Vorstellungsthread für Neumitglieder

Vorschläge? Beschwerden? Probleme?

Moderatoren: Locnar, Wuppi

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1649
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 719 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Basti aus Berlin » Di 28.03.23 17:13

Zikzw hat geschrieben:
Mo 27.03.23 00:19
Danke für die ganzen Tipps,
habe noch nie eine so nette Community in irgendwelchen Online-Foren getroffen.
Guck Mal hier

Gekauft für 3 Euro. Insgesamt 10,51 DM. Du kannst jederzeit 1,95583 DM = 1 Euro umtauschen.

Sind hier 5,37 Euro, dabei 0,13 Euro. Also: 5,50 Euro.

Mein Lebensmotto war schon immer "Wer den Heller nicht ehrt ist des Thalers nicht wert" 😊
Dateianhänge
IMG_20230328_165938-min.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
edsc
Beiträge: 278
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Günzburg
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von edsc » Do 20.04.23 13:56

Zikzw hat geschrieben:
Fr 24.03.23 18:41

…wie man am besten Münzen aufbewahren kann, ohne Geld auszugeben für Sammelkästen oder Alben (weil Eltern nicht wollen, dass ich Geld für etwas ausgebe, was in ihren Augen sinnlos ist) …
Wenn ich das lese, blutet mir irgendwie das Herz - was habe ich an Geld und Zeit investiert, um bei meinen Jungs das Interesse für Münzensammeln zu wecken!! Leider ohne Erfolg :cry: Mein Großer ist in deinem Alter, Zikzw.
Aber so ist es nun mal, es gibt verschiedene Eltern und es gibt verschiedene Kinder.

Ich war 12 als ich angefangen habe, mich für Münzen zu interessieren. Damals hat mir meine Mutter aus Plastikfolie ein Münzalbum genäht (die gab es bei uns nicht zu kaufen). Das hat auch nichts gekostet :P . Dieses Album habe ich immer noch (bin jetzt 48) bewahre darin aber keine Münzen mehr auf. Es braucht schon selbst eine Aufbewahrungsbox.

Ich habe noch einen Beutel voll mit Einzeltütchen aus Plastik und Papier, die ich zusammen mit Münzen von Händlern und Auktionshäusern im Laufe der Zeit bekommen habe. Vlt. auch noch ein paar lose Einlageblätter für Münzalben. Wenn Interesse besteht, kann ich dir alles überlassen. Würde sogar Versandkosten übernehmen. Aber ist halt v. A. Plastik.

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1649
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 719 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 20.04.23 14:26

edsc hat geschrieben:
Do 20.04.23 13:56
Zikzw hat geschrieben:
Fr 24.03.23 18:41

…wie man am besten Münzen aufbewahren kann, ohne Geld auszugeben für Sammelkästen oder Alben (weil Eltern nicht wollen, dass ich Geld für etwas ausgebe, was in ihren Augen sinnlos ist) …
Wenn ich das lese, blutet mir irgendwie das Herz - was habe ich an Geld und Zeit investiert, um bei meinen Jungs das Interesse für Münzensammeln zu wecken!! Leider ohne Erfolg :cry: Mein Großer ist in deinem Alter, Zikzw.
Aber so ist es nun mal, es gibt verschiedene Eltern und es gibt verschiedene Kinder.

Ich war 12 als ich angefangen habe, mich für Münzen zu interessieren. Damals hat mir meine Mutter aus Plastikfolie ein Münzalbum genäht (die gab es bei uns nicht zu kaufen). Das hat auch nichts gekostet :P . Dieses Album habe ich immer noch (bin jetzt 48) bewahre darin aber keine Münzen mehr auf. Es braucht schon selbst eine Aufbewahrungsbox.

Ich habe noch einen Beutel voll mit Einzeltütchen aus Plastik und Papier, die ich zusammen mit Münzen von Händlern und Auktionshäusern im Laufe der Zeit bekommen habe. Vlt. auch noch ein paar lose Einlageblätter für Münzalben. Wenn Interesse besteht, kann ich dir alles überlassen. Würde sogar Versandkosten übernehmen. Aber ist halt v. A. Plastik.
In einer extrem digitalen und globalisierten Welt mit Plattformen, wie Twitter, Telegramm, Instagram usw. hat unser dicht abgeschottetes Hobby auf kurz oder lang keine Zukunft.

Leute, geboren ab ca. 2000 können mit dieser Anonymität nur schwer was anfangen.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
edsc
Beiträge: 278
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Günzburg
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von edsc » Do 20.04.23 14:45

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Di 28.03.23 17:13
Zikzw hat geschrieben:
Mo 27.03.23 00:19
Danke für die ganzen Tipps,
habe noch nie eine so nette Community in irgendwelchen Online-Foren getroffen.
Guck Mal hier

Gekauft für 3 Euro. Insgesamt 10,51 DM. Du kannst jederzeit 1,95583 DM = 1 Euro umtauschen.

Sind hier 5,37 Euro, dabei 0,13 Euro. Also: 5,50 Euro.

Mein Lebensmotto war schon immer "Wer den Heller nicht ehrt ist des Thalers nicht wert" 😊
@Zikzw:
Lass dich von solchen Postings nicht irritieren! Beim Münzensammeln geht es nicht darum, diese jemandem günstig „abzuluchsen“, um teurer verkaufen zu können. Es sei denn natürlich man ist Händler. Bei manchen Sammlern wird leider Leidenschaft für Münzen schnell zur Gier nach Profit.
Jedes Hobby kostet nun mal Geld. Es ist auch keine Schande, für ein Stück, das man unbedingt haben will, mehr zu bezahlen als es vlt. wert ist (zur Freude der Händler :D ). Klar, im Moment ist es für dich kein Thema (kenne ich) aber eines Tages wirst auch du dein eigenes Geld verdienen. Jetzt nutze einfach die Zeit, um Wissen über Münzen zu sammeln. Hier im Forum bist du auf jeden Fall in guter Gesellschaft. Es gibt hier so einige erfahrene Numismatiker, die gerne ihr Wissen teilen und kein Geld dafür verlangen ;-)

@Basti: was machst du jetzt mit diesen Pfennigen? Bringst sie zur Bundesbank zum wechseln?? :lol:
Zuletzt geändert von edsc am Do 20.04.23 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor edsc für den Beitrag (Insgesamt 2):
mimach (Do 20.04.23 15:14) • Numis-Student (Sa 05.08.23 07:29)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8039
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1045 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 20.04.23 16:55

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Do 20.04.23 14:26


In einer extrem digitalen und globalisierten Welt mit Plattformen, wie Twitter, Telegramm, Instagram usw. hat unser dicht abgeschottetes Hobby auf kurz oder lang keine Zukunft.

Leute, geboren ab ca. 2000 können mit dieser Anonymität nur schwer was anfangen.
Wer nicht anonym bleiben will, kann sich gerade in großen Städten in einen Verein begeben oder sich mit Leuten treffen, die man im Internet kennengelernt hat. Gerade wenn man Exotisches sammelt, bereichern die neuen Medien die Möglichkeiten enorm. - Wir hätten uns ohne Internet auch nie kennengelernt. Grüße, KarlAntonMartini
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag:
Basti aus Berlin (Do 20.04.23 16:57)
Tokens forever!

DerDude
Beiträge: 15
Registriert: Di 01.08.23 03:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von DerDude » Di 01.08.23 12:33

Hallo an alle! Ich bin noch recht neu in der Welt der Münzen, doch die Faszination hat mich gepackt. Ich habe hier schon sehr oft still und heimlich mitgelesen, doch nun ist es an der Zeit meine erste Münze die ich nicht bestimmt bekomme, zu präsentieren und um Hilfe zu bitten. Meine eigene Münzsammlung ist sehr sehr klein und unbedeutend. Aber das kann ja noch werden.

Freue mich auf einen spannenden Austausch.

Der Dude

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2734
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 805 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von QVINTVS » Di 01.08.23 12:58

Herzlich Willkommen Der Dude,

ob deine Sammlung bedeutend ist oder nicht, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass es dir Freude bereitet dich mit Münzen, den Ländern, Orten, Zeiten, Herstellungstechniken und/oder einfach nur mit den Motiven zu beschäftigen. Wie überall, sind hier zwar einige Spezialisten unterwegs aber niemand weiß alles.

Viel Spaß!
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 509
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2890 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Di 01.08.23 13:08

DerDude hat geschrieben:
Di 01.08.23 12:33
Hallo an alle!
Salve und willkommen im "Club"! :lol:

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21436
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10164 Mal
Danksagung erhalten: 4476 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Numis-Student » Di 01.08.23 13:08

Hallo Dude,

auch von meiner Seite: Herzlich Willkommen hier im Forum !
Schön, dass wieder ein Mitleser zum Mitschreiber geworden ist.
Ich bin sicher, die Sammlung wird wachsen, ebenso das eigene Wissen, solang es Spass macht, sich mit den Münzen zu beschäftigen, denn, wie bereits geschrieben, niemand weiss alles, wir alle lernen immer noch dazu.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

DerDude
Beiträge: 15
Registriert: Di 01.08.23 03:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von DerDude » Sa 05.08.23 01:32

Ich danke euch für die freundlichen Worte! Wirklich ein wahnsinnig toller Schmelztiegel an Münzwissen dieses Forum! Ich freue mich endlich den Schritt zur Mitgliedschaft gemacht zu haben. Auf einen anregenden Austausch. LG

Talerchen
Beiträge: 3
Registriert: Do 14.09.23 20:31
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Talerchen » Do 14.09.23 20:43

einen schönen guten Abend

ich habe mich hier gerade angemeldet. Bin beim surfen im WEB über das Forum "gestolpert".

Ich habe aus einer Haushaltsauflösung Münzen gefunden. Bei der einen oder anderen wurde ich über G...... fündig, aber teils irritierend.
Ich würde mich freuen, wenn ich hier fachkundige Mitglieder finde, die mir bei der Wertermittlung helfen und evtl. auch kaufen wollen/würden. :idea: :?:
Wer weiß vielleicht ist darunter ja die blaue Maritius der Münzen :D

Ich stelle es dann (hoffentlich) im richtigen Forum ein.

Eine Frage vorab - mehrere Münzen auf einmal oder lieber jede einzelne?

Danke schon jetzt

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2471
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 676 Mal
Danksagung erhalten: 779 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Erdnussbier » Do 14.09.23 20:54

Hallo und willkommen im Forum!

Also im Prinzip ist es immer besser die Münzen einzeln im passenden Unterforum einzustellen.
Dann mit Bild von Vorder- und Rückseite + Gewicht und Durchmesser.

Aber es kommt halt auch immer darauf an welche Münzen man hat.
Sollte es zum Beispiel "nur" DM sein wird es da eh schwierig etwas zu finden für dass sich der Aufwand lohnt.

Aber mal sehen was so kommt.

Bilder kann man pro Stück bis 150 kb hochladen (bitte direkt im Forum hochladen.

Und ganz wichtig: GAR NICHTS putzen, also wirklich überhaupt nicht versuchen was selbst zu machen.
Wenn etwas von Wert dabei ist zerstört man den damit direkt mal ;)

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Money
Beiträge: 2
Registriert: Fr 08.12.23 06:05
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Neuvorstellung

Beitrag von Money » Fr 08.12.23 06:24

Hallo. Ich bin neu hier im Forum. Bin 54 Jahre alt und komme aus Rheinland Pfalz. Mein Sammelgebiete sind Münzen aus der Zeit der französischen Revolution.
Gruß Money

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1245
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Hat sich bedankt: 2788 Mal
Danksagung erhalten: 1900 Mal

Re: Neuvorstellung

Beitrag von Atalaya » Fr 08.12.23 06:30

Hallo Money,

Willkommen im Forum! Die Jahre um die französische Revolution sind so spannend. Viel Vergnügen hier.

Grüße,
Atalaya
Et tant pis pour ceux qui s′étonnent // Et que les autres me pardonnent // Mais les enfants ce sont les mêmes // À Paris ou à Göttingen.
Barbara, 1964.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21436
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10164 Mal
Danksagung erhalten: 4476 Mal

Re: Neuvorstellung

Beitrag von Numis-Student » Fr 08.12.23 19:05

Money hat geschrieben:
Fr 08.12.23 06:24
Hallo. Ich bin neu hier im Forum. Bin 54 Jahre alt und komme aus Rheinland Pfalz. Mein Sammelgebiete sind Münzen aus der Zeit der französischen Revolution.
Gruß Money
Hallo money,

auch von meiner Seite: Herzlich Willkommen !

Umbruchphasen wie die franz. Revolution sind eigentlich immer spannende Gebiete. Wie lange sammelst Du denn schon ?

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste