FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Di 25.06.24 09:29

prieure.de.sion hat geschrieben:
Di 25.06.24 09:16
... ich möchte Dich da nicht hier aufziehen oder dumm anmachen oder vorführen ...
Dann lass es doch einfach und suhl Dich nicht so in epischer Breite darin. Er hat es inzwischen schon verstanden, glaub' ich :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 566
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von prieure.de.sion » Di 25.06.24 09:40

Altamura2 hat geschrieben:
Di 25.06.24 09:29
Dann lass es doch einfach und suhl Dich nicht so in epischer Breite darin. Er hat es inzwischen schon verstanden, glaub' ich .
Ist ein persönliches Interesse - ernsthaft. Mich interessiert allgemein das Phänomen, wieso es Betrüger immer wieder schaffen gerade das bei hohen Summen Käufer gefunden werden, die eigentlich im Leben vorsichtig sind, dann aber punktuell alle Schranken bei einem bestimmten Kauf fallen lassen. Das hat nichts mit suhlen zu tun - mich interessiert generell dieses Phänomen. Nix für ungut.
Veritas? Quid est veritas?

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Di 25.06.24 10:17

Zofft euch bitte nicht meinetwegen :-)
Aber solche Fälle sind sicherlich wirklich ganz interessant für andere, unerfahrene Käufer. Vielleicht, bzw. hoffentlich , können hierdurch andere von solchen Fehlkäufen und dem damit verbundenen Ärger abgehalten werden.
Ich bin übrigens eine „Sie” :-)

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Di 25.06.24 12:04

Noch ein kurzes Update. Der Verkäufer hat sich bei mir gemeldet und ist weiterhin von der Echtheit seiner Münze überzeugt. Er sagt, so ein besonderes Stück habe er noch nie gehabt usw. Aber das Widerrufsrecht stünde mir natürlich zu, nur möchte er sich nicht in Misskredit bringen lassen. Tja, was soll ich dazu sagen als Laie. Ich konnte ihm nur erklären, dass ich bei so einem Preis keine Zweifel hegen möchte und daher bei dem Widerruf bleibe.

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 509
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2890 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Di 25.06.24 12:14

Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 12:04
Der Verkäufer hat sich bei mir gemeldet und ist weiterhin von der Echtheit seiner Münze überzeugt. Er sagt, so ein besonderes Stück habe er noch nie gehabt usw.
Dann empfehle ich ihm, das Stück bei einem guten Auktionshaus einzuliefern, damit er auch den entsprechenden Erlös für so ein besonderes Stück erhält. :D

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 566
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von prieure.de.sion » Di 25.06.24 12:39

Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 12:04
Noch ein kurzes Update. Der Verkäufer hat sich bei mir gemeldet und ist weiterhin von der Echtheit seiner Münze überzeugt. Er sagt, so ein besonderes Stück habe er noch nie gehabt usw. Aber das Widerrufsrecht stünde mir natürlich zu, nur möchte er sich nicht in Misskredit bringen lassen. Tja, was soll ich dazu sagen als Laie. Ich konnte ihm nur erklären, dass ich bei so einem Preis keine Zweifel hegen möchte und daher bei dem Widerruf bleibe.
Hast Du ihm den Link zur Diskussion hier gezeigt?

Ich möchte dem Verkäufer erst mal generell keine böse Absichten unterstellen. Ich kann ihn auch einwenig verstehen - ich habe das oft erlebt, dass jemand eine Münze vorgestellt hat und ein oder zwei Personen einfach „Fake“ dazu geschrieben haben - ohne das in dem Augenblick oder danach auch mit Argumenten zu begründen. Sollte er wirklich von der Echtheit seiner Münze selber überzeugt sein, dann lässt er sich wahrscheinlich nicht so einfach überzeugen.

Wichtig wäre natürlich - er lässt, wenigstens die Bilder, das mal von anderen Experten überprüfen - bevor er die Eule wieder dem nächsten potentiellen Käufer verkaufen will.

Bin mal gespannt, ob die Eule demnächst (bei ihm) erneut auftaucht.
Veritas? Quid est veritas?

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stefan_01 » Di 25.06.24 13:10

Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 12:04
Noch ein kurzes Update. Der Verkäufer hat sich bei mir gemeldet und ist weiterhin von der Echtheit seiner Münze überzeugt. Er sagt, so ein besonderes Stück habe er noch nie gehabt usw. Aber das Widerrufsrecht stünde mir natürlich zu, nur möchte er sich nicht in Misskredit bringen lassen. Tja, was soll ich dazu sagen als Laie. Ich konnte ihm nur erklären, dass ich bei so einem Preis keine Zweifel hegen möchte und daher bei dem Widerruf bleibe.
Ist ja nicht so als ob es eine gute Fälschung wäre oder irgendwelche Zweifel bestehen.

Eine schlechte Touristenfälschung.
Vom Kaugummiautomaten in Bulgarien? :?:

Dann hat der VK noch keinerlei Erfahrung mit antiken Münzen wenn er von der Echtheit so einer billgst Kopie überzeugt ist.

Ich vermute aber eher das er es einfach nicht zugeben will. Ich kann mir nicht vorstellen dass bei so einer Kopie er das wirklich ernst meint...
MFG

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1891
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2308 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Lackland » Di 25.06.24 14:10

Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 10:17
Zofft euch bitte nicht meinetwegen :-)
Aber solche Fälle sind sicherlich wirklich ganz interessant für andere, unerfahrene Käufer. Vielleicht, bzw. hoffentlich , können hierdurch andere von solchen Fehlkäufen und dem damit verbundenen Ärger abgehalten werden.
Ich bin übrigens eine „Sie” :-)
Ich würde die Diskussion jetzt tatsächlich nicht als ‚Zoff‘ bezeichnen. Blieb ja alles sachlich und die Hilfsbereitschaft und die ‚Sache‘ selbst blieben stets im Vordergrund.
Nicht zuletzt können ganz nebenbei die vielen stillen Mitleser (unter denen auch Anfänger sind) etwas lernen!

Ich habe mehr als einmal ‚Lehrgeld‘ bezahlt und hatte damals leider kein Numismatikforum, das mich davor bewahrt hätte…

Ganz nebenbei: Ich freue mich immer, wenn sich auch Frauen für Numismatik interessieren!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Comthur (Di 25.06.24 17:18)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 993
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Comthur » Di 25.06.24 17:32

Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 12:04
nur möchte er sich nicht in Misskredit bringen lassen
Er wird nicht sondern er würde sich selbst in Misskredit bringen, wenn der korrekt eingelegte Widerruf nicht auch korrekt abgewickelt würde,
Da spielen echt oder falsch keine Rolle / sollte keine Basis für eine Diskussionsgrundlage sein. Widerruf ist eingelegt und Punkt (!).

Auch sollte - m.E. - nun der Wortlaut vom Numismatikforum ihm nicht auch noch unter die Nase gehalten werden - wozu diese Verkomplizierung der Angelegenheit ? Da fehlt nur noch eine Gegenklage wegen Rufschädigung ... und "Eule1977" kann, falls keine RS-Versicherung einspringt, nur noch beten !
Wie schon angedeutet und sollte häufiger vorkommen, daß ein Händler von einem Konkurrenten a la "Fälschung" mies gemacht wird. Und Händler / Mitarbeiter von Auktionshäusern haben wir hier genug im Forum ... KANN mehr Ärger einbringen als man sich vorstellt.

Das Numismatikforum könnte ein Hebel sein für den Fall, daß er sich ernsthaft unseriös dem Widerspruchsrecht verweigern würde. Deswegen halte ich es auch für nicht richtig, schon jetzt den vollen Namen zu veröffentlichen (...).
Andererseits muß man nun auch fair sein, ihn nach solch einem Hin und Her als seriösen Händler feiern, wenn die Rückabwicklung problemlos stattfand.

Soweit meine Meinung zum Thema.
Und ja, die Gußnaht am Objekt ist wirklich einmalig schön ! ;-)
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stefan_01 » Di 25.06.24 18:41

Ist aber kein Guß...
Der Stil ist eindeutig modern.
Also von modernen Stempeln.
Vermutlich eine Pressfälschung.
Ich ddnke das ist nur ein Wulst den es zur Mitte dadurch zusammemgepresst hat.
Die Münze ist definitiv nicht gegossen meiner Meinung nach.

Und ich muss Cimthur recht geben.
Am besten immer ohne Angabe von Gründen.
wenn ein Widerrufrecht vorhanden, so muss dieses auch erfüllt werden vom VK.
MFG

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Di 25.06.24 19:47

Danke für die schnellen Rückmeldungen.
Zuletzt geändert von Eule1977 am Mi 26.06.24 10:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 993
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Comthur » Di 25.06.24 20:53

@Stefan_01
Ich bin eher im Mittelalter "zu Hause", überlasse die definitiven Aussagen hier auch besser den erfahrenen Kennern der Materie.

Grundsätzlich könnte ich mir aber vorstellen, daß hinter unserem Numismatikforum schon dermaßen viel Kompetenz steckt, um einmal fragliche wie auch numismatisch wichtige Untersuchungen durchzuführen oder durchführen zu lassen.

@Eule1977
Gegebenenfalls kann man anderen Foristen auch eine "private Nachricht" (PN) zukommen lassen.
Eigene Beiträge kann man auch später noch abändern.
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stefan_01 » Di 25.06.24 20:55

https://www.biddr.com/auctions/aureocal ... &l=5742586

wo wir gerade beim Thema sind.
Soll die Münze ernsthaft echt sein?

Ich habe da minimale Zweifel. :lol: 8O
MFG

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Di 25.06.24 21:27

Eule1977 hat geschrieben:
Di 25.06.24 12:04
... Der Verkäufer hat sich bei mir gemeldet und ist weiterhin von der Echtheit seiner Münze überzeugt. ...
Hat er denn gesagt, wo er die Münze her hat und warum er sie für echt hält?

Auf forgerynetwork findet man vier Fälschungen, die aus meiner Sicht denselben Aversstempel haben:
https://www.forgerynetwork.com/asset.as ... DUUFpmv1o=
https://www.forgerynetwork.com/asset.as ... ROAvmwfp0=
https://www.forgerynetwork.com/asset.as ... xPGdfrHXQ=
https://www.forgerynetwork.com/asset.as ... YgaP~x~t0=
Oder täusche ich mich da :??

Gruß

Altamura

Eule1977
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24.06.24 04:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Eule1977 » Di 25.06.24 21:34

Ich zitiere mal aus der Mail, die ich grade über ebay vom VK erhalten habe, um deine Frage zu beantworten, Altamura:

" ...Dass das Stück seit einigen Monaten unverkauft im Angebot ist, liegt am Preis, der eben derzeit eher am oberen Ende dessen ist, was erzielt werden kann. Die Häuser, die unsere Drachme begutachteten und in Ihre Auktion aufnehmen wollten, waren übrigens Emporium Hamburg, Auktionshaus Künker und Auktionshaus Gärtner...."

Immerhin war die Mail sehr freundlich geschrieben und man versprach mir spätestens morgen die Erstattung.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen, oder?
    von DerSammler » » in Römer
    13 Antworten
    1069 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Wert von Nachprägungen / Fälschungen
    von krinz » » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    1304 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • moderne Fälschungen / Sammlerfälschungen
    16 Antworten
    2068 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at
    von AT_user » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    1577 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Frage Betreff Fälschungen China
    von Basti aus Berlin » » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    1130 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste