FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1671
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 1999 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Sa 24.09.22 16:15

Ein Argos Caprara Fälschung wohl Nummer 31a,

La Galerie Numismatique Sarl Auction 55 Los 35

Schätzpreis 12000-24000 Euro

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=6106&lot=35

Avers stempelgleich BNF dort korrekt als Caprara Fälschung

https://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb41849922s

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b103177572

Revers Stempelgleich BNF dort korrekt als Caprara Fälschung

https://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb41849921f

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b10317756m

Bild 1 oben La Galerie Numismatique Sarl Auction 55 Los 35

Bild 2+3 BNF

Bild 4+5 The Caprara Forgeries by Philip Kinns, Bildtafel

Bild 6 aus Buch über Fälschungen
Dateianhänge
image00035.jpg
32 a [Monnaie_ _Argent_Argolide_Argos]_Argos_(Argolide_btv1b103177572_1.jpeg
31 j [Monnaie_ _Argent_Argolide_Argos]_Argos_(Argolide_btv1b10317756m_1.jpeg
32.jpg
31.jpg
31j Argos.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1671
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 1999 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mi 28.09.22 10:43

Amentia hat geschrieben:
Sa 16.07.22 12:05
Wieder ein Becker, Hill 114.
Gewicht ist mit 12.52 g unmöglich niedrig, echte wiegen prägefrisch ca 16,7g.

Naville Numismatics Auktion 75 Los 143 (wurde zurückgezogen)

https://www.biddr.com/auctions/navillen ... &l=3074145

Bilder: Naville, Yale Universität als Fälschung erkannt und Ebay Lanz.

Habe denen geschrieben.
viewtopic.php?f=49&t=53721&start=840


Noch eine Becker Fälschung Hill 144 in einer französischen Auktion,

das Gewicht ist mit 12.33 g unmöglich niedrig, echte Stücke wiegen prägefrisch ca 16,7g.

https://www.interencheres.com/meubles-o ... 93551.html

https://www.auction.fr/_en/lot/royaume- ... s-19456724

Bild oben MONNAIES - BIJOUX - ORFEVRERIE 9 octobre 2022 Lot 27
Bild unten Lanz Ebay
Dateianhänge
114 MONNAIES - BIJOUX - ORFEVRERIE 9 octobre 2022 Lot 27.jpg
114.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1671
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 1999 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 04.10.22 16:23

Was haltet ihr von dem Ptolemaios Goldtriobol 2.15g?
Ein stempelgleiches Stück wurde als Fälschung verkauft "Semble être une copie de bijoutier du XIXe siècle sans certitude"

Ist das Gewicht mit 2.15 g und 2.05 nicht zu hoch?
1,66g ist ein bisschen niedriger aber zumindest möglich bei gefassten oder stark abgenutzten Stücken.

Ich dachte echt Stücke stempelfrisch wiegen so ca 1,75-1,79g.


Frankfurter Münzhandlung Nachf. GmbH Auction 156 Los 141 2.15 g

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=6118&lot=141

Maison pruvost Live auction 1 los 68 2.05 g

https://www.sixbid.com/de/pruvost/8489/ ... er-305-282

Künker 1,66 g

https://www.acsearch.info/search.html?id=665826

Maison pruvost Live auction 1 los 70, ähnlicher oder gleicher Stil auch als Fälschung verkauft

https://www.sixbid.com/de/pruvost/8489/ ... -221-femme
Dateianhänge
Frankfurter Münzhandlung Nachf. GmbH Auction 156 Los 141.jpg
maison pruvost Live auction 1 los 68 Semble être une copie de bijoutier du XIXe siècle sans certitude.jpg
665826.jpg
maison pruvost Live auction 1 los 70   une copie de bijoutier du XIXe siècle sans certitude.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mi 05.10.22 13:37, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1671
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 1999 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mi 05.10.22 11:32

Was haltet ihr von der Tetradrachme aus Athen?
Ich habe eine Transferstempelfälschung vom gleichen Rückseitenstempel, die sehen eher gepresst als geprägt aus und auf dem Revers ist der Rohling am Rand 12 Uhr plattgedrückt, was komisch ist, da der Rückseitenstempel ja quadratisch war. Die Rohlinge sind komisch.

Stempelverbindungen der Transferstempel: Gibt da 2 Aversstempel mit dem Reversstempel.
Ob der zwiete Aversstempel zeitlich zu dem Reversstempel passt oder erst später datiert werden muss weiß ich nicht.


Artemide Aste s.r.l. Auction LVIII Los 179

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=6142&lot=179
Dateianhänge
Artemide Aste s.r.l. Auction LVIII Los 179.jpg
Bertolami Fine Arts - ACR Auctions - Auction 37, Lot 131 (17,21g).jpg
16D.jpg
My fake.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1671
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 1999 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 07.10.22 14:12

Was haltet Ihr von den beiden Münzen (los 11+14) bei Felzmann?
Ich habe da meine Zweifel bezüglich der Echtheit und frage mich ob die beiden tatsächlich wie angegeben " im NGC-Slab" sind^^

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=6146&lot=11

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=6146&lot=14

Der angeblich NGC eingekapselte Aureus "NGC-Slab " weiß mich auch nicht zu überzeugen, Geisterlinie 6-8 Uhr auf dem Avers und beschädigte Buchstaben und sehr verwaschene Details.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=6146&lot=38

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6007
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 1042 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Zwerg » Fr 07.10.22 14:39

Ich wüsste eigentlich nicht, warum die echt sein sollten.
Möglicherweise sind sie auch im NGC Slab, man müßte diesen aber einmal sehen und die Nummern überprüfen

Grüße
Klaus

Im Übrigen: Danke für Deine Arbeit!
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Heraklion
Beiträge: 108
Registriert: Fr 06.02.15 21:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Heraklion » Fr 07.10.22 16:22

Hallo Amentia,

vielen Dank für deine tolle Arbeit und unermüdlichen Einsatz.

Der "Kroisos Stater" ist ja echt Grotte, der Stil und diese unsäglichen Incusumse :D .
Der Mysia Stater ist aber noch grottiger , das Incusum ist schon bäh ,aber diese naja "Hackfresse" ist kaum noch erträglich. :?
(Entschuldigt meine Wortwahl ,bin leicht Missgestimmt).

Zum Aureus kann ich nichts sagen.
LG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11305
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 1013 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.10.22 20:04

Seufz...

Ich habe heute die Ankündigung einer weiteren Auktion zugemailt bekommen und habe neugierig auf den Link "Highlights Münzen" geklickt. Die ersten beiden Münzen waren folgende zwei (Nr. 11 und Nr. 14):
https://www.sixbid.com/de/auktionshaus- ... chen-lydia
https://www.sixbid.com/de/auktionshaus- ... chen-mysia
Meines Erachtens sind die beide so falsch wie das Englisch von Lothar Matthäus. Was meint Ihr??

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6007
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 1042 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » So 09.10.22 20:15

Du bist zu spät :D
viewtopic.php?f=49&t=53721&p=570623#p570622

Mich würde die Slabs interessieren, denn so blind kann NGC nicht sein

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

andi89
Beiträge: 1496
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von andi89 » So 09.10.22 20:15

Aber immerhin im NGC-Slab ... das alleine ist doch schon den Ausruf wert .. :lol:
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

andi89
Beiträge: 1496
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von andi89 » So 09.10.22 20:17

Zwerg hat geschrieben:
So 09.10.22 20:15
...
Mich würde die Slabs interessieren, denn so blind kann NGC nicht sein
...
Blind vermutlich nicht, aber Geld gibt es doch auch, wen das Ding falsch wie die Nacht dunkel ist. Und für die Echtheit dessen, was die da einsargen garantieren sie doch ohnehin nicht, soweit ich weiß.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6007
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 1042 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » So 09.10.22 20:20

Die Frage ging eher dahin, ob die Slabs möglicherweise gefälscht sind
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1671
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 1999 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mo 10.10.22 11:33

Ich hatte schon über die druchaus "gefährlichen" Chersonesos Hemidrachmen berichtet von denen mich 5 getäuscht hatten.
Ich war unachtsam!
Mittlerweil habe ich aber wissentlich noch eine erworben, die mir gefallen hat.
Da ich mir kürzlich noch eine echte gegönnt habe (habe 5 echte) und dafür recherchiert habe ist mir aufgefallen, dass diese Fälschungen auch andere getäuscht haben HJB (2), Heritage 4 (3 NGC eingekapselt) und Triskeles Auctions.

Jetzt die Frage warum sind die falsch?

1. Keine echten Stücke von diesen Stempeln bekannt und keine Stempelverbindungen zu echten Stücken.

2. Gleicher Stil und die 12 Aversstempel wurden wild mit den 19 Reversstempeln kombiniert.

3. Hunderte von diesen wurden von einem Verkäufer aus den USA verkauft in Lots zu 25 oder mehr aber auch einzeln, der Verkäufer hatte auch Lose mit den falschen legionär Denaren und Histatia Fälschungen.

4. Geschätzt 99 von Hundert sind nahezu perfekt zentriert und ausgeprägt (ohne flachgeschlagene Details) und prägefrisch oder nahezu prägefrisch (keine Korrosion oder starke Abnutzung kein kristalliertes Silber). Nicht plausible, echte Exemplare sind in der Regel schelcht zentriert und ausgeprägt und einige davon korrodiert oder abgenutzt.

5. Gleiche schwarze Tönung, außer diese wurde entfernt, was auf einen gleichen Fundkontext oder Fälscherwerkstatt schließen lässt.

6. Die Rohlinge sind komisch

7. Dass die aus einem einzigen Schatzfund stammen, welcher ausschließlich aus Münzen von diesen 12 Avers- und 19 Reversstempeln stammen ist nicht wirklich plausibel, da hätte man dpch etwas mehr Vielfalt erwarten können besonders bei so einer Massenprägung.

Die sind aber geprägt, Rand ist bei machen ungleichmäßig dick und es gibt mindestens eine schlecht ausgeprägte (Avers leicht flachgeschlagen).

Bilder, die oberen beiden alte Bilder welche die 5 Fälschungen zeigen
Bild darunter die neue Fälschung Ebay Bild
Bild ganz unten alle 6 inklusive der neuen von Ebay
Dateianhänge
IMGP3395.JPG
IMGP3393.JPG
m.jpg
6.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mo 10.10.22 16:45, insgesamt 3-mal geändert.


Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1671
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 601 Mal
Danksagung erhalten: 1999 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Mo 10.10.22 11:53

Hier die ersten 8 Aversstempel, da pro Beitrag nur 8 Bilder möglich sind

Oben Avers 8
Ganz unten Avers 1
Dateianhänge
8.jpg
7.jpg
6.jpg
5.jpg
4.jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen/Abgüsse?
    von Chevaulier » » in Altdeutschland
    7 Antworten
    773 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hmh
  • Fälschungen auf aliexpress
    von Comthur » » in Griechen
    4 Antworten
    654 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
  • Fälschungen Tremisses
    von newbie192 » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    636 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
  • Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at
    von AT_user » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    197 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Fälschungen, insbesondere Transferstempel
    von T........s » » in Römer
    24 Antworten
    397 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste