Sammlung Timestheus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 12:56

gallienvs hat geschrieben:
Fr 05.11.21 12:40
Ich konnte nie ohne einige seiner Produkte entkommen.
Der IKEA der Münzensammler also sozusagen - wobei ich da eher das "immer was mitnehmen" meine und weniger den Qualitätsvergleich... :)

gallienvs hat geschrieben:
Fr 05.11.21 12:40
Ich konnte nie ohne einige seiner Produkte entkommen.
Ich bin zufrieden erst mal die kleinen Büchlein zum Start bestellt und gekauft zu haben. Bei einer großen Box würden die paar Münzen einsam und alleine darin verloren wirken. Irgendwann mal, wenn ich mehr Stücke besitze kann ich mir schon sowas vorstellen:

https://www.albertozecchi.com/listing/1 ... -monetiere

Und selbst dann sind die eben angekommenen Büchlein nicht nutzlos - man kann die Büchlein super dafür verwenden, wenn man mal wieder auf einer Münzenmesse ist.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Fr 05.11.21 12:58

Sehr schöne und edle Teile; die gefallen mir auch. Ich habe mich vor langem für die Safe Nova Elemente entschieden u.a. der blauen Einlagen wegen. Das gefällt mir für Silber etwas besser. Für Bronzen ist allerdings das Rot jedenfalls in meinen Augen attraktiver.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 13:05

Perinawa hat geschrieben:
Fr 05.11.21 12:58
Sehr schöne und edle Teile; die gefallen mir auch.
Vor allem kommen sie aus Florenz - da war ein Kauf unvermeidlich um ein Stück Italien & Erinnerungen nach Hause zu holen ;) ... ernsthaft - nein finde die wirklich schön. Vor allem weil sie nicht perfekt sind. Das Holz hat Macken, man sieht die Maserungen und nicht jede Naht ist wie bei einer Industriemaschine perfekt gerade genäht. Qualität ist vorhanden - aber man sieht an den Büchlein die Handarbeit - und das passt irgendwie zu den antiken Stücken. Na ja - so gehts mir jedenfalls - man interpretiert ja da gerne Emotionen hinein.
Perinawa hat geschrieben:
Fr 05.11.21 12:58
Das gefällt mir für Silber etwas besser. Für Bronzen ist allerdings das Rot jedenfalls in meinen Augen attraktiver.
Ist zwar Geschmacksache - aber blau ist m.E. bei Silber tatsächlich besser als rot - allerdings ist blau gar nicht meine Farbe - ich stehe komplett auf rot. Daher ist es für mich ok, auch wenn ich weiß, dass blau bei silber besser wirkt.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 772
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Fr 05.11.21 13:09

https://www.albertozecchi.com/listing/6 ... ike-munzen

Ich hab die hier (mit anderen Größen) und kann die nur empfehlen. Nicht empfehlen kann ich das tauschen der Schubladen untereinander. Das sieht dann nicht mehr so doll aus, scheint alles genau abgestimmt zu sein pro Schublade. Da es aber Handarbeit ist darf man nicht immer die perfekte Box erwarten ;-)

Ich persönlich finde rot auch schöner, hab aber definitiv mehr Bronzen.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 18:16

So die erste Münze ist endlich heute angekommen. Wurde auch Zeit - die Münzkassetten sind da - aber alle leer - wenn nicht bald endlich Münzen hier auch ankommen, bestelle ich aus lauter Langeweile und Ungeduld noch weitere Münzen. Aber wie gesagt - die erste Münze ist da und es ist der Republikaner Denar aus einem Privatkauf.

Hier im Thread:
viewtopic.php?f=6&t=64271&start=30#p545984

So mal versucht eigene Bilder zu machen - was gar nicht so einfach mit der Systemkamera ist. Ich werde mir doch nicht auch noch ein extra Makro Objektiv kaufen müssen. Richtig scharf stellen ist bei antiken Münzen, die selber oft "unscharf" sind, gar nicht so einfach. Muss da noch bisschen herum experimentieren. Licht ist da auch noch so ein Thema - vor allem jetzt im Herbst / Winter wo ich hier im kleinen Bücherzimmer fast nur noch Kunstlicht habe.

Meine ersten Foto Versuche - ich verwende eine Olympus PEN E-PL8 mit dem Standard Kit Objektiv. Dazu eine LED Lampe von oben mit drei verschiedenen Lichtfarben. Fotos wurden mit dem integrierten Makro Modus geschossen. Vielleicht besorge ich mir noch einen blauen Samt für die Silbermünzen. Als Photo Software (auch für die Collage) verwende ich das kostenlose Tool "Photoscape" unter macOS. Das Tool gibt es übrigens für macOS und auch für Windows: http://x.photoscape.org

roem rep denar servilius.jpg



---
Auf jedenfalls ist endlich eine erste Münze hier heute eingetroffen und ich kann schon mal anfangen sie zu katalogisieren und nach zu forschen. Hoffe die nächsten Münzen treffen die nächsten tage auch hier ein.
Zuletzt geändert von Timestheus am Fr 05.11.21 19:14, insgesamt 4-mal geändert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3635
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von shanxi » Fr 05.11.21 18:22

Die Fotos sind doch super, die Münze sieht weitaus besser aus als auf den Bildern des Verkäufers.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 18:24

shanxi hat geschrieben:
Fr 05.11.21 18:22
Die Fotos sind doch super, die Münze sieht weitaus besser aus als auf den Bildern des Verkäufers.
Echt? Findest Du? Ich bin noch nicht so ganz zufrieden. Aber selber sieht man das ja immer anders / kritischer. Lieben Dank!
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 772
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Fr 05.11.21 18:27

Ja jetzt sieht man wenigstens was, das Risiko wars dann bei KA wert ;-) schaut doch gut aus! :-)
Denk bitte daran die Fotos hier hochzuladen, es ist nicht ersichtlich dass man auf einen externen Link klickt..

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Fr 05.11.21 18:34

Die Fotos sind doch ganz gut, aber bitte mehr vom Rand wegschneiden. Ich möchte mehr Münze sehen und weniger rot.

PS. Ja, externe links sind ätzend und nicht gerne gesehen hier. Die Fotos beim Abspeichern komprimieren und dann direkt hier hinein.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 18:46

jschmit hat geschrieben:
Fr 05.11.21 18:27
Denk bitte daran die Fotos hier hochzuladen, es ist nicht ersichtlich dass man auf einen externen Link klickt..
Habe es mal geändert.
Perinawa hat geschrieben:
Fr 05.11.21 18:34
Die Fotos sind doch ganz gut, aber bitte mehr vom Rand wegschneiden. Ich möchte mehr Münze sehen und weniger rot.
Ok - habe die Collage nochmals neu erstellt und den Ausschnitt der Münze größer gemacht - jetzt sieht man mehr Münze als rotes Samt. So besser nun? Habe beide Bilder getauscht.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 772
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Fr 05.11.21 18:59

Schon besser, jetzt in Zukunft einfach den externen Link komplett weglassen ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 19:13

jschmit hat geschrieben:
Fr 05.11.21 18:59
Schon besser, jetzt in Zukunft einfach den externen Link komplett weglassen
Das mit dem richtigen möglichst verlustfreien Verkleinern musste ich irgendwie noch üben. So hat geklappt. Extern ist raus.
Erledigt ;)



Wenn ich so im MA-Shop schaue was da alles zwischen SS / SS+ und VZ klassifiziert wird - könnte man meinen, es gäbe keine Regeln dafür. Oder anders gesagt - was zum Beispiel VZ bedeutet wird sehr frei interpretiert. Ich kann das auch nicht immer einschätzen.

Würdet Ihr der Republikaner Münze oben noch ein SS geben?
Wenn ich den MA-Shop nehme könnte ich fast VZ- in meine Katalogsoftware rein schreiben :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 772
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Fr 05.11.21 19:21

SS dürfte passen ;-) die meisten Auktionshäuser handhaben das ganz ähnlich ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 20:57

roem rep denar servilius.jpg


Münze
Publius Servilius M. f. Rullus
Denar der Römischen Republik 100 v.Chr.
Silber, Durchmesser 18mm, Gewicht 3,78g
Avers: Büste der Minerva nach links mit korinthischem Helm und Ägis
Inschrift: RVLLI
Revers: Victoria in einer Biga nach rechts, in der linken Hand die Zügel, in der rechten Hand ein Palmzweig, im Feld unter den Pferden P
Inschrift: P SERVILI M F
Referenz: Cr. 328/1, Syd. 601

Zur Person
Publius Servilius Rullus war Münzmeister der späten römischen Republik. Viel ist über ihn nicht bekannt. Weitaus prominenter war sein gleichnamiger Sohn, welcher 63 v.Chr. als Volkstribun vergeblich versuchte ein Ackergesetz mit weitreichenden politischen Implikationen durchzubringen.

Der Sohn wollte 63 v.Chr. als Volkstribun im Senat ein Ackergesetz durchbringen – hinter dessen Antrag in Wirklichkeit wahrscheinlich die späteren Triumvirn Gaius Julius Caesar und Marcus Licinius Crassus steckten. Bereits 65 v.Chr. hatte Caesar den damaligen Zensor Crassus unterstützt – das von Ptolemaios XII. regierte Ägypten als römische Provinz einzuziehen – um sich damit durch das reiche Nilland eine entsprechende Machtbasis zu verschaffen. Doch war Ceasars Plan vereitelt worden. Bereits ein Jahr später versuchte er jedoch mit Hilfe des Servilius seine Pläne mit anderen Mitteln zu verwirklichen.

Das von Servilius 64 v.Chr. beantragte Ackergesetzt sollte dem wohl der landlosen römischen Bauern dienen. Diese sollten in Italien einerseits Grundbesitz aus noch verfügbaren Staatsdomänen erhalten – andererseits aus neu angekauften Ländereien – deren Finanzierung wiederum durch die Veräußerung von öffentlichen Ländereien in den Provinzen geplant waren. Caesar rechnete sich dabei wohl gute Chancen aus, ein bestimmendes Mitglied dieser Kommission zu werden – und hätte hier dann Ägyptens Nilland in seine Überlegungen mit einbezogen.

Marcus Tullius Cicero bekämpfte die beantragte „lex agraria“ als Konsul sofort nach Antritt seines Amtes in vier Reden, von denen drei heute größtenteils erhalten sind. Noch am ersten Tag seines Konsulates trug Cicero seine Rede „De lege agraria“ im Senat vor – bei der er sich entschieden gegen den Antrag des Servilius wendete. Er erreichte sein Ziel, die Gesetzesinitiative des Servilius scheiterte. Der Erfolg war jedoch von kurzer Dauer. Als Caesar 59 v.Chr. Konsul wurde, brachte er mit deinem Gesetzesentwurf „Lex Julia agraria“ die wesentlichen Punkte des vorher abgelehnten Entwurfes des Servilius durch.

Avers
Zu sehen ist die Göttin Minerva nach links blickend, mit korinthischem Helm und einer Aegis (Schild der griechischen Götter Zeus, Athene).

Die römische Göttin Minerva wurde zu Beginn im Römischen Reich als Beschützerin des Handwerkes und Gewerbes verehrt. Bei den Etruskern wurde sie Menrva genannt. Später wurde die Göttin als Schutzgöttin der Dichter und Lehrer betrachtet und galt daher als Göttin der Weisheit, der Kunst aber auch des Schiffbaus und der taktischen Kriegsführung. Neben Juno und Jupiter wurde Minerva als eine der drei Stadtgottheiten verehrt. Ein besonderer Anhänger der Minerva war Kaiser Domitian, welcher sie sehr häufig auf den Rückseiten seiner Münzen abbilden ließ.

Oftmals wird Minerva auf Münzen abgebildet mit Rüstung, Schild, Helm, Speer, Eule, Schiffsbug, Trophäe, Zweig, als Palladium auch in Form einer Statue.

Revers
Zu sehen ist Victoria in einer Biga nach rechts, in der linken Hand die Zügel, in der rechten Hand ein Palmzweig, im Feld unter den Pferden ein P.

Die Ursprünge des häufigsten Rückseitenmotivs der republikanischen Münzprägung finden sich nicht in Rom, sondern in den griechischen Städten Siziliens. In Qualität und Ästhetik waren die dort ausgegebenen Münzen den römischen weit überlegen, weshalb die für die Prägungen zuständigen Beamten in Rom gerne griechische Bildmotive entlehnten, auch wenn diese dabei ihre konkrete Bedeutung verloren. Die geflügelte Siegesgöttin verkündet als griechische Nike in der Münzprägung von Städten wie Syrakus und Selinunt den Sieg im Wagenrennen bei einem der großen griechischen Wettkämpfe, als römische Victoria auf dem eilenden Zweigespann verbildlicht sie auf allgemeine Weise den schnellen militärischen Sieg des Heeres (Quelle: Sonja Kitzberger). Auch auf dem Denar des Münzmeisters Publius Servilius Rullus ist diese damals beliebte und häufig auftretende Symbolik der Victoria abgebildet.

Lorbeer Kranz und Palmenzweig sind die typischen Attribute der Victoria, welche die ursprünglichen Siegestrophäen bei der griechischen Palästra und den panhellenischen Spielen waren. Beides wurde im römischen Sinne assimiliert und ausgeweitet. Kranz und Palmenzweig konnte jemand auch für sich reklamieren, welcher viele ehrenvolle Taten und Siege im militärischen Sinne vollbracht hatte. Zudem ist Victoria ein geflügeltes Wesen, welches die Flüchtigkeit und Nähe von Sieg und Niederlage symbolisiert. In der römischen Siegessymbolik war es Victoria, welche die Früchte des Erfolges überreichte.

Zeitgleich mit dem ersten Venustempel, wurde im 3 Jahrhundert v.Chr. auf dem Palatin der erste Victoriatempel errichtet. Die Einweihung des ersten Tempels erfolgte am 01. August 294 v.Chr. durch den Konsul Lucius Posumius Megellus, ein zweiter Tempel wurde am 01. August 193 v.Chr. durch Marcus Porcius Cato eingeweiht. Archäologische Grabungen konnten den ersten Tempel „aedes Victoriae“ (Victoriatempel) schräg der Magna Mater lokalisieren. Während dem zweiten Punischen Krieg wurde der Meteor von Pessinus im Victoriatempel aufbewahrt.

Da Victoria keine eigentliche Göttin darstellt – sondern eine römische Personifikation des Sieges und günstigen Erfolges – konnte sie den traditionellen Gottheiten beigegeben werden und erhielt dadurch eine zusätzliche Aufwertung. Victoria besaß dabei von Anbeginn eine militärische Komponente. Abgebildet wird Victoria immer geflügelt, oft mit Kugel, Kranz, Palmzweig, Schiffsbug, Schild, Siegestrophäe.
Zuletzt geändert von Timestheus am Fr 05.11.21 21:08, insgesamt 3-mal geändert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Fr 05.11.21 20:58

----
So jetzt :) ... so würde ich das gerne in meine Sammeldatenbank übernehmen. Gerne nehme ich konstruktive Kritik entgegen. Verbesserungsvorschläge zum Inhalt etc. Vielleicht habt Ihr ja auch ein bisschen Spass beim Lesen.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sammlung D.Aldred
    von Wall-IE » Fr 02.10.20 20:15 » in Römer
    4 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wall-IE
    Mo 05.10.20 08:02
  • Sammlung E.L. = Erwin Link
    von shanxi » Fr 29.05.20 17:38 » in Römer
    9 Antworten
    857 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 01.06.20 09:46
  • Unbekannte Sammlung in Bamberg
    von KarlAntonMartini » Mi 05.02.20 15:20 » in Interessante Links
    2 Antworten
    774 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 06.02.20 10:26
  • Sammlung Meneghini-Callas
    von antoninus1 » Mo 09.11.20 22:19 » in Römer
    0 Antworten
    367 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 09.11.20 22:19
  • Verkauf meiner Sammlung
    von Salzburgg » Fr 12.06.20 15:40 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salzburgg
    Fr 12.06.20 15:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fortuna und 2 Gäste