Bitte um Bestimmung und datierung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 239
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von friedberg » Di 13.04.21 21:39

Hallo,

ich habe den Einsteller via email um bessere Photos vom Randbereich avers 10.00 Uhr
in verschiedenen Winkeln ersucht.
Sobald selbige mir vorliegen verkleinere ich diese und stelle sie hier ein.

Auch wenn das Stück "finanziell gesehen" uninteressant ist so würde es mich doch
nunmehr interessieren ob man die mögliche Fälschung anhand anderer Photos
festmachen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5146
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von Zwerg » Di 13.04.21 21:45

Die "Geisterlinie" geht fast rundum, so von 4 Uhr bis 10 Uhr.
Anhand der Originalmünze wäre eine Erkennung echt - falsch kein Problem.
Leider kann man heute nie vom Preis einer Münze auf ein Fälschungsproblem schließen.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Andy Defrane
Beiträge: 31
Registriert: Fr 02.04.21 21:05
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von Andy Defrane » Di 13.04.21 21:54

:-)
Zuletzt geändert von Andy Defrane am Di 15.06.21 12:59, insgesamt 1-mal geändert.

Andy Defrane
Beiträge: 31
Registriert: Fr 02.04.21 21:05
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von Andy Defrane » Di 13.04.21 21:58

:-)
Zuletzt geändert von Andy Defrane am Di 15.06.21 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14450
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2768 Mal
Danksagung erhalten: 704 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von Numis-Student » Di 13.04.21 22:00

Ein Boden-/Sondenfund sagt leider nichts aus, da auch gerne mal bewusst Fälschungen verstreut werden.

MR

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4221
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von antoninus1 » Di 13.04.21 22:06

Na ja, aber da sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Fälschung handelt, schon sehr.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 239
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von friedberg » Di 13.04.21 22:07

Hallo,

der Einsteller hat mir folgende Photos vom Randbereich zugesendet, selbige folgen:
0004.jpg
0003.jpg
Der fragliche Randbereich in den ersten Photos der die besagte Geisterlinie "zeigte"
sind meiner bescheidenen Meinung nach aufgrund der Aufnahmesituation / Lichteinfall
bedingt. Numis-Student hatte da wohl den richtigen Einfall.

Ich lasse mich aber auch sehr gerne vom Gegenteil überzeugen dafür hatte ich
noch viel zu wenig Flavier in den eigenen Händen ... .

Womit wir dann wieder zur möglichen Zuordnung kommen. Hat dahingehend noch
jemand eine "bessere" Bestimmung als mein RIC II 1² 773 ?

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14450
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2768 Mal
Danksagung erhalten: 704 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von Numis-Student » Di 13.04.21 22:10

Ich sage mal: echt.

MR

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5146
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von Zwerg » Mi 14.04.21 07:44

Dito!
Waren am Anfang einfach saumässig schlechte Fotos
Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4175
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 508 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von ischbierra » Mi 14.04.21 11:55

KarlAntonMartini hat geschrieben:
Di 13.04.21 20:51
Du hast zweifellos die besseren Augen, den CAES habe ich jetzt auch entdeckt, aber IMP XXII erschließt sich mir nicht. Vielleicht ist meine Prämisse falsch, daß das Amt jährlich erneuert wurde? Grüße, KarlAntonMartini
Die Frage steht ja noch im Raum. Ja, Deine Prämisse ist falsch. Was sich jährlich erneuert ist das Amt des Tribuns.
Welche Titel geben Aufschluss zur Datierung?
IMP XIIII - der 14.Triumph fand Ende 86 statt, der 15. Triumph vor dem 14.9.88
COS XIIII - 88, COS XV ist 90
TRP VII - Sept.87 bis Sept.88
Daraus ergibt sich: Das Stück ist geprägt zwischen Jan.88 (COS XIIII) und 14.Sept.88 (IMP XIIII und nicht XV)
Für derartige Bestimmungen ist sehr zu empfehlen: Dietmar Kienast, Römische Kaisertabelle
Gruß ischbierra
PS: Das 3. P nach Pater Patriae könnte Pivs sein.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 239
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von friedberg » Mi 14.04.21 22:00

Hallo,

als erstes meinen Dank für die Literatur Empfehlung: Römische Kaisertabelle, Dietmar Kienast.
Werde ich mir dann wohl mal in der Folge bestellen.

Ich habe den Ersteller ein weiteres mal um "bessere Photos" gebeten. Selbige sind:
bear av.jpg
bear rv.jpg
Meiner Meinung nach kann man revers erkennen: COS XVII
big rv.jpg
bear1 av.jpg
bear1 rv.jpg
COS XVII macht nur Sinn zusammen mit TRP XIIII womit ich dann auf das Prägejahr 95 komme.
Berichtigt mich wenn ich einen Fehler gebaut habe aber ich komme weiterhin auf: RIC II 1² 773

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4175
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 508 Mal

Re: Bitte um Bestimmung und datierung

Beitrag von ischbierra » Mi 14.04.21 22:23

Ja, wenn zu lesen ist COS XVII und TRP XIIII, dann stimmt 95. IMP wäre dann XXII: https://www.acsearch.info/search.html?id=282616

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung
    von GrafZahl » Mo 27.07.20 21:13 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    488 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GrafZahl
    Mi 29.07.20 17:56
  • Bestimmung
    von papilion » Sa 19.12.20 06:26 » in Griechen
    15 Antworten
    742 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion
    Sa 23.01.21 04:54
  • Bestimmung AS
    von Gorme » Di 27.10.20 11:28 » in Römer
    2 Antworten
    229 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Di 27.10.20 18:52
  • Bestimmung
    von Fortuna » So 16.08.20 12:57 » in Römer
    3 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 16.08.20 16:39
  • Bestimmung
    von Joa » Fr 12.02.21 10:41 » in Kelten
    7 Antworten
    311 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joa
    Sa 13.02.21 10:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste