Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10604
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 09.12.21 00:15

Amentia hat geschrieben:
Mi 08.12.21 23:37
Der Lipanoff Nero könnte vielleicht auf einer echten Münze überprägt worden sein oder es ist eine verdammt gute künstliche Patina und das macht sie interessant
...
Ich gehe davon aus, daß die auf einer echten Schrottmünze mit echter Patina überprägt wurde; deswegen ist dort, wo die Oberfläche am meisten verformt wurde (Porträt), die Patina abgesprungen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15215
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3688 Mal
Danksagung erhalten: 1017 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » Do 09.12.21 06:21

Volle Zustimmung, sicher eine Überprägung auf einer echten antiken Münze.

dictator perpetuus
Beiträge: 213
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » Do 09.12.21 15:50

Was haltet ihr von dem hier:

https://img.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... 1730_c.jpg

Ich denke, an der Echtheit braucht man nicht zu zweifeln, Erhaltung ist für meine Ansprüche OK, viel billiger bekommt man so einen Dupondius wahrscheinlich auch nicht, wenn man wartet, bis Savoca, Naumann und co. einen versteigern.
Echt sollte der auf jeden Fall sein, aber ich denke auf jeden Fall ordentlich geglättet? Geschnitzt ist aber nichts oder irre ich mich?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10604
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 09.12.21 17:45

Das würde ich auch so sehen. Gut gemacht, bei dieser roten Krustenpatina ist es schwierig richtig zu machen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1010
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 774 Mal
Danksagung erhalten: 1174 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » So 12.12.21 10:47

Muss das sein? Also das Ebay voller Nachprägungen ist - geschenkt - aber müssen solche modernen Nachprägungen jetzt auch in den MA-Shop wandern? Und was macht das Teil in der Rubrik "Antike"?

https://www.ma-shops.de/kohlross/item.php?id=72647
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4374
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antoninus1 » So 12.12.21 12:05

Der Händler versteht es als "Belegexemplar". 8O
Wofür? Für eine Nachprägung? Sehr "sinnvoll".
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15215
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3688 Mal
Danksagung erhalten: 1017 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » So 12.12.21 13:36

Und günstig wird es auch erst, wenn man noch 75% Rabatt aushandeln kann...

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 996
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 472 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » So 12.12.21 13:53

Soviel Titel und nur das NP Kürzel. Wenn er das wenigstens für jeden gaaaaaanz klar reinschreiben würde, wär's mir persönlich wurscht. Aber jemand der absolut keine Ahnung hat überliest das schon mal und hofft auf einen absoluten Schnapper.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5486
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 828 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von mike h » So 12.12.21 13:56

Prägejahr 1987?
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10604
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 12.12.21 14:10

Aber das ist doch eine alte römische Münze! Die kann doch nicht erst 1987 geprägt sein! Da haben die doch schon längst italienische Lire geprägt! Das kann nur bedeuten, daß die Münze von 1987 VOR Christus ist! Mööönsch! Und das für nur 20 Euro! Das muß ich mir sofort sichern!
Dateianhänge
vor-christus.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5350
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » So 12.12.21 14:29

Das hatten wir bereits vor einiger Zeit :D
Auch an einem Sonntag
viewtopic.php?f=6&t=51980

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Perinawa
Beiträge: 1837
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 964 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Perinawa » So 12.12.21 14:30

Der Händler ist anscheinend eher auf das deutsche Kaiserreich u.ä. spezialisiert und wird den "Denaren" wohl zusammen mit anderen per Konvolut erworben haben. Bevor er sie entsorgt, setzt er sie halt für ein paar Euro ein. Er schreibt ja nun auch eindeutig "Replik von 1987 - Nachprägung (NP)" in der Artikelbeschreibung.

Also wo ist das Problem? :roll:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 996
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 472 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » So 12.12.21 14:36

Wie gesagt, das Wort Replik an erster Stelle im Titel ;-) ich halte sowas ja eigentlich überhaupt nicht für zum Verkauf geeignet ;-) schon gar nicht in der Sparte "Antike"

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1010
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 774 Mal
Danksagung erhalten: 1174 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » So 12.12.21 14:42

Perinawa hat geschrieben:
So 12.12.21 14:30
Also wo ist das Problem?
Bei einer Münze im MA-Shop ok. Wenn das aber die Regel werden sollte, hätte ich ein Problem. Oder wenn andere Händler das sehen und denken, na ja, wenn der das kann, kann ich auch meine Nachprägungen der Antike bedenkenlos einstellen.

Dann siehst Du nämlich in der Auflistung der Münzen - wie bei Ebay - zig toll erhaltene Münzen und denkst - wow sieht ja nett aus - und klickst eine nach der anderen Münze an - nur um dann zu merken - ah ne, eine Nachprägung, wieder eine Nachprägung, wieder eine Nachprägung.

Das Problem ist - man sieht es weder an der Überschrift, noch an den kleinen Thumbnail Bildchen in der Vorschau. Und da hätte ich - wie bei Ebay - keine Lust zig Münzen auf zu rufen nur um festzustellen, dass das Nachprägungen sind. Zumal für mich der MA-Shop eben rein für echte antike Münzen steht und nicht einem Ramschladen wie EBay. Mit echte Antike meine ich - nicht diese billigen Neuzeitprägungen - Paduaner und Co sind da historisch und qualitativ ja was Anderes.

Und ja - so lange es eine Münze ist - ist es kein wirkliches Problem.
Aber einer fängt an... dann wäre es zumindest für mich irgendwann ein Problem ;)

jschmit hat geschrieben:
So 12.12.21 14:36
Wie gesagt, das Wort Replik an erster Stelle im Titel ich halte sowas ja eigentlich überhaupt nicht für zum Verkauf geeignet schon gar nicht in der Sparte "Antike"
Römische Republik Denar/ NP 49 v.Chr/1987 NP Manius Acilius Glabrio (49 v.Chr.) - Denar vz
Da sieht man halt nicht auf den ersten Blick, dass 1987 NP in dem ellenlangen Titel für eine Replik steht - zumindest nicht auf den ersten Blick. Das ärgert mich dann schon, wenn ich sowas unnötig aufrufe. Aber klar nochmals, so lange es nur eine Münze bisher ist. Nur hätte ich keine Lust, dass das "Mode" wird und noch andere aka Lanz nachziehen.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Perinawa
Beiträge: 1837
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 964 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Perinawa » So 12.12.21 14:49

Sorry, ich bin da einfach nicht weiter mit dabei.

Ich wünsche aber weiterhin eine recht fröhliche Steinigung... :D
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von Basti aus Berlin » Mo 08.02.21 23:33 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    666 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Sa 13.02.21 16:45
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Kelten)
    von Amentia » Do 01.04.21 23:31 » in Kelten
    118 Antworten
    4473 Zugriffe
    Letzter Beitrag von k4fu
    Di 18.05.21 12:13
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)
    von guarana » So 26.04.20 12:56 » in Griechen
    135 Antworten
    832 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mi 15.12.21 17:59
  • Einschätzung Anhalt
    von Basti aus Berlin » Fr 09.04.21 23:19 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    691 Zugriffe
    Letzter Beitrag von friedberg
    Sa 10.04.21 18:59
  • Einschätzung Salzburg
    von Basti aus Berlin » Fr 09.04.21 23:08 » in Österreich / Schweiz
    10 Antworten
    574 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Sa 10.04.21 17:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CAROLUS REX, guarana, Peter43 und 1 Gast