FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Mo 24.06.24 15:53

So, vor zwei Stunden habe ich schriftlich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht. Hoffentlich kommt das Geld wieder ohne Stress zurück.
Aber nun träume ich immer noch von einer Eule in möglichst gut erhaltenem Zustand 😃 Auf Ebay möchte ich nun nicht mehr kaufen. Kennt jemand einen seriösen Onlinehändler, der antike Münzen verkauft? Vielleicht ein etwas größerer mit ein wenig Auswahl. Hoffentlich werde ich doch noch bald Eulenbesitzer 😃

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6583
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 354 Mal
Danksagung erhalten: 1484 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Zwerg » Mo 24.06.24 15:57

Schau Dich einmal auf MA-shops um.
Und laß Dir Zeit!
Münzen muß man nicht hinterherlaufen - die kommen immer wieder

Viel Erfolg bei der Rückgabe - ansonsten melde Dich einfach

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lackland (Mo 24.06.24 16:03) • Comthur (Mo 24.06.24 17:07)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6583
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 354 Mal
Danksagung erhalten: 1484 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Zwerg » Mo 24.06.24 16:32

Das ist übrigens die Auktion
https://www.ebay.de/itm/185879968978

Den Verkäufer hatten wir m.W. bereits schon einmal hier auf dem "Kieker"
Prof. Dr. Dennis Ahrholdt wird sich in seinem Metier auskennen, bei antiken Münzen wohl weniger

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Comthur (Mo 24.06.24 17:11)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Mo 24.06.24 17:29

Danke, ich werde auf jeden Fall bei MA-Shops mal durchschauen. Und beim nächsten Kauf besser aufpassen. Hab viel gelernt aus meinem Fehlkauf!
Zuletzt geändert von Eule1977 am Di 25.06.24 12:30, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mo 24.06.24 19:29

Zwerg hat geschrieben:
Mo 24.06.24 16:32
... Den Verkäufer hatten wir m.W. bereits schon einmal hier auf dem "Kieker" ...
Ja, ich erinnere mich auch, ich finde das aber leider nicht mehr :? .
Eule1977 hat geschrieben:
Mo 24.06.24 17:29
... Und beim nächsten Kauf besser aufpassen. ...
Das ist wohl nötig. Wenn Du einen Gebrauchtwagen kaufen willst, gehst Du doch sicher auch nocht so blauäugig vor, oder?

Im amerikanischen Forvm propagieren sie den Spruch "know the coin or know the dealer", der hat schon etwas für sich :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2318 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Lackland » Mo 24.06.24 19:49

Hallo Eule1977,

na, in diesem Fall ist das Kind ja zum Glück nicht ins Wasser gefallen. Nichts passiert. Vor allem auch kein finanzieller Schaden!

Zum Glück gibt es das Numismatikforum, das hier tatsächlich bares Geld wert ist.

Schau Dich mal in Ruhe auf MA-Shops um. Du kannst dann ggfs. gerne eine Münze, die Dich interessiert, hier zur Diskussion stellen.

Viele Grüße
Lackland
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 993
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Comthur » Mo 24.06.24 20:13

Auch Seiten wie coinarchives.com , sixbid, biddr etc. könnten hilfreich bzw. interessant sein...
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6583
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 354 Mal
Danksagung erhalten: 1484 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Zwerg » Mo 24.06.24 20:33

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 24.06.24 19:29
Ja, ich erinnere mich auch, ich finde das aber leider nicht mehr :? .
ich glaube, wir werden beide alt
Das war im Oktober letzten Jahres - es ging um genau diese Münze!
Und ich habe auch noch meinen Senf hinzugegeben :oops:

viewtopic.php?f=49&t=53721&p=591314&hil ... or#p591310

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Eule1977 (Di 25.06.24 08:56)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mo 24.06.24 21:32

Lackland hat geschrieben:
Mo 24.06.24 19:49
... in diesem Fall ist das Kind ja zum Glück nicht ins Wasser gefallen. Nichts passiert. Vor allem auch kein finanzieller Schaden! ...
Hat er denn sein Geld schon wieder 8O ? Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben :? .
Zwerg hat geschrieben:
Mo 24.06.24 20:33
... ich glaube, wir werden beide alt ...
Ich aber offensichtlich schneller als Du :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2318 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Lackland » Mo 24.06.24 21:50

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 24.06.24 21:32
Lackland hat geschrieben:
Mo 24.06.24 19:49
... in diesem Fall ist das Kind ja zum Glück nicht ins Wasser gefallen. Nichts passiert. Vor allem auch kein finanzieller Schaden! ...
Hat er denn sein Geld schon wieder 8O ? Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben :? .
Ich entschuldige mich für den Fall, dass ich falsche Hoffnungen geweckt habe. Natürlich weiß ich nicht, ob der Kaufpreis tatsächlich vergütet wird. Die Chancen stehen aber auf jeden Fall sehr gut. Zum einen könnte der EBay-Käuferschutz greifen, falls z. B. per Paypal bezahlt wurde und zum anderen ist der Ruf des Verkäufers wohl nicht schlecht.
Zuletzt geändert von Lackland am Di 25.06.24 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
RESPICE FINEM

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mo 24.06.24 21:56

Lackland hat geschrieben:
Mo 24.06.24 21:50
... und zum anderen ist der Ruf des Verkäufers wohl nicht schlecht: ...
Das ist die Seite seines Arbeitgebers, der ja zahlende Studenten für seine Institution gewinnen will. Kritische Äußerungen darf man da nicht erwarten :D .

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
Reinhard Wien (Mo 24.06.24 23:35)

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Di 25.06.24 06:23

Ich habe mein Geld noch nicht zurück. Nachdem ich gestern meinen Widerruf per schriftlicher Nachricht erklärt habe, kam bisher keine Reaktion von ihm. Ich muss heute mal schauen, ob ich ebay mit in den Fall involvieren muss, indem ich einen Fall eröffne. Gezahlt habe ich per Paypal. Daher bin ich erstmal guter Dinge, dass es klappen müsste, das Geld erstattet zu bekommen.
Zuletzt geändert von Eule1977 am Di 25.06.24 12:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 568
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von prieure.de.sion » Di 25.06.24 07:30

Wenn die Kaufabwicklung über EBay / PayPal gegangen ist - und Du einen fundierten Grund hast (Widerrufsrecht, gefälschte Ware, Defekt, abweichender Artikel etc.) bekommst Du Dein Geld sicher zurück.

Du solltest allerdings Deine Zurückhaltung ablegen „erst mal so das versuchen zu regeln“. Es gibt wie überall auch offizielle Fristen die man (als Köufer in dem Fall) einhalten muss. Sollte es mal hart auf hart kommen - muss man gewisse Dinge auch nachweisen (können).


Sprich „unter der Hand“ würde ich da gar nichts kommunizieren - ich empfehle Dir offiziell direkt über die eBay Plattform einen Fall zu eröffnen und damit offiziell die Rückgabe einzuleiten. Dann blockt Ebay auch den erhaltenen Betrag beim Verkäufer, dann hast Du auch eine hieb und stichfeste Dokumentation des Falles.

Und - ist der Fall eröffnet - beginnt ab dem Zeitpunkt auch die Uhr für den Verkäufer zu ticken - sprich er muss bis zum Datum X reagieren, ansonsten wird ganz automatisch Dir das Geld. In eBay zurück gegeben. Aber dazu musst Du halt auch offiziell loslegen.

Daher nochmals die Empfehlung - sofort schon mal einen Fall für die Rückabwicklung eröffnen.



——
Ist nicht böse gemeint. Aber wieso hast Du für knapp 4.000€ eine Ware gekauft, auf einer solchen Plattform ohne sich wirklich mit der Ware auszukennen? Ich kenne mich null mit Schmuck aus - ich würde daher niemals mehrere tausend Euro ausgeben für ein angebotenes Schmuckstück dessen Echtheit ich nicht beurteilen kann und das mir zum Beispiel auf einen Flohmarkt von einem mir unbekannten Mann angeboten wird. Bei so einer Summe geht man doch zum a) Fachhändler und b) erkundigt sich auch im Vorfeld über die Ware.

Ich frage aus Neugierde - da ein Bekannter sich die Tage an der Haustüre hat für mehrere tausend Euro auch etwas hat andrehen lassen - völlig wertloses Zeugs. Ich frage mich da - bei so Summen - da prüfe ich den Deal doch peinlichst genau.



Aber wie gesagt - eröffne am besten direkt einen Fall. Damit machst Du ja nichts, was den Verkäufer erst mal schadet - sondern meldest offiziell nur eine Rückabwicklung an. Und hast dann aber dadurch eine offizielle Dokumentation - der Verkäufer kann sich dann auch nicht raus reden Nix gewusst / erhalten zu haben - und Du hältst auch alle Fristen ein etc…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor prieure.de.sion für den Beitrag (Insgesamt 4):
Eule1977 (Di 25.06.24 08:55) • Reinhard Wien (Di 25.06.24 09:17) • Arthur Schopenhauer (Di 25.06.24 12:08) • Lackland (Di 25.06.24 13:27)
Veritas? Quid est veritas?

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Di 25.06.24 08:55

Weshalb ich die Münze gekauft habe ohne mich auszukennen? Tja, ich habe mich von den vielen Bewertungen, die zu 100 % positiv sind, täuschen lassen. Den Verkäufer habe ich zuvor auch gegoogelt und dachte, dass so jemand der mit antiken Gegenständen handelt und dessen Ebaykonto seit 20 Jahren besteht, seriös sein sollte.

So, ich habe grade mit einem ebay Mitarbeiter telefoniert, um bloß keine Fristen und Schritte zu versäumen. Der Fall ist offiziell eröffnet und der Verkäufer wird von ebay um Rücksendung der 3.690 EUR innerhalb von drei Tagen gebeten. Sollte mein Geld bis Samstag nicht erstattet worden sein, soll ich bei ebay wieder anrufen.

Sobald der Fall geschlossen ist und ich mein Geld zurück habe, werde ich mir eine schöne echte Eule gönnen. Aber nicht ohne euch vor Kauf um eure Meinung zu fragen :-)
Zuletzt geändert von Eule1977 am Di 25.06.24 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eule1977 für den Beitrag:
Comthur (Di 25.06.24 17:12)

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 568
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von prieure.de.sion » Di 25.06.24 09:16

Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 08:55
Weshalb ich die Münze gekauft habe ohne mich auszukennen? Tja, ich habe mich von den 2.800 Bewertungen, die zu 100 % positiv sind, täuschen lassen.
Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 08:55
Vor dem Kauf habe ich den Professor auch angeschrieben, bzgl. einer Echtheitsbescheinigung und er war sofort bereit, mir eine solche samt der Münze zukommen zu lassen.
Jo, in der BUNTE meiner Mutter war letztens auch eine Anzeigen Werbung über ein Vitamin-Präparat für 500 Euro - da berichteten unter dem Anzeigentext auch begeisterte Käufer von den tollen Erfahrungen - alles positive Bewertungen. Und der Hersteller hat auch selber ein Zertifikat abgebildet eines medizinischen Institutes, dass die Wirksamkeit des Präparates bezeugt hat im Labor.

:D
Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 08:55
Vor dem Kauf habe ich den Professor auch angeschrieben, bzgl. einer Echtheitsbescheinigung und er war sofort bereit, mir eine solche samt der Münze zukommen zu lassen.
Ich möchte nicht den Professor direkt beschuldigen - aber nehmen wir an, Du stößt auf einen Betrüger. Ein Betrüger der selbst ein Echtheitszertifikat ausstellt, als Sicherheit für die Echtheit zu nehmen und zu akzeptieren - beißt sich bisschen in den Schwanz - oder? :D


Wie gesagt - ich möchte Dich da nicht hier aufziehen oder dumm anmachen oder vorführen. Ist vielleicht auf für Mitleser interessant, die ähnliches vorhaben und sich dann nochmals das Ganze überlegen. Ich möchte wirklich Dich nicht "blöd anmachen". Ich bin nur manchmal überrascht wie "naiv" manchmal bei höheren Geldsummen direkt ins Messer gelaufen wird - und das meine ich eher allgemein. Ich wiederhole nochmals - ist wirklich nicht böse oder verhöhnend Dir gegenüber gemeint!

Zurück zum Thema.
Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 08:55
So, ich habe grade mit einem ebay Mitarbeiter telefoniert, um bloß keine Fristen und Schritte zu versäumen. Der Fall ist offiziell eröffnet und der Verkäufer wird von ebay um Rücksendung der 3.690 EUR innerhalb von drei Tagen gebeten. Sollte mein Geld bis Samstag nicht erstattet worden sein, soll ich bei ebay wieder anrufen.
Genau richtig gemacht! Der Verkäufer hat nun x-Tage Zeit zu reagieren und macht er das nicht, dann bekommst Du so oder so Dein Geld zurück. Du hast den Vorgang gestartet - und sollte es, Gott bewahre, zu einem Rechtsstreit kommen, hast Du auch was offizielles (Ebay Fall) in der Hand. Man sollte da auch gar nicht lange fackeln. Fall eröffnen und gut ist. Der Verkäufer hat ja nun Zeit zu reagieren und die Rücknahme ganz seriös abzuwickeln - dann passiert ja auch gar nichts nachteiliges für ihn.


Ich habe dieses Jahr auch eine Nero Fälschung auf Ebay gekauft. Da war aber zu 50/50 fast klar, dass es eine Fälschung ist - aber auch eine Möglichkeit, dass es keine Fälschung ist. Für das endgültige Urteil muss man die Münze in der Hand halten. Also habe ich die Münze gekauft und dann später auch präsentiert - Amentia hat sie auch begutachtet. Dem Verkäufer habe ich schon gesagt, dass es sein kann, dass es eine Fälschung ist und er sie dann wieder zurück bekommt. Kein Problem meinte der.

Hat sich dann zu 100% als Fälschung herausgestellt - aber auf einmal wollte der Verkäufer trotz vorheriger Versicherung nichts von einer Rücknahme mehr wissen. Die privaten Nachrichten haben / hätten mir da auch nichts geholfen. Und nach zwei, drei Nachrichten hat er die Kommunikation eingestellt. Fall bei Ebay eröffnet, Ebay hat den Grund dann nachgehakt - habe denen die Diskussion im Forum und die Links vom Forgery Network gezeigt - erledigt. Fall abgeschlossen, von Ebay das Geld zurück bekommen.

Komischerweise, nachdem der Verkäufer sich wochenlang nicht mehr gemeldet / reagiert hat - muss Ebay ihm irgendwann das Geld bei PayPal wieder abgezogen haben. Denn nachdem das passiert ist - konnte er sich wieder melden auf einmal :D



Dann wünsche ich Dir in dem Fall alles Gute - dass Ebay schnell nach Ablauf der Frist handelt oder der Verkäufer einsichtig den Verkauf rückabwickelt. Und wie schon geschrieben wurde - lass Dich hier von den Experten beraten vor einem Kauf - das spart eine Menge Geduld, Zeit und auch Geld. Und wenn Du die Befürchtung hast, dass Du den Link nicht öffentlich machen willst (weil sonst jemand anderes eventuell kauft) - kannst Du die Experten auch per PN anschreiben hier.

Viel Erfolg und alles Gute!
Veritas? Quid est veritas?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen, oder?
    von DerSammler » » in Römer
    13 Antworten
    1072 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Wert von Nachprägungen / Fälschungen
    von krinz » » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    1311 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • moderne Fälschungen / Sammlerfälschungen
    16 Antworten
    2071 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at
    von AT_user » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    1581 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Frage Betreff Fälschungen China
    von Basti aus Berlin » » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    1130 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste