Münzspiel - Quer durch die Antike

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5572
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 960 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von mike h » Di 29.03.22 17:00

Hallo Andreas,
ich glaube, das darf man nicht so eng sehen.

Ich hab meinen Omphalos ja auch nicht bekommen.
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4209
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 879 Mal
Danksagung erhalten: 1606 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von shanxi » Di 29.03.22 17:07

andi89 hat geschrieben:
Di 29.03.22 16:47
Und auf welchen Wunsch, der nicht schon erfüllt wurde, bezieht sich dieser Post?
Wohl auf den Heilgott den sich Timestheus gewünscht hat. Das mit der Bronze hat er vermtl. überlesen.
mike h hat geschrieben:
Di 29.03.22 17:00
Ich hab meinen Omphalos ja auch nicht bekommen.
Da gab es doch die große Diskussion ob die Kugel neben Asklepios ein Omphalos ist oder nicht. :)

Aber selbst wenn, stellt sich natürlich die Frage ob die Römer einen Omphalos aus Delphi als Nabel der Welt angesehen haben. (Das war ja eigentlich dein Wunsch.) Soweit ich mich erinnere hatten die doch selbst einen "Nabel der römischen Welt".

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Perinawa » Di 29.03.22 17:28

shanxi hat geschrieben:
Di 29.03.22 17:07
Soweit ich mich erinnere hatten die doch selbst einen "Nabel der römischen Welt".
Rischtisch. Und den Umbilicus urbis kann man heute noch auf dem Forum Romanum sehen.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5572
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 960 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von mike h » Di 29.03.22 17:54

Wieder was gelernt....

Ich hatte natürlich an das Original gedacht.
IMG_4597k.JPG
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1876
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Timestheus » Di 29.03.22 21:01

shanxi hat geschrieben:
Di 29.03.22 17:07
Da gab es doch die große Diskussion ob die Kugel neben Asklepios ein Omphalos ist oder nicht.
Wenn man dem einem oder anderem oder anderer neuzeitlichen Experten glauben darf - ist es einer. Auf anderen Münzen des gleichen Typus ist es auch keine Kugel, sondern Oval.
shanxi hat geschrieben:
Di 29.03.22 17:07
Aber selbst wenn, stellt sich natürlich die Frage ob die Römer einen Omphalos aus Delphi als Nabel der Welt angesehen haben.
(Das war ja eigentlich dein Wunsch.)
Sein Wunsch war einfach eine Münze mit dem "Nabel der Welt" - ich kann da nichts erkennen was explizit einen Nabel der Welt nur aus römischer Sicht wünscht :)
mike h hat geschrieben:
Di 29.03.22 15:10
Ich wünsche mir eine Münze, auf der der "Nabel der Welt" abgebildet ist.
Zumal er ja schon anscheinend auf einen "Omphalus" gehofft hatte.
mike h hat geschrieben:
Di 29.03.22 17:00
Ich hab meinen Omphalos ja auch nicht bekommen.
Martin
Von daher :D
Der Omphalos (altgriechisch ὀμφαλός omphalós, deutsch ‚Nabel, nabelförmiger [erhöhter] Mittelpunkt') war ein Kultstein im Adyton des Apollon-Tempels in Delphi. Er war mit Wollgirlanden (Agrenon) überzogen und markierte den „Nabel der Welt“.


Ein "Nabel der Welt" war gewünscht - keine Rede aus römischer Sicht etc. - geliefert - es fehlt noch die stadtrömische Bronze mit Heil-Gott ... DAS war klar definiert :P
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4209
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 879 Mal
Danksagung erhalten: 1606 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von shanxi » Mi 30.03.22 15:54

Timestheus hat geschrieben:
Di 29.03.22 21:01
es fehlt noch die stadtrömische Bronze mit Heil-Gott ... DAS war klar definiert
abgelaufen

Peter43 hat geschrieben:
Di 29.03.22 16:09
Ich hätte gerne einen Telesphoros aus Pergamon
fast abgelaufen.

Da zeige ich meine drei Münzen aus Pergamon mit Telesphoros. Die habe ich zwar schon einmal gezeigt, aber wenn sonst keiner will.
G_362_Pergamon.jpg
pseudoautonom

Commodus_1.jpg
Commodus

Hadrian_11.jpg
Hadrian



Dann bitte eine weitere Münze aus Mysia

Iulia
Beiträge: 701
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Iulia » Mi 30.03.22 17:23

Ich möchte bei dieser Gelegenheit eine weitere und sehr seltene Münze aus Pergamon/Mysien aus dem 2. Jh. n. Chr. zeigen, weil sie gut zu Telesphoros passt, eine AE 14 (BMCG 228) mit einem Knaben, der immer nackt und mit erhobener rechter Hand abgebildet wird. In seiner linken Hand vermutet man einen Vogel, aber ich meine, es könnte auch eine kleine Schlange sein. Was er in seiner erhobenen Hand hält, ist auch nicht klar. Svoronos kannte diese Figur auch auf Münzen aus Nikopolis in Moesien und Serdikka in Thrakien und glaubte, dass es sich dabei um Janiskos, einem weiteren Heildämon und letztendlich auch weiteren Sohn von Asklepios handeln könnte.
Literatur: I. N. Svoronos, JIAN 13, 1911, S. 113-120 und O. Bernhard, darin Tafel I, 14.:
https://www.e-periodica.ch/cntmng?pid=s ... 34:26::504

Jetzt bitte eine Heilgöttin.
Dateianhänge
G 167a, Pergamon, Av-.jpg
G 167a, Pergamon, Rv-.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Peter43 » Mi 30.03.22 17:49

Zu Ianiskos gibt es einen Artikel im Mythologiethread "Wer steht zwischen Asklepios und Hygieia?" viewtopic.php?f=6&t=11926&p=314603&hili ... os#p314603
Ist bereits etwas älter, aber vielleicht interessiert es jemanden.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Iulia
Beiträge: 701
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Iulia » Mi 30.03.22 18:08

Das Spezifische an der Darstellung des Knaben ist seine in Kopfhöhe gehaltene rechte Hand. Dafür muss erst einmal eine Erklärung gefunden werden. Svoronos oder jemand anderes, weiß nicht mehr wer, hat in der Hand ein Messer erkannt. Vogelfutter scheint es dann nicht gewesen zu sein ... :wink:

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4209
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 879 Mal
Danksagung erhalten: 1606 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von shanxi » Mi 30.03.22 19:35

Iulia hat geschrieben:
Mi 30.03.22 17:23
Jetzt bitte eine Heilgöttin.
Bleiben wir doch in Pergamon:

Hygieia
Pergamon_51.jpg
Mysia, Pergamon
AE15, ca 133-27 BC
Obv.: ΑΣΚΛΗΠΙΑΔΟΥ, Büste der Hygieia
Rev.: ΑΣΚΛΗΠΙΟΥ ΚΑΙ ΥΓΕΙΑΣ, Schlange um Omphalos
AE, 3.21g, 15mm
Ref.: SNG France 1938-1940; BMC 163; SNG Cop. 380


Habt ihr noch etwas aus Pergamon??

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Peter43 » Mi 30.03.22 20:07

Pergamon, BMC 201, 200-131 v.Chr. Wahrscheinlich geprägt worden, um Siege über die Galater oder die Seleukiden zu feiern.
pergamon_BMC201.jpg
Ich hätte gerne eine Münze mit Bezug auf die Galater

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1876
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Timestheus » Mi 30.03.22 20:56

Bild

AE Bronze Tavium/Galatien 198/209 n.Chr. SNG 6253 * Av: ΠO CЄ ΓЄTAC KO KЄ * Rv: CЄ TPO TAOVIANΩN * Athena


---
Ich hätte gerne von seinem Bruder eine Provinzbronze mit einer schönen grünen Patina.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von antoninus1 » Mi 30.03.22 21:00

AE 32 (Pessinus, Galatia)
Av.: ΑΥΤΟ ΚΑΙ ΑΔΡΙ ΑΝΤωΝΕΙNω ΕΥCΕ Bel. B. rechts
Rv.: ΓΑΛ ΤΟΛΙC ΠΕCCΙΝΟΥΝΤΙωΝ Kybele s.n.l. auf Thron, trägt Kalathos, h. Patera i.d.R., auf Langszepter gest., l. Altar, l.u.r. Löwe
RPCO IV.3 17358 (diese Münze, 3 Ex.) SNG v. Aul. -
24,77 g

Auf dieser Münze kann man wohl 3 Zugehörigkeiten lesen: (Münze) der Galater, Tolistoboger, Pessinunter.
Pessinus.jpg
Edit: Timestheus war schneller, dann bleibt es auch bei seinem Wunsch :)
Gruß,
antoninus1

andi89
Beiträge: 1338
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von andi89 » Do 31.03.22 19:14

Die Patina ist grün und gefällt mir ... hoffentlich im Sinne des Wünschenden:

AV: AY K M – ANTΩNINOC - Drapierte Büste des Caracalla mit Lorbeerkranz von vorne gesehen nach rechts;
RV: AΛA – BA – NΔ – EΩN - Großer täniengeschmückter Lorbeerzweig
gepr.: 211 – 217 in Alabanda in Karien
Durchmesser: 25,5 mm Gewicht: 8,99 g
SNG Cop. 15, SNG Aulock 2401
IMG_0171d.jpg
Mein Wunsch: Eine synkretistische Gottheit, in der mindestens vier Gottheiten zusammengefunden haben.

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Peter43 » Fr 01.04.22 09:24

M. Plaetorius M.f. Cestianus, gens Plaetoria
Crawford 409/1; Sydenham 809; BMCRR 3596; Plaetoria 4
von Alföldi bezeichnet als Isis Panthea, Attribute der Isis, Ceres, Minerva, Diana und Victoria. Fälschlicherweise oft als Vacuna bezeichnet.
plaetorius_cestianus_Cr409.1.jpg
Ich hätte gerne ein Bild von der Entführung der Persephone durch Hades.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antike Podcast
    von Eudoxos » » in Interessante Links
    0 Antworten
    470 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eudoxos
  • Antike Griechen?
    von Lologrin » » in Griechen
    7 Antworten
    281 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lologrin
  • Bestimmungshilfe Antike Münze
    von mefeu#münzen » » in Sonstige Antike Münzen
    8 Antworten
    892 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Antike Münzen Odysseus
    von GastOdysseus » » in Gästeforum
    10 Antworten
    825 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GastOdysseus
  • Antike Münze unbestimmt
    von Muenzensammler100 » » in Römer
    2 Antworten
    392 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jschmit, openfire_ und 2 Gäste