Sammlung Timestheus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Perinawa
Beiträge: 1598
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 686 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Mi 24.11.21 00:07

Übrigens, ein Träumchen vieler (Republik)sammler ist bei Naumann in der Auktion:

https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2333884

:D
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Mi 24.11.21 00:16

Perinawa hat geschrieben:
Mi 24.11.21 00:07
Übrigens, ein Träumchen vieler (Republik)sammler ist bei Naumann in der Auktion:

https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2333884

:D
Wer sich mit den Todfeinden Roms verbündet hat in meiner Sammlung nichts zu suchen :)

Ernsthaft... auch wenn selten bis ultimo, aber den Betrag würde ich für so eine Münze nicht zahlen, weil ich bei 5000€ auch was hübsches haben wollte zum anschauen. Bei rund 100€ kann man auch mal weniger schöne einfach so kaufen. Aber bei der Summe wollte ich auch was optisch ansprechendes. Da kann der von mir aus 10x RRR sein.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Mi 24.11.21 00:20

Aber wenn wir gerade bei Naumann sind.

Habe mal auf den Spinther geboten, weil ich gerne beide Libertas in der Sammlung haben möchte:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2333878

Und auf den Marcus ... da ich schon Marcus plus Bruder habe, brauche ich noch Marcus und Onkel Gaius:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2333880
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Perinawa
Beiträge: 1598
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 686 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Mi 24.11.21 00:28

Timestheus hat geschrieben:
Mi 24.11.21 00:16
Wer sich mit den Todfeinden Roms verbündet hat in meiner Sammlung nichts zu suchen :)

Ernsthaft... auch wenn selten bis ultimo, aber den Betrag würde ich für so eine Münze nicht zahlen, weil ich bei 5000€ auch was hübsches haben wollte zum anschauen. Bei rund 100€ kann man auch mal weniger schöne einfach so kaufen. Aber bei der Summe wollte ich auch was optisch ansprechendes. Da kann der von mir aus 10x RRR sein.
Das heisst, du lässt noch etwas für die anderen übrig...?! :wink: :lol:

Im Ernst: So ein Teil würde mich schon reizen. Das sind die Münzen, die Albert mit LP (Liebhaberpreis) kennzeichnet. Übersetzt heisst das: Für Sterbliche, sofern sie nicht Haus, Hof und Weib verscherbeln, unerreichbar. Die Steigerung wäre da nur noch ein EID MAR, oder ein Decussis. :D
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Mi 24.11.21 00:47

Ne... weder der Partherfreund noch so ein Decussis hätte jetzt Prio bei mir. Aber so sind die Geschmäcker verschieden und das ist auch gut so. Bei einer EID MAR sähe das natürlich anders aus.

Kann das übrigens sein, dass die EID MAR erst die letzten Jahre so extrem teuer geworden ist? Ich glaube mich zu erinnern das die vor 30 Jahren zwar teuer war aber noch bezahlbar. Zumindest habe ich das im Nebel der Zeit im Kopf.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4292
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von antoninus1 » Mi 24.11.21 08:49

Der Denar der Sammlung Leo Benz aus der Lanz-Auktion 88 von 1998 (gestern vor 23 Jahren) hat 120 000 DM plus Aufgeld gekostet.
Ich denke, die haben die 1:1 - "Umstellung" der Münzenpreise von DM auf Euro mitgemacht.

Bei der Auktion war ich damals dabei und konnte ein Münzlein ersteigern. Mann, ist das lange her :(
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Mi 24.11.21 10:23

Ok, dann hatte ich das in der Jugend völlig falsch in Erinnerung … :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Lucius Aelius » Do 25.11.21 07:51

Timestheus hat geschrieben:
Mi 24.11.21 00:20
Und auf den Marcus ... da ich schon Marcus plus Bruder habe, brauche ich noch Marcus und Onkel Gaius:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2333880
Also dann musst du dir auch noch den Denar Marcus Antonius / Julius Caesar holen - - - ein MUSS für diese deine Reihe! :wink:
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Do 25.11.21 09:38

Aber nicht mehr heuer. Pleite. Habe Haus, Hof, Weib und Kinder verpfändet. Nix mehr da. Gibt keine weiteren Münzen mehr dieses Jahr :(

PS: den Antonius / Caesar Denar hab ich schon gesehen. Der ist ja aber sowas von unhübsch gestaltet. Kein attraktives Exemplar.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 807
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Do 25.11.21 10:08

Timestheus hat geschrieben:
Do 25.11.21 09:38
Aber nicht mehr heuer. Pleite. Habe Haus, Hof, Weib und Kinder verpfändet. Nix mehr da. Gibt keine weiteren Münzen mehr dieses Jahr :(

PS: den Antonius / Caesar Denar hab ich schon gesehen. Der ist ja aber sowas von unhübsch gestaltet. Kein attraktives Exemplar.
Die sind quasi alle so ;-) und schon fast ein Muss für dich, als Nebenreihe Antonius mit "Freunden" ;)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Do 25.11.21 10:22

jschmit hat geschrieben:
Do 25.11.21 10:08
Die sind quasi alle so und schon fast ein Muss für dich, als Nebenreihe Antonius mit "Freunden"
Schau Dir das mal an:
https://www.coinarchives.com/e9d3bc6980 ... e00479.jpg

Wo hat denn der Stempelmeister da gelernt? War der bei Quasimodo in der Lehre. Grausam das Teil.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Perinawa
Beiträge: 1598
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 686 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Do 25.11.21 10:23

Timestheus hat geschrieben:
Do 25.11.21 09:38
Aber nicht mehr heuer.
Morgen ist ja auch noch ein Tag :wink: :lol:
Timestheus hat geschrieben:
Do 25.11.21 10:22
Wo hat denn der Stempelmeister da gelernt? War der bei Quasimodo in der Lehre. Grausam das Teil.
Den würde ich mit Kusshand nehmen. Das ist eben der typische eigenwillige Stil dieser Ausgabe. Aber historisch interessant, weil Caesar hier explizit als Dictator ausgewiesen wird.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 807
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Do 25.11.21 10:36

Timestheus hat geschrieben:
Do 25.11.21 10:22
jschmit hat geschrieben:
Do 25.11.21 10:08
Die sind quasi alle so und schon fast ein Muss für dich, als Nebenreihe Antonius mit "Freunden"
Schau Dir das mal an:
https://www.coinarchives.com/e9d3bc6980 ... e00479.jpg

Wo hat denn der Stempelmeister da gelernt? War der bei Quasimodo in der Lehre. Grausam das Teil.
Die sind alle so ;-) wie Rainer schon sagt, in dem Fall ein wirklich gutes Exemplar ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Do 25.11.21 10:45

Perinawa hat geschrieben:
Do 25.11.21 10:23
Morgen ist ja auch noch ein Tag
Für Dich als Preuße... :P

heuer.png


Perinawa hat geschrieben:
Do 25.11.21 10:23
Den würde ich mit Kusshand nehmen. Das ist eben der typische eigenwillige Stil dieser Ausgabe. Aber historisch interessant, weil Caesar hier explizit als Dictator ausgewiesen wird.
Ok, wenn Du das sagst - ich bestelle mir heute gleich mal einen...

https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=37000

PS: Auch wenn Lanz um die Jahrtausendwende noch einen guten Ruf hatte, würde ich mich heute nicht mehr auf die Lanz Herkunft berufen in der Verkaufsanzeige ... :lol: :lol: :lol:

jschmit hat geschrieben:
Do 25.11.21 10:36
Die sind alle so wie Rainer schon sagt, in dem Fall ein wirklich gutes Exemplar
Das weiß ich, aber dennoch gefällt er mir einfach nicht. Ist halt subjektiv - dem Einen gefällt, dem Anderen nicht. Der hat bei mir keine hohe Priorität, das steht fest. Da gibt es noch ganz andere Exemplare und Motive die ich unbedingt irgendwann mal haben möchte. Der Strahlenkranz Sol mit Cloacina in VZ wäre so Einer... hmmmmm

PPS: Dann nehme ich zudem lieber erst mal die Marc Antonius & Octavia Münze... da sieht Octavia zwar aus wie der Bruder von Antonius, aber der macht mich zumindest mehr an.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 532
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Do 25.11.21 11:34

denar_marcus_caecilius_metellus_q_f_m0018.jpg



Münze:
Marcus Caecilius Metellus Q. f. 127 v.Chr.
Denar der Römischen Republik
Material: Silber
Durchmesser: 17mm
Gewicht: 3,9g
Münzstätte: Rom
Erhaltung: EF-
Rare: –
Provenienz: Aeternitas, Camarma de Esteruelas, 24.11.2021
Referenz: Crawford RRC 263/1b

Avers:
Zu sehen ist der Kopf der Roma mit geflügeltem Helm nach rechts blickend. Darunter befindet sich ein Stern (X) als Wertmarke. Die Inschrift lautet ROMA.

Im römischen Reich war Roma eine Gottheit, die als Personifikation den römischen Staat oder die Stadt Rom symbolisierte. Ihr waren einige Tempel und heilige Plätze geweiht. Roma wird 269 v.Chr. erstmals auf As-Münzen aus Rom erwähnt sowie 204 v.Chr. auf römischen Münzen aus Locri in Kalabrien, woraus geschlossen wird, dass die nichtrömische Bevölkerung Roma ebenfalls religiös verehrt haben könnte. Tatsächlich sind die ersten sicher belegten Kulte für Roma in der griechischen Welt zu finden. In diesen Zusammenhang passt, dass ihr in Smyrna 195 v.Chr. ein Tempel errichtet wurde. Ferner wird von Roma-Kulten auf Ephesos, Sardes und Delos berichtet.

Dies Ausschmückung eines Helmes findet sich oft in antiken Darstellungen von Göttern und Göttinnen. So wird der griechische Gott Hermes (lateinisch Mercurius) regelmäßig mit einem Flügelhelm dargestellt. Auch Roma trägt auf Münzen oftmals einen Flügelhelm, wie auch hier auf unserem vorgestellten Denar des Marcus Caecilius Metellus.

Revers:
Zu sehen ist ein makedonisches Schild mit einem Elefantenkopf als „Wappen“ in der Mitte. Umrandet wird die ganze Münze außen mit einem umlaufenden Lorbeerkranz. Die umlaufende Inschrift lautet M METELLVS Q F.

Auf dem Silberdenar sind mit dem makedonischen Schild und dem Elefantenkopf gleich zwei typische Symbole der Gens Caecilii Metelli abgebildet, welche auf vergangene militärische Erfolge und Triumphe der Familiengeschichte hinweisen. Der gleichnamige Vater des Münzmeisters kämpfte sehr erfolgreich im dritten Makedonischen Krieg und sicherte 146 v.Chr. die Annexion Makedoniens als römische Provinz. Er durfte daher das Cognomen Macedonicus annehmen und nannte sich fortan Quintus Caecilius Metellus Macedonicus.

Der Urgroßvater unseres Münzmeisters, Lucius Caecilius Metellus, besiegte als Konsul auf Sizilien den karthagischen Feldherrn Hasdrubal, der ihn in Panormus angegriffen hatte. Für seinen Sieg gegen die Karthager wurde er mit einem Triumphzug geehrt. Die bei seinem Sieg erbeuteten Elefanten ließ er 250 v.Chr. in Rom beim Triumphzug vorführen. Die Elefanten galten seitdem als Symbol und somit „Familienwappen“ der Gens Caecilii Metelli.

Viele Münzen der Gens Caecilii Metelli haben Symbole mit Bezug auf einen Elefanten abgebildet. So finden Sie in meiner Sammlung u.a. auch die Münze des Quintus Caecilius Metellus Pius Scipio aus dem Jahr 47/46 v.Chr. mit einem Elefanten auf dem Revers.

Hintergrund:
Die Familie der Caecilii Metelli gehörte zu den erfolgreichsten Mitspielern um die Macht. Aus ihrem Geschlecht wurden in 3 Jahrhunderten 20 Consule, 2 oberste Priester und vier Censoren gewählt, um nur die höchsten Ämter zu nennen. Kaum eine andere Familie hatte so gute Verbindungen und so viele Klienten wie die Caecilii Metelli. So war allen Mitgliedern eine politische Karriere sicher. Der Münzmeister Marcus Caecilius Metellus Q. f. konnte auf eine jahrzehntelange politisch und militärische erfolgreiche Familiengeschichte zurückblicken – was er dann auch mit Prägung dieses Silberdenares im Jahr 127 v.Chr. umsetzte. Er selbst war nicht minder erfolgreich, als sein Vater, Großvater oder Urgroßvater.

Marcus Caecilius Metellus Q. f. war einer der vier Söhne des Quintus Caecilius Metellus Macedonicus. Im Jahr 127 v.Chr. begleitete er das Amt des Münzmeisters, wo er auch diesen Denar zum Gedenken an seine Ahnen prägen ließ. Spätestens im Jahr 118 v.Chr. war er Prätor, 115 v.Chr. hatte er das Amt des Konsuls inne. Von 114 v.Chr. bis 111 v.Chr. war er als Prokonsul erfolgreich in Sardinien und Korsika. Für seine Erfolge feierte er im Quintilis (Juli) 111 v.Chr. einen Triumph. Am selben Tag feierte auch sein Bruder Gaius Caecilius Metellus Caprarius, welcher in Thrakien siegreich war.

Sein Vater Quintus Caecilius Metellus war ein erfolgreicher General, welcher im dritten makedonischen Krieg kämpfte. Dieser war eine von 171 v.Chr. bis 168 v.Chr. dauernde Auseinandersetzung zwischen Perseus von Makedonien und dem Römischen Reich, aus der Rom am Ende siegreich hervorging. Am 22. Juni 168 v.Chr. wurde das Heer des Perseus nahe Pydna von den Römern gestellt. Den Römern gelang es, den Gegner innerhalb einer Stunde vernichtend zu schlagen. An diesem Tage wurden ca. 20.000 Makedonen getötet und 11.000 gefangen genommen. Der Krieg war damit beendet. Perseus floh mit einem Großteil seines Goldes nach Amphipolis, nahe Samothrake. Er versuchte zu Kotys nach Ostthrakien zu entkommen, wurde aber von den Römern gefangen genommen und nach Italien überführt. Quintus Caecilius Metellus war es, welcher die Siegesbotschaft von Pydna nach Rom brachte.

Im Jahr 146 v.Chr. sicherte Caecilius Metellus durch die Niederschlagung des Andriskos Aufstands die Annexion Makedoniens als römische Provinz. Fortan durfte er den Namen Quintus Caecilius Metellus Macedonicus führen. Aus der Beute ließ er die Porticus Metelli errichten, welche er mit geraubten Kunstwerken ausschmückte. Für seinen Erfolg erhielt er außerdem einen Triumph. Kaiser Augustus beließ die Porticus Metelli an Ort und Stelle und verwendete diese weiter beim Bau des Portikus der Octavia.

Im Jahr 154 v.Chr. wurde er zum Volkstribunen gewählt, im Jahr 148 v.Chr. zum Prätor. Als Konsul im Jahr 143 v.Chr. und Prokonsul im Jahr 142 v.Chr. kämpfte Macedonicus erfolgreich gegen die Keltiberer und eroberte Contrebia. Im Jahr 136 v.Chr. war er als Legat des Lucius Furius Philus in Spanien, 133 v.Chr. schlug er eine Sklavenrevolte in Minturnae nieder. Im Jahr 131 v.Chr. wurde er zum Zensor gewählt. Als konservativer Aristokrat war er ein Gegner der Gracchen. Während seiner Zeit als Zensor machte er die Ehe für Römer zur Pflicht, ein Gesetz, das jedoch nie angewandt wurde. In der Zeit von 140 v.Chr. bis zu seinem Tod 115 v.Chr. war er Augur. Seine vier Söhne Quintus, Lucius, Marcus und Gaius erreichten alle das Konsulat. Er hatte auch zwei Töchter, Caecilia Metella, die Mutter des Publius Servilius Vatia Isauricus, und deren gleichnamige Schwester Caecilia Metella, die Gattin des Konsuls von 111 v.Chr. Publius Cornelius Scipio Nasica Serapio.

Der Großvater unseres Münzmeisters, Quintus Caecilius Metellus entstammte dem römischen Plebejergeschlecht der Caecilier und war 206 v.Chr. Konsul. Der erste Teil der politischen Laufbahn des Metellus fällt in die Zeit des Zweiten Punischen Krieges, den Rom gegen Hannibal führte. Ab 216 v.Chr. übte Metellus das sakrale Amt eines Pontifex aus. Im Jahr 209 v.Chr. war er plebejischer Ädil und im Jahr darauf kurulischer Ädil. Im Jahr 207 v.Chr. diente er im Heer des Konsuls Gaius Claudius Nero und war einer der nach Rom entsandten Legaten, die die Niederlage und den Tod von Hannibals jüngerem Bruder Hasdrubal in der Schlacht am Metaurus zu verkünden hatten.

Als Marcus Livius Salinator Ende 207 v.Chr. zum Diktator zur Abhaltung der Wahlen für das nächste Jahr bestellt wurde, fungierte Metellus als dessen Magister equitum und wurde bei diesen Comitien zum Konsul von 206 v.Chr. gewählt. Sein Amtskollege war einer seiner Mitstreiter im Kampf gegen Hasdrubal, Lucius Veturius Philo. Die Konsuln erhielten als ihren Amtsbezirk (provincia) das in Süditalien gelegene Bruttium, wo sie gegen Hannibal kämpfen sollten. Ihre Amtszeit ging aber ohne größere Kämpfe vorüber. Im Folgejahr 205 v.Chr. blieb Metellus als Prokonsul weiterhin in Bruttium, wo er eine Armee in der Stärke von zwei Legionen befehligte. Er ging Ende 205 v.Chr. wieder nach Rom und leitete als Diktator die Wahlen für das nächste Jahr.

Metellus war sodann 201 v.Chr. Mitglied einer staatlichen Kommission von Decemvirn zur Verteilung öffentlichen Landes in Samnium und Apulien an jene Veteranen, die mit Scipio in Afrika gegen Hannibal gekämpft hatten. Als Leiter einer römischen Delegation vermittelte er 186 v.Chr. in einem Konflikt zwischen dem makedonischen König Philipp V. und dessen Nachbarn. Anschließend prüfte er Streitfälle auf der Peloponnes. Erst zwei Jahre später, im Jahr 184 v.Chr., konnte er sich auf den Rückweg nach Italien machen. Zuletzt wird er 179 v.Chr. erwähnt, als er versuchte, eine Verständigung zwischen dem Zensor Marcus Aemilius Lepidus und dessen ehemaligem Gegner und jetzigem Amtsgenossen Marcus Fulvius Nobilior zustande zu bringen. Er dürfte mit jenem Konsul Metellus zu identifizieren sein, der den römischen Dichter Gnaeus Naevius ins Gefängnis geworfen haben soll, da dieser heftig gegen die Meteller polemisiert habe.

Kommen wir noch zum Urgroßvater unseres Münzmeisters, Lucius Caecilius Metellus, welcher im Jahr 251 v.Chr. und 247 v.Chr. Konsul der römischen Republik war. Er besiegte als Konsul auf Sizilien den karthagischen Feldherrn Hasdrubal, der ihn in Panormus angegriffen hatte. Für seinen Sieg gegen die Karthager wurde er mit einem Triumphzug geehrt. Die bei seinem Sieg erbeuteten Elefanten ließ er 250 v.Chr. in Rom beim Triumphzug vorführen. Die Elefanten galten seitdem als Symbol der Meteller. Im Jahr 249 v.Chr. war er Magister equitum (Führer der Reiterei) des Diktators Aulus Atilius Caiatinus. Im Jahr 247 v.Chr. war Lucius Caecilius Metellus erneut als Konsul in Sizilien tätig und belagerte Lilybaeum. Im Jahr 241 v.Chr. rettete er das Palladium aus dem Vesta Tempel und erblindete angeblich dabei. Im Jahr 224 v. Chr. hielt er als Diktator die Wahlen ab (dictator comitiorum habendorum causa). Er war zudem Pontifex und von 243 v.Chr. bis zu seinem Tod im Jahr 221 v.Chr. Pontifex Maximus.

Es verwundert bei dieser Familiengeschichte nicht, dass Marcus Caecilius Metellus Q. f. als Münzmeister diese Symbole der militärischen Erfolge in Makedonien und gegen die Karthager auf seinen Münzen prägen ließ um die ruhmreichen Taten der Gens Caecilii Metelli öffentlich zu propagandieren.



---
Viel Spaß mit einem weiteren Sproß der Gens Caecilii Metelli. Wie immer auch hier im Original:
https://roma-aeterna.de/roemische-repub ... lus-m0018/
Zuletzt geändert von Timestheus am Do 25.11.21 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sammlung D.Aldred
    von Wall-IE » Fr 02.10.20 20:15 » in Römer
    4 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wall-IE
    Mo 05.10.20 08:02
  • Sammlung E.L. = Erwin Link
    von shanxi » Fr 29.05.20 17:38 » in Römer
    9 Antworten
    857 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 01.06.20 09:46
  • Unbekannte Sammlung in Bamberg
    von KarlAntonMartini » Mi 05.02.20 15:20 » in Interessante Links
    2 Antworten
    778 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 06.02.20 10:26
  • Sammlung Meneghini-Callas
    von antoninus1 » Mo 09.11.20 22:19 » in Römer
    0 Antworten
    367 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 09.11.20 22:19
  • Verkauf meiner Sammlung
    von Salzburgg » Fr 12.06.20 15:40 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salzburgg
    Fr 12.06.20 15:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mike h und 2 Gäste