brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Ihr habt eine frage? Wollt euch aber nicht Anmelden? Stellt sie hier! Hier dürfen Gäste schreiben.

Moderatoren: Locnar, Moderatoren

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Mo 13.12.21 18:18

Achso - aufheben möchte ich davon eigentlich nix (vielleicht 1 oder 2 Stück - der Rest kann weg).
Wenn sich kein Interessent finden lässt, würde ich es entweder zum Juwelier bringen oder zu einer Scheideanstalt oder Goldankaufsplattform schicken. Könnt ihr da was geeignetes empfehlen?

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 641
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 713 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Atalaya » Mo 13.12.21 18:27

Scheideanstalt. Du kannst den Link benutzen, den ich oben schrieb. Da gibt es einen Rechner, wo Du die Mengen eingeben kannst für die verschiedenen Legierungen. Dann gibt es eine Summe. Für den Ruhestand wird es nicht reichen, aber für ein gutes Abendessen sicher.
Mich würde der Anhänger interessieren. Melde mich per PN. Aber jetzt muss ich Abendessen kochen :D
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Mo 13.12.21 18:41

Danke. Werde den Link mal ausprobieren - muss nur aufpassen, dass ich Alles richtig eingebe (sind 333, 585 und 999er Exemplare und bei denen ohne Zertifikat oder Aufdruck wird es schwer, das Gewicht zu bestimmen) - na mal sehen, wie weit ich komme. Aber vielleicht sollte ich das machen, wenn ich die Silberunzen und Barren soweit durch habe und weiß, was ich am Ende behalten möchte. Ist auch nicht auszuschließen, dass hier irgendwo noch was Güldenes dazwischen liegt.
Moment, ein befreundeter Freund arbeitet in einem Labor - die haben sicher eine Präzisionswaage. Da frage ich mal nach.

Bei dem Gold-Täfelchen (oder Anhänger? - oben ist ein kleines Loch drin) - Hier könnte es knifflig werden, den tatsächlichen Goldgehalt zu bestimmen. Ich wüsste nicht, wie ich das rausfinden soll.

Dann lass es Dir mal schmecken, Atalaya (alle Anderen natürlich auch).

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16299
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4675 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Numis-Student » Mo 13.12.21 19:05

Rosi hat geschrieben:
Mo 13.12.21 18:15
Das viereckige Teil ist ein Täfelchen (vermutlich aus Ägypten mitgebracht). Maße: ca. 42mm x 30mm x 0,5mm
Einen Stempel konnte ich nirgends entdecken. Aber ich meine da steht Aurum drauf (was bei der vermuteten Herkunft jetzt nicht so aussagekräftig ist).

Und in den Gläschen das scheint kein Granulat zu sein, sondern so eine Art Glitter (als wäre das zerfetztes Blattgold). - Dürfte auch nicht so die Wucht sein, nehme ich an. Und das Dentalgold (20 Karat) ist nur 1,0 Gramm. Reicht nicht ganz, um vorzeitig in den Ruhestand zu gehen - leider.
auf dem zweiten Bild scheint mir auf dem linken Rand etwas zu sein ?
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16299
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4675 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Numis-Student » Mo 13.12.21 19:07

Atalaya hat geschrieben:
Mo 13.12.21 18:27
Scheideanstalt. Du kannst den Link benutzen, den ich oben schrieb. Da gibt es einen Rechner, wo Du die Mengen eingeben kannst für die verschiedenen Legierungen. Dann gibt es eine Summe. Für den Ruhestand wird es nicht reichen, aber für ein gutes Abendessen sicher.
Mich würde der Anhänger interessieren. Melde mich per PN. Aber jetzt muss ich Abendessen kochen :D
Genau, bitte selber zur Scheideanstalt bringen: Der Juwelier tut nichts anderes, möchte aber zumindest 10% daran verdienen :wink:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

ThomasM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 30.12.20 10:14
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von ThomasM » Mo 13.12.21 19:07

Bezüglich der Münze aus dem Tschad zum Thema „30 Jahre Mauerfall“ werden immer welche bei Ebay versteigert (Suchbegriffe: Tschad Mauerfall).
Die nächste realistische Auktion endet am Samstag.
Über Ebay könntest du vielleicht ein bisschen mehr als den aktuellen Goldwert von ca. 3,17 Euro bekommen.
Aber leider ist auch diese Münze mit einer 1/500 Unze keine große Kostbarkeit.
P.S.: das beiliegende „Buch“ ist total überflüssig und kann eigentlich auch entsorgt werden.
Gruß
Thomas
Zuletzt geändert von ThomasM am Mo 13.12.21 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 641
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 713 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Atalaya » Mo 13.12.21 19:08

Ägyptisches Gold ist meist recht hoch legiert und selten gestempelt. Ich brauche noch ein Weihnachtsgeschenk. :D
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Mo 13.12.21 19:31

Zu dem Anhänger gehört scheinbar noch eine kleine Kette. Am Verschluss steht 18 KGP (Karat ???)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 641
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 713 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Atalaya » Mo 13.12.21 19:45

GP= gold plated. :? Also mit 18 Karat vergoldet. Leider keinen Edelmetallwert.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Rollentöter
Beiträge: 335
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rollentöter » Mo 13.12.21 19:49

Ein Tip zum Edelmetallverkauf:

Geh auf die Ankaufsseite eines großen Edelmetallhändlers/Scheideanstalt. Dort wird nicht nur der aktuelle Ankaufspreis pro g Feingold im Schmelzgut sondern meist auch für die ",Standartlegierungen' der Preis pro g Rauhgewicht angegeben und oft kannst du die Summe auchj gleich online berechnen.

Welchen der Großen du da nimmst ist egal, die geben sich im Ankaufspreis nichts. Nimm den Link oder gibt Mal bei Google "ESG Goldankauf" ein. Ich finde die Seite von ESG einfach am bestbedienbarstrn.
Dort kannst auch auch die Preise für Anlagesilber (Barren bestimmter Größe, Münzen wie Panda, Kokaboors etc) direkt pro Stück anfragen.

Schreib dir Mal für 4 oder 5 Stück die du hast den Wert raus. Die Merkel bringt gut 49€ die 1/500 Unze gut 3€ etc. Dann geh mit den wenigen Stücken Mal zum Juwelier oder Goldankaufer
In deiner Nähe, wenns mehtete gibt umso besser, und frag Mal nach was die dir zahlen.würden (nur so zum Vergleich). Mach dich auf Überraschungen gefaßt! Sehr selten Positive eher schon 'Willst-Du-mich-übern-Tisch+ziehen" aber auch alles dazwischen ist möglich!
Zuletzt geändert von Rollentöter am Di 14.12.21 02:29, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Mo 13.12.21 20:40

Okay - also ist die Kette schonmal Nix. Da die Kette eher eine Armbandlänge hat, der Anhänger aber gut 4cm lang ist (und damit wohl nicht an ein Handgelenk gehört), ist es auch möglich, dass die beiden Teile gar nichts miteinander zu tun haben. Das kann ich weder mit Gewissheit sagen, noch ausschließen.

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Mo 13.12.21 20:43

Danke für den Tipp mit gold.de und ESG. Ich muss bei einigen der Goldmünzen erstmal das genaue Gewicht und bei einigen auch den Goldgehalt recherchieren, bevor ich die Ankaufsseiten befüllen kann. Teilweise sind die Dinger so klein, dass man ohne Lupe gar nichts lesen kann, geschweige denn einen Stempel findet.

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Mo 13.12.21 20:44

... gut, das kann natürlich auch an meinem Sehvermögen liegen. Das gebe ich zu.

Nomeis
Beiträge: 146
Registriert: Do 29.10.20 16:38
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Nomeis » Di 14.12.21 01:09

Hallo Rosi . Du hast Dir Viel Arbeit gemacht und das Ergebnis ist ja für Dich enttäuschend . Hoffentlich verlierst Du nun nicht
völlig die Lust am Sammeln , aber was würde es Dir helfen , wenn die hier nicht ehrlich sind .Sicherlich ist bei dem Rest auch
noch was Sammelwertes dabei . Nun aber erstmal gute Nacht . Nomeis

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Di 14.12.21 07:02

Guten Morgen zusammen,

nee, nee, ... keine Sorge. Ich bleib dran und bin absolut optimistisch, dass noch interessante Sachen zum Vorschein kommen werden.
Dass die modernen Sachen (aufgrund ihres Alters und der vermutlich hohen Auflagen) keine große geschichtliche oder numismatische Bedeutung haben, war mir bewusst. Dass die Sachen aber einen Gesamtwert von praktisch unter Null haben, war dagegen schon ein bisschen enttäuschend, das ist wohl wahr.
Damit wären diese Stücke für mich aber geklärt und ich versuche, das Ganze über ebay zu verkaufen. Vielen Dank soweit für die vielen Hinweise, Tipps und aufklärenden Posts.

Die rein wegen des Materialwertes interessanten Prägungen (also Gold und Silber bzw. Barren und Anlagemünze) dagegen, werde ich (bis auf ein paar Ausnahmen, die ich ganz hübsch finde) über eine Scheideanstalt verkaufen. Auch dieser Punkt wäre somit geklärt und ich bin durchaus dankbar für die ehrlichen Worte. Das macht es mir leichter, mich auch von diesen Stücken zu trennen und hilft dabei, eine gesunde Erwartungshaltung zu entwickeln.

Am wichtigsten war es mir ja, überhaupt das Projekt zu starten. Da ich aber keine Ahnung davon hatte, wie ich anfangen soll, bin ich (dank dieses Forums) jetzt doch schon einen großen Schritt weiter. Das ist Klasse. :-)

Im Ergebnis gibt es (sofern die o.g. Sachen dann irgendwann aus dem Haus sind) wieder etwas Platz und auch einen freien Kopf für die Dinge, die da noch auftauchen werden (und hoffentlich von größerem Interesse sind).
... und dann fängt der Spaß ja erst richtig an ;-)

viele Grüße
Rosi

PS. Gestern Abend musste ich mal früh ins Bett.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bin blank was Münzen angeht - Sammlung geerbt, Oma ratlos
    von PöbelKöbel » » in Bundesrepublik Deutschland
    6 Antworten
    460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
  • Brauche Hilfe!
    von heiheg » » in Token, Marken & Notgeld
    3 Antworten
    142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Brauche Hilfe bitte
    von Pipin » » in Römer
    3 Antworten
    260 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
  • Ich brauche Ihre Hilfe mit der Commodus-Münze.
    von Georg5 » » in Römer
    14 Antworten
    1535 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
  • Ich brauche Hilfe bei der Definition einer Münze.
    von MPnumizm » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    443 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MPnumizm

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste