ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

1871-1945/48
Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4969
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Neu Guinea Compagnie coins

Beitrag von Zwerg » Do 27.02.20 20:18

10 Mark Neuguinea kostet in echt je nach Qualität 30.000 bis 60.000 Euro
Ich hätte bei der Echtheit so ganz leichte Bedenken :D
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2445
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Neu Guinea Compagnie coins

Beitrag von Mynter » Do 27.02.20 20:46

Das Hamburger Zehnmarkstük ist ebenfalls falsch. Bei beiden Stücken handelt es sich um Kopien, um es freundlich auszudrücken, vermutlich Messing oder Kupfer- Nickel mit Hartvergoldung. Mit einem echten Neu- Guinea- Zehner kann ich nicht dienen, aber eine echte Hamburger Krone ( das war die damals offizielle Bezeichnung für das Zehnmarkstück ), kann ich beisteuern.
J 211 1913 J Av – Kopi.JPG
J 211 1913 J Re – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2445
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Neu Guinea Compagnie coins

Beitrag von Mynter » Do 27.02.20 20:49

Da ich auf Deinen Bildern den geriffelten Rand des falschen Hamburger erkenne, hier auch noch der Rand der echten Münze:
J 211 1913 J Rand – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Sven1892
Beiträge: 5
Registriert: Do 27.02.20 18:44

Re: Neu Guinea Compagnie coins

Beitrag von Sven1892 » Do 27.02.20 21:15

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten.
Der Herr bleibt definitiv auf seinen Talern hängen. :D
Hätte mich stark gewundert, wenn die Dinger echt gewesen wären....

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2445
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Neu Guinea Compagnie coins

Beitrag von Mynter » Do 27.02.20 21:23

Ich hoffe, der Anbieter glaubt nicht, da echte Stücke in der Hand zu halten.
Grüsse, Mynter

Sven1892
Beiträge: 5
Registriert: Do 27.02.20 18:44

Re: Neu Guinea Compagnie coins

Beitrag von Sven1892 » Do 27.02.20 21:43

Das hoffe ich ebenfalls. :roll:

Sven1892
Beiträge: 5
Registriert: Do 27.02.20 18:44

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Sven1892 » Sa 07.03.20 22:21

Hallo, der unwissende wieder. 😬
Auf ebay bin ich auf folgende Münzen gestoßen.
Da ich allerdings recht neu und demnach unerfahren bin, kann ich die Münzen nicht auf ihre Echtheit einschätzen.
Vllt kann mich wieder jemand netterweise unterstützen?

Danke im voraus.
Dateianhänge
IMG-20200307-WA0013.jpg
IMG-20200307-WA0015.jpg
IMG-20200307-WA0014.jpg
IMG-20200307-WA0016.jpg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1408
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Erdnussbier » Sa 07.03.20 22:45

Hi Sven!

Meine Einschätzung: Einige werden wohl echt sein die "Besten" aber falsch. Vor allem der Dollar 1794 wäre in echt nahezu unbezahlbar, man findet diese Fälschung aber auch jedem Flohmarkt für 2 Euro. Mein Tipp: Von dem Lot Abstand halten, da ~50% Fälschungen.
Außer es kostet nur 5 Euro, dann kann man das schon mitnehmen ;)

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Numis-Student » So 08.03.20 01:24

Hallo,

ich sehe das etwas pessimistischer, ich gehe davon aus, dass maximal 2 Stücke echt sind, eher aber sind ALLE Stücke falsch.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2445
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Mynter » So 08.03.20 09:45

Stell doch noch mal die Reichsmünzen separat mit grossen Bildern in diesem Unterforum vor.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 816
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von jot-ka » So 08.03.20 11:46

Hallo Sven1892,
Bild 1 und 3 sind identisch.
Die anderen Seiten würden mich sehr interessieren.
Wo findet man das Angebot auf eBay?
Einen schönen Gruß
jot-ka

Sven1892
Beiträge: 5
Registriert: Do 27.02.20 18:44

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Sven1892 » So 08.03.20 16:00

Vielen Dank erstmal für eure Antworten.
Deckt sich mit meiner Vermutung... :?

Rückseite der Münzen
(Sorry für die Doppelung)
Dateianhänge
20200308_150508_copy_810x730_copy_607x547.jpg

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 816
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von jot-ka » So 08.03.20 19:09

Hallo Sven1892,
die "Münze" auf Bild 1 unten links ist eine Fälschung eines Brandenburgischen Talers Joachim II.
Diese Teile kommen schon seit Jahren immer wieder mal in der e-Bucht vor,
Anbieter sind aus Russland, hergestellt sind die Teile vermutlich - wie viele andere Fälschungen auch -
im Reich der eisernen Reisschüsseln.
Einen schönen Gruß
jot-ka

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2445
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Mynter » Di 10.03.20 19:14

Wenn Du die Reichsmünzen photographierst,denke bitte auch an die Randschrift.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 447
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Purzel » Di 24.03.20 13:53

Die beiden "Münzen" 10 Mark Neu-Guinea und Hamburg sind so ziemlich die grottigsten Fälschungen die ich je gesehen habe.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10 Reichspfennig, Deutsches Reich, 1924 F
    von Fliederbaum » Di 11.05.21 17:40 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    127 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Stacker
    Di 11.05.21 19:15
  • 10 Pfennig Deutsches Reich 1922
    von Primzahl » Fr 16.08.19 08:54 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    819 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Sa 17.08.19 14:36
  • 1/2 Mark, Deutsches Reich, 1905 G
    von Fliederbaum » Fr 07.05.21 16:41 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fliederbaum
    Fr 07.05.21 21:35
  • 20 Mark Deutsches Reich Probe / Verprägung
    von Primzahl » Sa 28.09.19 13:00 » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    908 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Primzahl
    So 06.10.19 10:14
  • Bestimmungsanfrage: Deutsches Reich 5 Pfenning 1908 / 10 Pfenning 1896
    von phil1312 » Di 23.02.21 09:36 » in Deutsches Reich
    2 Antworten
    294 Zugriffe
    Letzter Beitrag von phil1312
    Di 23.02.21 09:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste