ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

1871-1945/48
pv1991
Beiträge: 31
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Danksagung erhalten: 2 Mal

ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von pv1991 » Fr 21.12.18 10:03

Hallo liebe Numismatiker,

ich würde gerne eure fachkundige Meinung bezüglich dieser Münze wissen. Mir ist bewusst, dass es viele Fälschungen dieser Münze gibt.

Rohdaten:

Gewicht : 7,93 Gramm

Durchmesser 2,3cm

Randschrift: "Gott mit uns"


Soweit scheint alles zu passen, bitte schaut euch doch die Bilder an und lasst mich wissen, was ihr denkt.

LG
Dateianhänge
img3.jpg
img3.jpg (13.68 KiB) 1484 mal betrachtet

pv1991
Beiträge: 31
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 20 Mark 1914 D - Echt oder Fälschung?

Beitrag von pv1991 » Fr 21.12.18 10:05

Bild 2
Dateianhänge
img5.jpg
img5.jpg (12.39 KiB) 1480 mal betrachtet

pv1991
Beiträge: 31
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 20 Mark 1914 D - Echt oder Fälschung?

Beitrag von pv1991 » Fr 21.12.18 10:08

Bild
Dateianhänge
img1.jpg

pv1991
Beiträge: 31
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 20 Mark 1914 D - Echt oder Fälschung?

Beitrag von pv1991 » Fr 21.12.18 10:11

Bild
Dateianhänge
img2.jpg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2259
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: 20 Mark 1914 D - Echt oder Fälschung?

Beitrag von Mynter » Fr 21.12.18 10:25

Die Bilder der Randschrift, die Du eingestellt hast sehen nicht schlecht aus, wie sieht das MIT aus ? Schaffst Du es, die Randschrift aus einem anderen Winkel zu photographieren, so dass man besser auf die Buchstaben draufsehen kann ?
Die Kombination aus matter Rückeite und poliert wirkender Vorderseite klingt allerdings wie der klassische Hausmann- Steckbrief und darum wird es sich bei diesem Stück vermutlich auch handeln.
Grüsse, Mynter

pv1991
Beiträge: 31
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 20 Mark 1914 D - Echt oder Fälschung?

Beitrag von pv1991 » Fr 21.12.18 10:36

Danke für die Antwort, leider kann ich keine weiteren Bilder liefern.

Die polierte Vorderseite macht mich ebenfalls stutzig.

Die Hausmann Fälschungen waren ebenfalls aus 900er Gold oder?

LG

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2259
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: 20 Mark 1914 D - Echt oder Fälschung?

Beitrag von Mynter » Fr 21.12.18 10:53

Damit hat er geworben, aber ob es auch immer so gestimmt hat ? Einen Wardein gab es bei ihm sicher nicht.
Grüsse, Mynter

RobinSomnium
Beiträge: 21
Registriert: Fr 01.02.19 10:37

5 Mark 1876 kuriose Fälschung?

Beitrag von RobinSomnium » Fr 01.02.19 11:08

Hallo,
Numismatik ist für mich absolutes Neuland, darum bitte kein Fachwissen erwarten.
Ich habe ein paar Münzen vererbt bekommen und bei meiner Recherche ist mir eine Kuriosität aufgefallen:
Silbermünze 5 Mark von 1876 - Kopfseite Friedrich III. Deutscher Kaiser König von Preußen
Da diese Münze mit Friedrich III. erst 1888 geprägt wurde, gehe ich von einer Fälschung aus?
Gewicht und Größe stimmen mit einer "echten" 1876 Münze mit Kaiser Wilhelm II. überein. Der Rand hat auch die gleiche Inschrift "GOTT MIT UNS" etc.
Habe die Münze fotografiert und gescannt und mit einem Foto aus dem Internet verglichen. Perlenrand etc. sind identisch. Einziger Unterschied - meine Münze ist schon etwas "abgegriffen". Die Krone vom Reichsadler + Wappen sind sehr abgerieben.
Eure Meinung?

Vielen Dank im Voraus!
Dateianhänge
Münze-5M-FriedrichIII.jpg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2259
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: 5 Mark 1876 kuriose Fälschung?

Beitrag von Mynter » Fr 01.02.19 14:08

Ein modernes Phantasiestück. Kannst Du Bilder vom Rand einstellen und das Stück wiegen ?
Grüsse, Mynter

RobinSomnium
Beiträge: 21
Registriert: Fr 01.02.19 10:37

Re: 5 Mark 1876 kuriose Fälschung?

Beitrag von RobinSomnium » Fr 01.02.19 16:38

Hallo Mynter,
vielen Dank für Deine Antwort. Hier die Bilder vom Rand.

VG
Dateianhänge
Münze-5M-FriedrichIII-3.jpg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2259
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: 5 Mark 1876 kuriose Fälschung?

Beitrag von Mynter » Fr 01.02.19 18:38

Vielen Dank, sehr interessant, die Randschrift hat mit einem Original nut sehr entfernt zu tun.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12937
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 784 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: 5 Mark 1876 kuriose Fälschung?

Beitrag von Numis-Student » Fr 01.02.19 20:15

RobinSomnium hat geschrieben: Gewicht und Größe stimmen mit einer "echten" 1876 Münze mit Kaiser Wilhelm II. überein!
Auch bei einer "echten" Münze von Wilhelm II. aus dem Jahre 1876 wäre ich SEHR skeptisch :wink:

MR

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 5 Mark 1876 kuriose Fälschung?

Beitrag von Lutz12 » Sa 02.02.19 00:10

Ich vermute China als Quelle der Fälschung. Die Randnaht hat dort nichts zu suchen, auch die verwaschenen Konturen deuten auf Schleuderguss hin, Silber ist es definitiv auch nicht.
Die Chinesen haben "früher" oft unterschiedlichste Vorder- und Rückseiten kombiniert, teils total unsinnig, heute machen sie das "besser", nur mit den Randschriften kommen sie noch nicht "klar". Früher haben sie einfach einen Riffelnd drangebastelt, heute versuchen sie sich zumindest an der Randschrift, benutzen dann aber auch häufig falsche Randschriften - macht wohl zu viel Arbeit ...
Eine Lieblingsgröße ist alles was in etwa Dollargröße hat, da also besonders skeptisch sein und zweimal hinschauen.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

RobinSomnium
Beiträge: 21
Registriert: Fr 01.02.19 10:37

Re: 5 Mark 1876 kuriose Fälschung?

Beitrag von RobinSomnium » Sa 02.02.19 09:50

Vielen Dank für eure Antworten und Einschätzungen. Ich werde demnächst die anderen Münzen fotografieren und einstellen.

Sven1892
Beiträge: 5
Registriert: Do 27.02.20 18:44

ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Sven1892 » Do 27.02.20 19:17

Guten Tag,

mir wurden heute zwei Münzen angeboten. Allerdings bin ich mir unsicher, ob diese echt sind.
Vllt ist jemand so nett und könnte mir bei meiner Entscheidung behilflich sein?
Ich habe auch nur folgende Bilder zur Ansicht. :roll:

Danke und mit freundlichen Grüßen
Sven
Dateianhänge
IMG-20200227-WA0007.jpg
IMG-20200227-WA0005.jpg
IMG-20200227-WA0006.jpg
IMG-20200227-WA0004.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10 Pfennig Deutsches Reich 1922
    von Primzahl » Fr 16.08.19 08:54 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    641 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Sa 17.08.19 14:36
  • 20 Mark Deutsches Reich Probe / Verprägung
    von Primzahl » Sa 28.09.19 13:00 » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    720 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Primzahl
    So 06.10.19 10:14
  • Kurt Jaeger - Die deutschen Münzen seit 1871
    von Numis-Student » Do 11.06.20 22:35 » in Literatur
    2 Antworten
    200 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 12.06.20 21:58
  • deutschen Münzen seit 1871" von Kurt Jaeger
    von Sucher&Sammler » So 28.06.20 15:26 » in Deutsches Reich
    15 Antworten
    431 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 29.06.20 16:15
  • Münzunterteilungen Deutsches Mittelalter
    von mjbn1977 » Fr 15.11.19 15:53 » in Deutsches Mittelalter
    14 Antworten
    601 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mjbn1977
    So 17.11.19 18:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast