Pupienus und Balbinus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

GiulioGermanico
Beiträge: 338
Registriert: Mo 14.12.15 16:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von GiulioGermanico » Mo 11.06.18 14:23

Und hier als Gegenstück zum oben gezeigten Balbinus mein neuer Pupienus-Sesterz:
Ich hoffe, er gefällt Euch besser als mein zur Eröffnung dieses Threads gezeigtes erstes Exemplar...
Bildschirmfoto 2018-06-11 um 14.09.45.jpg
IMP CAES M CLOD PVPIENVS AVG / VICTORIA AVGG
Sesterz, Rom, 22. April – 29. Juli 238
30 mm / 23.82g
RIC 23a, BMC 58, Cohen 38, Sear 8539, Banti 12 (35 Exemplare)
Bildschirmfoto 2018-06-11 um 14.09.36.png

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1750
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von kijach » Di 06.11.18 16:02

Bei meinem Besuch bei der Numismata in Frankfurt konnte ich vier Münzen für meine Sammlung finden. Beginnen möchte ich mit diesem Pupienus Sesterz.

IMP CAES M CLOD PVPIENVS AVG
PAX PVBLICA
30mm
16,00gr.

Erworben beim Stand von Peus nach harter Verhandlung von 380€ auf 300€ geeinigt.
Dateianhänge
20181105_220304.jpg
20181105_220321.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4787
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von mike h » Di 06.11.18 17:45

Jo, der kann sich sehen lassen!

Hübsche Farbe
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1455
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von alex456 » Di 06.11.18 20:10

Stimme zu. Glückwunsch!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 372
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von Wall-IE » Di 05.03.19 18:10

In wievielen Offizien wurden eigentlich die Münzen dieser Kaiser geprägt ?

Bei meiner Recherche bin ich auf die jeweils sechs gewöhnlichen, verschiedenen Reverse gestoßen (Antoniniani):

Für Balbinus sind diese: PIETAS MVTVA AVGG
CONCORDIA AVGG
FIDES MVTVA AVGG
PROVIDENTIA DEORUM
VICTORIA AVGG
P M TRP COS II PP

Für Pupienus hingegen: CARITAS MVTVA AVGG
CONCORDIA AVGG
PATRES SENATVS
PAX PVBLICA
IOVI CONSERVATORI
P M TRP COS II PP

Da ja bei Thronbesteigung keiner die Dauer der Regentschaft kannte, so müssen all diese Stücke (neben den Bronzen) zur selben Zeit entstanden sein. Prägte je ein Offizin für Balbinus bzw. Pupienus ? Oder wurde durcheinander geprägt (was nicht wirklich vorstellbar ist) ?
Sofern es mehrere Offizine gab (davon gehe ich aus): Wie sah der jeweilige Ausstoß der einzelnen Reverstypen aus ?
Fragen über Fragen.

Über eure Anregungen bzw. Beiträge gespannt
Euer
Wall-IE
Per aspera ad astra !

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12407
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von Numis-Student » Di 05.03.19 20:26

Ohne tief in die Prägung der beiden Kaisern eingearbeitet zu sein: Lange Zeit hat die Münzstätte Rom in sechs Offizinen geprägt. Naheliegend wäre also die typische Aufteilung "ein Revers pro Offizin" (in dem Spezialfall pro Kaiser).

Wenn ich mich nicht irre, ist es ja auch unter Marcus Aurelius und Lucius Verus ähnlich aufgeteilt. Da kann ich gerne in den nächsten Tagen mal im MIR nachblättern.

MR

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 372
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von Wall-IE » Di 12.03.19 09:08

Danke dir für die Einschätzung.

Bei zehn verschiedenen Reverstypen ( s. Auflistung) ist mir jedoch nicht wirklich klar wie die Offizine dann aufgeteilt waren....

Gibt es noch weitere Erkenntnisse- oder sollte es zufällig keinen Spezialsammler geben ?
Per aspera ad astra !

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12407
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von Numis-Student » Mi 13.03.19 00:18

Jeweils 6, also insgesamt 12... Wie kommst du jetzt auf nur 10 Typen ?

Wahrscheinlich wäre hier also eine Aufteilung, wo in jeder Offizin 2 Reverse geprägt wurden, also je einer für Balbinus und Pupienus.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von curtislclay » Mi 13.03.19 02:20

Die Haupttypen in Silber:
Emission 1, Denare
Balbinus:
P M TR P COS II P P Genius Senatus
PROVIDENTIA DEORVM
VICTORIA AVGG

Pupienus:
CONCORDIA AVGG
PAX PVBLICA
P M TR P COS II P P Felicitas

Emission 2, Antoniniani, Typ immer Händedruck zweier rechter Hände
Balbinus:
CONCORDIA AVGG
FIDES MVTVA AVGG
PIETAS MVTVA AVGG

Pupienus, zuerst ohne, dann mit MAXIMVS im Namen:
AMOR MVTVVS AVGG
CARITAS MVTVA AVGG
PATRES SENATVS

Also immer je drei Haupttypen pro Kaiser, d.h. sechs insgesamt.

Aehnlich die Silberprägung sowohl der beiden Vorgänger von Balbinus und Pupienus wie auch des Nachfolgers im ersten Jahr seiner Regierung:

Gordian I.-II.: je drei Typen

Gordian III.: sechs Typen.

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 372
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von Wall-IE » Do 14.03.19 13:09

Numis-Student hat geschrieben:Jeweils 6, also insgesamt 12... Wie kommst du jetzt auf nur 10 Typen ?
Es sind zehn unterschiedliche Reverstypen. Zwei Reverstypen wurden für beide geprägt.

Danke für die Informationen.

Lg
Wall-IE
Per aspera ad astra !

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1750
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von kijach » Sa 23.05.20 11:42

Heute stell ich ein weniger schönes aber dafür seltenes Stück vor.

Pupienus
Cilicien Tarsus
Mythologisches Seeungeheuer Skylla
38mm 22,0gr.
2 Exemplare gefunden bei acsearch, von Leu (600 Franken) und von Naumann (stempelgleich).


https://www.acsearch.info/search.html?id=5720877

https://www.acsearch.info/search.html?id=2519918
Dateianhänge
20200523_113648.jpg
20200523_113714.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

andi89
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von andi89 » Sa 23.05.20 14:34

Die Skylla aus Tarsus ist eine Darstellung, die mir extrem gut gefällt. Freut mich, dass du diese interessante Rückseite erwerben konntest.

Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 292
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 25.05.20 07:09

Auch mir gefallen die Scylla-Darstellungen sehr. Wenn sie dann noch auf Münzen seltener Kaiser auftauchen, ist das in meinen Augen ein besonderes Schmankerl. Glückwunsch zu dem erworbenen Stück, kijach.
Einige Mosaiken (bspw. in Paphos auf Zypern) zeigen das Ungeheuer noch detailreicher.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3987
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von richard55-47 » Mo 22.06.20 17:53

https://www.ebay.de/itm/ausgezeichneter ... SwWCte570E
Ich habe bei diesem Anbieter schon einige Münzen gekauft und war stets zufrieden. Er ist seriös und zuverlässig.
Ich habe bezüglich dieses Pupienus nur die eine Frage, ob er nur geglättet oder ob er bearbeitet ist.
do ut des.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4284
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Pupienus und Balbinus

Beitrag von Zwerg » Mo 22.06.20 18:10

richard55-47 hat geschrieben:
Mo 22.06.20 17:53
Er ist seriös und zuverlässig.
Ist als privater Verkäufer angemeldet und führt die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:DE 241026567 an.
Ob das steuerlich auch serös ist?

Aber zur Münze: Es ist die Münze aus der UBS Auktion, hat seinerzeit 1.200 CHF erzielt.
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 9c99887088

Daß er die Münze auf der AUktion Leu Numismatik AG > Web Auction 2 für 850 CHF gekauft hat, wird geflissentlich verschwiegen
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 986f6100ae
Oder vielleicht doch bei Naumann im März dieses Jahres für 800 Euro ?
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 874c07835a
Könnte Schwarzhandel sein - oder das Münzlein hat doch einen Makel?

Sauber geglättet ist sie auf jeden Fall, geht bei solchen Bronzen nicht anders, ist aber auch nicht schlimm
Inwieweit die Patina als solches sauber ist, kann man erst entscheiden, wenn man sich den Rand angesehen hat.
Der ist meistens nicht so geglättet wie das Feld.
Anhand des Fotos vermag ich kein Urteil abzugeben.
Da Du 14 Tage Rückgaberecht hast und der Verkäufer sicherlich gewerblich handelt, gehst Du auch kein Risiko ein.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Balbinus aber welcher?
    von kijach » Di 12.02.19 17:40 » in Römer
    10 Antworten
    875 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 22.02.19 23:37
  • PUPIENUS Denar
    von josipvs » Mo 06.05.19 10:21 » in Römer
    3 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pscipio
    Mo 06.05.19 11:13
  • Pupienus-Denar authentisch oder nicht?
    von Redditor Lucis » Fr 07.12.18 20:29 » in Römer
    12 Antworten
    1109 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Di 11.12.18 17:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kc und 0 Gäste