Fleckige Patina

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 118
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Danksagung erhalten: 17 Mal

Fleckige Patina

Beitrag von friedberg » Sa 20.02.21 19:49

Hallo,

ich würde gerne einmal verschiedene Meinungen und Ratschläge zu folgendem Stück erfragen:

Reichsburg Friedberg, Taler 1804, Johann Maria Rudolf Graf Waldbott von Bassenheim 1777 - 1805.
P8200001.jpg
P8200002.jpg
Eines der häufiger vorkommenden Friedberger Stücke in einer ganz passablen Erhaltung.
Laut dem Verkäufer lag das Stück ~ 50 Jahre im Safe und in der Folge ist der avers tiefschwarz
patiniert und der revers fleckig / ungleichmäßig angelaufen.
Wenn beide Seiten tiefschwarz wären könnte ich damit prima klarkommen nur so schaut das Stück
doch eher bescheiden aus.

Und damit komme ich zur Frage: So lassen und weitere 50 Jahre auf dem avers liegen lassen
oder zum Teufel mit der ganzen dollen Patina und einmal bis aufs blanke Metall "reinigen" ?

Ich kann mich wirklich nicht entscheiden. Jedesmal wenn ich das Stück hier gerade drehe und den
revers sehe möchte ich Zitronen auspressen und das Ding "marinieren lassen".
P8200004.jpg
P8200005.jpg
Was mache ich also mit meinem Kind Nr.:241 ?

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
desammler
Beiträge: 168
Registriert: Mi 20.03.13 18:59
Wohnort: Bayr.Wald
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Fleckige Patina

Beitrag von desammler » Sa 20.02.21 20:21

Ich würde es "marinieren", aber egal was passiert, die nächsten Jahre werden von Zweifeln geprägt sein...
Schönen Abend noch

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13506
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1424 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

Re: Fleckige Patina

Beitrag von Numis-Student » Sa 20.02.21 21:03

Ich würde den Adler nach oben legen und ein paar Jahre/Jahrzehnte warten, bis die Patina regelmäßiger wird.

Auch entpatiniert hast Du keine Garantie, dass Du dann nicht plötzlich eine Mischung von "hellen" und "sehr hellen" Bereichen hast.
Außerdem gebe ich zu bedenken, dass auf einer frisch gereinigten Silbermünze jeder kleine Kratzer und jeder winzige Fleck plötzlich viel stärker ins Auge sticht. Und: eine frisch gereinigte Silbermünze ist besonders empfindlich... Jeder Fingerabdruck kann wieder dafür sorgen, dass eine noch viel unregelmäßigere, fleckigere Patina entsteht .

Schöne Grüße
MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste