Privat veränderte Euromünzen: vergoldet, bedruckt, angemalt ...

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

DJLaz
Beiträge: 1
Registriert: So 01.08.04 11:11

Privat veränderte Euromünzen: vergoldet, bedruckt, angemalt ...

Beitrag von DJLaz » So 01.08.04 11:18

Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich ein Anliegen an euch. Und zwar habe ich vorige Woche in meinem Portemonnaie ein merkwürdiges 1 Cent Stück gefunden. Es hat nicht diese typische "kupfer" Farbe, sondern Ähnlichkeit mit einem 10 Cent Stück, also dieses "Gold", aber leicht ins Rot. Ich frage mich jetzt ob da jemand nur so als Gag, Zuhause vergoldet hat oder ob es sich wirklich um eine Fehlprägung handelt. Was würdet ihr mir raten aufbewahren oder ausgeben ?

Könnte es auch versuchen zu fotografieren wenn Interesse besteht.


Gruß
DJLaz

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 27.04.02 17:59
Wohnort: bei Stuttgart

Re: 1 Cent in falscher Farbe ?

Beitrag von Wolle » So 01.08.04 11:31

DJLaz hat geschrieben:Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich ein Anliegen an euch. Und zwar habe ich vorige Woche in meinem Portemonnaie ein merkwürdiges 1 Cent Stück gefunden. Es hat nicht diese typische "kupfer" Farbe, sondern Ähnlichkeit mit einem 10 Cent Stück, also dieses "Gold", aber leicht ins Rot. Ich frage mich jetzt ob da jemand nur so als Gag, Zuhause vergoldet hat oder ob es sich wirklich um eine Fehlprägung handelt. Was würdet ihr mir raten aufbewahren oder ausgeben ?

Könnte es auch versuchen zu fotografieren wenn Interesse besteht.


Gruß
DJLaz
Hallo DJLaz,

herzlich willkommen im Forum.

Ich geh´ mal davon aus, dass es sich bei Deiner Münze um ein vergoldetes Stück handelt. Zu DM-Zeiten wurden die Pfennige zu Abertausenden vergoldet und als Glückspfennig deklariert, einen speziellen Sammlerwert haben diese Münzen allerdings nicht.

Sollten die Proportionen der Münze allerdings von einem "normalen" Centstück abweichen, dürfte es sich um eine Fehlprägung auf einem 10 Cent Rohling handeln. Bild wäre in diesem Fall nicht schlecht.

Da es sich aber um ein 1 Cent-Stück handelt, wird es Dich ja sicher nicht arm machen, wenn Du es aufbewahrst. :wink: :wink:
Schöne Grüße
Wolle

Meine Tauschlisten, immer aktuell:
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic4528.html]DM/Euro Liste[/url] - [url=http://www.numismatikforum.de/ftopic8208.html#69002]Goldeuros gesucht[/url]

Senior
Beiträge: 204
Registriert: Di 24.06.03 13:48
Wohnort: Gouda

Beitrag von Senior » So 01.08.04 14:07

Wenn die Münze stark magnetisch ist (wie die normale 1c Münzen), ist das Stück einfach vergoldet. Wenn es nicht magnetisch ist hast du etwas interessantes.
MfG,

Senior

Benutzeravatar
andreast
Beiträge: 66
Registriert: Mo 26.04.04 08:06
Wohnort: Krauschwitz

Bunte Münzen

Beitrag von andreast » Di 06.12.11 16:29

Hallo!
Kann mir jemand sagen, warum jetzt die Münzen coloriert werden?
Ich sehe das als Spielgeld, weil sie so nur noch Material- bz. "Sammlerwert" haben :( .
Was ist eure Meinung darüber?
Tschüß
Andi

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14262
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2647 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal

Re: Bunte Münzen

Beitrag von Numis-Student » Di 06.12.11 17:25

Hallo,
die Frage lässt sich doch ganz einfach beantworten:

Weil man so den ahnungslosen Leuten auf einfache Weise viel Geld abnehmen kann.

Mal ehrlich, das ist doch die gleiche Masche wie mit den Medaillen ("Limitierte Auflage = selten = hohes Wertsteigerungspotenzial"), oder ähnlichen Angeboten an "Probe-Euros", vergoldeten Münzen, Goldapplikationen etc.

Wer Ahnung hat, kauft solchen Schund nicht, und wer keine Ahnung hat, sich nicht informiert und von der Werbung übertölpeln lässt, hat wertlosen Krimskrams zuhause, den ihm nie ein ernsthafter Sammler abkaufen wird...

(Einziger Vorteil von echten, vergoldeten oder angemalten Münzen gegenüber "Probeprägungen" und Medaillen: Man kann sie in Geldzählautomaten "entsorgen", sprich einzahlen und sie werden entweder im Umlauf ihre Farbe/Vergoldung schnell loswerden oder als beschädigte Stücke aussortiert und vernichtet :arrow: Man bekommt den Nominalwert zurück )

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
andreast
Beiträge: 66
Registriert: Mo 26.04.04 08:06
Wohnort: Krauschwitz

Re: Bunte Münzen

Beitrag von andreast » Di 06.12.11 17:44

Noch besser kann es man eigentlich nicht schreiben :!: :!: :!: !!!!
Tschüß
Andi

Ls4222
Beiträge: 5
Registriert: Sa 24.11.12 06:18

2€ mit Farbapplikation

Beitrag von Ls4222 » Sa 24.11.12 06:34

Hallo ihr Numismatiker ich habe mir bei Btn die 2€ Bundesländermünzen mit Gold und Farbapplikaton gekauft.
Nach dem ich im I-net unterwegs war haben sich mir Fragen gestellt auf die ich gerne eine Antworten hätte:
1: Haben vergoldete Münzen noch einen Nominalwert ?
2: Habe ich mit meinem Btn Kauf einen Fehler gemacht? (viele Leute schreiben Negativ über Btn)
3:Bekommen diese Münzen noch Wertsteigerung ?
Für schnelle Antworten jetzt schon vielen Dank.
Lg Leon

Benutzeravatar
Kaamos
Beiträge: 81
Registriert: So 26.03.06 23:16
Wohnort: Sachsen

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von Kaamos » Sa 24.11.12 10:10

Hallo Leon,

Sowohl Gold- als auch Farb"veredlung" hat zur Folge, dass die Münze ihre Funktion als Zahlungsmittel verliert. Einen Sammlermarkt in dem Sinne gibt es für diese Objekte auch nicht. Die einzigen, die einen Gewinn mit der Farbapplikation gemacht haben, sind BTN und andere Händler, die diese Dinge verkaufen.
Dementsprechend hast du tatsächlich einen Fehler gemacht, es sei denn, du willst dich einfach nur an der Farbe erfreuen, was ja auch legitim wäre. Was die Geschäftspraxis von BTN angeht, lasse ich mich nicht weiter aus, sondern schließe ich mich den "viele[n] Leute[n]" einfach an^^

Beste Grüße

----

PS. Ich bilde mir ein, gerade vor ein paar Tagen hier einen entsprechenden Faden dazu gesehen zu haben. ich stöbere mal

---
Edit

Ach, das war in einem anderen Forum. Und da ich annehme, dass diesbezügliche Verlinkungen nicht so gern gesehen sind, verzichte ich mal darauf
Zuletzt geändert von Kaamos am Sa 24.11.12 11:29, insgesamt 1-mal geändert.

GeneralMF
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 29.04.06 17:54

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von GeneralMF » Sa 24.11.12 10:32

Wobei momentan relativ viele Händler solche Farbapplikationen anbieten. Als ich letztens auf einer Münzbörse war, haben auch seriöse Händler solche Münzen angeboten. Das ganze ist natürlich Geschmackssache, aber bei einigen Münzen muss man sagen, dass die Farbapplikation nciht schlecht gelungen ist. An eine Wertsteigerung würde ich trotzdem nicht glauben.
Und zum Nominalwert: Theoretisch kann man die Farbe ja wieder abkratzen, wodurch die Münze wieder ihren Zahlungscharakter erhält.

Ls4222
Beiträge: 5
Registriert: Sa 24.11.12 06:18

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von Ls4222 » Sa 24.11.12 14:30

Vielen Dank für eure Antworten.
GeneralMF: was verstehst du unter einem Seriösem Münzhändler?? Leider fehlt es mir auf diesem Gebiet noch an Erfahrung.
Für erneute Antworten möchte ich erneut danken :D.
Mit lieben Grüßen:Leon

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von petzlaff1 » Sa 24.11.12 16:07

Kaamos hat geschrieben:
Sowohl Gold- als auch Farb"veredlung" hat zur Folge, dass die Münze ihre Funktion als Zahlungsmittel verliert.
Das wäre mir jetzt völlig neu - kannst du das in irgendeiner Form belegen?
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Andechser
Beiträge: 1015
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von Andechser » Sa 24.11.12 16:28

Das ist im Münzgesetz eindeutig geregelt, wobei insbesondere §3 Abs. 3 solche veränderten Münzen von der Annahmepflicht ausschließt.
http://www.gesetze-im-internet.de/m_nzg_2002/__3.html

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von petzlaff1 » Sa 24.11.12 16:35

Hallo Andechser

Dieses Gesetz, welches mir wohl bekannt ist, besagt nur, dass derartig "verschandelte" Münzen im normalen Handlungsverkehr nicht angenommen werden müssen, sagt aber nicht aus, dass derartig manipulierte Münzen per se kein gesetzliches Zahlungsmittel darstellen. Das Gleiche gilt übrigens auch schon seit Ewigkeiten für silberne oder goldene Sonderprägungen, die per Gesetz offizielle Zahlungsmittel sind. ---- nur meine bescheidene Interpretation ----

Abgesehen davon mag ich solchen Quatschkram eh nicht - dient nur dazu, jemandem das Geld aus der Tasche zu ziehen
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
Kaamos
Beiträge: 81
Registriert: So 26.03.06 23:16
Wohnort: Sachsen

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von Kaamos » Sa 24.11.12 16:54

Das Gleiche gilt übrigens auch schon seit Ewigkeiten für silberne oder goldene Sonderprägungen, die per Gesetz offizielle Zahlungsmittel sind.
Ach echt? Ich dachte, die deutschen Silber-Zehner müssen auch im Laden angenommen werden??? Ich lasse mich da aber gern eines besseren belehren, wenn das so ist.

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: 2€ mit Farbapplikation

Beitrag von petzlaff1 » Sa 24.11.12 17:07

müssen sie definitiv nicht - niemand muss eine Münze annehmen - bei Papiergeld sieht das etwas anders aus.
In Läden wird oft darauf hiungewiesen, dass es in den Kassen keine passenden Münzschuber dafür gibt - selbst erlebt (mehrfach)
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Euromünzen können auch konfliktträchtig sein
    von Andechser » Sa 07.08.21 17:55 » in Euro-Münzen
    2 Antworten
    127 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 07.08.21 22:27
  • Echt oder Falsch ... Euromünzen Transport aus Polen
    von Comthur » Di 22.09.20 08:04 » in Euro-Münzen
    0 Antworten
    629 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
    Di 22.09.20 08:04
  • Teure / "seltene" Euromünzen bei Ebay... Vollkommen überteuert
    von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 21:19 » in Euro-Münzen
    20 Antworten
    543 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 26.04.21 21:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste