a little help für den Amateur?

Alles was von Europäern so geprägt wurde
alexfilip
Beiträge: 2
Registriert: Sa 01.08.20 18:42

a little help für den Amateur?

Beitrag von alexfilip » Sa 01.08.20 19:11

Moin liebe Numismatiker!

Ich war heute wieder nach lange Zeit einkaufen (das Erste Mal seit dem Ausbruch des Virus).

Ich bin ein völliger Amateur. Mein einziger wirklich systematischer Sammelprozess ist der Versuch, von jedem altrömischen Kaiser zumindest eine Münze zu bekommen - dabei komme ich gut voran.
Ansonsten schaue ich nur, was im Angebot ist, und wenn ich etwas Interessantes zu einem niedrigen Preis sehe, werde ich es kaufen. Ich kaufe meine Münzen niemals online, sondern nur in Person.
Da ich aber in Berlin wohne war das gewöhnlich kein Problem - ich finde sogar die Grabbelkisten in Berliner Läden und Flohmärtkee interessant.

Heute habe ich ein Dutzend Münzen in Tiergarten Flohmarkt Berlin gekauft.
In eine der Grabbelkisten waren antike Münzen (altrömisch, byzantinisch, die aufgrund ihres schlechten Zustands nicht identifiziert werden konnten (unklar, welcher Kaiser) oder zB mittelalterliche Münzen von geringem Wert aus Sizilien (Staufer).
Ich habe aus dieser Kiste 2 Münzen gekauft:
Die eine die irgndwie orientalisch aussieht, aber von welche ich keine Ahnung habe was sie ist. Habt ihr einen Tipp? 20-21mm
1c.jpg
Die andere (von der ich mehr Photos gemacht habe) ist ein Penny aus England, mittelalter (im Tiergarten konnte ich sie nicht erkennen, inzwischen ist mir empfohlen worden es kann ein WIlliam I. oder II sein). 8 Euros für die beiden Münzen zusammen.
Ich habe eine frage zu der zweiten (Englischer) Münze - denkt ihr es kann eine Fälschung sein? 19 mm.
5c.jpg
4c.jpg
2c.jpg
Der Dateianhang 5c.jpg existiert nicht mehr.
Danke,
Liebste Grüße,

Alex
Dateianhänge
3c.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12392
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: a little help für den Amateur?

Beitrag von Numis-Student » Sa 01.08.20 19:43

Hallo,

die untere ist eine solche: viewtopic.php?f=7&t=49780&hilit=Fälschung

Damit leider so zu rechnen, dass Du für die echte 7-8€ gezahlt hast ;-)

Schöne Grüße
MR

alexfilip
Beiträge: 2
Registriert: Sa 01.08.20 18:42

Re: a little help für den Amateur?

Beitrag von alexfilip » Sa 01.08.20 20:35

Dammit. ok, danke.
Schöne Gruße,
Alex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast