Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Demolition
Beiträge: 52
Registriert: Do 14.09.23 19:38
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Demolition » So 01.10.23 13:35

andi89 hat geschrieben:
So 01.10.23 10:13
Nein, als feste Liste gibt es das hier im Forum nicht. Im amerikanischen Forum (FAC) gibt es eine Liste mit Fälschungsverkäufern auf ebay.
Für hier empfehle ich einfach bei Münzen, die dich interessieren, nachzufragen (dafür gibt es einen eigenen Thread, soweit ich weiß), ob was Bestimmung und Angaben zur Beschaffenheit angeht, alles passt. Aus den Aussagen mancher Mitglieder, kann man dann auch mit der Zeit ableiten, was mit welchem Händler nicht stimmen könnte.
Wenn du auf ma-shops oder Vcoins kaufst, kannst du die Münze meines Wissens auch wieder zurückgeben. Die meisten der Händler dort sind auch absolut okay.
Ah ok, dann weiß ich Bescheid :) . Das waren jetzt auch nur ein paar Fragen, die mir so spontan beim lesen der sehr interessanten Diskussionen hier im Thread eingefallen sind. Thematisch bin ich mit meinem Sammelgebiet überhaupt nicht bei den antiken Münzen angesiedelt und lese hier nur nebenbei ein bisschen mit. Aber falls ich mir irgendwann eine römische Münze gönnen sollte, werde ich definitiv vorher ein paar Meinungen von den Experten hier im Forum einholen :mrgreen: .
Stefan_01 hat geschrieben:
So 01.10.23 11:20
Eine Liste wäre so lange das Schriftrollen benötigt werden.

Habe jetzt gerade einen 1500 Euro Denar gekauft bei vcoins.
Ja ok, da sprechen wir dann natürlich von ganz anderen Dimensionen 8O . Ich halte mich derzeit hauptsächlich bei den 2 stelligen Euro Beträgen auf. Falls ich da tatsächlich einen Fehlkauf tätigen sollte, wäre dieser dann auch nicht gleich so dramatisch.

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » Fr 06.10.23 14:45

Hallo,

dürfte ich eure Meinungen zu diesem Solidus haben?

https://www.biddr.com/auctions/artemide ... &l=4615781

Möchte gerne darauf bieten, bin mir aber nicht sicher, ob die Felder unbehandelt sind.

Danke.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6580
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1482 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » Fr 06.10.23 16:39

Bei dieser Farbgebung ist ganz sicher gephotoshopped worden. Kein ganzes Eigelb über die Münze aber farblich aufgehübscht.
Eine Behandlung oder Unbehandlung der Felder wirst Du m.E. nur am Original sehen können.

Gold farbgetreu zu fotografieren ist nicht einfach, da spielt auch die Kalibrierung des Monitors eine große Rolle, Farbtemperatur der Beleuchtung etc.
Im Extremfall haben alle Goldmünzen einer Auktion die gleiche Farbe - schon gesehen!

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
kc (Fr 06.10.23 19:38)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 06.10.23 18:08

Und, heute jemand in Köln erfolgreich gewesen? Immerhin zwei Asse konnte ich mitnehmen.
War eine schöne Auktion meiner Meinung nach. Ein paar Münzen wurden ziemlich teuer, einige waren aber auch OK und insgesamt waren die Münzen fast alle von ordentlicher Qualität, aber es waren eigentlich alles für Normalverdiener bezahlbare Exemplare.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dictator perpetuus für den Beitrag (Insgesamt 2):
kc (Fr 06.10.23 19:37) • friedberg (Fr 06.10.23 22:04)

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » Fr 06.10.23 20:04

dictator perpetuus hat geschrieben:
Fr 06.10.23 18:08
Und, heute jemand in Köln erfolgreich gewesen? Immerhin zwei Asse konnte ich mitnehmen.
War eine schöne Auktion meiner Meinung nach. Ein paar Münzen wurden ziemlich teuer, einige waren aber auch OK und insgesamt waren die Münzen fast alle von ordentlicher Qualität, aber es waren eigentlich alles für Normalverdiener bezahlbare Exemplare.
Absolut, die paar Ausreißer bei den Denaren und Antoninianen waren auch tolle Stücke. Und ich vermute, dass dort ein paar versteckte Schätze in der Sammlung schlummerten, da die meisten Provenienzen aus den 90ern waren.
Welche Asse hast du gewonnen?

Bei mir ist es Los 517 und 688 geworden..688 auch nicht günstig, aber oho.

Los 517
Faustina Denar, Rom
RIC 360
ex Aufhäuser, Auktion 12, 1996, Los 565

Los 688
Philipp II Antoninian, Antiochia
RIC 233
ex Cummings
Dateianhänge
4526906_1694679122.jpg
4527077_1694679206.jpg

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5236
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Fr 06.10.23 20:23

Ich hätte gerne die Kleinbronze des Athalarich gehabt, die eine prima Erhaltung für den Typ hat. Aber leider wurde mein Vorgebot überboten.

Kannte eigentlich jemand den Sammler Dr. Wishnevsky?
Ich hatte ihn 1999 (!) mal auf einer Lanz-Auktion kennen gelernt, als er mir viele Alexandriner wegschnappte und dann ganz grimmig schaute, als ich mich dann mal bei einer Münze durchsetzte.
Nach der Auktion haben wir uns kurz ganz freundlich über unser gemeinsames Interesse unterhalten, aber danach habe ich ihn nie wieder auf einer Auktion gesehen. Und jetzt sah ich, dass er im Frühjahr (ich glaube mit 93 Jahren) verstorben ist und nun seine Sammlung in Köln versteigert wurde.
Wobei,wo sind die Alexandriner??? :roll: Kommen die noch oder sind sie schon früher unbemerkt von mir versteigert worden???

Wie fandet ihr die Sammlung? Mein Gedanke war: sehr viele angenehme Münze, viele von den einzelnen Kaisern und Kaiserinnen, aber keine Seltenheiten. Warum hat er nicht weniger, aber dafür seltenere gekauft?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 673
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 561 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von friedberg » Fr 06.10.23 21:03

Hallo,
dictator perpetuus hat geschrieben:
Fr 06.10.23 18:08
Und, heute jemand in Köln erfolgreich gewesen?
teilweise, bekommen konnte ich die Lose 437 & 441.
RIC II 1² Domitian 64.jpg
RIC II 1² Domitian 64 (R)
https://www.biddr.com/auctions/koelner- ... &l=4526826
RIC 1² Domitian 487.jpg
RIC II 1² Domitian 487 (R3)
https://www.biddr.com/auctions/koelner- ... &l=4526830

Eigentlich hatte ich noch einen Cistophor der Flavier auf der Wunschliste aber der wurde
mit dann für die gebotene Erhaltung zu teuer.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
kc (Fr 06.10.23 21:09)

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 06.10.23 21:31

kc hat geschrieben:
Fr 06.10.23 20:04
Welche Asse hast du gewonnen?
Ich habe die Lose 433 und 551 gewonnen.

433 ein unspektakulärer, wohl ein bisschen geglätteter As, schließt aber eine wichtige Lücke bei mir, es ist mein erster Titus - jetzt gibt es nur noch zwei Köpfe (Galba + Otho - wird wohl nicht ganz billig), die fehlen und "unbedingt" früher oder später in meine Sammlung müssen:
Titus RIC 248 R2 (oder auch doch C):
75 TitusAs.jpg

551 ein As in nicht spektakulärer, aber wirklich sehr guter, ästhetischer Erhaltung, nicht verbastelt mit sehr gutem Stil und guter Provenienz zu einem relativ moderaten Preis:
Lucius Verus RIC 1416 C, ex Hirsch Auktion 63 1969 Los 2633
76 LuciusVerusAs.jpg


Ich ärgere mich ein bisschen dass ich etwas unter Zeitdruck war und deshalb Iulia Mamaea Los 646 nicht geschossen habe, die ging echt günstig weg und ist eine tolle Münze.
Ein Severersesterz, der meiner Severerabteilung für lange Zeit abschließen würde, bleibt also noch auf meiner Agenda. Ich glaube aber, viel wird dieses Jahr nicht mehr passieren.
Zuletzt geändert von dictator perpetuus am Sa 07.10.23 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dictator perpetuus für den Beitrag (Insgesamt 3):
kc (Fr 06.10.23 21:49) • friedberg (Fr 06.10.23 22:04) • Pinneberg (Sa 07.10.23 17:46)

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » Fr 06.10.23 21:51

Schön, dass du den Verus bekommen konntest. Ich hatte 150 vorgeboten und dachte eigentlich, dass es reicht, aber dann stand es bei Ausruf schon bei 220. Tolles Porträt und gute Provenienz.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kc für den Beitrag:
dictator perpetuus (Fr 06.10.23 22:02)

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 06.10.23 22:02

kc hat geschrieben:
Fr 06.10.23 21:51
Schön, dass du den Verus bekommen konntest. Ich hatte 150 vorgeboten und dachte eigentlich, dass es reicht, aber dann stand es bei Ausruf schon bei 220. Tolles Porträt und gute Provenienz.
Den Verus habe ich für 160 geschossen, du warst dann also zweiter. 160 finde ich völlig OK für die Münze. Ich war im Saal, habe aber, weil man in Köln nicht parken kann und ich mit dem Regionalexpress angereist bin und dementsprechend nicht wirklich wusste, ob ich ankomme, 220 vorgeboten, weil ich den wirklich haben wollte.
Wenn meine 220 zeitweise zu sehen waren, war da wohl eine technische Panne im Spiel. Im Saal waren nur die 160 zu sehen.

Auf jeden Fall betreibt KMK also kein Shill bidding, wie manche das hier manchen Auktionshäusern - ich denke zu Unrecht - unterstellen. Überhaupt muss ich sagen macht das Auktionshaus einen sehr guten Eindruck auf mich. Hat vielleicht nicht ganz den "Blingbling"-Faktor wie manche Auktionshäuser die noch weit mehr Edelware umsetzen, aber einen guten Service und viel Kompetenz.
Zuletzt geändert von dictator perpetuus am Sa 07.10.23 18:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 673
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 561 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von friedberg » Fr 06.10.23 22:08

Hallo dictator perpetuus,

Gratulation zum Titus. Einzig die Angabe der Seltenheit bedarf einer kleinen Überarbeitung.
RIC II 1² Titus 248 ist C / häufig.
IMG-0304.jpg
Macht aber nichts, es bleibt ja dennoch eine schöne Münze.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
dictator perpetuus (Fr 06.10.23 22:47)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 673
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 561 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von friedberg » Fr 06.10.23 22:12

@ dictator perpetuus
Interesse halber da Du heute im Saal anwesend warst. Wie voll war deren Saal ?
Ich war am 26.09.23 in Osnabrück nachmittags beim Künker im Saal und wunderte
mich weil dort mehr Personal vom Künker war als Gäste im Saal.

Mit freundlichen Grüßen

Wacke
Beiträge: 96
Registriert: So 13.02.22 15:22
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Wacke » Fr 06.10.23 22:26

antoninus1 hat geschrieben:
Fr 06.10.23 20:23
Wobei,wo sind die Alexandriner??? Kommen die noch oder sind sie schon früher unbemerkt von mir versteigert worden???
Hallo antoninus1,

laut Frau Lang sind nächstes Jahr 2 Auktionen für die Sammlung Wishnevsky geplant. Im April Antike allgemein und im Herbst dann eine Spezialauktion zum Thema Ägypten.


Viele Grüße

Wacke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wacke für den Beitrag:
antoninus1 (Sa 07.10.23 09:54)

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 06.10.23 22:31

friedberg hat geschrieben:
Fr 06.10.23 22:12
@ dictator perpetuus
Interesse halber da Du heute im Saal anwesend warst. Wie voll war deren Saal ?
Ich war am 26.09.23 in Osnabrück nachmittags beim Künker im Saal und wunderte
mich weil dort mehr Personal vom Künker war als Gäste im Saal.

Mit freundlichen Grüßen
-
Der Saal war schon zu mindestens 3/4 gefüllt. Ich denke mal so 30-40 Leute werden schon da gewesen sein. Der Durchschnitt war mindestens doppelt so alt wie ich und die Leute um mich herum waren sehr nett. Ich war nur da, weil ich zufällig Urlaub habe und das nicht so weit ist. Nach Osnabrück oder Frankfurt oder so würde ich nur fahren, wenn ich etwas wirklich Teures ernsthaft anpeile und nicht für knapp 300€ Zuschlagsumme.

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Fr 06.10.23 22:43

friedberg hat geschrieben:
Fr 06.10.23 22:08
Hallo dictator perpetuus,

Gratulation zum Titus. Einzig die Angabe der Seltenheit bedarf einer kleinen Überarbeitung.
RIC II 1² Titus 248 ist C / häufig.
IMG-0304.jpg

Macht aber nichts, es bleibt ja dennoch eine schöne Münze.

Mit freundlichen Grüßen
Bei mir steht R2 - oder ich hab mich verguckt. Ist mir aber auch nicht so wichtig, weil das trotzdem am Ende nur eine Victoria auf dem Revers ist. Ich habe neun Münzen mit Victoria auf dem Revers - drei davon sogar mit zwei. Wirklich interessiert mich Seltenheit nur, wenn es da auch irgendetwas Außergewöhnliches zu sehen gibt. Wenn eine Münze super selten ist, weil das Portrait oder die Victoria auf dem Revers in eine andere Richtung guckt oder irgendeine unbedeutende Kleinigkeit in der Legende anders ist, ist mir das relativ egal.
In dem Falle habe ich einen soliden Titus zum nicht völlig übertriebenen Preis. Teils wurde zuletzt für richtig hässliche mehr bezahlt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    904 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dittsche
  • Auktionsbesprechungen
    von flashy » » in Mittelalter
    11 Antworten
    1562 Zugriffe
    Letzter Beitrag von flashy
  • Auktionsbesprechungen (ebay & Co)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    12 Antworten
    1254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher
  • Bemerkenswerte Auktionen altdeutscher Münzen (Auktionshäuser)
    von Numis-Student » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    1717 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andi89, Xanthos und 5 Gäste