Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 547
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Fortuna » Sa 03.04.21 18:19

https://www.sixbid.com/de/savoca-numism ... icky=false
Johannes.jpg
Könnt Ihr diese Bestimmung als Johannes aus Rom nachvollziehen?

Ich hätte vermutlich eher in Richtung "Barbarische Prägung" gedacht.
Da aber diese Münze in meiner Nummi Sammlung noch nicht vorhanden war habe ich sie halt mitersteigert.

Was meint Ihr?
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13771
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.04.21 20:57

Man KÖNNTE den Bogen über der Nase als Rest vom S des IOHANNES sehen :roll:
Aber prinzipiell ist die Interpretation als unbestimmter Beischlag sicher richtiger :-)
Die Rückseite erinnert mit der Adlerdarstellung am Ehesten an einen DIVO CLAVDIO.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 547
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Fortuna » Sa 03.04.21 21:18

Bedanke mich recht herzlich für Deine Einschätzung.

Bist Du noch immer auf der Suche nach einem Johannes?

Wie wäre es mit diesem hier?

https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=1755200
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13771
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.04.21 21:21

Der ist mir nicht schön genug :?

MR

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 547
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Fortuna » Sa 03.04.21 21:25

Mittlerweile glaube ich fast dass Du einfach zu wählerisch bei der Suche nach einem Johannes bist. :D
Du wirst vermutlich noch weitere 27 Jahre auf der Suche nach einem Johannes sein :D :D :D

Wenn Du nicht magst muss halt ich wieder einmal mitbieten :D
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13771
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.04.21 21:29

Den überlasse ich Dir gerne :-) Aber vielen Dank, dass Du an mich gedacht hast :-)

MR

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5818
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von justus » So 04.04.21 14:55

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 03.04.21 20:57
Die Rückseite erinnert mit der Adlerdarstellung am Ehesten an einen DIVO CLAVDIO.
IMHO eher ein barbarisierter Claudius II.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 547
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Fortuna » So 04.04.21 15:20

Vermutlich hat sich ein Praktikant bei der Münzbestimmung versucht :wink: :D :D :D
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5818
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von justus » So 04.04.21 16:00

Ist bei Savoca nichts Neues. Wenn ich mich richtig erinnere, stand im Abschnitt T für Ticinum, so war das immer Trier. Hinweise meinerseits wurden immer ignoriert. Aber kaufe trotzdem gerne bei ihnen.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 547
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Nummus zu bestimmen - Barbarisch oder gar ein Johannes?

Beitrag von Fortuna » So 04.04.21 17:44

Ja.Auch ich habe bei denen schon einige interessante Münzen gekauft.

Beim Johannes von der heutigen Auktion bin ich übrigens raus.
Steht momentan bei 160 €.

Zuschlag bei 200€ :roll:

Mein Gebot war 140€.

Das ist mir die Münze wenn ich noch die Nebenkosten einberechne in dieser RV Erhaltung nicht mehr wert.
Gruß Fortuna

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • unbekannte Fundmünze: Quinorius nummus oder Spielzeugmünze?
    von marcellus88 » Mo 18.05.20 14:36 » in Römer
    5 Antworten
    434 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcellus88
    Fr 22.05.20 11:14
  • netter "Barbare" und unbekannter Nummus
    von Fortuna » Do 13.08.20 20:42 » in Römer
    10 Antworten
    661 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Mo 28.12.20 20:03
  • Gedenkmünze Papst Johannes Paul I
    von Mamiki » Mi 09.10.19 11:21 » in Medaillen und Plaketten
    4 Antworten
    384 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mamiki
    Mi 09.10.19 11:57
  • Follis des Johannes bei ebay im Angebot ?
    von chevalier » So 03.11.19 13:47 » in Römer
    10 Antworten
    1123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 10.11.19 09:12
  • Münze zu bestimmen
    von Fortuna » So 29.09.19 16:46 » in Römer
    2 Antworten
    392 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 29.09.19 21:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Seznam [Bot], Yandex [Bot] und 0 Gäste