Bestimmungshilfe, vermutlich römisch

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Antworten
Taylor28
Beiträge: 63
Registriert: So 27.01.08 17:00

Bestimmungshilfe, vermutlich römisch

Beitrag von Taylor28 » Mo 10.09.18 18:21

Hallo,
ich habe hier 3 vermutlich römische Münzen in einen eher schlechten Zustand.
Deshalb benötige ich Hilfe zur Bestimmung, da dies nicht mein Gebiet ist.
Liebe Grüße
100918unbekannt3.jpg
100918unbekannt4.jpg
100918unbekannt1.jpg
100918unbekannt2.jpg
Münze 1 - 14 mm, Münze 2 - 15 mm
Münze 3 - 27 mm

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2480
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmungshilfe, vermutlich römisch

Beitrag von shanxi » Mo 10.09.18 18:41

Einmal Constantin, so ähnlich wie die:

https://www.acsearch.info/search.html?id=1944029

und Viminacium , so ähnlich wie die:

https://www.acsearch.info/search.html?id=658089

Taylor28
Beiträge: 63
Registriert: So 27.01.08 17:00

Re: Bestimmungshilfe, vermutlich römisch

Beitrag von Taylor28 » Do 13.09.18 19:48

Vielen lieben Dank.
Hat noch jemand eine Idee wohin man die 2. Münze auf den ersten 2 Bildern einordnen könnte?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12154
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Kontaktdaten:

Re: Bestimmungshilfe, vermutlich römisch

Beitrag von Peter43 » Do 13.09.18 20:03

Du meinst die rechte Münze auf den ersten beiden Bildern? Das ist der sog. Reitersturz. Das 2 Bild mußt Du 2x um 90° im Uhrzeigersinn drehen, dann erkennst Du das Motiv.

Der Herrscher scheint keinen Lorbeer zu tragen. Dann wäre es ein Caesar. In Frage kommt da Constantius Gallus oder Julian II. Der Kopf erscheint mir sehr breit. Das würde für Julian II. sprechen.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

andi89
Beiträge: 983
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Hannover
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmungshilfe, vermutlich römisch

Beitrag von andi89 » Fr 14.09.18 09:20

Peter43 hat geschrieben:Der Herrscher scheint keinen Lorbeer zu tragen. Dann wäre es ein Caesar.
Links des Kopfes meine ich schon recht eindeutig "Bändelwerk" zu erkennen. Bei einer Münze mit Reitersturz würde ich ohnehin keinen Lorbeerkranz, sondern ein Diadem erwarten; in jedem Fall würde es die Anzahl der möglichen Herrscher vergrößern.

Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Taylor28
Beiträge: 63
Registriert: So 27.01.08 17:00

Re: Bestimmungshilfe, vermutlich römisch

Beitrag von Taylor28 » Sa 15.09.18 18:25

Vielen lieben Dank.
Jetzt kann ich es wenigstens ungefähr einordnen, auch wenn man nicht mehr viel erkennen kann.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe, vermutlich römisch?
    von jogurth » So 10.12.17 14:05 » in Römer
    5 Antworten
    370 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mithras
    So 10.12.17 17:19
  • Römisch ?
    von Pipin » So 21.10.18 10:12 » in Römer
    8 Antworten
    737 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Mo 22.10.18 16:40
  • Bestimmung einer weiteren Münze, vermutlich Asien
    von SX15 » Sa 16.09.17 13:35 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    454 Zugriffe
    Letzter Beitrag von xiaolong
    So 17.09.17 20:10
  • Bestimmung unbekannt Münze Römisch ?
    von Wifitech » Fr 07.09.18 19:43 » in Römer
    2 Antworten
    403 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 08.09.18 00:19
  • Schließung Römisch-Germanisches Museum Köln wg. Restauration
    von Redditor Lucis » Di 17.10.17 11:44 » in Römer
    8 Antworten
    804 Zugriffe
    Letzter Beitrag von raeticus
    Mi 18.10.17 10:24
  • Bestimmungshilfe
    von argentit » Sa 09.12.17 14:43 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    569 Zugriffe
    Letzter Beitrag von argentit
    So 10.12.17 15:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast