Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1826
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von kijach » So 21.06.20 21:13

und Lanz verkauft jetzt auch schon WRL Münzen, immerhin hat er es dabei geschrieben

https://www.ebay.de/itm/LANZ-ROME-5-MUN ... _Auction=1
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 219
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von rosmoe » So 21.06.20 21:25

Unglaublich. 12 Gebote - 32,40 EUR. Das Endergebnis scheint ihm aber vom Profit her recht zu geben! :lol:
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9972
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 21.06.20 21:38

Zwerg hat geschrieben:
So 21.06.20 21:06
Nur weils mir gerade langweilig ist
diese absolute Ruine hat bei Savoca soeben 1.200 Euro erzielt

seleucis-and-pieria-antioch-mark-6111379-XL.jpg

https://www.sixbid.com/de/savoca-numism ... icky=false

Netten Abend noch
Zwerg
Ja mei... Diese Münzen sind zwar nicht sonderlich selten, aber halt meistens ungefähr so erhalten; bessere sind dann eben fünfstellig, da der Name "Kleopatra" nun mal einen Ruf wie Donnerhall hat. Und die beiden Lover auf einer Münze - da hat man zwar nichts fürs Auge, Weltgeschichte aber schon in der Hand.

Homer

PS: Nein, ich habe nicht drauf geboten. ;-)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12936
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 784 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » So 21.06.20 22:38

kijach hat geschrieben:
So 21.06.20 21:13
und Lanz verkauft jetzt auch schon WRL Münzen, immerhin hat er es dabei geschrieben

https://www.ebay.de/itm/LANZ-ROME-5-MUN ... _Auction=1
Da fragt man sich aber schon: Hat DER das nötig ???

MR

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 617
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Pinneberg » Di 23.06.20 13:17

Dass es beim Thema Wertstabilität und Gewinn beim Verkauf von Sammlerstücken nicht nur auf die Schönheit ankommt, lässt sich u.a. auch an diesem Beispiel erkennen...

https://leunumismatik.com/de/lot/21/1106

https://www.sixbid.com/de/roma-numismat ... icky=false
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 617
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Pinneberg » Mi 24.06.20 09:37

mMn eher ein überprägter Denar des Domitian, was meint ihr?
https://www.vcoins.com/de/stores/athena ... fault.aspx
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1826
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von kijach » Mi 24.06.20 09:40

Ja sehe da auch Domitian
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » Mi 24.06.20 09:45

Mit GERM in der Averslegende kann es weder Vespasian noch Titus sein, Domitian schon.

Das CENS P P auf der Rückseite passt auch zu Domitian.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9972
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 24.06.20 12:32

Pinneberg hat geschrieben:
Di 23.06.20 13:17
Dass es beim Thema Wertstabilität und Gewinn beim Verkauf von Sammlerstücken nicht nur auf die Schönheit ankommt, lässt sich u.a. auch an diesem Beispiel erkennen...

https://leunumismatik.com/de/lot/21/1106

https://www.sixbid.com/de/roma-numismat ... icky=false
Die spinnen, die Römer...

Homer (und Obelix)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 347
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Fr 26.06.20 12:21

https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=17566

was haltet ihr von dem? Ich weiss, die Legion ist kaum noch lesbar und abgenutzt aber ich bin tatsächlich nicht bereit mehr als das für eine nicht seltene Münze zu bezahlen. Der Münze liegt im Übrigen ein Sammlerzettel vom allheiligen Prof. Dr. Hommel bei.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2259
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Mynter » Fr 26.06.20 12:28

jschmit hat geschrieben:
Fr 26.06.20 12:21
https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=17566

was haltet ihr von dem? Ich weiss, die Legion ist kaum noch lesbar und abgenutzt aber ich bin tatsächlich nicht bereit mehr als das für eine nicht seltene Münze zu bezahlen. Der Münze liegt im Übrigen ein Sammlerzettel vom allheiligen Prof. Dr. Hommel bei.
Auch wenn diese Münze unter Beweiss stellt, dass die Legionärsdenare bis in die flavische Zeit und darüberhinaus im Umlauf waren und obwohl Professor Hommel sich nicht zu schade dafür war, dieses Stück in seine Sammlung aufzunehmen, möchte ich vom Erwerb abraten.
Hingegen würde ich gern folgende Idee anregen :
Erstelle Dir eine Liste der häufig vorkommenden Münzen, die Dir wichtig sind und lege einen extra Spartopf für diese Stücke an. Massenware wie dieser Denar , der Tribute Penny, Gaius- Lucius, Neros Iuppiter Custos und manche andere Stücke wird nie alle werden.
Vom Rest Deines Budgets gehst Du auf die Jagd nach seltener vorkommenen Stücken, die vielleicht nicht so schnell wieder auftauchen.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 603
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von chevalier » Fr 26.06.20 13:19

jschmit hat geschrieben:
Fr 26.06.20 12:21
https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=17566

was haltet ihr von dem? Ich weiss, die Legion ist kaum noch lesbar und abgenutzt aber ich bin tatsächlich nicht bereit mehr als das für eine nicht seltene Münze zu bezahlen. Der Münze liegt im Übrigen ein Sammlerzettel vom allheiligen Prof. Dr. Hommel bei.
Wenn du somit nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag warten möchtest, dann ist so ein Stück für den Anfang bei dieser Provenienz durch etwas, was man sich in die Sammlung legen kann. Wir haben alle mal klein angefangen (wenigstens der allergrößte Teil der Sammler!). Wenn du dann irgendwann ein günstiges und besseres Stück findest, kannst du dieses wieder veräußern. So haben die meisten im Forum das gemacht. Sammeln muss Spaß machen und dazu muss man Münzen in die Hand nehmen können. Ein Sparbuch ist etwas für kleine Kinder! :wink:
Zuletzt geändert von chevalier am Fr 26.06.20 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 347
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Fr 26.06.20 13:28

Ich verstehe beide Seiten. Ich habe mir einen Claudius Sesterz zugelegt der weeeeeit von gut entfernt ist aber ich mag den sesterz mit der RS und die in guter Qualität kosten dann locker das 4,5 fache. Es sei denn man hat gerade Glück und ist schneller als alle anderen. Beim Legionsdenar bin ich da tatsächlich zwiegespalten. Ich finde die Geschichte und seine Herkunft toll, es kann aber tatsächlich schon morgen einer auftauchen der für dasselbe Geld in weniger abgenutztem Zustand ist.
Aber ja, ob die Münze vzg ist oder nur schön ändert nichts an dem Gefühl wenn man sie in der Hand betrachten kann 😉

Lg Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 347
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Fr 26.06.20 13:42

chevalier hat geschrieben:
Fr 26.06.20 13:19
jschmit hat geschrieben:
Fr 26.06.20 12:21
https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=17566



Und noch dazu halte ich das Stück für einen Legionsdenar der 30. Legion "XXX", welche auch den Beinamen "Leg XXX Ulpia Germanica" trug und sowohl in Vetera (Xanten), als auch in Mogontiacum (Mainz) stationiert war, wenn ich mich nicht ganz irre. Also ein toller und extrem geschichstträchtiger Schnapp! :angel:
Laut Beschreibung XXIII, es liegt wohl ein Sammlerzettel von Hommel bei :)

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 603
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von chevalier » Fr 26.06.20 13:50

Kommando zurück. Die Legio XXX gab es erst unter Trajan. Hier handelt es sich allerdings um Marcus Antonius. Das Photo allerdings täuscht meiner Ansicht nach ein XXX vor. Aber es ist wohl doch ein legio XXIII. Aber gab es diese Legion überhaupt? Wurden nicht die Legio XXIII – XXIX bei der Zählung ausgelassen? Man könnte die Zahl auch als XVII oder XXII lesen. Die 17. Legion wurde in der Varusschlacht vernichtet. Die 22. Legion war in Alexandria (Ägypten) stationiert.
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)
    von guarana » So 26.04.20 12:56 » in Griechen
    29 Antworten
    1279 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Mo 31.08.20 09:52
  • Einschätzung Münze
    von Mikael38 » Sa 20.07.19 07:48 » in Gästeforum
    3 Antworten
    627 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wuppi
    Sa 20.07.19 14:58
  • Einschätzung diverser Münzen
    von Dralex » Mo 25.03.19 08:58 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    932 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 25.03.19 16:32
  • Einschätzung eines Lösers aus Braunschweig
    von didius » Do 10.09.20 08:33 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Do 12.11.20 07:52
  • (meist) deutsche Münzen zur Einschätzung
    von 2phil4u » Do 23.04.20 13:16 » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    333 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 2phil4u
    Do 23.04.20 19:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste