Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17545
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6322 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » So 13.09.20 17:14

Ich kann mich eigentlich nur Homers Worten zum heutigen Sonntag anschließen:

In der digitalen Kommunikation kann es zu Situationen kommen, die eigentlich keiner der beiden Diskussionsteilnehmer gewollt hat.

Ich kenne perinawa von der ein oder anderen Börse persönlich, und ich habe ihn nie als unangenehmen, streitbaren Kerl wahrgenommen ;-)

Amentia kenne ich (leider !) nicht persönlich, aber ich schätze seine fachlich begründeten Fälschungsnachweise sehr.

Folglich empfinde ich Perinawa durchaus als wichtigen Forumsteilnehmer, vor allem für die Bereiche "Bauten in Rom" und "östliche Denare", ebenso Amentia für die Fälschungsbeiträge.

Darum bitte ich euch beide: notfalls einen oder zwei Tage mit der Antwort abwarten, bis der erste Ärger über einen Beitrag verflogen ist. Und bitte, bitte nicht im ersten Zorn alles Hinwerfen !

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Iulia
Beiträge: 715
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Iulia » So 13.09.20 18:25

Amentia hat geschrieben:
So 13.09.20 16:17


Zum Revers, da gibt es einen ähnlichen Revers bei einer publizierten Fälschung von Manlia Scantilla, wobei es hier nicht klar ist ob die stempelgleich sind oder nicht, es besteht zumindest die Möglichkeit. Da es nicht eindeutig ist, kann man so oder so sehen, deshalb habe ich es bisher weggelassen.
http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=AqcHNCnY77w=
Doch, derselbe Punkt in der Armbeuge ist überzeugend, die Reverse sind stempelgleich und damit ist der Caracalla ebenso falsch. Hut ab, Amentia! Kaum zu glauben, dass man sich bei der gefälschten Anima mit der künstlichen Alterung solch eine Mühe gegeben hat! Bei teuren Tetradrachmen lohnt sich natürlich die Mühe, aber bei der schwachen Erhaltung einer antiken Fälschung erwartet man den Aufwand nicht.
Jetzt hoffe ich nur, dass die Fälscher bzw. die Verkäufer ihrer Produkte hier nicht fleißig mitlesen...

Altamura2
Beiträge: 4608
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 699 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Altamura2 » So 13.09.20 19:47

Amentia hat geschrieben:
So 13.09.20 10:59
... Bin sehr streitbar und polemisch, wenn ich mich ungerechtfertigt angegriffen fühle oder eine meiner Meinung nach echte Münze entweder fälschlicherweise oder ohne Stichhaltige Argumente verdammt wird. ...
Und das ist zumindest Teil des Problems :? . Wer austeilt, muss auch einstecken können.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11250
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 13.09.20 20:02

Am besten, wir teilen jetzt nicht mehr aus oder sind zumindest vorsichtiger dabei. Wir wollen uns ja mit Münzen beschäftigen, weil es Freude macht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 1002
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antinovs » So 13.09.20 20:30

Caracalla denar: die Diademenden stimmen aufgrund des fotovergleichs nur scheinbar nicht ueberein. bin davon ueberzeugt, das dies auf abnutzung/materialdefekt zurueckgefuehrt werden kann - wuerde man die muenze genauer betrachten. Iulias ansicht die haarwuchsrichtung waere anders, kann ich nicht teilen, da nicht wirklich zu erkennen.

a.
LXXIII

chevalier
Beiträge: 943
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3300 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von chevalier » Mo 14.09.20 09:23

Einfach darüber weglesen, wenn ein anderes Forumsmitglied eine unbedachte Äußerung macht. Nicht jeder hat ein solch umfassendes Wissen im Bereich "Moderne Fälschungen", wie du! :wink:

chevalier
Beiträge: 943
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3300 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von chevalier » Mo 14.09.20 09:28

antinovs hat geschrieben:
So 13.09.20 20:30
Caracalla denar: die Diademenden stimmen aufgrund des fotovergleichs nur scheinbar nicht ueberein. bin davon ueberzeugt, das dies auf abnutzung/materialdefekt zurueckgefuehrt werden kann - wuerde man die muenze genauer betrachten. Iulias ansicht die haarwuchsrichtung waere anders, kann ich nicht teilen, da nicht wirklich zu erkennen.

a.
Ich finde Julias Argumente überzeugend.

t. :wink:

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » Mi 07.10.20 10:10

schaut doch bitte mal über diesen L Verus, ich denke der passt, oder hab ich was übersehen? Danke euch :-)

Gruß
Alex
Dateianhänge
Verus.jpg

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 1064
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 844 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Laurentius » Mi 07.10.20 10:45

Also mir gefällt die Münze, sehe da nichts verwerfliches. Man sagt ja immer, der erste Eindruck zählt.
Aber mittlererweile sollte man auch einen zweiten Blick wagen. Die Verus Aurei die Amentia hier
gestern vorgestellt hatte, hätte ich nicht alle von den Bildern als Fälschung entlarvt.
Bei diesem Denar viele Merkmale, die auf eine echte Münze hindeuten. Macht einen sehr authentischen
Eindruck.

vg Laurentius
"SOL LVCET OMNIBVS"

Konstantinische Dynastie, Offizin Trier:

https://www.forumancientcoins.com/galle ... album=7436

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » Mi 07.10.20 11:00

richtig, der erste Eindruck ist der wichtigste, aber gerade aufgrund der vielen sehr guten Fälschungen sind andere Meinungen sehr wichtig, besonders für mich als fortgeschrittener Anfänger!
Laurentius, ich danke dir für deine Meinung, über weitere Einschätzungen würde ich mich freuen :-)

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11250
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 07.10.20 13:38

Die Münze ist prima.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17545
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6322 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » Mi 07.10.20 17:51

Ebenfalls: keine Bedenken.

Schönes Portrait.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » Mi 07.10.20 17:55

super, ganz herzlichen dank an euch, ihr habt mir mit eurer Einschätzung mal wieder sehr geholfen :D


Gruß
Alex

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1979
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von klausklage » Mo 12.10.20 14:30

https://nomosag.com/default.aspx?page=u ... webauction

Warum war die denn so teuer? Die Seltenheit alleine kann es wohl nicht sein, bei Provinzlern sind viele Typen sehr selten. Die Erhaltung ist auch nicht so toll. Auf eBay hätte ich wahrscheinlich weniger als 100 € geboten. :roll: Seltene Provinz? Historisch wichtige Darstellung?

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11250
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 12.10.20 14:36

Hmmm... Zwei reiche Armenier, die alles sammeln, was mit Armenien zu tun hat, und die sich um diese Münze gekloppt haben? Wäre mein Vorschlag.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von Basti aus Berlin » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    851 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Kelten)
    von Amentia » » in Kelten
    118 Antworten
    5702 Zugriffe
    Letzter Beitrag von k4fu
  • 10 Euroscheine mit ähnlichen Seriennummern
    von pfu100 » » in Banknoten / Papiergeld
    6 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
  • Schulpreismedaille Waldsee - angeboten bei der 100. Auktion von Höhn am 12. November 2022
    von hegele » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    150 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Einschätzung
    von Confdxd » » in Römer
    1 Antworten
    185 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amentia, Yandex [Bot] und 2 Gäste