Plauderecke - Spielplatz - Spielwiese

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Was ist denn das für eine Münzstätte?

Beitrag von curtislclay » Mo 21.07.14 22:08

Der Caracalla Sesterz und der Antoninus Pius Aureus sind meiner Meinung nach beide stadtrömisch.

Aber Achtung! HJB macht nachweislich immer wieder Fehler!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15246
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3711 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: Spielplatz für den Troll

Beitrag von Numis-Student » Mi 23.07.14 11:11

wegen Bedarf wieder nach oben...

Benutzeravatar
Uthred
Beiträge: 62
Registriert: Di 26.03.13 07:41

Re: Wer zahlt die Preise?

Beitrag von Uthred » Fr 10.10.14 13:31

araich hat geschrieben:Bei Gorny und Mosh sind Koson -Stater versteigert worden für 1700 Euro und der Startpreis lag bei 800.Selbst bei einem
MA-Shop Händler bekomme ich die da günstiger in vz 1100 Euro.........
Gerade bei Künker 3 Koson Stater in Vorzüglich: 1x 1800€ und 2x1400€

Wohl dem, der die Dinger noch vor wenigen Jahren zu dreistelligen Beträgen einsammeln konnte.
"Think about it. A coin once clutched in the hands of the people who built the Colosseum or the Parthenon, a truly beautiful work of art, is yours for the price of a hamburger, fries and a Coke." Bruce NcNall

Ch.huettemann@gmx.de
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17.10.14 09:59

Text

Beitrag von Ch.huettemann@gmx.de » Fr 17.10.14 10:16

Text
Zuletzt geändert von Ch.huettemann@gmx.de am Fr 17.10.14 23:47, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15246
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3711 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: Römische Münze Kaiser Konstantin

Beitrag von Numis-Student » Fr 17.10.14 10:48

Hallo,
das P F in der Averslegende steht für Pius Felix. Das S von SARL bedeutet, dass die Münze in der zweiten Offzin von Arles geprägt wurde, das hat nichts mit Legionen zu tun ;-)

Die genauere zeitliche Einordnung und ein RIC-Zitat wirst du noch von anderen Mitgliedern erhalten.

Schöne Grüße,
MR

Ch.huettemann@gmx.de
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17.10.14 09:59

Re: Römische Münze Kaiser Konstantin

Beitrag von Ch.huettemann@gmx.de » Fr 17.10.14 11:04

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 428
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Kennt jemand diese Inschriften/diese Münze: Konstantin I

Beitrag von Wall-IE » Fr 17.10.14 14:14

Hallo
Ich bin zwar kein Experte was die Prägungen von Konstantin I angeht, nach der Bestimmungsliste unter tesorillo. com müsste es sich jedoch vorliegend um
Ric VII Arles 80, geprägt um ca. 316 n. Chr. handeln.
Lg
Jonas
Per aspera ad astra !

Ch.huettemann@gmx.de
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17.10.14 09:59

Re: Kennt jemand diese Inschriften/diese Münze: Konstantin I

Beitrag von Ch.huettemann@gmx.de » Fr 17.10.14 15:58

Danke für die Erklärung!
Bei den Münzen, die ich im Internet unter dieser Bezeichnung gefunden haben, befindet sich über dem Stern immer ein "T".
Ich kann auf meiner Münze nicht einmal den Ansatz von einem möglicherweise dagewesenen "T" finden. Was bedeutet dieses "T" denn eigentlich und warum gibt es das bei meiner Münze nicht?

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 428
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Kennt jemand diese Inschriften/diese Münze: Konstantin I

Beitrag von Wall-IE » Fr 17.10.14 16:24

Nach etwas suchen kann ich deine beiden Fragen wohl beantworten:
Das T ist auf deiner Münze schemenhaft vorhanden, ich habe mir erlaubt diese einmal hervorzuheben.
image2.jpg
Die Bedeutung des T ist allerdings etwas schwieriger. Vor einigen Jahren wurde hier im Forum mal die Theorie ausgesprochen, das es sich in Kombination mit dem F auf der linken Seite um die Anfagsbuchstaben des lateinischen Ausdrucks TEMPORVM FELICITAS (in etwa : den glücklichen Zeiten) handeln könnte (vgl. viewtopic.php?t=9814), genau geklärt ist dies jedoch wohl nicht.
Per aspera ad astra !

Ch.huettemann@gmx.de
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17.10.14 09:59

Re: Kennt jemand diese Inschriften/diese Münze: Konstantin I

Beitrag von Ch.huettemann@gmx.de » Fr 17.10.14 16:39

Danke!
Gibt es denn keine Literatur oder Forschung zum diesen Symbolen?
Im Internet habe ich gelesen, dass der Stern eine Einordnung in die Münzserie sein soll.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Text

Beitrag von areich » Sa 18.10.14 21:03

Die Antworten sind noch da aber die Frage ist verschwunden. Da steht nur das Wort "Text". :?:

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15246
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3711 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: Text

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.10.14 14:35

Hallo Hüttemann,
bitte sei so freundlich und stelle die ursprüngliche Frage und die Bilder wieder ein.

Dieses Verhalten zeugt deutlich von schlechtem Benehmen. Wird der ursprüngliche Text nicht wiederhergestellt, werde zumindest ich (und vermutlich auch die meisten anderen User) keine neuen Fragen von dir beantworten !

MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15246
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3711 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: Spielplatz für den Troll

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.10.14 19:08

Numis-Student hat geschrieben:wegen Bedarf wieder nach oben...
wieder nötig :(

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15246
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3711 Mal
Danksagung erhalten: 1028 Mal

Re: Text

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.10.14 19:09

schade, hatte schon Hoffnung auf ein interessiertes Neumitglied...

MR

moussa82
Beiträge: 9
Registriert: Fr 25.04.14 23:11

Römische Münze?

Beitrag von moussa82 » Sa 29.11.14 21:51

justus hat geschrieben:Es ist ja immer wieder so eine Sache, wenn Neulinge schlechte, auf die Schnelle aus der Hand geschossene Schnappschüsse von ererbten oder auf dem Dachboden gefundenen Münzen einstellen und dann von uns wissen wollen, um was für eine Münze mit welchem Wert es sich handelt.

Auf den gezeigten Photos kann ich zwar erkennen, dass Moussa offenbar einen Alfa-Romeo fährt und gerne Red Bull trinkt, aber nur so gut wie keine Einzelheiten auf der Münze selbst. :lol: Prima! Offenbar sieht sich Moussa auch nicht in der Lage uns wenigstens zu beschreiben, was er – mit der Münze in der Hand – selbst darauf erkennen kann. Seufzer! :roll:

Aus dem wenigen, was ich glaube erahnen zu können (!) tippe ich mal, durch Andechsers Hinweis auf einen Rechenpfennig inspiriert, auf einen anonymen französischen Jeton (Rechenpfennig) mit Lamm (av.) und Blumenkreuz (rv.). Vgl. -----> http://www.acsearch.info/search.html?id=442822

Vielleicht ist ja das des Rätsels Lösung ?

Es is immer dasselbe in solchen Foren, irgendwelche Nurts wie Justus die klugscheissen müssen und sich für extrem intellektuell halten weil sie irgendwelche Sprüche auf lateinisch abschreiben (copy/paste) können und endlich mal im leben etwas wissen bzw.das Gefühl haben für irgendwas nützlich zu sein.

Hab schon mit so Typen wie Dir gerechnet, ist halt ein ungeschriebenes Gesetz der Foren.

Ich habe am Anfang beschrieben was ich als Numismatiker loser weiß und erkennen kann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dictator perpetuus, Erdnussbier und 1 Gast