Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » Di 21.03.17 16:40

Die 1 ist im Revers de-zentriert, die Abnutzung vor allem auf dem Revers recht deutlich zu sehen, allerdings ist z.B. das Gesicht der Pax noch erkennbar.

Die 2 weniger gut, das Gesicht der Pax zerstört, der Arm hässlich, die Legende weniger klar

Die 3 ist die Beste, geringste Abnutzung, hübsche Pax, allerdings auch nicht perfekt, so fehlt z.B. die halbe Averslegende. Der Preis allerdings 8O

stilgard
Beiträge: 456
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » Di 21.03.17 17:21

Danke für deine Einschätzung zu den Denaren.
Gewisse Abnutzungsspuren würden mich gar nicht mal so stören, auch wenn die Rückseiten besser sein könnten, aber ich möchte auch keinen Denar im tadellosen Zustand für über 1000€ haben.

Leider habe ich noch nicht so die Ahnung was die Preise angeht, was ist ein vernünftiger Preis für Tiberius Denare im Zustand sehr schön?

Alex

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » Di 21.03.17 17:34

Solche Preis werden auch auf großen Auktion regelmäßig bezahlt. Andererseits ist der Typ ja nicht selten, da lohnt es sich zu warten. Irgendwann läuft dir schon ein guter Preis über den Weg.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von beachcomber » Di 21.03.17 17:39

schau mal hier rein:
http://www.cngcoins.com/Search.aspx?IS_ ... IEW_TYPE=0
da hast du einen prima überblick über qualitäten und deren preise! lass dich nicht von den ersten preisen schocken, das sind die preise ihres shops, wenn du auf e-auction gehst gibt's da auch andere! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 21.03.17 18:11

Es ist immer ein großer Unterschied, ob Du sagst: "Ich will diesen Typ. JETZT. KAUFEN!", dann wird es teurer. Oder ob Du wartest, bis ihn wo jemand verkauft. Im Falle eines Tiberius-Denares hast Du wirklich Zeit, Dich umzuschauen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

stilgard
Beiträge: 456
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » Di 21.03.17 19:39

ich danke euch für die hilfreichen Antworten, ich werde nichts überstürzen, kommt Zeit kommt Tiberius-Denar.
@beachcomber, sehr interessante Seite, werde da mal etwas stöbern.

Gruß
Alex

stilgard
Beiträge: 456
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » Sa 01.04.17 20:04

Hallo,

ich suche einen schönen Follis von Constantin dem Großen, und hab auch einen gefunden, der mir gefallen würde.
Passt an dem Stück alles? Preis scheint auch im Rahmen zu sein, oder?

http://www.ebay.de/itm/ROM-Constantinus ... Sw7W5XOINC

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 01.04.17 20:12

Kannst Du machen. Ist übrigens, obwohl das Münzzeichen PCONST ist, nicht aus Constantinopel, sondern aus Arelate; RIC VII Are 345, häufig (c2).

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

stilgard
Beiträge: 456
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » So 02.04.17 13:16

Vielen dank für deine Einschätzung Homer. Dann ist dies eine Provinzialprägung aus Arles in Frankreich, richtig?
Mit der Patina passt auch alles?

Gruß
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von mike h » So 02.04.17 13:32

Wie kommst du auf Provinzialprägung?
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12910
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 772 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » So 02.04.17 13:39

Hallo,
das ist eine reichsrömische Prägung: Ab etwa Gallienus hören die allermeisten Provinzmünzstätten mit der Prägung auf, nur Alexandria prägt noch bis ca. 300 die kleinen, dicken Tetradrachmen...

MR

stilgard
Beiträge: 456
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » So 02.04.17 19:55

ich kenne mich leider noch zu wenig aus, was wo geprägt wurde, daher meine Frage ob es eine Provinzialprägung ist, da sie in Arelate geprägt wurde.
Aber Malte hat mich ja aufgeklärt diesbezüglich, danke :-)

Dann werde ich mir den Constantin mal gönnen, danke für eure Hilfe.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 02.04.17 22:34

Nach der Münzreform des Diocletian gab es keine Provinzialmünzen mehr; die Münzen trugen nun alle lateinische Inschriften und in den meisten Fällen fürs ganze Reich standardisierte Typen.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 421
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Redditor Lucis » Mo 03.04.17 10:33

Na, wenn das mal keine antike Imitation ist!?
Der Stil passt nicht ganz für eine offizielle Prägung, aber zu dem Preis dennoch ein guter Kauf!


Viele Grüße

Stefan

stilgard
Beiträge: 456
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von stilgard » Mo 03.04.17 11:27

@Redditor Lucis, was meinst du mit antiker Imitation?

Gruß
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)
    von guarana » So 26.04.20 12:56 » in Griechen
    29 Antworten
    1271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Mo 31.08.20 09:52
  • Einschätzung Münze
    von Mikael38 » Sa 20.07.19 07:48 » in Gästeforum
    3 Antworten
    627 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wuppi
    Sa 20.07.19 14:58
  • Einschätzung diverser Münzen
    von Dralex » Mo 25.03.19 08:58 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    931 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 25.03.19 16:32
  • Einschätzung eines Lösers aus Braunschweig
    von didius » Do 10.09.20 08:33 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    263 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Do 12.11.20 07:52
  • (meist) deutsche Münzen zur Einschätzung
    von 2phil4u » Do 23.04.20 13:16 » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    332 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 2phil4u
    Do 23.04.20 19:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot], Google [Bot], jschmit und 2 Gäste