FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 08.11.22 10:23

Hinten am Helm hat es auch immer einen Stempelfehler in den modernen Stempeln durch welchen man auch Stempelgleichheit nachweisen kann.
Dateianhänge
Stempelfehler oder graviert.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
Busso (Di 08.11.22 15:31)

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1219
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stefan_01 » Di 08.11.22 20:03

Ja, aber wirklich gelungen waren die nicht.

Sogar ich sehe das sofort das es moderne Stempeln sind, obwohl ich bei den Griechen bei weitem nicht so gut bin.

Das die als echt in der Auktion waren finde ich schon seltsam.

Der Stil ist ja die reinste Katastrophe.

von feinstem osteuropäischen Stil.🤓
MFG

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6518
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Zwerg » Di 08.11.22 21:05

Alan Walker von Nomos interpretiert diesen Stil naturgemäß völlig anders :D
Coins struck in southern Asia Minor during the latter part of the 5th century were struck from dies that were made by engravers of widely differing levels of talent. The helmeted head of Athena on the coin of Side in the previous lot, struck circa a decade earlier than this piece, is archaic in style and rather reminiscent of the early heads of Aphrodite on the coinage of Knidos. While not of the highest artistic quality, its engraver was highly competent. However, on this piece - and on many others from the same period - the head of Athena is not only crude, but actually bizarre. The helmet is particularly odd: it almost looks as if Athena has a porcupine sitting on her head! It should be clear that the die cutter who produced this depiction had no real training in the Greek tradition; in fact, his level of skill (we assume it was a he since no female artist could be this bad) is best compared with the Athenian tetradrachms struck c. 480, which Seltman suggested were made by blacksmiths!
Grüße
Klaus

Mich würde interessieren, ob diese eigentlich renommierten Häuser nach Kenntnis der Fälschungen jetzt ihre Kunden anschreiben.
Gehören würde es sich, an die große Glocke muß man es natürlich nicht hängen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Stefan_01 (Mi 09.11.22 05:41)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Altamura2
Beiträge: 5373
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1268 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mi 09.11.22 08:45

Amentia hat geschrieben:
Di 08.11.22 09:51
... Eine interessante Sie Stater Replika Tauler & Fau Subastas Auction 118 Los 16 ...
Das ist ja peinlich, auch für Nomos 8O .

Interessant ist auch, dass diejenigen, die das Teil für echt halten, nichtmal auf das Buch von Atlan verweisen (das ist immer noch die Standardreferenz für diesen Typ), Roma, die es als Kopie anpreisen, aber schon. Ahnungslosigkeit oder Verschleierung :| ?
Zwerg hat geschrieben:
Di 08.11.22 21:05
... Alan Walker von Nomos interpretiert diesen Stil naturgemäß völlig anders :D ...
Da wurde offensichtlich versucht, mangelnden Sachverstand durch blühende Phantasie auszugleichen :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 10:20

Ich möchte die gerne haben, also bitte nicht das Auktionshaus benachrichtigen,
ist meiner Meinung nach stempelgleich mit der Fälschung 23, publiziert in

Kinns P., Myrina and related forgeries. Reprinted from "The American Numismatic Society 30". 1985

Die Haare sind komisch und anders als auf echten Stücken und das A im Kreis, als "control mark" kenne ich wie Kinns nicht bei echten Stücken

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=6276&lot=51
Dateianhänge
cgb Live auction Décembre 2022 Los  51.jpg
23d.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 10:27

Dateianhänge
77 Bruun Rasmussen Online Auction 2247 los 5004.jpg
77 [Monnaie_ _Argent_Lucanie_Vélia]_Vélia_(Lucanie_btv1b103177466_1.jpeg
77 [Monnaie_ _Argent_Lucanie_Vélia]_Vélia_(Lucanie_btv1b10317747n_1.jpeg
77 Bertolami Fine Art E-Auction 96 los 106.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 10:37

Die Chersonesos Hemidrachmen halte ich für falsch,

 1. Fälschungsverkäufer haben stempelgleiche Stücke verkauft

 2. Ich kenne keine erwiesen echten Stücke z.B stammend aus Ausgrabungen, Museumsammlung mit alter Provenienz mit diesen Stempeln und keine Stempelverbindungen zu diesen.

 3. 1 Aversstempel gibt es zum Teil in Kombination mit 10 oder mehr Reversstempeln und die falschen Stücke sind alle durch Stempelverbindungen miteinander verbunden.

 4. Die Zentrierung, viele echte Stücke sind auch mal schlecht ausgeprägt oder zentriert, da kann auch mal der Kopf fehlen oder flachgeschlagen sein, ist ja normal für so eine Massenprägung wo die Produktion schnell gehen musste.

 Die Fälschungen hingegen sind wenn man den Avers betrachtet entweder perfekt zentriert und ausgeprägt oder nahezu perfekt zentriert und ausgeprägt, attraktive Stücke verkaufen sich besser ist auch so bei den Fälschungen^^

5. in fake reports hat Ilya Prokopov die verdammt und da steht unter vielen "STRUCK"

nach " Chersonesus" suchen in fake reposts

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... n&type=AND

Da hatten manche Fälschungsverkäufer sehr viele davon im Angebot auch mit unterschiedlichen Aliasen sachaalexandro und isidoranerit, aber es war klar dass es der gleiche Verkäufer ist wegen identischem aber sehr individuellen Hintergrund.

immer auf Thrace gehen für Chersonesos aber einen Blick auf die anderen Fälschungen im Angebot zu werfen kann auch nicht schaden

https://www.coryssa.org/index.php/coins ... eckboxes/0

https://www.coryssa.org/index.php/coins ... period/all
Dateianhänge
fake reports.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 10:45

Hier auch eine Los vom oben erwähnten Fälschungsverkäufer
Dateianhänge
Screenshot 2022-10-14 at 12-32-59 6 COINS Thracian Chersonese Hemidrachm Rare Authentic Ancient Silver Coin #465265970.jpg
Screenshot 2022-10-14 at 12-33-14 6 COINS Thracian Chersonese Hemidrachm Rare Authentic Ancient Silver Coin #465265970.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 10:50

Hier die 21 Aversstempel, welche meiner Meinung nach zu dieser Serie gehören.
Einen davon hier im Leitfaden Seite 61 oben habe ich ja schon vorgestellt, der in Kombination mit 12 Reversstempel vorkommt.
Dem habe ich die Nummer 10 zugewiesen, Nummerierung ist mehr oder weniger willkürlich, da da immer wieder welche dazu kamen und ich dann nicht immer alles wieder umändern wollte. Die werder häufig von Händlern und Auktionshäusern als echt angeboten :(

viewtopic.php?f=49&t=53721&start=900

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 10:53

Nummer 1-6 inklusive 4.5 und 5.5
Das nervige ist, dass es da einige ein bisschen ähnliche Stücke gibt und man die dann unterscheiden muss
Dateianhänge
6.jpg
5.jpg
5.5.jpg
4.jpg
4.5..jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 10:58

7-12 inklusive 10,5 und 11.5
Dateianhänge
12.jpg
11.jpg
11.5.jpg
10.jpg
10.5,.jpg
9.jpg
8.jpg
7.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 11:00

13-20
Dateianhänge
16.jpg
15.jpg
14.jpg
13.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 11:00

21
Dateianhänge
21.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 11:07

Ein Screenshot des Ordners mit Nummer 2.
Man achte auf die perfekte Zentrierung, die mit türkisem und rotem Hintergrund wurden von Fälschungsverkäufern verkauft.
Und ja NGC hat auch welche eingekapselt.
Auf Bild klicken, dann wird es viel größer.
Man beachte, es gibt diesen Avers gekoppelt mit mindestes 12 Reversstempeln
Dateianhänge
Nummer 2.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » So 20.11.22 11:39

Der "Fälschungsverkäufer" oldtime_coins01 hat einen Alias auf Catawiki Rusinoff_numis

Gleiche Fälschung

https://www.ebay.de/itm/Thrace-Chersone ... 7675.l2557

https://www.catawiki.com/en/l/63936241- ... 386-338-bc

noch eine gleicher Avers

https://www.ebay.de/itm/304630080496?ha ... R76oh8qSYQ

Die falsche legionärs Denare hat er auch

https://www.ebay.de/itm/304661463007?ha ... Sws4djSQbU

https://www.ebay.de/itm/304655651547?ha ... R76oh8qSYQ

der hat auch interessante Fälschungen

Damastion, der Rand ist verdammt gut gemacht

https://www.catawiki.com/en/l/64218047- ... 386-338-bc

Der Oktavian könnte eine Transferstempelfälschung sein, der Perlenkreis ist unvollständig

https://www.catawiki.com/en/l/64017317- ... a-29-27-bc

Neapolis

https://www.ebay.de/itm/Mazedonien-Neap ... 7675.l2557

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen, oder?
    von DerSammler » » in Römer
    13 Antworten
    872 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Fälschungen ... ohne Ende ----
    von Comthur » » in Asien / Ozeanien
    7 Antworten
    810 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
  • Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at
    von AT_user » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    1382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Wert von Nachprägungen / Fälschungen
    von krinz » » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    970 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • moderne Fälschungen / Sammlerfälschungen
    16 Antworten
    1492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast