Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Mi 17.06.20 15:31

Gut, ich folge dann eurem Rat ;) aber wir sind uns bewusst, dass nicht jeder 500-1500eur für einen Denar ausgeben will damit man einen vzg hat? Bei mir stehen Hauskauf und in 2 Jahren Weltreise an. Dann muss ich dann auch gewisse Abstriche machen, auch wenn das wohl nicht jeder versteht ;) ich dachte da an 150-170 Euro, ich hab mir jetzt mal ein paar Auktionen angeschaut und da geht teilweise reiner Schrott für einen dreistelligen Betrag weg, nur weil Nero erkennbar ist. Ich blick da nicht ganz durch.

Und nein das sollte kein Angriff sein, aber ich kann nicht jeden Denar den ich haben möchte in vzg kaufen :)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6412
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 1334 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » Mi 17.06.20 15:37

jschmit hat geschrieben:
Mi 17.06.20 15:31
aber ich kann nicht jeden Denar den ich haben möchte in vzg kaufen
Entweder warten oder ein kleineres Haus kaufen :D
Allerdings kannte ich im umgekehrten Fall auch einmal einen Sammler, der bestückte mit seiner recht umfangreichen Medaillensammlung eine kleine eigens dafür erworbene Eigentumswohnung.
Jeder Jeck ist anders.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6412
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 1334 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » Mi 17.06.20 15:43

Aber jetzt einmal zu Preisen von "normalen" Nero Denaren auf "ordentlichen" Auktionen in der letzten Zeit

225 Euro
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 9565e97f60

135 Euro
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 5eab51cf84

250 Euro
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... fde635db97

400 Euro
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 5d30e823e2

Und das läßt sich bequem fortsetzen
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Mi 17.06.20 15:48

Hmm nein, dann lieber kleinere Münzen ;)
Ich bin mittlerweile bei fast allen hier genannten Auktionshäusern angemeldet, mal schauen. Was für mich okay aussieht, ist für erfahrenere wohl Schrott, ich weißda nie genau was dazugehört ;)
J
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3030
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1010 Mal
Danksagung erhalten: 1284 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Mynter » Mi 17.06.20 16:43

Diesen Nero habe ich vor 5 Jahren von einem Händler für 260 Euro gekauft, der Händler hatte ihn , wie ich hinterher festgstellt habe für ca 110 Euro auf einer Auktion erstanden.
Ich wollte unbedingt einen Nero haben . Mir gefällt die Münze noch immer und ich werde sie auch nie wieder weggeben, aber kaufen würde ich sie nicht noch mal , da mir die Portraitseite zu dezentriert und die Rückseite zu schwach geprägt ist.
Nero RIC 53 Av – Kopi.JPG
Nero RIC 53 Re – Kopi.JPG
Nachdem ich die Münze nun schlechtgemacht habe, muss ich aber bekennen, dass ich sie dennoch mag und mit ihr zufrieden bin und sicher nicht die 2500 Euro ausgeben werde, die von einem Händler für diese Münze in vz gefordert werden.
02224a00.jpg
02224b00.jpg
Zuletzt geändert von Mynter am Do 18.06.20 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mynter für den Beitrag:
jschmit (Mi 17.06.20 17:39)
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3030
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1010 Mal
Danksagung erhalten: 1284 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Mynter » Mi 17.06.20 16:48

jschmit hat geschrieben:
Mi 17.06.20 15:48
Hmm nein, dann lieber kleinere Münzen ;)
Ich bin mittlerweile bei fast allen hier genannten Auktionshäusern angemeldet, mal schauen. Was für mich okay aussieht, ist für erfahrenere wohl Schrott, ich weißda nie genau was dazugehört ;)
J
Keine Bange, durch das Vergleichen von Münzen, Preisen und Erhaltungen wirst Du ein Gespür dafür erlangen, was sich lohnt und was nicht. zudem wirst Du nach und nach beurteile können, was häufig vorkommt und was selten ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mynter für den Beitrag:
jschmit (Mi 17.06.20 17:38)
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6412
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 1334 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » Mi 17.06.20 16:59

Und weil wir gerade dabei sind:

Ausruf 7.500 USD - erzielter Preis 55.000 USD

https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 03979874aa

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5112
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 416 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von richard55-47 » Mi 17.06.20 17:34

Für einen Fall von Geldwäsche ist der Unterschied zu groß.
Wer bietet mehr als das 7,5-fache des Ausrufes, der für mich wenn nicht eine Wertschätzung, so doch das Mindestmaß des akzeptierten Preises darstellt?
do ut des.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Mi 17.06.20 17:38

Dankw Mynter, das war sehr aufbauend :) so geht es mir irgendwann mit meinem Tribute Penny, sehr gut erhalten aber so schlecht geprägt. Ich hab 2 Tage ge raucht um darüber hinweg zu kommen aber mittlerweile bin ich mir sicher, dass er die "Sammlung" so schnell nicht wieder verlassen wird.

Ich finde dein Dickerchen eigentlich ganz okay und hätte für 250 wahrsch. auch zugeschlagen. :D der darunter ist ein Traum aber ja die Kosten.. Klar will jeder Sammlee nur das Beste haben aber ich persönlich kaufe mir fann eher einen Lückenfüller den ICH ganz ansehnlich finde und dann wenn irgendwann einer angeboten wird der vzg ist zu einem Preis dem ich nicht widerstehen kann, diesen. Und ganz ehrlich, ich bin mir fast sicher, dass wenn du verkaufst und etwas Geduld hast, die 250eur nicht verloren sind.
Zuletzt geändert von jschmit am Mi 17.06.20 18:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Mi 17.06.20 18:08

https://www.ebay.de/itm/402005728408

Hier zb ist ein AS das für mich ganz ok ist, ich habe jetzt einige gesehen die (für mich) schlechter waren und für mehr weggegangen sind. Ich möchte einen Denar, deswegen interessiert er mich nicht aber ansonsten? Alles klar lesbar, hat seine besten Zeiten hinter sich aber ja.
Grüße,

Joel

chevalier
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3382 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von chevalier » Mi 17.06.20 18:18

Zwerg hat geschrieben:
Mi 17.06.20 15:37
jschmit hat geschrieben:
Mi 17.06.20 15:31
aber ich kann nicht jeden Denar den ich haben möchte in vzg kaufen
Entweder warten oder ein kleineres Haus kaufen :D
Allerdings kannte ich im umgekehrten Fall auch einmal einen Sammler, der bestückte mit seiner recht umfangreichen Medaillensammlung eine kleine eigens dafür erworbene Eigentumswohnung.
Jeder Jeck ist anders.

Grüße
Zwerg
Ja die Kundschaft von Münzen Ritter in D-Dorf hat es in sich! :wink:
Thomas

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5187
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antoninus1 » Mi 17.06.20 18:24

jschmit hat geschrieben:
Mi 17.06.20 18:08
https://www.ebay.de/itm/402005728408

Hier zb ist ein AS das für mich ganz ok ist, ich habe jetzt einige gesehen die (für mich) schlechter waren und für mehr weggegangen sind. Ich möchte einen Denar, deswegen interessiert er mich nicht aber ansonsten? Alles klar lesbar, hat seine besten Zeiten hinter sich aber ja.
Der Verkäufer hat vielleicht auch etwas geraucht, um die Münze mit "ganz toller Erhaltung" zu beschreiben :D
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6412
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 1334 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » Mi 17.06.20 18:26

chevalier hat geschrieben:
Mi 17.06.20 18:18
Ja die Kundschaft von Münzen Ritter in D-Dorf hat es in sich!
Nur zur allgemeinen Kenntnisnahme:
Ich bin seit einiger Zeit "Rentner" - zitiere aber gerne das Bonmot einer Kollegen:
Ein Münzhändler beschäftigt sich erst dann nicht mehr mit Münzen wenn sich der Sargdeckel schließt :angel:

Wenn man in seinem Leben zigtausende Münzen in der Hand gehabt hat, kann man doch nicht einfach aufhören!

GRüße
Zwerg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
chevalier (Mi 17.06.20 19:22)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

chevalier
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3382 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von chevalier » Mi 17.06.20 19:26

Zwerg hat geschrieben:
Mi 17.06.20 18:26
Ein Münzhändler beschäftigt sich erst dann nicht mehr mit Münzen wenn sich der Sargdeckel schließt. :angel:
GRüße
Zwerg
Hast wohl ganz den Charonspfennig vergessen! :lol:
Thomas

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 1217 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 17.06.20 21:03

Mynter hat geschrieben:
Mi 17.06.20 16:43
...
Ich wollte unbedingt einen Nero haben und war vom Gefühl die Münze gekauft zu haben, fasziniert. Mir gefällt die Münze noch immer und ich werde sie auch nie wieder weggeben, aber kaufen würde ich sie nicht noch mal , da mir die Portraitseite zu dezentriert und die Rückseite zu schwach geprägt ist.
...
Die Dezentrierung wäre mir in diesem Fall relativ wurscht, da das Wichtige das Porträt ist und die Legende immer dieselbe. Sie würde mich bei dem prima Porträt nur dann ärgern, wenn sie die Bestimmung verhindern würde (z.B. Legendenende mit oder ohne PP).

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10 Euroscheine mit ähnlichen Seriennummern
    von pfu100 » » in Banknoten / Papiergeld
    6 Antworten
    1093 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
  • 6 x Krause Digital günstig angeboten
    0 Antworten
    848 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Schulpreismedaille Waldsee - angeboten bei der 100. Auktion von Höhn am 12. November 2022
    von hegele » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    464 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Einschätzung
    von Confdxd » » in Römer
    1 Antworten
    423 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Bitte um Einschätzung
    von stilgard » » in Griechen
    8 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste