Ein neuer auf Vcoins: Opisthodomos

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2415
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Ein neuer auf Vcoins: Opisthodomos

Beitrag von Mynter » Do 01.04.21 14:48

Was haltet Ihr von den Münzen, die Ophisthodomus anbietet? Sehen die nicht irgendwie neothrakisch aus?
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4908
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins

Beitrag von Zwerg » Do 01.04.21 15:19

Ich halte die Münzen für echt, allerdings das Geschäftsgebaren für problematisch.
Angeblich hat die Firma seit 20 Jahren Erfahrung mit antiken Münzen - nur der Geschäftsführer nicht
Er ist bei drei Briefkastenfirmen beteiligt, mit wechselnden Adressen, u.A: auch Papillon Numismatics, die laut biddr in Frankreich
residieren, hier aber in London
https://suite.endole.co.uk/insight/peop ... rhak-aktas

In der letzten Zeit gibt es diverse pop-up Firmen ohne saubere AGB, Impressum etc., die auch keine ordentlichen Rechnungen ausstellen.
Ich bin da ausgesprochen vorsichtig bei "Schnäppchen". NSB hat auf der nächsten biddr Auktion einen Großteil der Denare zurückziehen müssen, da es eindeutig Güsse waren

Grüße
Klaus

Ich schau mir auch immer gerne die Adressen auf google maps an.
Hier Office 3 und 4 im 1. Stock
https://tinyurl.com/39hpe8kx
Unter der Adresse gibt es noch einige Firmen :D
https://opengovuk.com/company?address=3 ... +PARK+ROAD
Zuletzt geändert von Zwerg am Do 01.04.21 15:58, insgesamt 2-mal geändert.
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Perinawa
Beiträge: 1295
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins

Beitrag von Perinawa » Do 01.04.21 15:30

edit
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Altamura2
Beiträge: 3573
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins

Beitrag von Altamura2 » Do 01.04.21 16:47

Zwerg hat geschrieben:
Do 01.04.21 15:19
... Angeblich hat die Firma seit 20 Jahren Erfahrung mit antiken Münzen - nur der Geschäftsführer nicht ...
Ja, die Firma wurde erst vor vier Monaten gegründet, aber woher willst Du wissen, was der Inhaber vorher gemacht hat? Er stellt seine numismatische Erfahrung zwar einfach mal so in den Raum, glauben muss ich das nicht :D , das Gegenteil kann ich aber auch nicht nachweisen :? .
Zwerg hat geschrieben:
Do 01.04.21 15:19
... u.A: auch Papillon Numismatics, die laut biddr in Frankreich residieren, hier aber in London ...
So wie mir das erscheint, sind Papillonnumismatic in London und Papillon Numismatic in Frankreich (man beachte die leicht unterschiedlichen Schreibweisen) formal zwei verschiedene Firmen. Die eine hat eine Company Number aus Großbritannien, die andere eine SIRET-Nummer aus Frankreich.
Zwerg hat geschrieben:
Do 01.04.21 15:19
... In der letzten Zeit gibt es diverse pop-up Firmen ohne saubere AGB, Impressum etc., die auch keine ordentlichen Rechnungen ausstellen. ...
Ja, ein guter Teil dieser neuen Firmen sieht etwas halbseiden aus, da muss halt jeder wissen, was er tut :? .
Zwerg hat geschrieben:
Do 01.04.21 15:19
... Hier Office 3 und 4 im 1. Stock ...
Das ist die Adresse, unter der die Eintragung ins Handelsregister erfolgt ist, und das ist offensichtlich ein Briefkasten in einem nicht allzu vertrauenerweckenden Gebäude 8) . Wenn Du in Deinem Link zu Opisthodomos Limited nachschaust, dann steht da aber auch, dass die Adresse am 6. Januar geändert wurde. Ich weiß jetzt aber nicht, was das bedeutet und wie man in Großbritannien zu einer handelsregisterfähigen Geschäftsadresse kommt.

Wenn ich mir z.B. die (nicht mehr existierende ) Londoner Filiale von Savoca anschaue (die zumindest vernünftige Rechnungen ausstellen), dann wurde die auch unter der Adresse einer Art Wirtschaftsberatung gegründet, als Firmensitz wurde von Savoca dann aber immer eine andere Adresse angegeben. Vielleicht muss man im VK eine Handelsregistereintragung haben, um sich als Firma Geschäftsräume anmieten zu können, und für die Handelsregistereintragung braucht man aber eine Firmenadresse. Das würde die Masse an Briefkastenadressen erklären, die man in diesen Firmenberichten immer findet.
Wissen tu ich das alles nicht :? , könnte ich mir aber gut vorstellen :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2415
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins

Beitrag von Mynter » Do 01.04.21 17:07

Vielen Dank für Eure Einschätzungen. Ich fand beim durchblättern des Angebotes vor allem die Severer etwas seltsam, sie wirten alle wesentlich glubschäugiger, als die , die ich in meiner Sammlung habe. Aber vielleicht ist ja auch die Abbildungstechnik suboptimal. Ich habe mir mal einen Vespasian - Denar bestellt, für 50 £ , bezahlt per Paypal ist das nicht so ein Risiko. Mal schauen, was da ankommt. Mein Stammhaus wird die Firma aber wohl nicht werden.
Grüsse, Mynter

Altamura2
Beiträge: 3573
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins

Beitrag von Altamura2 » Do 01.04.21 18:33

Altamura2 hat geschrieben:
Do 01.04.21 16:47
... und für die Handelsregistereintragung braucht man aber eine Firmenadresse. Das würde die Masse an Briefkastenadressen erklären, die man in diesen Firmenberichten immer findet. ...
Das scheint tatsächlich so ähnlich zu sein. Auf dieser Regierungsseite kann man lesen, dass man sich eine Firmenadresse bei bestimmten Dienstleistern besorgen kann ("appoint an agent who will give you an address to use") und diese auch für die Registrierung benötigt ("You must have the address in place before you register your company."): https://www.gov.uk/limited-company-form ... d36d11a763

Eintragung über eine Briefkastenadresse scheint da also offizieller Usus zu sein 8O .

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3573
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins: Ophisthodomus

Beitrag von Altamura2 » Do 29.04.21 09:00

Jetzt wird es interessant :D .

Auf biddr steht nun die nächste Auktion von Papillon Numismatic, also denen aus Frankreich.
Als Adresse wird jetzt aber diejenige von Papillonnumismatics und Opisthodomos aus London angegeben, die genannten Telefonnummern sind bis auf die letzte Stelle identisch.

Laut Auktionsbedingungen ist französisches Recht ausschlaggebend, der Gerichtsstand ist immer noch Orléans in Frankreich.
Die Preise sind jetzt aber in Pfund angegeben, ich finde keine Aussage, von wo aus die Ware verschickt wird (wäre in Brexit-Zeiten ja durchaus interessant :? ).

Die jeweiligen Handelsregisterauszüge, die man so findet, haben sich wohl nicht verändert, vielleicht wird das aber im Netz auch nur mit Zeitverzögerung sichtbar.

Wenn man sich die Seiten von Opisthodomos auf VCoins anschaut, dann stellt man fest, dass im Logo der I-Punkt aus einem kleinen Schmetterling besteht 8) : https://www.vcoins.com/de/stores/opisth ... px?#!/Home

Sieht jetzt schon sehr merkwürdig aus 8O .

Gruß

Altamura

Perinawa
Beiträge: 1295
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins: Ophisthodomus

Beitrag von Perinawa » Do 29.04.21 09:16

Und sie scheinen ja echt "Ahnung" zu haben...

https://www.vcoins.com/de/stores/opisth ... fault.aspx

:lol:
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins: Ophisthodomus

Beitrag von Numis-Student » Do 29.04.21 12:48

https://www.vcoins.com/de/stores/opisth ... fault.aspx

Ja, die Beschreibungen sind schon SEHR umfangreich ;-)

MR

Perinawa
Beiträge: 1295
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins: Ophisthodomus

Beitrag von Perinawa » Do 29.04.21 13:01

Numis-Student hat geschrieben:
Do 29.04.21 12:48
Ja, die Beschreibungen sind schon SEHR umfangreich
Für solche detaillierten Expertisen braucht es halt "20 Jahre Erfahrung mit antiken Münzen" :D
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2415
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins: Ophisthodomus

Beitrag von Mynter » Do 29.04.21 18:29

Morgen müßte mein Testkauf ankommen, ich stelle ihn dann mal hier vor.
Grüsse, Mynter

Perinawa
Beiträge: 1295
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

London Ancient Coins

Beitrag von Perinawa » Fr 30.04.21 06:11

Wie kommt ihr eigentlich auf Ophistodomos?

Opisthodomos heissen die. Und so nennt man auch einen kleinen Anbau bei griechischen Tempeln.

Für diesen Klugscheixxeranfall musste ich googeln. Ich war neugierig, aber ich dachte, das wäre eine Schmetterlingsart... :lol:

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2415
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Ein neuer auf Vcoins: Ophisthodomus

Beitrag von Mynter » Fr 30.04.21 08:25

Perinawa hat geschrieben:
Fr 30.04.21 06:11
Wie kommt ihr eigentlich auf Ophistodomos?

Opisthodomos heissen die. Und so nennt man auch einen kleinen Anbau bei griechischen Tempeln.

Für diesen Klugscheixxeranfall musste ich googeln. Ich war neugierig, aber ich dachte, das wäre eine Schmetterlingsart... :lol:

Grüsse
Rainer
Mein Fehler. Ich hatte den Namen falsch gelesen und die sich mir verkehrt eingeprägte Schreibweise nicht weiter hinterfragt, da der Anbieter für mich nicht so wichtig war, als dass ich mir sein Angebot regelmässig angeschaut hätte.
Der Gemoll übersetzt " Opisthodomos " nicht nur mit " Hinterhaus " , was für ein aufstrebendes Unternehmen ja nicht so geglückt klingt, sondern definiert es auch als " Hinterhalle des Athenatempels auf der Akropolis, welches als Schatzkammer diente ".
Mal sehen, was da aus dieser Schatzkammer auf mich zukommt. Heute wird es wohl doch doch nichts. Corona hat die Postbeförderung in die Provinz verlangsamt.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2415
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: London Ancient Coins

Beitrag von Mynter » Fr 30.04.21 08:34

Perinawa hat geschrieben:
Fr 30.04.21 06:11
Wie kommt ihr eigentlich auf Ophistodomos?

Opisthodomos heissen die. Und so nennt man auch einen kleinen Anbau bei griechischen Tempeln.

Für diesen Klugscheixxeranfall musste ich googeln. Ich war neugierig, aber ich dachte, das wäre eine Schmetterlingsart... :lol:

Grüsse
Rainer
Ich klugsch... mal etwas weiter
opisthios = hinterher, hinten befindlich

Auch ein schönes Wort : opistopous = Diener ( wörtlich " der auf dem Fuss folgende " ,was dem englischen Begriff " Footman " nahekommt , um haarscharf die Kurve zurück zu dem englischen Handelshaus, von dem dieser Thread handelt, wieder zu kriegen )
Grüsse, Mynter

Altamura2
Beiträge: 3573
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: London Ancient Coins

Beitrag von Altamura2 » Fr 30.04.21 10:10

Perinawa hat geschrieben:
Fr 30.04.21 06:11
... Für diesen Klugscheixxeranfall musste ich googeln. ...
Schade, jetzt ist mir Rainer zuvorgekommen :wink: .
Nachzulesen auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Opisthodom

Gruß

Altamura

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast