BNF Fälschungsverseucht?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: BNF Fälschungsverseucht?

Beitrag von Amentia » Do 18.02.21 11:40

BNF hat Beschreibung für die andere Becker Fälschung auch korrigiert.

Habe aber vielleicht wieder was gefunden ^^

Dieses Mal vielleicht ein nicht erkannter Caprara

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b ... rtyne.zoom

https://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb41806626s#

Sehen für mich stempelgleich aus, Position der Buchstaben etc passt perfekt, kleinste Unterschiede druchs Prägen und Abnutzung duch irreführende Bilder sind immer zu erwarten. Auch neben Schlange ist ein Punkt beides Mal (vielleicht Stempelfehler), und das Z auf Revers hat bei einem echten Revers Stempel wohl einen Stempelfehler wodurch es komisch aussieht, Caprara hat den Stempelfehker Z auf Revers womöglich missverstanden und so kopiert.

Habe stempelgleiche Stücke gesucht zu einem Caprara Perseus (Avers) Gortyna (Revers) Hybrid, der passende Gortyna Avers ist wohl unpubliziert (nicht in Kinns Buch über Caprara Fälschungen und nicht in den alten Bulletin on counterfeits Einträgen nicht in fake reports oder forgerynetwork etc.).

Jetzt die Frage ist das BNF Stück stempelgleich (Revers) zu dem Hybrid
IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 22 No.2 1997 Page 14 Fig 2

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=xgG50eYHeug=

Perseus korrekte Stempelkombination

IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 22 No.2 1997 Page 14 Fig 1

Ein paar echte zum Vergleich

https://www.britishmuseum.org/collectio ... 2-0709-109

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b ... k=214593;2

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b ... =1909880;4
Dateianhänge
cc.jpg
Merged.jpg
Gortnya IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 22 No.2 1997 Page 14 Fig 2.jpg

Altamura2
Beiträge: 3446
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: BNF Fälschungsverseucht?

Beitrag von Altamura2 » Do 18.02.21 14:01

Amentia hat geschrieben:
Do 18.02.21 11:40
...
Dieses Mal vielleicht ein nicht erkannter Caprara

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b ... rtyne.zoom

https://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb41806626s#

Sehen für mich stempelgleich aus, Position der Buchstaben etc passt perfekt, kleinste Unterschiede druchs Prägen ...
Jetzt komm' ich nicht ganz mit, hinter den zwei Links steckt ein und dieselbe Münze 8O .
Amentia hat geschrieben:
Do 18.02.21 11:40
...
Jetzt die Frage ist das BNF Stück stempelgleich (Revers) zu dem Hybrid
IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 22 No.2 1997 Page 14 Fig 2

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=xgG50eYHeug=
...
Schwer zu sagen, das Bild aus dem Forgery Network ist ja nicht besonders toll und auch etwas gestaucht :? .
Allerdings sehen die schon sehr ähnlich aus.
Die letzte davon ist in der BnF explizit als Fälschung gekennzeichnet: https://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb41848983r

In Jean Svoronos, "Numismatique de la Crète ancienne", Paris 1890, wird erwähnt, dass sich in Paris ein Guss dieses Typs befindet (S. 177, Nr. 156):
https://archive.org/details/SvoronosNum ... 3/mode/2up
Svoronos verweist noch auf Mionnet und Sestini, bei letzterem ist die Münze abgebildet (Tafel V Nummer 17):
http://digital.onb.ac.at/OnbViewer/view ... Z222022109
Also ist die bei Svoronos erwähnte Fälschung diejenige, die auch in der BnF online als Fälschung markiert ist. Das hilft hier also nicht weiter :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: BNF Fälschungsverseucht?

Beitrag von Amentia » Do 18.02.21 14:35

Habe gerade gesehen, dass die von mir verdächtigte Münze 19,31 g wiegt.
"Description matérielle : 1 monnaie ; 19,31 g"
Echte wiegen wohl so ca 15,3 Gramm.
British Museum 15.2 Gramm und BNF die echte nicht Guss 14,86 g

Hatte die schon angeschrieben, aber vergessen das das viel zu hohe Gewicht zu erwähnen:(
Der Stil etc. passt auch zu Caprara.

Der zweite Link zu der Münze diente nur dazu zu zeigen, dass die beide Male als echt bei denen im Sytem ist.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: BNF Fälschungsverseucht?

Beitrag von Amentia » Do 18.02.21 14:55

Nach welchem Gewichtsstandard wurden denn diese Prägungeserie geschlagen?
Falls das BNF antwortet (wovon ich ausgehe), dann könnte ich denen sagen, dass das Grewicht ca 4Gramm über .... Gewichtstandard liegt und dass sowohl das viel zu hohe Gewicht, als auch der Stil und die wohl gegebene Stempelgleichheit zu dem Caprara Hybrid für eine Caprara Fälschung sprächen.

19,31 ist schon verdammt viel,gibt es denn echte griechische Silbermünze die im Bereich zwischen 18 und kanpp über 19 Gramm liegen?

Edit : Gortyna war wohl eine Stadt auf der Insel Kreta, also Gewichtsstandard von Aegina?
Wie hoch war der zu der Zeit für Tetradrachmen?

Altamura2
Beiträge: 3446
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: BNF Fälschungsverseucht?

Beitrag von Altamura2 » Fr 19.02.21 10:20

Amentia hat geschrieben:
Do 18.02.21 14:55
... Nach welchem Gewichtsstandard wurden denn diese Prägungeserie geschlagen? ...
Im Svoronos ist als Referenz noch angegeben Barclay V. Head, "The Greek autonomous coins from the cabinet of the late Mr. Edward Wigan, now in the British museum: Part I", 1873, S. 89-124. Dort wird der Typ hier auf Seite 116 ff. besprochen. Das Gewicht wird als dem attischen Standard zugehörend bezeichnet:
http://opacplus.bsb-muenchen.de/title/4 ... 5?page=132

In der zweiten Referenz aus dem Svoronos, Warwick Wroth, "Cretan coins", NC 1884, S. 1-58, wird der Typ hier ab Seite 36 beschrieben und ebenfalls einem "leichten attischen Standard" zugeordnet:
https://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id= ... age&seq=58
Amentia hat geschrieben:
Do 18.02.21 14:55
... Edit : Gortyna war wohl eine Stadt auf der Insel Kreta, also Gewichtsstandard von Aegina? ...
Der Typ hier wird ins zweite oder erste Jahrhundert v. Chr. datiert, da war es mit der äginetischen Münzherrlichkeit schon lange vorbei :( .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: BNF Fälschungsverseucht?

Beitrag von Amentia » Mo 01.03.21 08:14

Beschreibung wurde auch für die "unpublizierte" Caprara Fälschung geändert (Avers unpubliziert) ;)
Die sind sehr kooperativ und einsichtig, Respekt dafür!

https://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb41806626s

Altamura2
Beiträge: 3446
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: BNF Fälschungsverseucht?

Beitrag von Altamura2 » Mo 01.03.21 14:33

Amentia hat geschrieben:
Mo 01.03.21 08:14
... Beschreibung wurde auch für die "unpublizierte" Caprara Fälschung geändert (Avers unpubliziert) ;) ...
Das ist erfreulich :D .
Aber nur so hält man sich seine Kundschaft bei der Stange, auch wenn das vielleicht nicht alle derartigen Einrichtungen so sehen :? .

Gruß

Altamura

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste