Münzen aus Petra

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
chiaramitch
Beiträge: 2
Registriert: So 22.04.18 13:50

Münzen aus Petra

Beitrag von chiaramitch » So 22.04.18 14:46

Hallo zusammen,

vor zwei Wochen habe ich die berühmte Stadt Petra in Jordanien besichtigt.
Ja, auch ich konnte den einheimischen Beduinen nicht widerstehen und habe zwei Münzen für 7,50 JOD gekauft.
Das verhandeln (von 10 JOD auf 7,50 JOD) war nicht sehr einfach, die Dame war bei dem Preis sehr beständig.

Beide Münzen sind in einem sehr schlechten Zustand, ich erkenne leider weder Vorder- noch Rückseite. Die Münze mit dem Halbkreis aus Punkten hat eine rötliche Farbe, die andere könnte aus Silber sein. Beide sind aus sehr dünnem Blech, circa 0,3 mm und haben einen Durchmesser von 12,5 mm.
Bisher habe ich mich noch nicht richtig informiert, wie man die hartnäckigen Verfärbungen am besten wegbekommt, ich habe sie nur etwas poliert.

Ich habe die Münzen gekauft, weil sie mir sehr gefallen haben und ich sie gerne mit einer Silberfassung zu einer Kette weiterverarbeiten möchte und so eine einzigartige Erinnerung an den Jordanientrip habe.

Trotzdem lässt mich die Frage nach der Echtheit nicht ganz los. Deshalb hoffe ich, dass Ihr mir hier im Forum weiterhelfen könnt!

Über Antworten freue ich mich deshalb sehr!
Immer her mit euren Vermutungen!
Dateianhänge
180422_Petra_Münze2.jpg
Rückseite
180422_Petra_Münze1.jpg
Vorderseite

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4083
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Münzen aus Petra

Beitrag von ischbierra » So 22.04.18 15:24

Hallo chiaramitch,
wie Nabatäermunzen sehen die nicht aus. Kannst Du mal noch das genaue Gewicht angeben (0,00). Sie könnten beide aus Silber sein - dann wäre Zitronensäure ein probates Mittel bei hohem Feingehalt. Auf mich machen sie eher den Eindruck von osmanischen Akces.
Gruß ischbierra

chiaramitch
Beiträge: 2
Registriert: So 22.04.18 13:50

Re: Münzen aus Petra

Beitrag von chiaramitch » Sa 28.04.18 15:41

Hallo ischbierra,

ich bin momentan im Ausland unterwegs und habe hier keinen Zugriff auf eine Feinwaage.
Auf jeden fall vielen Dank für deine Hilfe! Das mit der Zitronensäure werde ich mal vorsichtig ausprobieren.
Beste Grüße!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschung? griechische Münze Athena 5Jhd. Petra
    von APassau » So 20.06.21 16:27 » in Griechen
    1 Antworten
    65 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    So 20.06.21 17:06
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Toltec » Fr 23.08.19 12:22 » in Sonstige
    2 Antworten
    634 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Toltec
    Sa 24.08.19 08:34
  • Versenden von Münzen
    von Gast.0.2 » Di 28.01.20 21:35 » in Gästeforum
    3 Antworten
    1115 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast.0.2
    Di 04.02.20 10:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste