Sammlung Timestheus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3647
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 685 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von shanxi » So 31.10.21 13:11

Timestheus hat geschrieben:
So 31.10.21 13:01
Dessen bin ich mir absolut bewusst, dass das mitunter eine harte Nuss wird. Wenn es noch wie vor Jahren ist - Caligula, Nero, Nerva, Otho, Galba, Vitellus… da sind schon paar Klötze dabei die je nach Münze/Typ/Erhaltung Löcher in die Finanzen reißen.
Meine Bemerkung mit richtig teuer bezog sich mehr auf Caesar und den nachfolgenden Bürgerkrieg, den Marc Aurel hatte ich überlesen.

Aber auch nach dem Bürgerkrieg gibt es teure Stücke. Bei Augustus gibt es z.B. unglaublich schöne und interessante aber auch seltene Typen, Caligula in Silber und Gold etc.
Aber ab Vespasian wird es dann besser mit den Preisen.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 807
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » So 31.10.21 13:16

Zeig doch ruhig ein Foto, es klaut dir sie keiner. Das verhindert, dass du nachher auf die Schnauze fällst.
Das stimmt, es muss dir gefallen! :-)
Die genaue Bedeutung des Koson Staters ist nicht geklärt, und ob es das wohl jemals wird.. ;-)

Besser mit den Preisen ab Vespasian ist relativ.
Häufige Münzen, ja. Seltene oder sehr gut erhaltene, prächtige Bronzen kosten teilweise doch sehr viel. Ich habe am Freitag einen Trajan Sesterz, den ich unbedingt haben wollte, auf einer Auktion erworben. Zuschlag 1200. Dann kommt Aufgeld dazu und zack - 1500+. Letztendlich ist eine Münze das wert, was du bereit bist zu zahlen. Aber billig wird's kaum noch ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » So 31.10.21 13:41

shanxi hat geschrieben:
So 31.10.21 13:11
Meine Bemerkung mit richtig teuer bezog sich mehr auf Caesar und den nachfolgenden Bürgerkrieg, den Marc Aurel hatte ich überlesen.
Von Caesar / Bürgerkrieg bis hin zu einschließlich Marc Aurel soll es werden - so der grobe Plan. Nominal egal. Dürfen Römer und Provinzen sein. So dachte ich mir.

jschmit hat geschrieben:
So 31.10.21 13:16
Zeig doch ruhig ein Foto, es klaut dir sie keiner. Das verhindert, dass du nachher auf die Schnauze fällst.
Mal ehrlich - ohne jemanden beleidigen zu wollen und auch nicht auf einzelne Personen bezogen - gibt ja auch sicher paar stille Mitlesen im Forum. Wie macht "Ihr" das? Nehmen wir an "Ihr" entdeckt irgendwo eine Münze die Ihr schon immer haben wolltet, die vielleicht auch seltener zu bekommen ist und der Preis ist endlich auch mal gerechtfertigt. Teilt "Ihr" dann den Link zu dem Angebot? Immerhin könnte tatsächlich ein stiller Leser schneller dann den Kaufen-Button drücken. Oder denkt "Ihr" dann auch - ah lieber erst mal die Quelle nicht preisgeben :)

jschmit hat geschrieben:
So 31.10.21 13:16
Die genaue Bedeutung des Koson Staters ist nicht geklärt, und ob es das wohl jemals wird.. ;-)
Und genau das hat mich dann gleich gefesselt :) ... das - so finde ich - machen aus meiner Sicht gerade Münzen aus - auch ein bisschen die (eigene) ausschmückende Phantasie dahinter. Durch welche Hände ist die Münze gegangen? Wer hat sich damals die Münze in der Hand angeschaut und gedacht "ach für Brutus". Wurde damit ein Handel abgeschlossen? Hat ein Aristokrat das Münzstück in den Händen gehalten? Ein Soldat? Was wurde damit alles bezahlt. Klingt komisch... geht mir aber so.

jschmit hat geschrieben:
So 31.10.21 13:16
Besser mit den Preisen ab Vespasian ist relativ.
Häufige Münzen, ja. Seltene oder sehr gut erhaltene, prächtige Bronzen kosten teilweise doch sehr viel. Ich habe am Freitag einen Trajan Sesterz, den ich unbedingt haben wollte, auf einer Auktion erworben. Zuschlag 1200. Dann kommt Aufgeld dazu und zack - 1500+. Letztendlich ist eine Münze das wert, was du bereit bist zu zahlen. Aber billig wird's kaum noch ;-)
Ich denke halt im Durchschnitt ist die Zeit Diktatoren bis Flavier etwas teurer als spätere Stücke - vor allem spätrömische Zeit. Und ja natürlich kann man das nicht pauschal sagen.

Aber Du wirst halt ein super erhaltenes Exemplar von Gordianus III oder Elagabal oder Alexander Severus etc. zu einem guten niedrigerem Preis bekommen. Ok - das Stück ist dann halt nicht selten. Aber sehr gut erhalten. Genauso wird es natürlich Stücke geben von Gordianus III die mehrere tausend Euro betragen - sofern eben sehr rar.

Aber generell denke ich bekommst Du nach den Flavier halt auch für weniger Geld sehr viele schöne VZ Exemplare - die dann nicht selten sind unbedingt. Während ich das Gefühl habe das vor den Flavier sehr oft egal ist ob selten oder schön - der Basispreis ist einfach oftmals generell höher. Da muss das Stück nicht mal unbedingt selten sein - da reicht schon der gute Zustand aus.

Wie gesagt - ich hatte den typischen Caligula Sesterz den man überall sieht - nichts besonderes - aber er war eben von hervorragendem Zustand und da musste ich kräftig bluten damals.


----
Ich lade mal eben ein Bild des Staters hoch.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3647
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 685 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von shanxi » So 31.10.21 13:42

jschmit hat geschrieben:
So 31.10.21 13:16

Besser mit den Preisen ab Vespasian ist relativ
Ja, sicher, ich sag nur Colosseum.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » So 31.10.21 13:49

So da ist er.

Bild

Bild
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 807
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » So 31.10.21 14:02

Da redest du dann eher von den Spätrömer ;-) ein Vespasian Sesterz in vzgl, da wirst du auch bluten.. ;-) das kann man so einfach generell nicht sagen. Wie shanxi schon erwähnt hat, der Kolosseum Sesterz ist, sofern noch halbwegs erhalten, für uns Normalos kaum zu bezahlen. Steht judae capta auf den Flaviern dann wirst du im vorzüglichem Zustand auch deftig bluten.
Und gerade Sesterzen die wirklich gut sind und keine langweiligen Rückseiten haben, werden auch nicht selten ziemlich teuer. Die erwähnten Alexander und Gordian sind da eine Ausnahme. Da gibts für 300+ schon gescheite Exemplare.

Der Koson Stater ist definitiv sammelwürdig, aber nicht vzgl. Ich persönlich würde es nicht dafür bezahlen, aber 1500 ist jetzt nicht die Welt. Das kann man schon machen. Wie schauts denn mit dem Gewicht aus?

Zu den Links..ich teile schon mal Fotos, Links aber eher nur mit Personen denen ich schon etwas vertraue. Grundsätzlich biete ich nicht irgendwo mit wenn ein Mitglied hier die Münze zuerst entdeckt hat. Das macht aber jeder wie er will.

Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » So 31.10.21 14:23

jschmit hat geschrieben:
So 31.10.21 14:02
Der Koson Stater ist definitiv sammelwürdig, aber nicht vzgl. Ich persönlich würde es nicht dafür bezahlen, aber 1500 ist jetzt nicht die Welt. Das kann man schon machen. Wie schauts denn mit dem Gewicht aus?
Gewicht muss ich nochmals nachschauen, kann ich nachreichen. Sitze gerade mit dem Tablet auf dem Balkon in der Sonne :)

Dieses Angebot ist aber nicht in Stein gemeißelt. Also wenn ich mich mit dem Verkäufer nicht einig werde - dann ist das eben so. Dann warte ich eben. Aber den Koson Stater will (will will will) ich jetzt aber auf jedenfalls mal in der Sammlung haben. Der hat mich jetzt angefixt und möchte da auch noch bisschen recherchieren. Aber wenn es dieser Verkäufer nicht wird - dann ist das so - es werden von dem Stater auch noch andere Angebote bekommen.
jschmit hat geschrieben:
So 31.10.21 14:02
Zu den Links..ich teile schon mal Fotos, Links aber eher nur mit Personen denen ich schon etwas vertraue. Grundsätzlich biete ich nicht irgendwo mit wenn ein Mitglied hier die Münze zuerst entdeckt hat. Das macht aber jeder wie er will.
Ja wie geschrieben. Denke gibt halt auch viele stille Mitleser und nachher schnappt einer einem ein Herzstück weg. Oder einen weiteren Bieter auf der Auktion braucht man auch nicht unbedingt dabei haben. Ist ja nicht böse gemeint. Es geht ja hier nur ums sammeln und nicht um Leib und Seele. Aber wenn man dann doch mal nach Monaten sein Lieblingsstück entdeckt wäre es halt ärgerlich. Denke ich mir so.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 807
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » So 31.10.21 14:31

Beim Stater brauchst du dir keine Gedanken zu machen, bei dem Preis wird ihn dir keiner wegschnappen :-P
Gute Stücke auf Auktionen werden immer Bieter aus dem Forum hier haben, ob du was postest oder nicht. Ich habe schon einige Male, erst letztens mit einem Mitglied, abgemacht wer auf was bietet. Das machts einfacher, nicht zwingend billiger ;-) ärgerlich? Ach was, wenns nicht ein Sofortkauf war dann muss man es sportlich nehmen. Mitglied 2 hatte dann mehr Geld ofer mehr Interesse. Beim Sofortkauf wäre ich aber angefressen ;-)

Eines Tages lege ich mir auch einen in die Sammlung. Aber das eilt nicht, ich habe meistens einfach andere Prioritäten und die kommen immer wieder. Keine Panik beim Kauf ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » So 31.10.21 18:37

So eine letzte und kurze Frage an die Runde für heute ;) - wegen der Aufbewahrung und dem Anfassen.

Aufbewahrung. Wiche Kunststoffalben mag ich nicht. In diese viereckigen Karton Teile mit "Schauglas" in der Mitte kann ich mich ebensowenig begeistern - wie bei den kleinen runden verschlossenen Kunststoffbehälter. Ergo würde ich gerne einfach Münzkoffer mit Einschüben verwenden - mit diesen Samtschubladen.

Also sowas hier - das ist aber nur ein Bildbeispiel - jetzt nicht exakt diese Kassette:
https://www.lindner-original.de/numisma ... 1111136667

Da spricht doch nichts dagegen bei Gold, Silber und Bronzen - oder? Ich muss die Münzen nicht noch extra schützen? Sorry wegen der vielleicht für Profis "dummen" Frage - aber man will ja nix falsch machen und nachher annhlreb - wieso hast Du das gemacht?!?

Und als letztes - Anfassen. Nehmt Ihr Handschuhe? Hört sich doof an vielleicht - aber dachte an den Finger Schweiß. Ich habe zwar keine schwitzigen Hände - aber ziemlich fettige - da ich irgendwie immer so viel Handcreme an meinen Händen habe. Da ich meine Münzen immer gerne oft befingere - Schutz notwendig?

Danke!
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1554
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Erdnussbier » So 31.10.21 18:44

Hi!

Zum Thema Aufbewahrung findest du über die Suche viel im Forum.

Ich werfe einfach nochmal den Begriff "Beba Kasten" in den Raum. Altbewährt und unerreicht. ;)

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5269
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Zwerg » So 31.10.21 18:47

Du mußt erst einmal entscheiden:
Kleine Sammlung - große Sammlung
Schönes System - praktisches System

Für eine kleine Sammlung reichen einzelne Tablare oder kleinformatige Systeme (egal von wem)
Ansonsten ein vernünftiges modulares System (Beba)

Schöne Tablare sind meist aus Holz.
Wichtig: Keine Gerbstoffe im Holz, keine Klebestoffe, gut abgelagert (Mahagoni ist am Besten)
Fällt mir eigentlich nur Abafil und Alberto Zecchi ein zur Zeit
Praktisch ist wieder Beba.

Aber jeder Sammler hat seine eigenen Vorlieben. Wichtig ist vernünftiges Material.
Säurefreier Filz, vernünftiges Holz oder Plastik
KEIN CHINASCHROTT

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » So 31.10.21 19:12

Ah super! Gleich googeln. Aber die Münzen darf ich in der Kassette offen lagern? Und anfassen mit Finger oder tatsächlich Handschuhe? Ich schau auch gleich mal im Forum mich um.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 807
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » So 31.10.21 19:45

Alberto Zecchi ;-) du darfst nur die Schubläden nicht vertauschen, ansonsten kann es schon mal komisch aussehen (Klaus weiß was ich meine ;-) )
Hab letzte Woche ein Kästchen bekommen (Platz für 90 Münzen, je nach Schubladenwahl)
Sehr schön mit Samt ausgelegt und das Holz ist wirklich gut verarbeitet.
Vorher hatte ich eine Leuchtturm-Kassette, da war der Belag recht schnell durchgescheuert.

Und Holz sieht edel aus, passend zu teuren Münzlein.

Lg, Joel

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » So 31.10.21 20:18

https://www.albertozecchi.com/

Schon gesehen und gestöbert. Und morgen wird bestellt. So teuer finde ich die nicht mal. Muss man ja auch schauen was man als Gegenleistung bekommt. Danke für den Tipp nochmals.

:)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5269
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Zwerg » So 31.10.21 20:25

Timestheus hat geschrieben:
So 31.10.21 19:12
Und anfassen mit Finger oder tatsächlich Handschuhe?
Ich habe in meinem gesamten Numismatikerleben noch keine Handschuhe getragen

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sammlung D.Aldred
    von Wall-IE » Fr 02.10.20 20:15 » in Römer
    4 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wall-IE
    Mo 05.10.20 08:02
  • Sammlung E.L. = Erwin Link
    von shanxi » Fr 29.05.20 17:38 » in Römer
    9 Antworten
    857 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 01.06.20 09:46
  • Unbekannte Sammlung in Bamberg
    von KarlAntonMartini » Mi 05.02.20 15:20 » in Interessante Links
    2 Antworten
    778 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 06.02.20 10:26
  • Sammlung Meneghini-Callas
    von antoninus1 » Mo 09.11.20 22:19 » in Römer
    0 Antworten
    367 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 09.11.20 22:19
  • Verkauf meiner Sammlung
    von Salzburgg » Fr 12.06.20 15:40 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salzburgg
    Fr 12.06.20 15:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste