unbekannter Gegenstempel

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

aurelius
Beiträge: 101
Registriert: So 11.02.18 09:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

unbekannter Gegenstempel

Beitrag von aurelius » Mo 02.12.19 09:08

Liebe Leute,

habe da glaube ich ein As vom Hadrian, mit einem unbekannten Gegenstempel, eventuell Sept. Severus?

Vielleicht kann jemand helfen, Gewicht und Größe reiche ich nach!

LG aurelius
Dateianhänge
248bd6dc-c2a7-4169-af33-0d0fcf0023d0.jpg

aurelius
Beiträge: 101
Registriert: So 11.02.18 09:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von aurelius » Mo 02.12.19 12:02

Durchmesser: 2,5 cm
Gewicht: 10,1 g

Perinawa
Beiträge: 271
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von Perinawa » Mo 02.12.19 12:46

Hallo aurelius,

schau' mal hier unter "man's bearded head" : http://www.romancoins.info/CMK-Moneyer- ... eardedhead

und hier unter Category 3. B.: http://www.accla.org/actaaccla/baker2.html#CATEGORY%203.

Ob man den Kopf jetzt einem bestimmten Kaiser sicher zuordnen kann, ist IMHO schwierig bis unmöglich. Könnte genau so gut Marc Aurel oder Commodus sein.

Bei der Unterlage denke ich eher an eine Provinzbronze als einen stadtrömischen As.

Grüsse
Rainer

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1577
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von kijach » Mo 02.12.19 12:58

Durchaus häufiger bei Stücken aus Syrien, unter Trajan gibt's da auch viele. Der Stil passt auch.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

kiko217
Beiträge: 429
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von kiko217 » Mo 02.12.19 13:03

Sieht aber auch m. E. aus wie Hadrian.

Kiko

antoninus1
Beiträge: 3600
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von antoninus1 » Mo 02.12.19 13:05

Was ist denn auf der Rückseite zu sehen?
Gruß,
antoninus1

aurelius
Beiträge: 101
Registriert: So 11.02.18 09:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von aurelius » Mo 02.12.19 13:21

Stehende Figur...

aurelius
Beiträge: 101
Registriert: So 11.02.18 09:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von aurelius » Mo 02.12.19 13:22

Stück ist aus Lauriacum

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1577
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von kijach » Mo 02.12.19 14:11

kiko217 hat geschrieben:
Mo 02.12.19 13:03
Sieht aber auch m. E. aus wie Hadrian.

Kiko
Ist auch Hadrian, hatte Trajan nur als weitere Beispiel genannt
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

aurelius
Beiträge: 101
Registriert: So 11.02.18 09:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von aurelius » Mo 02.12.19 17:23

Der Kaiser ist nicht das Problem, das müsste Hadrian sein, mich interessiert die Bedeutung des Stempels..., Dankeschön

Perinawa
Beiträge: 271
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von Perinawa » Mo 02.12.19 17:36

aurelius hat geschrieben:
Mo 02.12.19 17:23
Der Kaiser ist nicht das Problem, das müsste Hadrian sein, mich interessiert die Bedeutung des Stempels..., Dankeschön
Die Bedeutung des Gegenstempels oder die Deutung der Abbildung? :wink:

aurelius
Beiträge: 101
Registriert: So 11.02.18 09:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von aurelius » Mo 02.12.19 18:35

Beides, alles was historisch interessant ist!

Perinawa
Beiträge: 271
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von Perinawa » Mo 02.12.19 18:58

Lapidar gesagt dienten die Gegenstempel dazu, alten abgegriffenen Münzen unter der Herrschaft des neuen Kaisers wieder Legitimation, Wert und Gültigkeit zu verleihen.

Zur Deutung: Da hatte ich ja bereits die links gepostet. Wie gross ist die Büste im Gegenstempel? Vielleicht so 4 - 5 mm! Da kann man nicht wirklich ein reales Abbild ausmachen.

antoninus1
Beiträge: 3600
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von antoninus1 » Mo 02.12.19 20:58

Der Gegenstempel ist halt sehr unspezifisch. Und wenn man dann noch die Münze nicht eindeutig einer Stadt zuordnen kann, ist es sehr schwierig bis unmöglich, den Gegenstempel zu deuten. Mehr als Perinawa schreibt, kann man halt nicht sagen.
Gruß,
antoninus1

aurelius
Beiträge: 101
Registriert: So 11.02.18 09:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannter Gegenstempel

Beitrag von aurelius » Di 03.12.19 01:28

Sie ist Lauriacum zuzuordnen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Athenakopf und Gegenstempel
    von ELEKTRON » Mi 25.04.18 18:02 » in Griechen
    2 Antworten
    633 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON
    Mi 25.04.18 18:51
  • Vespasian (?) mit Gegenstempel
    von eichensturm » So 23.12.18 19:55 » in Römer
    9 Antworten
    687 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eichensturm
    Mo 24.12.18 19:43
  • Augustus Dupondius mit Gegenstempel NG
    von HermannW » Di 19.02.19 12:17 » in Römer
    4 Antworten
    500 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
    Mi 20.02.19 15:30
  • Athen Tetradrachme mit Gegenstempel
    von Heraklion » So 20.10.19 15:05 » in Griechen
    1 Antworten
    175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    So 20.10.19 16:53
  • Penny George III 1797 mit Gegenstempel
    von Apuking » Fr 25.01.19 23:02 » in Sonstige
    2 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Sa 26.01.19 11:09

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Artefakte, ischbierra und 4 Gäste