Stammtisch

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20755
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9621 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 30.01.23 17:47

200 Dukaten = 700g
300 Dukaten = 1,050 Kg

Vielleicht waren es ja auch die kleinsten Goldmünzen der Welt, mit 0,31g 585er Gold :lol:

Nee, schlimm genug, dass das immer wieder funktioniert :evil:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Andechser (Di 31.01.23 06:44)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20755
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9621 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 30.01.23 17:51

Nur noch eine Stunde Bahnfahrt, dann bin ich endlich wieder in Wien...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

weissmetall
Beiträge: 212
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von weissmetall » Di 31.01.23 09:27

Numis-Student hat geschrieben:
Mo 30.01.23 16:46
https://wien.orf.at/stories/3192569/

Volltrottel :!: :lol:

MR
Du meinst die 'Staatsmacht', die 'Räuber und Gendarm' spielt und die Bandenmitglieder ständig wieder laufen lässt.
Der schwachsinnige Kreislauf bleibt erhalten, finanziert von den absoluten Volltrotteln, den Steuerzahlern.
:wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weissmetall für den Beitrag (Insgesamt 2):
Arthur Schopenhauer (Di 31.01.23 11:42) • Pfennig 47,5 (Di 31.01.23 21:58)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 657 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Basti aus Berlin » So 05.02.23 22:20

Hey Leute =D

Morgen geht der Ernst des Lebens wieder los. Habe die Winterferien super genutzt. Am Freitag super Konzert von den Dropkick Murphys, dann zu Kumpels in Braunschweig und Göttingen. Angekommen und sofort Wandern im tiefen Schnee Höhe Bad Harzburg. Weg war seit einer Woche zugeschneit. Mussten quasi den Weg ½ m Höhe selbst erschließen. Nach knapp 15 km war finito.

Bei nicht so tollem Wetter auch Herzog Anton Ulrich-Museum und Goslarer Museum besucht. Es war einfach nur wunderschön. Die ausgestellten Münzen sind Wahnsinn. Zuerst Sonderausstellung mit Lösern, dann geschlossene Sammlung der Reichsstadt. Das hier ist zu Braunschweig sicher hilfreich:

https://www.virtuelles-muenzkabinett.de/home?lang=de

Außerdem ein Bildband, welcher die ausliegenden Medaillen super darstellt. Habe ich mitgenommen.

https://www.imhofverlag.de/buecher/meda ... rhunderts/

Diese Ausstellung zum Bergbau ist suuuuuper. Wahnsinn, wie dort die extrem minimalistische feine Arbeit auf teils riesigen Ronden geschnitten wurde. Einfach nur Hammer:

https://3landesmuseen-braunschweig.de/h ... -der-tiefe

Ich habe noch zwei detaillierte Broschurhefte (Din A5, 36 S.) der Ausstellung. Kann ich gegen Portoübernahme abtreten =)

Weiter zu Goslar. Hier war ich übrigens mit einem anderen Forenmitglied. Cooler Typ, sind echt Freunde geworden =) Hier gibt es zwei Schriften, die ich mir mitgenommen habe. Ein Herr Adelbert Büttner muß ein wirklich sehr engagierter Numismatiker Goslar gewesen sein. Seine Beschreibung der Münzgeschichte ist sehr spannend. Witzig war ja, dass wir, jetzt haltet euch fest, fast drei Stunden in den beiden Räumen verbracht haben. Die Leiterin wurde auf uns aufmerksam und schätzte unser Wissen bzw. Begeisterung sehr. Es war einfach nur fantastisch. Stellt euch vor ihr blättert in Büchern Talern/Davenport oder Brakteaten/Schwinkowski und habt dann vollends patinierte Taler mit so einem kräftigen Volumen sowie auch Brakteaten der Stauferzeit. Habe mir zwei Schriften mitgenommen.

Das hier ist ein guter Überblick:

https://www.coingallery.de/stadt/g/gosl ... tner.htm#1

Trotz langer Recherche - nur für euch - finde ich die beiden Bücher nicht. So ein Ärger. Hier nur grobe Links. Hier das eben empfolene Buch:

https://www.ams-stuttgart.de/online-sto ... p456558751

Und das hier ist eine Art Übersicht, welcher die Struktur und Verwaltung bzw. Gegebenheiten erklärt:

https://www.buchfreund.de/de/suche/erge ... t.+&h=true

Hier noch mal das Museum an sich. Und das total Verrückte ist ja, dass unter dem großen ganzen der Stadt an sich eben diese ausgestellte Sammlung untergeht.

https://www.goslar.de/kultur-freizeit/m ... rer-museum

Wie dem auch sei. Soften Wochenstart euch =)
Dateianhänge
327979588_728829332039008_8028851482572625981_n-min.jpg
WhatsApp Bild 2023-01-29 um 23.57.13-min.jpg
WhatsApp Bild 2023-01-29 um 23.56.05-min.jpg
IMG_20230201_152855 - Kopie-min.jpg
photo_2023-01-29_17-29-33-min.jpg
Zuletzt geändert von Basti aus Berlin am Mo 06.02.23 07:36, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Basti aus Berlin für den Beitrag (Insgesamt 3):
cmetzner (So 05.02.23 22:26) • Pfennig 47,5 (So 05.02.23 23:15) • KarlAntonMartini (Mo 06.02.23 10:03)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3259 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Pfennig 47,5 » So 05.02.23 23:19

Hallo Basti!
Danke für Deinen Bericht, auch ich wußte nicht das Goslar, die Stadt der Jägerbataillone und des BGS auch solch ein Museum besitzt!
P.S. Die fehlenden Münzen im 4 Bild, sin diese als Leihgabe unterwegs, oder sucht das Museum diese noch? Ich hoffe Du hast gefragt! :)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 657 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 06.02.23 07:45

Sorry für das Getexte. Begründe es Mal mit der plastisch werdenden Numismatik.

PS: Kann Malte seine Arbeit nun gut nachvollziehen. Was für ein wahnsinniges Gefühl muss es doch sein hauchdünne und ganzteilig erhaltene Brakteaten mit klarer bildlicher und schriftlicher Struktur in Händen zu halten.
PS 2: Kann auch die Erdnuss gut nachvollziehen. Dicktaler und riesige Löser sprengen alle erdenklichen rationalen Vorstellungen. Mit den Welfen hat er sich ein nicht greifbaren Gebiet ausgesucht.
PS 3: Die 3D-Betrachtung kann weder durch allerteuerste Literatur noch anonymes Getexte im Forum ersetzt werden.

Finaler Satz: Geht dort hin!
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20755
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9621 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 06.02.23 13:35

Pfennig 47,5 hat geschrieben:
So 05.02.23 23:19

P.S. Die fehlenden Münzen im 4 Bild, sin diese als Leihgabe unterwegs, oder sucht das Museum diese noch? Ich hoffe Du hast gefragt! :)
Nachdem schon Gewichte mit 2 Nachkommastellen auf den Schildern stehen, werden sie die Münzen haben; nur werden die wohl höchstwahrscheinlich gerade "A"usgeliehen sein, oder in der Restaurierungswerkstätte, zum Fotografieren etc der Vitrine entnommen sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 2):
Pfennig 47,5 (Mo 06.02.23 14:13) • Basti aus Berlin (Mo 06.02.23 14:19)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 657 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 06.02.23 14:18

Numis-Student hat geschrieben:
Mo 06.02.23 13:35
Pfennig 47,5 hat geschrieben:
So 05.02.23 23:19

P.S. Die fehlenden Münzen im 4 Bild, sin diese als Leihgabe unterwegs, oder sucht das Museum diese noch? Ich hoffe Du hast gefragt! :)
Nachdem schon Gewichte mit 2 Nachkommastellen auf den Schildern stehen, werden sie die Münzen haben; nur werden die wohl höchstwahrscheinlich gerade "A"usgeliehen sein, oder in der Restaurierungswerkstätte, zum Fotografieren etc der Vitrine entnommen sein.
Du bist ein Genie, Fuchs und Profi gleichzeitig 😋 Und sicher jeden Tag wandern bei Dorotheum solche Dick- und Mehrfachtaler durch Prüfung und Ladentisch. Bin echt neidisch, wenn dem denn so ist 🤝
Dateianhänge
IMG_20230206_140614-min.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20755
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9621 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 06.02.23 15:34

Na ja, jeden Tag wäre sicher übertrieben, aber Doppeltaler hat man schon immer wieder einmal.

Momentan habe ich mehr Gold auf dem Tisch, Dukaten, 4 Dukaten, 100 Kronen, 100 Schilling, 25 Schilling Hl. Leopold... So etwas halt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Basti aus Berlin (Mo 06.02.23 15:53)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 657 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 06.02.23 15:49

Kurz laut gedacht:

Habsburg, Sachsen, Bayern usw. und Köln, Salzburg usw. waren riesige Flächenstaaten, OK. Hamburg, Nürnberg, Frankfurt usw. betrieben Fernhandel, OK. Nur das von den Welfenländer geprägte ist so viel Masse. Also Gewicht, Fülle, Wert ...

Naive Frage: Was geschah damit überhaupt? Hat die Verknüpfung mit England was damit zu tun?

Erzähl es mir.

Und Frage 2: Goslar, dreifacher Dicktaler, geschlossen Patiniert, Schwarz, klar und hart geschlossen ausgeprägt, gottgleiche Erhaltung. Gilt so etwas als Kabinettstück? Wo ist da das Preismaß? Sprich Mal durch Privat- und Dorotheumperspektive.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8009
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 426 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 06.02.23 20:14

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Mo 06.02.23 15:49
Kurz laut gedacht:

Habsburg, Sachsen, Bayern usw. und Köln, Salzburg usw. waren riesige Flächenstaaten, OK. Hamburg, Nürnberg, Frankfurt usw. betrieben Fernhandel, OK. Nur das von den Welfenländer geprägte ist so viel Masse. Also Gewicht, Fülle, Wert ...

Naive Frage: Was geschah damit überhaupt? Hat die Verknüpfung mit England was damit zu tun?

Erzähl es mir.

Und Frage 2: Goslar, dreifacher Dicktaler, geschlossen Patiniert, Schwarz, klar und hart geschlossen ausgeprägt, gottgleiche Erhaltung. Gilt so etwas als Kabinettstück? Wo ist da das Preismaß? Sprich Mal durch Privat- und Dorotheumperspektive.
Die Welfen hatten auch große Territorien und das Silber aus dem Harz. Die dynastische Beziehung der Calenberger Linie zum Vereinigten Königreich begann erst 1714, da waren die Löser lange eingeführt. Das britische und das hannöversche Staats- und Münzwesen blieben strikt getrennt. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 956 Mal
Danksagung erhalten: 1873 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Perinawa » Fr 10.02.23 16:02

Für relativ kleines Geld habe ich mir ein Stück Heimatgeschichte ins Haus geholt.

Max Wenzlaff. Ein Dürener Junge. Die letzten Jahre hat er in Düren-Niederau verbracht. Stets heimatverbunden - er wohnte vor dem zweiten Weltkrieg in der Rurstraße, wo auch sein Atelier war. Das Bild selbst hat keinen Titel; ich ordne es jedoch ganz klar dem Rurtal zu.

P1240646.JPG

Beste Grüsse
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag (Insgesamt 4):
Arthur Schopenhauer (Fr 10.02.23 16:18) • Atalaya (Fr 10.02.23 18:26) • KarlAntonMartini (Fr 10.02.23 18:35) • Numis-Student (Fr 10.02.23 19:42)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 964
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1766 Mal
Danksagung erhalten: 1141 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von mimach » Sa 11.02.23 16:38

Atalaya hat geschrieben:
Sa 17.12.22 21:50
Es geht ja nun mit großen Schritten auf Weihnachten zu, da möchte ich noch einen Literaturtip in die Runde werfen :)

Arnold Esch, ein ehemaliger Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Rom hat eine Reihe wirklich lesenswerter Sach- und Fachbücher geschrieben. Mein letztes von ihm, Von Rom bis an die Ränder der Welt. Geschichte in ihrer Landschaft (München 2020), hatte wieder alle Erwartungen erfüllt.

Bei ihm geht es oft um das Nachleben der Antike im Mittelalter. Seine Bücher zu den römischen Straßen machen einfach nur Spaß, man möchte ihm direkt hinterherstiefeln.
Hallo Atalaya,

bin gerade begeistert am lesen deiner Buchempfehlung…
Für deutsche Mittelaltersammler ist besonders das Kapitel über den Ablasshändler aus Rom und seine Reise durch Deutschland interessant. Hier werden auch viele Münztypen genannt die sich in den Ablasskisten der deutschen Regionen finden ließen.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1193
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2663 Mal
Danksagung erhalten: 1800 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Atalaya » Sa 11.02.23 17:06

Hallo Mimach,
das freut mich sehr. :D Mir hat auch sehr das Kapitell über die Quellen zur Alpenüberquerung gefallen, das ja irgendwie auch mit Geldgeschichte zu tun hat. Danke für die Rückmeldung!
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Wurzel » So 12.02.23 21:03

Warum ich mit der Bearbeitung meiner Münzsammlung nicht weiter komme...
Teil 1 bis 500

ich bringe es einfach nicht über das Herz ihn zu vertreiben
20230212_205513.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wurzel für den Beitrag (Insgesamt 12):
Arthur Schopenhauer (So 12.02.23 21:06) • Numis-Student (So 12.02.23 21:06) • Chippi (So 12.02.23 21:07) • mimach (So 12.02.23 21:08) • Atalaya (So 12.02.23 21:49) • Steffl0815 (So 12.02.23 22:16) • ThomasM (So 12.02.23 22:52) • Eric_der_Sammler (Mo 13.02.23 06:26) • Andechser (Mo 13.02.23 08:57) • Pfennig 47,5 (Mo 13.02.23 19:14) und 2 weitere Benutzer
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Numismatischer Stammtisch in Nürnberg
    von mimach » » in Treffpunkt
    3 Antworten
    1434 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
  • Numismatischer Stammtisch in Nürnberg: 14. Juni 2023
    von mimach » » in Termine
    7 Antworten
    1424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste