Slg. Julius

Medaillen und Plaketten

Moderator: Lutz12

Erst Ludwig
Beiträge: 205
Registriert: Do 28.10.04 23:30
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Slg. Julius

Beitrag von Erst Ludwig » Mi 14.04.21 09:04

mimach hat geschrieben:
Di 13.04.21 18:57
Scheinbar reden wir über den selben Mann der 1931 verstorben ist.
Richtig, Ihr meint beide den gleichen.
Ein Teil ist 1932 bei Helbing versteigert, der Großteil seiner Sammlung in den 1950 ziger Jahren bei Richard Gaettens jun. in 5 Abteilungen.
In der Regel wird Sammlung Julius mit den Heidelberger Auktionen assoziert, schlichtweg deshalb, weil der Teil von 1932 vielen unbekannt ist bzw. er vorwiegend auf dem Radar der Napoleon Spezialisten steht.
mimach hat geschrieben:
Di 13.04.21 18:52
Die Sammlung Dr. Julius läuft meistens unter dem Titel/Schlagwort: Napoleon und seine Zeit. Laut einem renommierten Sammler eine Schlüsselsammlung speziell für diese Periode.
Numis-Student hat geschrieben:
Di 13.04.21 20:02
Napoleon und seine Zeit war aber auch in den 1950ern bei Gaettens noch einmal "Thema"...
Stimmt beides !
Numis-Student hat geschrieben:
Di 13.04.21 20:02
Na ja, wenn er aber in den 30ern schon gestorben ist, spricht das eher gegen eine Aufteilung über ca. 20 Jahre. Wobei es auch vorkommen kann, dass Erben immer dann Tranchen einliefern, wenn sie wieder Geld brauchen.
Die Gründe für die Aufteilung einer in diesem Fall " Riesensammlung " können sehr unterschiedlicher Natur sein.
Zuletzt geändert von Erst Ludwig am Do 15.04.21 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erst Ludwig für den Beitrag (Insgesamt 2):
mimach (Mi 14.04.21 10:33) • Numis-Student (Mi 14.04.21 19:56)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 974
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1792 Mal
Danksagung erhalten: 1150 Mal

Re: Slg. Julius

Beitrag von mimach » Mi 14.04.21 10:33

Hallo Erst Ludwig,
vielen Dank für die Aufklärung.
Beim zitieren der Sammlung sollte man also das Jahr nennen.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Erst Ludwig
Beiträge: 205
Registriert: Do 28.10.04 23:30
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Slg. Julius

Beitrag von Erst Ludwig » Mi 14.04.21 10:37

mimach hat geschrieben:
Mi 14.04.21 10:33
Beim zitieren der Sammlung sollte man also das Jahr nennen.
Um Mißverständnissen vorzubeugen das Jahr und " Helbing oder Gaettens "
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erst Ludwig für den Beitrag:
mimach (Mi 14.04.21 21:00)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 974
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1792 Mal
Danksagung erhalten: 1150 Mal

Re: Slg. Julius

Beitrag von mimach » Do 15.04.21 16:47

mimach hat geschrieben:
Mo 12.04.21 23:27
Jahr 1813 – Amulett, Eisernes Kreuz mit Haarlocke
Slg. Julius 2790 = Amulett, Eisernes Kreuz, ausgeschnitten. In der Mitte unter Glas in Goldfassung geflochtene Haarlocke. 32 mm.

Jetzt haben wir alle etwas über die Sammlung Julius gelernt, aber leider ist dabei meine Suchanfrage in die Binsen gegangen.

Suche:
Slg. Julius, 1932 b.Helbing, Nr. 2790 = Amulett, Eisernes Kreuz, ausgeschnitten. In der Mitte unter Glas in Goldfassung geflochtene Haarlocke. 32 mm.
Gerne ein Bild, Gewicht und Maße.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mimach für den Beitrag:
Erst Ludwig (Do 15.04.21 18:37)
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
upuaut
Beiträge: 421
Registriert: Mi 12.03.03 22:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Slg. Julius

Beitrag von upuaut » Sa 24.07.21 11:23

Hallo,

im Katalog ist das Stück so beschrieben:
Helbing-Nachf.jpg
Lg Martin
mfg

upuaut

Benutzeravatar
upuaut
Beiträge: 421
Registriert: Mi 12.03.03 22:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Slg. Julius

Beitrag von upuaut » Sa 24.07.21 11:26

Noch zur Ergänzung, über den 3 Spalten steht:

Br. / Tres. Taf. / Metall

Übrigens Kunstauktionskataloge, wozu die Münzenauktionen zählen, gibt es hier online:

https://www.arthistoricum.net/index.php ... :3CBonn:3E
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor upuaut für den Beitrag:
Andechser (Sa 24.07.21 11:31)
mfg

upuaut

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 974
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1792 Mal
Danksagung erhalten: 1150 Mal

Re: Slg. Julius

Beitrag von mimach » Mo 26.07.21 14:24

upuaut hat geschrieben:
Sa 24.07.21 11:23
Hallo,

im Katalog ist das Stück so beschrieben:

Helbing-Nachf.jpg

Lg Martin
Hallo Martin,
ja, die Quelle ist gut zugänglich. Ich hatte den Katalog auch daher.
Leider lässt sich immer noch kein Bild für dieses Amulet, Kreuz finden.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Julius Caesar Denar
    von Meulema » » in Römer
    5 Antworten
    1382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Meulema
  • Julius Nepos Ag- Abschlag?
    von harald » » in Römer
    1 Antworten
    308 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
  • Bitte um Einschätzung eines Julius Caesar Denars
    von Germanicus1970 » » in Römer
    5 Antworten
    679 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
  • Clovius Julius Caesar Dupondius komischer Rand
    von Amentia » » in Römer
    9 Antworten
    1226 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
  • Julius Cahn: Münz- und Geldgeschichte von Konstanz und des Bodenseegebiets im Mittelalter bis z. Reichsmünzgesetz ONLINE
    0 Antworten
    831 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast