römische Objekte und Artefakte

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
zauberer_jackl
Beiträge: 256
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: Römische Artefakte

Beitrag von zauberer_jackl » Sa 19.04.14 12:31

Ich würde bei Schlüsseln suchen. Die gabs mit wunderbar verzierten "Griffen".
1 Beispiel: http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landesku ... uessel.htm

Gruß J.

PS. Tolles Teil. Ich möchte auch die andrere(n) Seite(n) sehen ...

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von harald » So 20.04.14 08:27

Hallo Chinamul!

Hier handelt es sich um den Bestandteil eines Jochbeschlags, der ursprunglich das folgende Aussehen hatte:.
Zwei Löwen stehen auf einem Hufeisenförmigen Ring und stützen die Vorderpranke auf ein Medaillon.
Diese Jochbeschläge entstanden ursprünglich unter hellenistischem Einfluß und waren vom 1. Jh. v. Chr. bis ins 2. Jh. n. Chr. in zahlreichen römischen Provinzen in unterschiedlicher Ausführung und Qualität verbreitet.
Ein Exemplar befindet sich im KHM (Inv. Nr. VI 432.433) und ist publiziert bei: Kurt Gschwantler, Guß und Form, Bronzen aus der Antikensammlung, S83, Abb. 95, Wien 1986.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von harald » So 20.04.14 12:25

harald hat geschrieben:Hallo Chinamul!

Hier handelt es sich um den Bestandteil eines Jochbeschlags, der ursprunglich das folgende Aussehen hatte:.
Zwei Löwen stehen auf einem Hufeisenförmigen Ring und stützen die Vorderpranke auf ein Medaillon.
Diese Jochbeschläge entstanden ursprünglich unter hellenistischem Einfluß und waren vom 1. Jh. v. Chr. bis ins 2. Jh. n. Chr. in zahlreichen römischen Provinzen in unterschiedlicher Ausführung und Qualität verbreitet.
Ein Exemplar befindet sich im KHM (Inv. Nr. VI 432.433) und ist publiziert bei: Kurt Gschwantler, Guß und Form, Bronzen aus der Antikensammlung, S83, Abb. 95, Wien 1986.

http://bilddatenbank.khm.at/viewArtefact?id=68523

Ein weiteres Beispiel:
http://www.duesseldorf.de/stadtmuseum/s ... 0029.shtml

Grüße
Harald

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von chinamul » So 20.04.14 12:44

Hallo Harald!

Das nenne ich mal eine erschöpfende Auskunft. Hab vielen Dank dafür!
Das hervorragend erhaltene Stück aus Wien ist allerdings von weitaus feinerer künstlerischer Qualität als das Stück aus der Sammlung meiner Frau. Dennoch aber freuen wir uns beide darüber, daß das schon lange bei uns liegende Stück endlich identifiziert ist.
Auch Jackl dürfte mit dieser Auskunft zufrieden sein. Falls er aber darauf besteht, kann ich gelegentlich auch andere Ansichten unseres Teils nachschieben.

Nochmals herzlichen Dank an beide Forumsfreunde!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von harald » So 20.04.14 13:50

Hallo Chinamul!

Freut mich sehr, dass ich dir mit meiner Bestimmung weiterhelfen konnte.

Viele Grüße und schöne Ostern an alle
Harald

Atila
Beiträge: 131
Registriert: Mi 02.05.12 17:00
Wohnort: Nbg.

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Atila » Mo 12.05.14 22:57

k-Neuer Ziegenb.Denare,Bernh. 034.jpg
k-Neuer Ziegenb.Denare,Bernh. 036.jpg
Hallo!
Hier noch eine schöne,komplette Römische Axtfiebel.Die ich euch gerne zeigen möchte.
Glaub die sind auch nicht so häufig?

Grüsse Atila

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von chinamul » Do 15.05.14 12:54

Angeregt durch das letzte Posting zeige ich jetzt mal ein vergleichbares Stück aus der Sammlung meiner Frau. Möglicherweise ist der Stift modern und scheint etwas stark genietet worden zu sein, so daß die Nadel sich nicht mehr bewegen läßt. Ich habe auch nicht vor, das etwa gewaltsam zu versuchen.
fibel stern.jpg
Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von beachcomber » Do 15.05.14 13:07

na, wenn die nadel modern ist, dann sollte der rest auch modern sein! :wink: im ernst, die patina ist sowohl bei der fibel als auch bei der nadel so authentisch und gleich, da habe ich keine bedenken! im übrigen ist es doch fast normal, dass die nadeln mit der fibel durch die korrosion zusammenbacken, und sich nicht mehr bewegen lassen!
grüsse
frank

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von harald » Do 15.05.14 14:29

Ich glaube, Chinamul hat den wohl modern ergänzten Stift der Scharnierkonstruktion gemeint.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von chinamul » Do 15.05.14 16:58

harald hat geschrieben:Ich glaube, Chinamul hat den wohl modern ergänzten Stift der Scharnierkonstruktion gemeint.
Genauso ist es! Wenn ich Nadel meine, sage ich auch Nadel und nicht etwa Stift.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von beachcomber » Do 15.05.14 19:03

ok, hab' ich jetzt begriffen. :) aber warum soll der stift modern sein? sieht für mich sehr natürlich aus, und die abweichende farbe halte ich auch für normal, da der stift wohl aus einem anderen material als der rest der fibel ist!
grüsse
frank

Atila
Beiträge: 131
Registriert: Mi 02.05.12 17:00
Wohnort: Nbg.

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Atila » Do 15.05.14 20:12

Hallo!
Schönes Stück,gefällt mir.
Nadel bewegen kann aber schon blöd enden.
Hab sowas schon brechen sehn,und danach Gesichtszüge endgleisen.
Nicht schön.Gott sei Dank nicht meine.
So dünne Nadeln aus Bronze,da bleibt nach so langer Zeit im Boden nicht viel Material übrig,oft nur noch dicke Patina.
Hab bei keiner meiner Fiebeln versucht die Nadeln zu bewegen,wozu auch!
Zeigt doch mal,Eure schönen Fiebeln?

Grüsse Atila

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von harald » Fr 16.05.14 15:28

Derselbe Fibeltyp wie der bereits von Atila vorgestellte.
Bronze mit komplett erhaltener Verzinnung.


Grüße
Harald
Dateianhänge
Swastikafibel I.jpg

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von harald » So 18.05.14 08:45

Die Fibel hat die Form eines römischen Blechblasinstruments, eines Signalhorns.
Die antike Bezeichnung dafür war cornu, oder auch tuba curva.
Diese Hörner hatten über 1 Meter Durchmesser und besaßen zur Stabilisierung und zum Tragen einen quer verlaufenden Holzgriff.

Derartige Signalinstumente wurden auch bei den Germanen verwendet.
Prägungen des Marcus Aurelius zeigen erbeutete Waffen und Signalinstrumente.
Darunter befindet sich möglicherweise ebenfalls ein cornu.
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... s+aurelius

Bronze, Länge: 4,2cm
Datierung: 2.-3.Jh.n.Chr.
Scharnierkonstruktion

Lit: Junkelmann 1986, S216, Feugere 1985, S372 f, Typ 28h

Dieses Exemplar ist publiziert in: Antike Kostbarkeiten aus Österreichischen Privatbesitz S12, Abb.8 und war für mehrere Jahre im KHM ausgestellt.

Grüße
Harald
Dateianhänge
cornu- tuba curva Fibel.jpg....jpg
Zuletzt geändert von harald am So 18.05.14 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

Atila
Beiträge: 131
Registriert: Mi 02.05.12 17:00
Wohnort: Nbg.

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Atila » So 18.05.14 11:19

Sehr schönes Stück!
Danke fürs zeigen,und für die Erläuterung.

Gruß Atila

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römische Münze?
    von Fizzy » » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    579 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Römische Militärpfeife?
    von chevalier » » in Römer
    292 Antworten
    14763 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
  • römische Kleinbronzen
    von Münzsammler2007 » » in Römer
    20 Antworten
    813 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
  • römische Münze?
    von MarkBolton » » in Römer
    2 Antworten
    435 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
  • Römische Münze
    von Manfred44 » » in Römer
    2 Antworten
    379 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Manfred44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Drusus Major und 7 Gäste