Denar des Septimus Severus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 628
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von dictator perpetuus » Do 23.09.21 00:57

Zwerg hat geschrieben:
Mi 22.09.21 17:23
Doucey hat geschrieben:
Mi 22.09.21 17:17
Habt ihr vielleicht einen VerkäuferTipp, damit ich es vielleicht doch nochmal bei ebay probieren kann?
NEIN!
Lass als Anfänger die Finger von ebay, suche Dir einen Händler, der auch preiswertes Material verkauft - und warte auf die nächste Münzbörse, bei der Du Dich eventuell mit jemand aus dem Forum treffen kannst.

Grüße
Klaus
Ich hätte gesagt, es spricht gerade für Anfänger beispielsweise nichts gegen Dionysos:
https://www.ebay.de/usr/dionysos_numism ... 7675.l2559

Da wirkt auf mich alles echt und der hat häufig Münzen, die nicht ganz abgeranzt sind und noch einen ästhetischen Mindestanspruch erfüllen, aber auch keine Topstücke sind und dementsprechend noch recht günstig. Ich habe dort ein Aelius-As und einen Hadrian-Denar geschossen.

Auch Savoca verkauft auf eBay eher die billigen Stücke. Savoca sollte auch OK sein und selten mal eine Fälschung verkaufen.

Ansonsten registriere dich mal bei Biddr.com. Savoca hat da dauernd Auktionen mit vielen echten, günstigen Münzen. Naumann oder Artemide Aste sind meist die etwas höhere Preisklasse. Es lohnt sich auch durchaus, bei Künker oder Peus mal nachzusehen, auch da findet man günstigere Münzen bei den Auktionen und da sollte die Sicherheit nochmal größer sein. Peus hat auch relativ faire Preise im normalen Shop. Das Kölner Münzkabinett wäre da auch noch interessant, Münzen Ritter ist sehr seriös, manchmal überteuert, manchmal aber durchaus fair und liefert ein Foto-Echtheitszertifikat mit.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dictator perpetuus für den Beitrag (Insgesamt 2):
didius (Do 23.09.21 15:54) • Doucey (Sa 25.09.21 17:53)

Chippi
Beiträge: 5842
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 4986 Mal
Danksagung erhalten: 2211 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von Chippi » Do 23.09.21 17:57

antoninus1 hat geschrieben:
Mi 22.09.21 18:49
Dem Verkäufer kannst Du auf alle Fälle einen Vorwurf machen, der weiß, was er verkauft. Die Formulierung "Ich garantiere die Echtheit dieser Münze. Meine Garantie bezieht sich dabei auf meine Wahrnehmung als Sammler" ist für einen bestimmten Verkäufertyp typisch.
Durch die Rücknahme falscher Münzen vermeiden sie negative Bewertungen.

Er bietet aktuell einige falsche Münzen an. Z.B. die:
https://www.ebay.de/itm/185063590285?ha ... Sw84ZhSf5k

Und schau Dir mal seine verkauften Münzen an. Auweia :evil:
Habe mir gerade seine aktuellen Angebote angeschaut, selbst die 5 Markstücke aus Baden sind alle falsch! Und die Leute bieten wie verrückt.

Gruß Chippi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chippi für den Beitrag:
Doucey (Sa 25.09.21 17:53)
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20538
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9257 Mal
Danksagung erhalten: 3723 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von Numis-Student » Do 23.09.21 18:05

Wo Du recht hast, hast Du recht...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6228
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 516 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von justus » Fr 24.09.21 14:33

Doucey hat geschrieben:
Mi 22.09.21 17:17
Habt ihr vielleicht einen VerkäuferTipp, damit ich es vielleicht doch nochmal bei ebay probieren kann?
Habe dir eine PN geschickt !
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor justus für den Beitrag:
Doucey (Sa 25.09.21 17:20)
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
http://www.muenz-board.com/
Veröffentlichungen

Doucey
Beiträge: 21
Registriert: Mo 04.01.21 17:12
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von Doucey » Sa 25.09.21 17:39

Hi,
Ich kann mich hier überhaupt nicht genug bedanken! :-)

Wenn dieser Verkäufer sein Geschäft so auffällig betreibt, ist das dann nicht schon kriminell? Na gut, die Absicht nachzuweisen gestaltet sich durchaus schwierig.

Ich werde mich ab jetzt definitiv lieber an euch wenden und Angebote annehmen, bzw so bald wie möglich auch mal einen Fachhandel persönlich aufsuchen. Leider kann ich mir berufsbedingt im Moment nur sehr wenig Zeit für mich erlauben, aber bald sieht meine Welt auch wieder etwas ruhiger aus.

Ich freue mich auf jeden Fall weiterhin über das ein oder andere Verkaufsangebot und weil die Frage nach meinem schmalen Geldbeutel aufkam, mein Limit liegt meist so zwischen 20-50€. :-)

Habt alle noch ein schönes Wochenende und nochmals vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft! :-)

LG
Domi

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11584
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 1217 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 25.09.21 23:19

Ich habe gerade mal einen Beitrag von mir von 2015 hervorgekramt und zitiere mich selbst:

"Das Bewertungsprofil sagt allein GAR NIX. Viele der frechsten Fälschungsverkäufer haben super Bewertungen. Warum?
Na, wer's merkt, der kauft nix und bewertet auch nicht.
Wer's nicht merkt, freut sich an dem tollen "Schnäppchen" und gibt oft hymnische Bewertungen ab.

Daher die Grundregel: START LOW, GO SLOW. Fang so klein an, daß es Dich nicht schmerzt, wenn Du mal ins Klo greifst, und steigere Dich mit wachsendem Wissen langsam."

Gilt immer noch. Viel Erfolg!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20538
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9257 Mal
Danksagung erhalten: 3723 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von Numis-Student » So 26.09.21 00:01

Und mit der Preisklasse 20-50€ wirst Du durchaus mit der Zeit eine schöne und vielseitige Sammlung zusammentragen.
Das ist auch der Bereich, in dem ich hauptsächlich kaufe.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kiko217
Beiträge: 1220
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal

Re: Denar des Septimus Severus

Beitrag von kiko217 » Mo 04.10.21 11:00

Hallo Domi,
ich habe dir eine PN geschrieben.
Kiko

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Severus Alexander Denar Marti Victori
    von Amentia » » in Römer
    10 Antworten
    370 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • Severus Alexander - barbarische Imitation ?
    von Ampelos » » in Römer
    5 Antworten
    231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
  • Unterstützung bei der Bestimmung: Severus Alexander
    von Titianus112 » » in Römer
    2 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Titianus112
  • Elagabal? Severus Alexander? Antiochia?
    von T........s » » in Römer
    9 Antworten
    687 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
  • Bestimmungshilfe Severus Alexander Antiochia (?)
    von T........s » » in Römer
    3 Antworten
    402 Zugriffe
    Letzter Beitrag von T........s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 16 Gäste