Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 26.01.20 15:09

Wenn man sich dann bei den empfohlenen Angeboten auf Ebay weiter umschaut, kommt man zu dem Schluß, daß wohl 99% der angebotenen russischen Münzen aus dem 18.Jh. in Wirklichkeit aus der Feng-Shui-Dynastie stammen. Entspricht mein Eindruck den Tatsachen? Ich kenne mich mit diesen Stücken nicht aus.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4366
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Zwerg » So 26.01.20 15:56

Chinesische Münzen kann man auf ebay seit geraumer Zeit nur noch "geslabbt" verkaufen.
Dann bringen Sie teils erstaunlich hohe Preise, die Saalauktionen manchmal übertreffen.
Nicht eingesargte Münzen bedingen einen sehr hohen Abschlag - eben aufgrund der massiven Fälschungen.

Ziemlich sicher werden Teile der russischen Numismatik einen ählichen Weg gehen.
Auf Ebay kann der Nichtspezialist nichts mehr kaufen, ohne Lotto zu spielen.

Und wie andere Gebiete der "richtigen" Numismatik sich in dieser Hinsicht entwickeln (auch die Antike!) bleibt spannend.

Im ganz modernen Bereich (z.B. seltene Goldunzen) werden ja mittlerweile nicht nur die Münzen sondern auch die Plastiksärge gefälscht.
Da ist Ebay oft nur noch eine Räuberhöhle.

Schönen Sonntag noch
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

kiko217
Beiträge: 533
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von kiko217 » So 26.01.20 18:30

Lanz scheint hier mitzulesen - die Auktion mit dem Denar wurde gestoppt.

Kiko

dictator perpetuus
Beiträge: 92
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 07.02.20 20:38

Hallo erstmal,

bin neu hier. Eigentlich hatte ich schon zu meiner Schulzeit immer mal überlegt, mir ein paar römische Münzen zu kaufen, jetzt habe ich das mal gemacht. Ich habe mir einen Denar von Procilius aus der Republikzeit, ein As von Domitian und einen Follis von Konstantin gekauft. Ich habe nicht vor, eine riesige Sammlung aufzubauen, mich interessiert mehr die Geschichte als die Seltenheit. Nach und nach wollte ich einen Satz der gängigen Münzen der frühen Kaiserzeit (Quadrans, Semis, As, Dupondius, Sesterz, Denar - Aureus wohl eher nicht) und dabei mindestens je eine Münze der interessantesten Herrscher besorgen, das wären für mich in etwa in absteigender Reihenfolge Augustus, Caesar, Nero, Tiberius, Caligula, Domitian, Vespasian, Trajan, Hadrian, Claudius, Titus, Galba, Nerva, Constantin, Antoninus Pius und Marcus Aurelius. Natürlich ist auch eine Münze der Kurzzeitkaiser oder eine schöne Republikmünze nicht verkehrt. Das grundsätzliche Interesse liegt also in der frühen Kaiserzeit und der späten Republikzeit (Constantin fällt da etwas aus der Reihe).
Insbesondere Caesar, aber auch Augustus, Nero, Tiberius und Caligula scheinen nicht leicht in gutem Zustand für erschwingliche Preise zu finden zu sein.

Diese Münze fand ich unter anderem interessant:
https://www.ebay.de/itm/Romische-Kaiser ... 2005728408

Was sagt ihr zur Echtheit? Ichh abe nicht viel Ahnung, aber ich finde die Patina seltsam, sieht eher aus wiwe bei meinem Denar als bei meinem As. Meine wenigen bisherigen Münzen habe ich von Münzen Ritter, da dürfte die Gefahr nicht all zu groß sein, dass eine Fälschung vorliegen könnte. Da würde ich auch mal fragen, was eine Echtheitsprüfung kostet (v.a., wenn ich auch etwas kaufe).
Dann hätte ich ja Rückgaberecht bei einem gewerblichen Ebayhändler.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Peter43 » Fr 07.02.20 21:10

Ich würde mir diese Münze nicht kaufen.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1513
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von alex456 » Fr 07.02.20 21:13

Hallo!
Ich denke schon, dass sie echt ist. Aber kaufen würde ich sie nicht, weil die Erhaltung und der Gesamteindruck einfach nicht schön sind.
Warte lieber noch etwas, dann bekommst du so ein As in deutlich besserer Erhaltung für kaum mehr Geld.

Gruß
Alex

dictator perpetuus
Beiträge: 92
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 07.02.20 22:04

Danke euch, hat bei mir alles keine Eile.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1760
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von klausklage » Fr 07.02.20 22:38

Hi Andreas,

es lohnt sich, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen und dafür eine wirklich schöne Münze zu kaufen, die man sich selber gerne ansieht und vielleicht auch mal jemandem zeigt. Lieber eine schöne Münze als zehn hässliche. Du kriegst ja einen Gegenwert für Dein Geld und kannst sie später wieder verkaufen, wenn Du das Interesse daran verlierst. Fang mit den vergleichsweise günstigen Kaisern an und beobachte bei den anderen die Märkte, dann kriegst Du ein Gefühl dafür, was man zahlen darf. Und ja, für einen Caesar mit Porträt wirst Du ziemlich tief in die Tasche greifen dürfen. :mrgreen:

Olaf
squid pro quo

dictator perpetuus
Beiträge: 92
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 07.02.20 23:59

Danke Olaf, mal sehen, wenn MA fertig und Job da ist, vielleicht gönne ich mir dann auch mal eine teurere, die teuerste war bislang 70€. Wenn ich bei Ebay und co. kaufe, ist halt die Gefahr groß, dass ich auf eine Fälschung reinfalle und beim Händler, dass ich deutlich zu viel bezahle. Wenn ich 70 zahle und 40 wäre angemessen ist das natürlich weniger tragisch, als wenn ich 350 zahle und 200 wären angemessen.
Mal noch eine Frage, sind die Julier wirklich immer so viel teurer als die Flavier? Wenn ich mir z.B. sowas ansehe:

https://www.muenzen-ritter.de/shop/anti ... r-fss.html

Da ist für mich als Laien mein Domitian-As, das (beim gleichen Händler) nichtmal ein Drittel gekostet hat, deutlich schöner (obwohl auch als fast ss bewertet). Oder ist das ein völlig abgespaceter Preis? Oder eine besonders seltene Rückseite? Da würde ich als völliger Laie doch wenn schon beim gleichen Händler gleich einen viel schöneren Denar des gleichen Kaisers nehmen. Anscheinend sind aber nicht nur bei mir Caesar, August und Nero u.a. wegen der Bekanntheit besonders hoch im Kurs und v.a. Caesar dazu knapp.

Aber ich wollte jetzt sowieso erstmal abwarten und ein paar Grundkenntnisse aufbauen, es sei denn, ich denke bei irgendeiner Münze, die muss ich haben.

Ich hoffe, ich bin nicht zu sehr off topic.

Andreas

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 480
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Amentia » So 09.02.20 12:50

Was haltet ihr von dem Otho Danar ?
Mir gefällt der Stil nicht zu grob, die Buchstaben und dass kein Metallfluss sichtbar, aber es gibt Stempelrutsch (daher wohl geprägt).

https://www.ebay.de/itm/303472087436

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1777
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von kijach » So 09.02.20 14:07

Mir sagt der auch nicht zu vom Gefühl her.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.02.20 14:58

Da würde mir mein Bauchgefühl auch ganz entschieden das Davonbleiben empfehlen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » So 09.02.20 15:05

Numismatikforum !!

Das FORUM in dem Männer über Gefühle reden.


:D

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antoninus1 » So 09.02.20 15:10

Ich sehe das hier als Selbsthilfegruppe für Abhängige :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1513
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von alex456 » So 09.02.20 15:37

Ich will auch mal der Selbsthilfegruppe beitreten, denn ich habe bei dem Otho auch kein gutes Gefühl. Das trifft aber auch auf folgendes Stück zu: https://www.ebay.de/itm/LANZ-SUBAERAT-D ... SwQ4ReOVIh

Was denkt ihr?

Gruß
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von cr0m » Mi 21.11.18 19:09 » in Byzanz
    3 Antworten
    1040 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 29.12.18 23:29
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)
    von guarana » So 26.04.20 12:56 » in Griechen
    29 Antworten
    1119 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Mo 31.08.20 09:52
  • Einschätzung Münze
    von Mikael38 » Sa 20.07.19 07:48 » in Gästeforum
    3 Antworten
    578 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wuppi
    Sa 20.07.19 14:58
  • Einschätzung diverser Münzen
    von Dralex » Mo 25.03.19 08:58 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    899 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 25.03.19 16:32
  • 1 Dollar 1854 - Einschätzung
    von Martinus82 » Do 01.11.18 19:02 » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    1101 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Mo 17.12.18 20:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber, Bing [Bot] und 1 Gast