1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

1871-1945/48
Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1982
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » Sa 24.02.18 21:48

villa66 hat geschrieben:I note that the 1902j 1-pfennig is said to have been struck in 1903, but I note the Wikipedia article says the Denkmal's cornerstone was laid 3 Jun 1902. Since the cornerstone is typically the repository for a structure's celebratory artifacts....I thought maybe (if both dates are correct) that the coin set might have been interred below the Munzen allegory.

The observation above regarding the apparently absent 2-pfennig seems sound. The absence of a 20-pfennig, too. The 50-pfennig I wonder about. Was it known in 1902/03 that the 50-pfennig was a dead duck, and a 1/2-mark would soon debut? Or was a 1900j 50-pfennig good enough? Might have been a tougher coin to get dated 1902, unlike the 1-pfennig, for which the proper tools would have been relatively easy to come up with.

But is it even known in the German coin hobby what the make-up of the set were? (Or perhapsere some portion of the Hamburg mint's records destroyed in '43?)

Since the allegory celebrates the new Empire-wide coinage, is it possible that only smaller, non-state/city-specific coins were employed?

But surely local pride would have put the bigger coins into the cornerstone(?) as well. Certainly the size of that coin in the statue's hand suggests as much.

Yikes. The time.

:) v.
Hammerich who then was deputy assayer of the Berlin Mint mentions that the 1902-pfennig was struck in 1903. He of course had access to the people responsible for the archives at the other Mints, which makes him quiet reliable, but of course not free of any errors.
I agree that putting a cornerstone- artifacte into the cornerstone one year after sounds odd- or perhaps means that nothing really happend on the construction- site, wich does not sound likely. The Denkmal seemed to be fell financed with a total budget of 1.000.000 Mark.

The Act of replacing the 50 pfennig with a 1/2 mark was not passed before october, 6 in 1904, so legally it would have been possible to strike a 1902 J- 50 pfennig.

I can not recall have read anything about the denkmal or the coins put into the cornerstone. It could very well be that the remark in Hammerich, cited by Jaeger is the only source mentioning those coins at all.
Grüsse, Mynter

villa66
Beiträge: 971
Registriert: Do 15.10.09 14:13
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von villa66 » Mo 26.02.18 08:45

Good point about the cornerstone. Just because it was laid doesn’t mean, necessarily, that it was closed, or immediately covered up by additional construction.

I wonder if maybe there are some answers in local Hamburg history? The statue and its attending allegories have been moved more than once over the years, and the temptation to investigate the contents of freed cornerstones and time-capsules is always strong. Maybe it made the papers c.1930, etc.

About the "coin" and the statue…I was myself a tourist in Hamburg, years ago—I wish I had been better informed.

:D v.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1982
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » Mo 26.02.18 13:34

[quote="Mynter"
Hammerich who then was deputy assayer of the Berlin Mint mentions that the 1902-pfennig was struck in 1903. He of course had access to the people responsible for the archives at the other Mints, which makes him quiet reliable, but of course not free of any errors.
[/quote]

... and neither am I. Sorry, I obviously was in haste when I read the passage regarding the 1902 J- pfennig . What Hammrich really says is:
zu 2 Pf 1902 J.jpg
Meening that specimens of a 1902 J - 2 pfennig could be placed into the cormerstone in the very same year.
This of course leaves us still with the question why a 1- pfennig was essential , when it was possible to leave out the 50- pfennig and the 20- mark.
And - who was " the esteemed source " who provided that piece of intelligence.
Zuletzt geändert von Mynter am Mi 28.02.18 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse, Mynter

villa66
Beiträge: 971
Registriert: Do 15.10.09 14:13
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von villa66 » Mi 28.02.18 08:47

Interesting stuff, and a fun subject for more research. Maybe a little article too, for someone anyway. Surely the cornerstone (Grundstein!) has been moved (and opened?) along the way. But even that wouldn't necessarily give true answers, I guess. Oh well. We'll see, maybe.

But I have a note for my notebook in the meantime, so thanks guys.

Now I have a couple of little questions about the Hamburg mint, etc., but I'll ask them separately, in another thread.

One more comment about the "coin," the statue, and the tourist. I was thinking it over, and remembered this....

:D v.
Dateianhänge
100_0094.JPG
100_0097.JPG

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1982
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » Mi 28.02.18 11:38

villa66 hat geschrieben:Interesting stuff, and a fun subject for more research. Maybe a little article too, for someone anyway. Surely the cornerstone (Grundstein!) has been moved (and opened?) along the way. But even that wouldn't necessarily give true answers, I guess. Oh well. We'll see, maybe.

But I have a note for my notebook in the meantime, so thanks guys.

Now I have a couple of little questions about the Hamburg mint, etc., but I'll ask them separately, in another thread.

One more comment about the "coin," the statue, and the tourist. I was thinking it over, and remembered this....

:D v.
The good old days when you coild puck up your commemms at your local bank, directly taken from a bankroll without any premium for wrapping and handlig.
I will gladly try to answer any questions concerning the Hamburg-mint. Among the emperial coinage, those from Hamburg are my favorites.
Grüsse, Mynter

olricus
Beiträge: 199
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von olricus » Mi 28.02.18 22:59

Hallo Sammlerfreunde,
ich denke, ich befinde mich in einem deutschen Forum, also spricht man hier auch deutsch, vielleicht sollte
man mal daran denken, dass nicht alle englisch sprechen und auch gern an der Diskussion teilnehmen
möchten, speziell wenn es sich auf das Sammelgebiet Deutsches Reich bezieht !
olricus

villa66
Beiträge: 971
Registriert: Do 15.10.09 14:13
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von villa66 » Do 01.03.18 09:48

olricus hat geschrieben:Hallo Sammlerfreunde,
ich denke, ich befinde mich in einem deutschen Forum, also spricht man hier auch deutsch, vielleicht sollte
man mal daran denken, dass nicht alle englisch sprechen und auch gern an der Diskussion teilnehmen
möchten, speziell wenn es sich auf das Sammelgebiet Deutsches Reich bezieht !
olricus
I mean no insult in using English, and well understand—and sincerely apologize for—the discomfort it sometimes causes.

(I know that a German-speaker appearing on an American coin forum would likewise cause some discomfort—but for my own part, I’m always flattered to see a fellow collector struggling to learn about my own country’s coinage, no matter how it’s communicated.)

You know, near the end of this thread it occurred to me to apologize for asking what must seem like a bunch of dumb questions—and worse, maybe, suggesting possible answers—in a roomful of students of German coinage. I know very well that I’m a kindergartener at someone else’s university, and I had the apology halfway typed out. But it seemed needlessly self-referential, so I deleted it. I wish now I hadn’t.

Again, I know what I’m doing sometimes causes discomfort. But I beg you to understand that good cross-border talk among coin-folks—tough as it sometimes is—makes the hobby more enjoyable in about twelve different ways.

One other thing about good cross-border talk: it’s not that easy to find. I feel really lucky here.

I’m not expecting anyone to answer in English—I’m just glad for the help. That, and I guess I’ve just gotten used to the sometimes problematic(!) online translator.

But certainly, if the author of a thread voices discomfort with my use of English, I will withdraw from that conversation at once, and will do so in good humor.

:) v.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1982
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » Do 01.03.18 15:42

@villa.
Please do not withdraw. We could allways add a google- translate- translation.

Wir können ja fremdländische Beiträge zusätzlich durch Tante Googles- Sprachwäsche jagen.
Grüsse, Mynter

klaupo
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von klaupo » Do 01.03.18 17:30

Hallo olricus,

gib mal bitte bei der "Erweiterten Suche" den Verfasser "villa66" ein, und wähl die Rubrik "Nord- und Südamerika" in aufsteigender Folge. Du wirst sehen, daß Villa in etlichen Beiträgen den Google Translater für Deutsch verwendet hat. Dieser Translater ist von derart lausiger Qualität und unverständlich, daß er gebeten wurde, doch lieber auf Englisch zu schreiben. Wir sollten froh sein, daß ein Sammlerfreund hier Fragen aufwirft, an denen die meisten Sammler vorbeidenken. Ich jedenfalls weiß seine Beiträge sehr zu schätzen.

Gruß klaupo

Benutzeravatar
Radealex
Beiträge: 149
Registriert: Mi 30.09.09 11:40
Wohnort: Gadebusch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Radealex » Do 01.03.18 21:44

Geht mir genauso,

Es kann uns deutsche Sammler nur freuen das englischsprachige Numismatiker hier in unseren Forum ihre Beiträge posten!
Villa66 ist ja seit einiger Zeit aktiv im Forum und ich habe durch die Beschäftigung mit seinen Beiträgen sogar die Scheu vor Englisch sprachigen Foren verloren!
Habe mich seit dem z.B. im Forum http://www.worldofcoins.eu angemeldet!
Ich freue mich das hier internationale Münzfreunde Beiträge in Englisch posten!
Unser Hobby ist universell und das ist gut so!
Ich empfehle sogar jedem das er z.B. Beiträge in Ausländischen Foren in deutsch postet!
(vielleicht mit einem Hinweis das er kein englisch kann)
Der Googel-Translator steht je schließlich jedem Offen !

Gruß,
Alex.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3920
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Zwerg » Do 01.03.18 22:05

Ich habe einmal eine Information aus dem italienischen Forum benötigt und ganz höflich in meinem besten google-Italienisch unterstützt durch rudimentäre Sprachkenntnisse angefragt.
Das Ergebnis waren nette Antworten auf Englisch - mit höflichem Hinweis, das die Übersetzungen in diesem Fall verbesserungswürdig seien :D

Who cares?

Grüße
ZWerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Radealex
Beiträge: 149
Registriert: Mi 30.09.09 11:40
Wohnort: Gadebusch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Radealex » Do 01.03.18 22:06

Nach meiner Meinung ist das 1 Pfennig Stück 1902 J ähnlich dem 50 Pf. BDL, 1950 G, sowas wie ein im englischsprachigen Raum als "weißer Elefant" bekanntes Stück!
Durch seine Seltenheit hat es zwar einen hohen Preis, aber es ist trotzdem häufig auf dem Markt!
Der Grund ist, das es eigentlich nie in Umlauf gewesen ist! die Stücke die geprägt worden sind, sind immer nur in Sammler Besitz gewesen und daher ist die geringe Auflage nicht immer Marktrellevant!
Daher Vorsicht! Marktpreise können auch Fallen!

Gruß,
Alex.

Benutzeravatar
Radealex
Beiträge: 149
Registriert: Mi 30.09.09 11:40
Wohnort: Gadebusch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Radealex » Do 01.03.18 22:22

Zwerg hat geschrieben:Ich habe einmal eine Information aus dem italienischen Forum benötigt und ganz höflich in meinem besten google-Italienisch unterstützt durch rudimentäre Sprachkenntnisse angefragt.
Das Ergebnis waren nette Antworten auf Englisch - mit höflichem Hinweis, das die Übersetzungen in diesem Fall verbesserungswürdig seien :D

Who cares?

Grüße
ZWerg
povero, non parla italiano,
Ja in dem Fall sehe ich den Googel Translator als den schuldigen! :lol:
Gruß,
Alex

Benutzeravatar
Radealex
Beiträge: 149
Registriert: Mi 30.09.09 11:40
Wohnort: Gadebusch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Radealex » Do 01.03.18 22:58

Ich bin in Italien aufgewachsen und es gibt dort mit sicherheit mehr Ignoranten und Faschisten als bei uns in Deutschland!

E cosi, cosa fachiamo?

Aber die Numismatik ist dort auch stark präsent!

Staatliche Münzseite:
https://www.numismaticadellostato.it

Für Telefonmünzen:
http://www.melgi.it/gettoni/gettoni.html#1959

Ich hatte auch mal einen Link zu dem CNI, muss ich nachreichen!

Gruß,
Alex.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1982
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » Fr 02.03.18 14:37

Radealex hat geschrieben:Nach meiner Meinung ist das 1 Pfennig Stück 1902 J ähnlich dem 50 Pf. BDL, 1950 G, sowas wie ein im englischsprachigen Raum als "weißer Elefant" bekanntes Stück!
Durch seine Seltenheit hat es zwar einen hohen Preis, aber es ist trotzdem häufig auf dem Markt!
Der Grund ist, das es eigentlich nie in Umlauf gewesen ist! die Stücke die geprägt worden sind, sind immer nur in Sammler Besitz gewesen und daher ist die geringe Auflage nicht immer Marktrellevant!
Daher Vorsicht! Marktpreise können auch Fallen!

Gruß,
Alex.
50 Pf BdL ist auf jeden Fall teure Massenware, selbst wenn ich meine gesammte Kindheit mit der vergeblichen Suche nach einem Exemlar zugebracht habe; die stücke sind nicht selten. Der Hamburger Pfennig gehört hingegen schon zu den absolute Raritäten der deutschen Münzen ab 1871. Die Exemplare, von denen ich Abildungen gesehen habe, waren alle gelaufen. Hammerich ist ja auch dahingehend zu verstehen. Wenn die ungenannte Quelle ihn richtig informiert hat, wurden 1902 ein paar Stücke für den Grundstein geprägt und dann noch mal 1903 eine niedrige Anzahl. Zusammen aollan aber nicht mehr als 150 Exemplare existieren .
Grüsse, Mynter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1 Pfennig 1902 G
    von w.tkanu » Di 18.12.18 13:47 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    606 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Do 20.12.18 10:16
  • 10 Pfennig BDL - welche Prägestätte?
    von Reußen-Jung' » Mo 19.03.18 09:23 » in Bundesrepublik Deutschland
    3 Antworten
    760 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 24.03.18 10:21
  • 1902: Two dollars a day?
    von villa66 » Do 15.02.18 09:55 » in Nord- und Südamerika
    1 Antworten
    552 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Do 15.02.18 09:56
  • prägestätte rom?
    von beachcomber » So 10.03.19 16:37 » in Römer
    4 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Mo 11.03.19 21:03
  • HOHLPFENNIG HAMBURG & LÜBECK ?
    von trump » Fr 14.06.19 12:13 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trump
    Mo 05.08.19 19:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste