Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von areich » Do 31.03.16 22:44

Das kann man nicht erklären, das muss man sehen lernen. Das ist bei echten und falschen Münzen wie bei echten und falschen Picassos.

Theo
Beiträge: 634
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von Theo » Do 31.03.16 22:51

Die Kunstwissenschaftler können aber die Unterschiede nicht nur erkennen, sondern auch beschreiben. :wink:


hier ist ein Mini Quiz.. kann man Kaiser anhand Augen erkennen?
Foto am 31-03-2016 um 23.06.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.07.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.09 #2.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.12.jpg

Hansa
Beiträge: 184
Registriert: Mi 26.11.14 13:00
Wohnort: Gladbeck
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von Hansa » Fr 01.04.16 01:57

Neben der Agrippina verkauft er noch einen Balbienus, einen Pupienus, einen Galba und einen Claudius-Sesterzen. Gefährlich...

Hans

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von Locnar » Fr 01.04.16 07:01

steht der schon in der Bad Boy Datenbank ?
Gruß
Locnar

kiko217
Beiträge: 533
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von kiko217 » Fr 01.04.16 08:37

Als Amateur finde ich: Balbinus und Pupienus sehen mir sehr verdächtig aus. Um die Agrippina als falsche beurteilen zu können, reicht die Qualität meiner Augen noch nicht aus. Logisch wäre es aber, auch diese Münze mit großer Vorsicht zu betrachten, denn wenn man bei einigen der angebotenen Münzen starke Bedenken hat, kann es ja gut sein, dass die anderen auch nicht authentisch sind. Wenn ich sie kaufen würde, hätte ich immer einen Zweifel, der mir den Spaß an der Münze verdirbt.

Kiko

kiko217
Beiträge: 533
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von kiko217 » Fr 01.04.16 09:36

Malte, das war ein genialer Schachzug mit der Verallgemeinerung der Überschrift!

Was haltet ihr von diesem Angebot bezüglich Echtheit? Der Anbieter hat noch einige andere antike Münzen eingestellt.

http://www.ebay.fr/itm/Dupondius-CALIGU ... SwxvxW7-y8

Kiko

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von areich » Fr 01.04.16 10:31

Theo hat geschrieben:Die Kunstwissenschaftler können aber die Unterschiede nicht nur erkennen, sondern auch beschreiben. :wink:


hier ist ein Mini Quiz.. kann man Kaiser anhand Augen erkennen?
Foto am 31-03-2016 um 23.06.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.07.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.09 #2.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.12.jpg
Aber diese Beschreibung würde jemandem, der sich nicht auskennt nicht helfen. ;)
Das sieht man doch schon, wenn es darum geht, Gussfälschungen zu erkennen. Es hilft Neulingen wenig, wenn man ihnen sagt, achtet auf Gußlöcher, guckt euch den Rand an, etc. Ohne dass man seine Augen schult, hilft diese Beschreibung wenig. Deswegen ist es auch so wichtig, dass man anfangs nicht wild irgendwelchen Müll zum Beispiel auf Ebay kauft, weil man so nie lernt, echte von falschen Münzen zu unterscheiden. Das haben wir hier doch unzählige Male gesehen, Sammler, die Jahre oder Jahrzehnte sammeln und die offensichtlichsten Fälschungen nicht erkennen können. Natürlich ist das eine Minderheit aber keine winzige Minderheit.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von beachcomber » Fr 01.04.16 15:20

kiko217 hat geschrieben:Malte, das war ein genialer Schachzug mit der Verallgemeinerung der Überschrift!

Was haltet ihr von diesem Angebot bezüglich Echtheit? Der Anbieter hat noch einige andere antike Münzen eingestellt.

http://www.ebay.fr/itm/Dupondius-CALIGU ... SwxvxW7-y8

Kiko
sieht für mich gut aus! aber wie man oben sieht, bin ich durchaus nicht fehlerfrei in meinen beurteilungen! :)
allerdings habe ich den verkäufer schon seit jahren gute münzen verkaufen sehen!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4363
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von Zwerg » Fr 01.04.16 15:42

Gefällt mir nicht.

Wieder einmal stört mich der (von mir nicht zu beschreibende) Stil.
So einen lachenden Germanicus habe ich noch nie gesehen, auch nicht solch eine krumme Nase - und vieles mehr.

Und ich habe den Verdacht, daß die Patina aufgemalt ist.
Die vielen Knubbel auf der Oberfläche kann ich mir nicht erklären.

In einem langen Münzleben hat sich ein Standard entwickelt.
Finger weg, wenn auch nur der geringste Verdacht besteht, daß irgendetwas nicht in Ordnung sein kann.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von beachcomber » Fr 01.04.16 17:01

Zwerg hat geschrieben: In einem langen Münzleben hat sich ein Standard entwickelt.
Finger weg, wenn auch nur der geringste Verdacht besteht, daß irgendetwas nicht in Ordnung sein kann.

Grüße
Zwerg
du machst mich fertig! :mrgreen:
ich hätte die oberfläche jetzt für sehr überzeugend gehalten, und für die vielen knubbel darunterliegende korrosion verantwortlich gemacht. wenn das ding ein fake ist, dann schon ein ziemlich altes! aber dein statement ist natürlich vollkommen korrekt - im zweifel nie!
grüsse
frank

Theo
Beiträge: 634
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von Theo » Fr 01.04.16 19:06

areich hat geschrieben:
Theo hat geschrieben:Die Kunstwissenschaftler können aber die Unterschiede nicht nur erkennen, sondern auch beschreiben. :wink:


hier ist ein Mini Quiz.. kann man Kaiser anhand Augen erkennen?
Foto am 31-03-2016 um 23.06.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.07.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.09 #2.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.12.jpg
Aber diese Beschreibung würde jemandem, der sich nicht auskennt nicht helfen. ;)
Das sieht man doch schon, wenn es darum geht, Gussfälschungen zu erkennen. Es hilft Neulingen wenig, wenn man ihnen sagt, achtet auf Gußlöcher, guckt euch den Rand an, etc. Ohne dass man seine Augen schult, hilft diese Beschreibung wenig. Deswegen ist es auch so wichtig, dass man anfangs nicht wild irgendwelchen Müll zum Beispiel auf Ebay kauft, weil man so nie lernt, echte von falschen Münzen zu unterscheiden. Das haben wir hier doch unzählige Male gesehen, Sammler, die Jahre oder Jahrzehnte sammeln und die offensichtlichsten Fälschungen nicht erkennen können. Natürlich ist das eine Minderheit aber keine winzige Minderheit.
Bei eBay gibt es auch sehr nette Sachen, gibt es auch Überraschungen. Sie sind überall, manchmal sogar bei Deinem Münzhändler. Niemand ist perfekt. Was Gussfälschungen betrifft, tja. Eine sehr gute erkennt auch ein Profi nicht, auch wenn er sie in der Hand hat. Manchmal sogar under dem Microskop. Der moderne Hochdruck bzw. das Vakuumgussverfahren macht es möglich. Auch im Kleinformat. Die moderne Materialien, insbesondere Kunstoffe bzw. Polymere sind so standfest, dass man damit einen Abdruck machen kann und für ein Duzend Münzen als Stempel verwenden kann. Wie die Meister Galwanos klingen lassen, ist mir aber noch ein Rätsel. Auch die Behauptungen aus osteuropäischen bzw. chinesischen Münzforumen, dass man die Patina künstlich schnell "züchten" kann, haben vielleicht etwas mit Wahrheit zu tun.

Theo
Beiträge: 634
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von Theo » Fr 01.04.16 19:26

Oppss. Was ist hier mit der Rückseite los? 8O

http://www.ebay.de/itm/ROMAN-IMPERIAL-G ... SwgApW~mZC

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von beachcomber » Fr 01.04.16 22:40

sowas nennt man 'schürfspuren'. das heisst, der trottel der sie ausgebuddelt hat, hat ein paar mal draufgehauen bevor sie endlich draussen war! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von areich » Fr 01.04.16 22:45

Theo hat geschrieben:
areich hat geschrieben:
Theo hat geschrieben:Die Kunstwissenschaftler können aber die Unterschiede nicht nur erkennen, sondern auch beschreiben. :wink:


hier ist ein Mini Quiz.. kann man Kaiser anhand Augen erkennen?
Foto am 31-03-2016 um 23.06.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.07.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.09 #2.jpg
Foto am 31-03-2016 um 23.12.jpg
Aber diese Beschreibung würde jemandem, der sich nicht auskennt nicht helfen. ;)
Das sieht man doch schon, wenn es darum geht, Gussfälschungen zu erkennen. Es hilft Neulingen wenig, wenn man ihnen sagt, achtet auf Gußlöcher, guckt euch den Rand an, etc. Ohne dass man seine Augen schult, hilft diese Beschreibung wenig. Deswegen ist es auch so wichtig, dass man anfangs nicht wild irgendwelchen Müll zum Beispiel auf Ebay kauft, weil man so nie lernt, echte von falschen Münzen zu unterscheiden. Das haben wir hier doch unzählige Male gesehen, Sammler, die Jahre oder Jahrzehnte sammeln und die offensichtlichsten Fälschungen nicht erkennen können. Natürlich ist das eine Minderheit aber keine winzige Minderheit.
Bei eBay gibt es auch sehr nette Sachen, gibt es auch Überraschungen. Sie sind überall, manchmal sogar bei Deinem Münzhändler. Niemand ist perfekt. Was Gussfälschungen betrifft, tja. Eine sehr gute erkennt auch ein Profi nicht, auch wenn er sie in der Hand hat. Manchmal sogar under dem Microskop. Der moderne Hochdruck bzw. das Vakuumgussverfahren macht es möglich. Auch im Kleinformat. Die moderne Materialien, insbesondere Kunstoffe bzw. Polymere sind so standfest, dass man damit einen Abdruck machen kann und für ein Duzend Münzen als Stempel verwenden kann. Wie die Meister Galwanos klingen lassen, ist mir aber noch ein Rätsel. Auch die Behauptungen aus osteuropäischen bzw. chinesischen Münzforumen, dass man die Patina künstlich schnell "züchten" kann, haben vielleicht etwas mit Wahrheit zu tun.
Ich weiß, dass man auf Ebay echte Münzen kaufen kann aber für Neulinge ist es ein Minenfeld. Wie echte Münzen aussehen lernt man nur dadurch, dass man sich viele echte Münzen ausieht. Nicht durch Beschreibungen, nur durch das Betrachten echter Münzen. Wenn man in dieser wichtigen Phase an falschen Münzen lernt, dann lernt man es nie.

antisto
Beiträge: 2043
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitrag von antisto » Fr 01.04.16 23:47

Bevor wir uns weiter in allgemeine Diskussionen verlieren, ob und wieweit Käufe auf Ebay sich lohnen, würde ich mich konkret über eure Einschätzungen zu den vorgestellten Münzen freuen.
Auch wenn ich hier keine Kaufabsichten habe...
antisto

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von cr0m » Mi 21.11.18 19:09 » in Byzanz
    3 Antworten
    1040 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 29.12.18 23:29
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)
    von guarana » So 26.04.20 12:56 » in Griechen
    29 Antworten
    1119 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Mo 31.08.20 09:52
  • Einschätzung Münze
    von Mikael38 » Sa 20.07.19 07:48 » in Gästeforum
    3 Antworten
    577 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wuppi
    Sa 20.07.19 14:58
  • Einschätzung diverser Münzen
    von Dralex » Mo 25.03.19 08:58 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    898 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 25.03.19 16:32
  • 1 Dollar 1854 - Einschätzung
    von Martinus82 » Do 01.11.18 19:02 » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    1097 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Mo 17.12.18 20:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], numis-sven2 und 0 Gäste