Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 1217 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 12.06.20 21:14

1. Echt: ja.
2. Vorderseite: von einem sehr verbrauchten Stempel geprägt, so daß das Porträt (das Wichtigste) nicht gut rüberkommt.
3. Rückseite: dezentriert, ist aber weniger wichtig als die Vorderseite.
4. Ist für 270 Euro +Z. weggegangen, da hast Du nichts verpaßt. Die Stücke sind nicht selten, da kannst Du warten, bis ein gutes Stück kommt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Fr 12.06.20 21:21

Lass mich ehrlich sein Homer.. Ich war dann der Idiot der 290 bezahlt hat :D kaum angefangen schon Lehrgeld bezahlt..ich hab vergleichbare Angebote gesucht und jaaa.. Die waren teilweise ziemlich schlecht und lagen um den Preis rum.. Ich hoffe dass ich jetzt nicht übertrieben zuviel bezahlt. Aber gut, das lehrt mich dann aufpassen.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 1217 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 12.06.20 22:21

Nicht schlimm. Kein Griff ins Klo, nur daß ich's nicht bezahlt hätte. Aber hetz' nicht so, das sind Münztypen, da hast Du alle Zeit der Welt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Fr 12.06.20 22:25

Ja das mit dem Hetzen hab ich jetzt auch raisgefunden. Mir hat sie gefallen und sie sah für mich gut aus. Jetzt weiß ich worauf ich auch schauen muss..aber wie erkennt man einen Schnapper? Der nächste Kaiser wird sich gedulden müssen.. 😉
Grüße,

Joel

alex456
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von alex456 » Sa 13.06.20 08:46

Schnapper wirst Du erst mit zunehmender Erfahrung erkennen. Um so intensiver Du Dich mit der Materie beschäftigst desto schneller... Nicht hetzen.
Du hast Zeit ;-)

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6413
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 1336 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » Sa 13.06.20 09:05

alex456 hat geschrieben:
Sa 13.06.20 08:46
Schnapper wirst Du erst mit zunehmender Erfahrung erkennen.
Und oft genug nach dem Kauf merken, daß es gar kein Schnapper war :D
Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5189
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antoninus1 » Sa 13.06.20 10:21

jschmit hat geschrieben:
Fr 12.06.20 21:21
Lass mich ehrlich sein Homer.. Ich war dann der Idiot der 290 bezahlt hat :D kaum angefangen schon Lehrgeld bezahlt..ich hab vergleichbare Angebote gesucht und jaaa.. Die waren teilweise ziemlich schlecht und lagen um den Preis rum.. Ich hoffe dass ich jetzt nicht übertrieben zuviel bezahlt. Aber gut, das lehrt mich dann aufpassen.
Ganz ehrlich, bei dem Riesenangebot an diesem Typ hätte ich die nicht gekauft. Der fehlende Kopf der Livia würde mich immer stören. Bei der Münze kann man sich wirklich Zeit lassen.
Für mich gehört der Typ übrigens zu den Münzen, die ich nicht haben will. Man sieht ihn so oft, dass ich das Interesse verloren habe, obwohl er ja vielleicht der in der Bibel ewähnte Typ sein mag.
Ich habe von Tiberius den seltenen Denar mit Quadriga auf dem Revers und einen sehr schönen Dupondius mit Globus und Ruder. Damit ist Tiberius abgehakt :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3030
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1010 Mal
Danksagung erhalten: 1285 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Mynter » Sa 13.06.20 12:43

antoninus1 hat geschrieben:
Sa 13.06.20 10:21
jschmit hat geschrieben:
Fr 12.06.20 21:21
Lass mich ehrlich sein Homer.. Ich war dann der Idiot der 290 bezahlt hat :D kaum angefangen schon Lehrgeld bezahlt..ich hab vergleichbare Angebote gesucht und jaaa.. Die waren teilweise ziemlich schlecht und lagen um den Preis rum.. Ich hoffe dass ich jetzt nicht übertrieben zuviel bezahlt. Aber gut, das lehrt mich dann aufpassen.
Ganz ehrlich, bei dem Riesenangebot an diesem Typ hätte ich die nicht gekauft. Der fehlende Kopf der Livia würde mich immer stören. Bei der Münze kann man sich wirklich Zeit lassen.
Für mich gehört der Typ übrigens zu den Münzen, die ich nicht haben will. Man sieht ihn so oft, dass ich das Interesse verloren habe, obwohl er ja vielleicht der in der Bibel ewähnte Typ sein mag.
Ich habe von Tiberius den seltenen Denar mit Quadriga auf dem Revers und einen sehr schönen Dupondius mit Globus und Ruder. Damit ist Tiberius abgehakt :)
Der Zinsgroschen ist der grösste Hoax der Numismatik. Was, wenn Rabbi Jeschua Ben Jussuf in Wirklichkeit den Typ RIC 2 rumgezeigt hat. Dann wäre das ganz schöne Geschäft perdu.
Ich schiebe den " Tribute Penny " seit Jahren vor mir her, da immer eine andere Münze auftaucht. Das ist der Nachteil an den häufigen Münzen, man kauft sie nie, weil man es immer tun könnte.
Aber ich besitze eine barbarische Imitation.
3195_hbr-2062.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mynter für den Beitrag:
Numis-Student (Sa 13.06.20 20:48)
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 1217 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 13.06.20 13:09

Mynter hat geschrieben:
Sa 13.06.20 12:43
Der Zinsgroschen ist der grösste Hoax der Numismatik. Was, wenn Rabbi Jeschua Ben Jussuf in Wirklichkeit den Typ RIC 2 rumgezeigt hat. Dann wäre das ganz schöne Geschäft perdu.
Da ist jetzt ein neuer Papyrus aufgetaucht; ich zitiere (übersetzt):

"Zeiget mir den Groschen! Wes Bild und Überschrift hat er? Sie antworteten und sprachen: Vorne des Kaisers, und hintendrauf sitzet seine alte Mutter. Er aber sprach: So gebet dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!" Geschäft gerettet. ;-)

Homer

PS: Prima Barbar!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Homer J. Simpson für den Beitrag:
mike h (Sa 13.06.20 13:20)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20538
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9259 Mal
Danksagung erhalten: 3723 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » Sa 13.06.20 21:18

antoninus1 hat geschrieben:
Sa 13.06.20 10:21
jschmit hat geschrieben:
Fr 12.06.20 21:21
Lass mich ehrlich sein Homer.. Ich war dann der Idiot der 290 bezahlt hat :D kaum angefangen schon Lehrgeld bezahlt..ich hab vergleichbare Angebote gesucht und jaaa.. Die waren teilweise ziemlich schlecht und lagen um den Preis rum.. Ich hoffe dass ich jetzt nicht übertrieben zuviel bezahlt. Aber gut, das lehrt mich dann aufpassen.
Ganz ehrlich, bei dem Riesenangebot an diesem Typ hätte ich die nicht gekauft. Der fehlende Kopf der Livia würde mich immer stören. Bei der Münze kann man sich wirklich Zeit lassen.
Für mich gehört der Typ übrigens zu den Münzen, die ich nicht haben will. Man sieht ihn so oft, dass ich das Interesse verloren habe, obwohl er ja vielleicht der in der Bibel ewähnte Typ sein mag.
Ich habe von Tiberius den seltenen Denar mit Quadriga auf dem Revers und einen sehr schönen Dupondius mit Globus und Ruder. Damit ist Tiberius abgehakt :)
Dann bist Du einer der wenigen, die mehr als einen Tiberius in der Sammlung haben :D

Ob der fehlende Kopf der Livia stört oder nicht, liegt auch an der Motivation, warum man die Münze kauft. Wer einfach einen brauchbaren Tiberiusdenar haben will, wird damit gut leben können. Wer sonst nur perfekt zentrierte und voll lesbare Stücke in ss-vz oder besser in der Sammlung hat, wird damit unglücklich.

Ich habe den Tiberiusdenar aus der Motivation gekauft, da ich für meine Sammlung ein schönes Portraitstück von Tiberius haben wollte. Dementsprechend lag mein Hauptaugenmerk auf dem Portrait, die Rückseite war und ist mir nicht so wichtig. Und: ich habe ca. 20 Jahre auf meinen Tiberius gewartet.

Hier bereits gezeigt: viewtopic.php?f=6&t=35131&hilit=Sample&start=45#p458898

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5189
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antoninus1 » So 14.06.20 10:03

Ja, die Vorlieben und Beweggründe, eine Münze in die Sammlung zu legen, sind so unterschiedlich.
Dein Denar gefällt mir z.B. auch. Prima Portrait, hoches Relief, und die Dezentrierung auf dem Revers stört kaum, da die Figur komplett ist.
Gruß,
antoninus1

kiko217
Beiträge: 1220
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von kiko217 » So 14.06.20 18:36

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 13.06.20 21:18
Dann bist Du einer der wenigen, die mehr als einen Tiberius in der Sammlung haben :D
Das sehe ich ganz anders. Ich halte Tiberius für eine interessante Persönlichkeit; schade, dass er so wenige Münztypen heraus gegeben hat. Trotzdem macht es m.E. auf jeden Fall Sinn und Spaß, mindestens einen Denar und eine Bronze von ihm zu haben. Dies gilt erst recht, wenn man - wie ich - das Silber auf einem anderen Tablett aufbewahrt als die Bronzen. Deshalb möchte ich jschmit zurufen: "Du bist nicht allein!"

Schönen Sonntag noch

Kiko
Dateianhänge
Tiberius.jpg
Tiberius RV.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag:
jschmit (So 14.06.20 19:49)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 1217 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 14.06.20 19:33

Die beiden Bronzen rechts sind Klasse!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » So 14.06.20 19:49

kiko217 hat geschrieben:
So 14.06.20 18:36
Numis-Student hat geschrieben:
Sa 13.06.20 21:18
Dann bist Du einer der wenigen, die mehr als einen Tiberius in der Sammlung haben :D
Das sehe ich ganz anders. Ich halte Tiberius für eine interessante Persönlichkeit; schade, dass er so wenige Münztypen heraus gegeben hat. Trotzdem macht es m.E. auf jeden Fall Sinn und Spaß, mindestens einen Denar und eine Bronze von ihm zu haben. Dies gilt erst recht, wenn man - wie ich - das Silber auf einem anderen Tablett aufbewahrt als die Bronzen. Deshalb möchte ich jschmit zurufen: "Du bist nicht allein!"

Schönen Sonntag noch

Kiko
Naja, deine sieht dann schon um einiges besser aus und wahrscheinlich auch nicht zu teuer :D aber ich lerne ja noch und irgendwann finde ich dann eine passende um die aktuelle zu ersetzen ;)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5189
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antoninus1 » So 14.06.20 20:27

Die Bronze mit dem Schild ist sehr selten; prima!
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10 Euroscheine mit ähnlichen Seriennummern
    von pfu100 » » in Banknoten / Papiergeld
    6 Antworten
    1096 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
  • 6 x Krause Digital günstig angeboten
    0 Antworten
    848 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Schulpreismedaille Waldsee - angeboten bei der 100. Auktion von Höhn am 12. November 2022
    von hegele » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    465 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Einschätzung
    von Confdxd » » in Römer
    1 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Bitte um Einschätzung
    von stilgard » » in Griechen
    8 Antworten
    366 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter43 und 16 Gäste