Sammlung Timestheus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Altamura2
Beiträge: 4191
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 483 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Altamura2 » Mo 31.01.22 18:45

Peter43 hat geschrieben:
Sa 29.01.22 22:53
... Pick schreibt: "Der Gegenstand in der vorg. R. des Gottes ist sicher ein Lorbeerzweig; in dieser Weise scheint Apollo aber sonst nirgends dargestellt zu sein." ...
Die Frage ist hier vielleicht, was Pick mit "in dieser Weise" gemeint hat. Ein nackter Apollo mit Bogen und einem Zweig in der Hand ist ja nun nicht so selten:
https://www.acsearch.info/search.html?id=8959669
https://www.acsearch.info/search.html?id=8906692
https://www.acsearch.info/search.html?id=8474547
https://www.acsearch.info/search.html?id=8474664
https://www.acsearch.info/search.html?id=8374454
https://www.acsearch.info/search.html?id=96017
...

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Peter43 » Mo 31.01.22 21:02

Hallo Altamura!

Zum Unterschied zu Deinen Beispielen hält Apollo hier seinen Lorbeerzweig so ausgestreckt, als wäre es eine Waffe oder ein Zauberstab. Das sollte man doch beim ersten Blick sehen. Aber dabei geht es um Fragen des Stils und bei denen wird die Diskussion gewöhnlich schwierig.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1876
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Mo 31.01.22 21:56

Peter43 hat geschrieben:
Mo 31.01.22 21:02
Das sollte man doch beim ersten Blick sehen. Aber dabei geht es um Fragen des Stils und bei denen wird die Diskussion gewöhnlich schwierig.
Das muss ich mich dann auch verabschieden - dazu habe ich viel zu wenig Ahnung - denn unterschiedliche Stile machen dann, so viel ich weiß, beträchtliche Unterschiede aus.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von antoninus1 » Di 01.02.22 09:19

Peter43 hat geschrieben:
Mo 31.01.22 21:02
Hallo Altamura!

Zum Unterschied zu Deinen Beispielen hält Apollo hier seinen Lorbeerzweig so ausgestreckt, als wäre es eine Waffe oder ein Zauberstab. Das sollte man doch beim ersten Blick sehen. Aber dabei geht es um Fragen des Stils und bei denen wird die Diskussion gewöhnlich schwierig.

Jochen
Ich denke, wer so stocksteif dasteht, hält den Lorbeerzweig nicht wie eine Waffe. Der Vergleich hat keinen Sinn.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1876
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Timestheus » Di 01.02.22 14:58

elagabal.jpeg

Heute ist der Antoninus des Elagabal von Odysseus Numismatique angekommen:
viewtopic.php?f=90&t=37704&start=1920#p552954

Da hat der Händler nicht zu viel versprochen. Gefällt mir sehr gut das Stück.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Peter43 » Di 01.02.22 15:02

Hallo antoninus1!

Es kommt jetzt nicht auf meinen Vergleich an, sondern darauf, daß es Pick aufgefallen ist, daß sonst kein Apollo seinen Lorbeerzweig so ausgestreckt nach vorne hält, wie auf dieser Münze. Ich würde in dieser Art auch ein Messer halten, aber nicht zum Kartoffelschälen. Aber das ist Ansichtssache.

Behrendt Pick, einer der größten Numismatiker, die Deutschland je hatte, war bekannt für seine Detailtreue in den Beschreibungen, die heute noch vorbildlich sind. Wenn man ihn kritisiert, dann sollte man schon stichhaltige Gründe haben und nicht so blind danebenargumentieren, wie es Altamura hier getan hat.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4666
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von richard55-47 » Di 01.02.22 16:16

Ohne mich in die Diskussion einmischen zu können:
Solche Details machen viel aus. Auf sie muss man erst mal aufmerksam werden.
An anderer Stelle wurde Ähnliches mit "künstlerischer Freiheit" des Stempelschneiders begründet.
do ut des.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Di 01.02.22 17:06

Peter43 hat geschrieben:
Di 01.02.22 15:02
Behrendt Pick, einer der größten Numismatiker, die Deutschland je hatte, war bekannt für seine Detailtreue in den Beschreibungen, die heute noch vorbildlich sind. Wenn man ihn kritisiert, dann sollte man schon stichhaltige Gründe haben und nicht so blind danebenargumentieren, wie es Altamura hier getan hat.
Und welche stichhaltigen Argumente führt Pick an?
richard55-47 hat geschrieben:
Di 01.02.22 16:16
An anderer Stelle wurde Ähnliches mit "künstlerischer Freiheit" des Stempelschneiders begründet.
Die auch weiterhin nach meiner Meinung zu oft ausser Acht gelassen wird. Selbstverständlich steht es jedem frei, etwas Bedeutungsvolleres hinein zu interpretieren.

Wenn man keine bedeutungsvolle Erklärung findet, heisst das nicht, dass es keine gibt, aber man sollte sich auch nicht ständig scheuen zu sagen: Das ist einfach der eigene Stil des Stempelschneiders gewesen, oder: Da hat er einfach gepatzt.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4666
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von richard55-47 » Di 01.02.22 17:40

Na ja Rainer, so ganz überzeugend ist das nicht. Der eine hält den kurzen Zweig abwärts, der andere den langen aufwärts, der Dritte dir den seinen entgegen. Ob das alles mit künstlerischer Freiheit begründet werden darf?
Wie habe ich mir die Motivherstellung eigentlich vorzustellen? Sagt da irgendjemand "Gravier mal eine Figur des Gottes X, Hauptsache, man weiß wer es ist" oder gab es genaue Vorgaben wie für Motiv, Kleidung, Faltenfall, sitzend, stehend, nach links, nach rechts, welches Accessoir wie gehalten wird etc.? Durfte der Graveur im Rahmen einer Serie Abweichungen bei verschiedenen Stempeln vornehmen? Obendrein nach eigenem gusto? Ich bin eher ein Anhänger der Theorie der genauen Vorgaben und kann mir lebhaft vorstellen, dass Pick, der mir im übrigen nicht bekannt ist, so insgeheim auch davon ausgegangen ist.
do ut des.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Di 01.02.22 17:48

richard55-47 hat geschrieben:
Di 01.02.22 17:40
Na ja Rainer, so ganz überzeugend ist das nicht. Der eine hält den kurzen Zweig abwärts, der andere den langen aufwärts, der Dritte dir den seinen entgegen. Ob das alles mit künstlerischer Freiheit begründet werden darf?
Es geht (mir) nicht um den konkreten Fall hier, sondern um die allgemeine Aussage. Du hattest ja selbst geschrieben: "An anderer Stelle [...]. Und wie du auch weisst, bin ich selbst ein Freund des "interessanten Details". :wink:

Ich habe eben nur manchmal den Eindruck, dass man (und ich meine nicht speziell dich) eine bedeutungsvolle Erklärung finden muss.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Peter43 » Di 01.02.22 18:01

Es ging hier doch nicht um eine Erklärung dieser Darstellung, sondern um die Art der Darstellung an sich. Das ist doch etwas anderes.

Behrendt Pick war u.a. der Autor von "Die antiken Münzen von Nordgriechenland (AMNG)", einem der grundlegenden Werke über die Münzen von Nikopolis ad Istrum. 1940 beging wr wegen de Verfolgung durch die Nazis Selbstmord. Sieh https://de.wikipedia.org/wiki/Behrendt_Pick

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Altamura2
Beiträge: 4191
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 483 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Altamura2 » Di 01.02.22 18:28

Peter43 hat geschrieben:
Di 01.02.22 15:02
... Wenn man ihn kritisiert, dann sollte man schon stichhaltige Gründe haben und nicht so blind danebenargumentieren, wie es Altamura hier getan hat. ...
Ich hab' überhaupt nicht kritisiert oder argumentiert, ich hab' nur mein Unverständnis des Pick'schen Satzes artikuliert (das andere ja wohl auch hatten :? ).
Aber Du als Erleuchteter hast uns Unwissende ja jetzt aufgeklärt und alles ist gut 8) .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 838
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 2555 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von chevalier » Di 01.02.22 18:33

Altamura2 hat geschrieben:
Di 01.02.22 18:28
Peter43 hat geschrieben:
Di 01.02.22 15:02
... Wenn man ihn kritisiert, dann sollte man schon stichhaltige Gründe haben und nicht so blind danebenargumentieren, wie es Altamura hier getan hat. ...
Ich hab' überhaupt nicht kritisiert oder argumentiert, ich hab' nur mein Unverständnis des Pick'schen Satzes artikuliert (das andere ja wohl auch hatten :? ).
Aber Du als Erleuchteter hast uns Unwissende ja jetzt aufgeklärt und alles ist gut 8) .

Gruß

Altamura
Das ist schon ziemlich ungebührlich, was du dir da gegenüber Jochen erlaubst. Ich finde du solltest dich dringend entschuldigen!
„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons (and others too) never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von Perinawa » Di 01.02.22 18:35

Ich glaube, ich hol' mir jetzt mal Popcorn... :roll:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 838
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 2555 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Sammlung Timestheus

Beitrag von chevalier » Di 01.02.22 18:37

Perinawa hat geschrieben:
Di 01.02.22 18:35
Ich glaube, ich hol' mir jetzt mal Popcorn... :roll:
Oh ja, bring mir was mit ! :wink:
„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons (and others too) never, never, never shall be slaves!"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sammlung Ch. Flesche
    von Didalis » » in Kelten
    6 Antworten
    463 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Didalis
  • Sammlung D.Aldred
    von Wall-IE » » in Römer
    4 Antworten
    538 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wall-IE
  • Sammlung James Fox
    von trevcol » » in Römer
    3 Antworten
    363 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trevcol
  • Bewertung meiner Sammlung
    von Münuhausen » » in Sonstiges
    2 Antworten
    164 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Provenienzfrage: ex Disinger Sammlung
    von DavidSoknacki » » in Römer
    19 Antworten
    915 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Atalaya, bajor69, Yandex [Bot], Zwerg und 0 Gäste