Sammlung Timestheus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 994
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Mo 13.12.21 21:27

Letzterer ist hübscher von der Oberfläche, den Stil finde ich etwas schlechter und natürlich weniger Details. Rainer hat Recht, du kannst ruhig warten da du vermutlich auch keine bestimmte Rückseite haben willst. Ein Fehleinkauf wäre es aber nur weil dein Bauch grummelt. Da bringt ein Kauf nix, du wirst ihn auf ewig beäugen und dich fragen ob du das Falsche gekauft hast.
Ein besserer ging bei Roma für 300 Pfund plus Aufgeld weg.

Ich hab für etwas mehr einen großen Sesterzen (satte 37mm) mit Aegis auf der VS ergattert. Wenn du etwas nach Domitian suchst wirst du recht schnell einen hübschen haben.
Zuletzt geändert von jschmit am Mo 13.12.21 21:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 286
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von friedberg » Mo 13.12.21 21:31

Perinawa hat geschrieben:
Mo 13.12.21 21:17
Woran machst du das fest? ACSearch?
Ja bei Acsearch sind es ja 4 Stück für die Nr.: 551. Das Verhältnis habe ich mit ca.
gekennzeichnet da ich jetzt auf die schnelle keine fundiertere Suche durchgeführt habe.

Kann ich aber gerne durchführen wenn gewünscht.

Selbstverständlich gibt es Asse von Domitian ohne Ende. Ich habe da sicherlich mein
sehr enges "Flavier" Sichtfeld und sortiere gerne nach Seltenheit bzw. wann kann ich
ein besseres Stück irgendwo anders erwerben.

Da mir inzwischen viele Sammler untergekommen sind die sich ebenfalls auf "Flavier"
oder sogar auch nur auf einen davon spezialisiert haben sticht das besagte Stück
für mich heraus. Andere sehen das aber bei diesem Exemplar sicher anders.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Mo 13.12.21 21:37

jschmit hat geschrieben:
Mo 13.12.21 21:27
Ein besserer ging bei Roma für 300 Pfund plus Aufgeld weg.
https://www.romanumismatics.com/256-lot ... tail&year=

...coming soon :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 994
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von jschmit » Mo 13.12.21 21:42

Roma und seltenenere Stücke? Das wird so teuer, da könntest du einen sehr schönen Sesterz für kaufen. Und ein Stück Kuchen. Kauf dir einen Seeeeeesterz, du wirst es nie bereuen :-P und der wird hübscher :-)

Grüße

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Mo 13.12.21 22:37

Da ich keinen Sesterz gefunden habe, habe ich für ein Stück Kuchen noch entschieden. Gute Nacht :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10598
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 13.12.21 22:44

Gute Wahl. Gute Nacht
Dateianhänge
manofculture.jpg
manofculture.jpg (11.25 KiB) 240 mal betrachtet
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 729
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Lucius Aelius » Di 14.12.21 09:47

Timestheus hat geschrieben:
Sa 11.12.21 14:04

Gaius Marius C. f. Capito 81 v.Chr.
Denar der Römischen Republik

Provenienz: Naville Numismatics, London, 14.11.2021
Referenz: Crawford RRC 378/1c
Der Denarius hat mir, obwohl Republik nicht mein Gebiet ist, keine Ruhe gelassen und zwar aus dem Grunde, dass ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, dass in einer solch blutigen und unruhigen Zeit Münzen mit unpolitischen Botschaften geschlagen worden sein sollen.

Ich hab in Netz eine kurze Beschreibung von Gareth Harney gefunden, die mich überzeugt.

https://www.harneycoins.com/post/founde ... ulla-81-bc

Die Deutung des Cereskopfes auf dem Avers klingt schlüssig.
Warum Crawford die Möglichkeit der Siedlungsgründung ausschliesst ist mir unverständlich.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 729
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Lucius Aelius » Di 14.12.21 10:03

Noch eine Anmerkung:

Vergleicht man bspw. die Pflugszene des Octavian-Denars zur Gründung von Actium nach der gleichnamigen Seeschlacht 31 v.Chr. so erkennt man, dass der Pflüger verschleiert und langgewandet ist, was dem Ganzen eine gewisse sakrale Bedeutung zuspricht, wie es im Falle der Gründung dieser bedeutsamen Siedlung auch zukommen sollte.
Bei dem Stück im Link ist der Pflüger ohne Schleier und in kurzem Gewand. Das kommt, wie ich finde, der Realität auch sehr nahe: ein ehemaliger Soldat in Tunika bei der Gründung einer Veteranensiedlung, für deren Bewohner Sulla das Land gestiftet hat.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 14.12.21 10:20

Lucius Aelius hat geschrieben:
Di 14.12.21 09:47
Ich hab in Netz eine kurze Beschreibung von Gareth Harney gefunden, die mich überzeugt.

https://www.harneycoins.com/post/founde ... ulla-81-bc
Danke! Nochmals Danke. Finde ich ja klasse, dass Du da nochmals gesucht und gefunden hast. Die Info hatte ich nicht gefunden. Das werde ich mir gleich mal durchlesen.

PS: Der gute Mann hat aber einen netten Münzblog. Kannte ich wie gesagt gar nicht. Aber super schön gemacht sein Blog.
Zuletzt geändert von Timestheus am Di 14.12.21 10:25, insgesamt 1-mal geändert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5344
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 569 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Zwerg » Di 14.12.21 10:22

Wg. des Schleiers habe ich ein wenig nach Bildern gesucht.
Das überall auftauchende Relief aus Aquileiea zum "sulcus primigenius"
https://de.wikipedia.org/wiki/Sulcus_pr ... ec._dc.jpg
zeigt den Koloniegründer ohne Schleier.
Sucht man nach weiteren Münzabbildungen (z. B. "Ochsengespann" bei acsearch) wird man recht häufig bei römischen Kolonien fündig. Dort geht Schleier und barhäuptig wild durcheinander. Möglicherweise kennt jemand dafür eine Erklärung. Ich habe noch nie darauf geachtet.

Grüße
Klaus

Nachtrag: Ob Schleier oder nicht, scheint egal gewesen zu sein. Der Pflüger war aber immer ein Priester.

BABESCH 94 (2019), 147-160. doi: 10.2143/BAB.94.0.3286783
The emperor and the plough
(re)founding the city and extending the empire
Saskia Stevens

Bei google nach "sulcus primigenius" bilder suchen
Zuletzt geändert von Zwerg am Di 14.12.21 10:46, insgesamt 3-mal geändert.
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Perinawa
Beiträge: 1821
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 527 Mal
Danksagung erhalten: 958 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Di 14.12.21 10:41

Lucius Aelius hat geschrieben:
Di 14.12.21 09:47
Ich hab in Netz eine kurze Beschreibung von Gareth Harney gefunden, die mich überzeugt.

https://www.harneycoins.com/post/founde ... ulla-81-bc

Die Deutung des Cereskopfes auf dem Avers klingt schlüssig.
Warum Crawford die Möglichkeit der Siedlungsgründung ausschliesst ist mir unverständlich.
Vielen Dank für den link.

Ich hatte diese Erklärung auch im Kopf, habe aber leider trotz Suchens keine Quelle mehr gefunden.

Und bei Crawford ist mir auch nicht immer alles verständlich. Leider fehlt einfach eine neuzeitliche, umfassende Aufarbeitung insbes. der Jahre so zwischen 150 und 50 v.Chr. - für die späteren Jahre gibt's ja zum Glück mittlerweile Woytek.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 729
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Lucius Aelius » Di 14.12.21 10:45

Bei dem oben von mir erwähnten Denar des Octavian kann man einwenden: Warum soll hier die Gründungsszene von genau nur einer Stadt, nämlich Actium, gemeint sein? Ein direkter Hinweis wie bspw. ein ACT als Reverslegende ist nicht vorhanden. Nach meinem Dafürhalten ist aber der Apollokopf auf dem Revers ein "Beweis", dass hier nur Actium gemeint sein kann (Octavian hat unter seiner Schutzgottheit Apollo ja auch Actium gewonnen). Der Zusammenhang von Avers/Revers kann, muss aber nicht immer gegeben sein

Das wilde Durcheinander bei Provinzialmünzen wird sicherlich schwierig.
Hier stellen sich doch Fragen wie:
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Avers und Revers? Schwierig, wenn auf der Vorderseite nur die obligatorische Kaiserbüste ist.
Was war der Grund für die Prägung?
Haben es die lokalen Stempelschneider auch so genau genommen mit speziellen Bestandteilen des Bildes - oder bhaben sie einfach nur von Reichsmünzen "abgekupfert"?
Wann wurden diese Münzen geschlagen? Im 3. Jh. n.Chr. ist das so eine Sache, da geriet manches in eine Art "Grauzone", weil das Wissen um alte Bräuche etc. langsam in Vergessenheit geriet oder nicht mehr die frühere Bedeutung zuerkannt wurde (da gibt es mehrer interessante Abhandlungen bspw. über die Wandlung des Votivkranzes oder die Consecartion).
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 729
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Lucius Aelius » Di 14.12.21 10:50

Zwerg hat geschrieben:
Di 14.12.21 10:22

Nachtrag: Ob Schleier oder nicht, scheint egal gewesen zu sein. Der Pflüger war aber immer ein Priester.
Da pflichte ich dir prinzipiell bei.

Es stellt sich mir aber die Frage:
War bei der Gründung einer Veteranensiedlung auch ein Priester zugegen?
Ich würde denken wollen, dass man da recht unkonventionell vorgegangen ist und, wie gesagt, alles in die Hand der Ex-Soldaten gelegt wurde, auch das Pflügen. Aber das ist eine Mutmaßung meinerseits, genaues kann ich dazu vielleicht erst sagen, wenn ich mich in dieses spezielle Thema eingelesen habe.
Gruss
Lucius Aelius

Perinawa
Beiträge: 1821
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 527 Mal
Danksagung erhalten: 958 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Di 14.12.21 12:02

Ich konnte mich eben an einen nicht uninteressanten Hinweis von Invictus erinnern:

viewtopic.php?p=409513#p409513

Deswegen, weil mal explizit auf die Notwendigkeit von Ochse + Kuh hingewiesen wurde.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 729
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Lucius Aelius » Di 14.12.21 13:07

Ja, das Ritual schrieb es so vor und manchmal haben bei den Rindviecher - deutlich erkennbar - 1 Tier abstehende Hörner (Kuh) und 1 Tier aufgerichtete Hörner (Stier). Es gibt aber auch Münzen, wo die Hörner gleich sind. Das ist sicherlich dem Stempelschneider geschuldet, dass er auf dieses Merkmal nicht geachtet hat.
Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sammlung D.Aldred
    von Wall-IE » Fr 02.10.20 20:15 » in Römer
    4 Antworten
    472 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wall-IE
    Mo 05.10.20 08:02
  • Sammlung E.L. = Erwin Link
    von shanxi » Fr 29.05.20 17:38 » in Römer
    9 Antworten
    933 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 01.06.20 09:46
  • Unbekannte Sammlung in Bamberg
    von KarlAntonMartini » Mi 05.02.20 15:20 » in Interessante Links
    2 Antworten
    953 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 06.02.20 10:26
  • Provenienzfrage: ex Disinger Sammlung
    von DavidSoknacki » Mo 22.11.21 04:39 » in Römer
    19 Antworten
    837 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 24.11.21 08:38
  • Verkauf meiner Sammlung
    von Salzburgg » Fr 12.06.20 15:40 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salzburgg
    Fr 12.06.20 15:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gert63, Homer J. Simpson und 4 Gäste