Münzspiel - Quer durch die Antike

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

T........s

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von T........s » Di 17.05.22 22:34

Bild

Septimius Severus, Markianapolis, Nemeischer Löwe


---
Habe zwar noch andere Löwen in der Sammlung, aber die hatte ich glaube ich hier schon. Damit wäre auch der Löwe abgehakt.

Da gehen aber sicher noch weitere Sternzeichen. Wir hatten noch keine Fische, Widder, Wassermänner, Skorpione, Schützen mit Pfeil und Bogen etc...

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12783
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 1526 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Peter43 » Mi 18.05.22 07:40

Skorpion, Commagene, Antiochochus IV,. RPC 4854
commagene_antiochusIV_RPC3854.jpg
Wer hat eine Jungfrau?

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4280
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1743 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von shanxi » Mi 18.05.22 08:50

Jungfrau Maria
FR020.jpg

Freiburg im Breisgau
AR Plappart
nach 1425 AD
Obv.: MON;NO;FRIBVRG;BRISGAVD, Rabe
Rev.: AVE.MARIA:GRAT. P., Jungfrau Maria
AR, 23.3mm, 1.90g
Ref.: Freiburger Münzen und Medaillen No. 23, Becker p.21, Jubiläumsschrift des Freiburger Münzsammelvereins 1997, No.23/24, Berstett 229


Zurück zu den Sternzeichen. Da sind ja noch ein paar gut machbare offen.

Zwillinge, Krebs, Waage, Wassermann, Fische und natürlich auch die Sternzeichen aus anderen Kulturen

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von antoninus1 » Mi 18.05.22 09:02

Hier erst mal ein Stier:

ANTONINUS PIUS
Drachme (Alexandria, Jahr 8 = 144/45)
Av.: ΑΥΤ Κ Τ ΑΙΛ ΑΔΡ ΑΝΤω(ΕΝΙΝΟC CΕ)Β ΕΥC
Rv.: Venus in Stier: n. l. stoßender Stier, darüber Brustbild d. Venus
Köln 1493 Datt. 2959 var.
Stier.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12783
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 1526 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Peter43 » Mi 18.05.22 10:21

Es sollten nicht immer die römicshen sein, deshalb Leto mit den Zwillingen Apollo und Artemis
Ephesos, Gallienus, BMC 374
ephesos_gallienus_BMC374.jpg
Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von antoninus1 » Mi 18.05.22 10:44

Aber was haben die beiden mit dem Sternzeichen Zwillinge zu tun?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4280
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1743 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von shanxi » Mi 18.05.22 11:48

Wenn du für die Zwillinge wirklich nur echte "Sternzeichen" willst sind wir bei super seltenen Alexandrinern die aber auch keine wirklichen Zwillinge darstellen (Herakles und Apollo sind nun mal keine Zwillinge) oder die kompletten Tierkreise aus Sidon etc. die ähnlich selten sind.


Das sollte man daher nicht so eng sehen. Zwillinge sind es allemal. Auch eine Moneta mit "Waage" wäre IMHO voll OK :D
Zuletzt geändert von shanxi am Mi 18.05.22 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

T........s

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von T........s » Mi 18.05.22 12:06

Bild

Genau, deswegen schiebe ich hier meine (vestalische) Jungfrau der Iulia Domna nach. Weitere Sternzeichen? Haben wr schon Fische gesehen? Fische müsste es doc massig geben dachte ich. Und ein Mann der mit Wasser zu tun hat als Wassermann müsste sich doch auch einrichten lassen :)

Iulia
Beiträge: 708
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Iulia » Mi 18.05.22 12:39

Hier noch ein echtes Sternzeichen, wahrscheinlich das Sternzeichen von Antiochos IV., König von Kommagene von 38-72 n. Chr. auf einer AE 27, BMC 1.
Dateianhänge
G 407, Kommagene, Av-.jpg
G 407, Kommagene, Rv-.jpg

Iulia
Beiträge: 708
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Iulia » Mi 18.05.22 12:54

Auch das wird ein echtes Sternzeichen sein, angezeigt durch den Stern über dem Löwen, von Polemo I., 14-8/7 v. Chr. von Marc Anton eingesetzter König von Bosporos. Auf dem Revers das Monogramm des Königs. AE 27, 22,71g. Dickes schweres Stück und als Nominal wohl unediert: Macdonald 230 var., HGC 7,348 var.
Dateianhänge
G 124d, Polemo, Av-.jpg
G 124d, Polemo, Rv-.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12783
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 1526 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Peter43 » Mi 18.05.22 15:06

Iulia hat geschrieben:
Mi 18.05.22 12:39
Hier noch ein echtes Sternzeichen, wahrscheinlich das Sternzeichen von Antiochos IV., König von Kommagene von 38-72 n. Chr. auf einer AE 27, BMC 1.
Schau mal 7 Posts höher!

Wenn der Stern für ein Sternzeichen steht, dann ist das hier das Sternzeichen Widder!
Antiochia ad Orontem, SNG Copenhagen 97
antiochia_ad_orontem_silanus_SNGcop97.jpg
Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4280
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1743 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von shanxi » Mi 18.05.22 15:18

Peter43 hat geschrieben:
Mi 18.05.22 15:06
Wenn der Stern für ein Sternzeichen steht, dann ist das hier das Sternzeichen Widder!
Ja, das soll der Gründungsmonat von Antiochia gewesen sein.

Findet sich auch regelmäßig über der Büste der Tyche.
Philippus_II_05.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12783
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 1526 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von Peter43 » Mi 18.05.22 15:23

Und kann dies als Wassermann gelten? Der Wassergott von Savatra in Lykaonien, frontal stehend, stützt sich mit der erhobenen Linken auf lange Wasserpflanze, li. vor ihm ein Fisch nach rechts.
Savatra, Antoninus Pius, SNG von Aulock 5406
savatra_anton_pius_SNGaul5406.jpg
Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

T........s

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von T........s » Mi 18.05.22 15:36

Peter43 hat geschrieben:
Mi 18.05.22 15:23
Und kann dies als Wassermann gelten?
Klar :) .. ein Mann der was mit Wasser zu tun hat. Was fehlt uns denn jetzt eigentlich noch? Fische glaube ich? Fische muss es doch geben irgendwo auf Euren Münzen :D ... und gibts noch irgendwo ein Schalentier - eine Languste, Krebs?

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4280
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1743 Mal

Re: Münzspiel - Quer durch die Antike

Beitrag von shanxi » Mi 18.05.22 15:37

Diese Sternzeichen Zusammenstellung/Bilderbuch habe ich gerade gefunden:

https://www.academia.edu/45591486/ZODIA ... COINS_2021

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antike Podcast
    von Eudoxos » » in Interessante Links
    0 Antworten
    481 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eudoxos
  • KI und antike Münzen
    von dictator perpetuus » » in Römer
    39 Antworten
    1033 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
  • Antike Griechen?
    von Lologrin » » in Griechen
    7 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lologrin
  • Antike Münzen Odysseus
    von GastOdysseus » » in Gästeforum
    10 Antworten
    846 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GastOdysseus
  • Bestimmungshilfe Antike Münze
    von mefeu#münzen » » in Sonstige Antike Münzen
    8 Antworten
    910 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste