Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 566
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von prieure.de.sion » So 05.11.23 18:27

17. Shipping and insurance are at the Buyer’s cost and risk.

18. Every shipment will be made by registered and insured post, at the Buyer’s own expense and risk.
Ab da bin ich dann raus - manche „Häuser“ meinen, eine AGB ist nur dazu da um allein die eigenen Vorteile zu sichern.
Veritas? Quid est veritas?

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 509
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2890 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 08.11.23 17:32

Meine Lieferung der Busso Peus Auktion ist heute eingetroffen.

Mit den Münzen bin ich wieder sehr zufrieden.

Die Verpackung war, für meine Begriffe, nicht optimal.

Zum Glück bin ich nur mit einem kurzen Augenblick des Schreckens davongekommen. :roll:

Der kleine, flexible Umschlag mit den darin enthaltenen 2 Hälften verklebter Wellpappe (dazwischen befinden sich dann die Münzen) befindet sich in einer großen, ebenfalls sehr flexiblen, versiegelten Folientüte des Kurierunternehmens, was gegen Diebstahl wohl sehr gut ist.

Jedoch konnte ich nicht von außen erkennen, dass der Umschlag darin, vermutlich während des Transportes, geknickt wurde. Somit kann ich auch nicht vorsorglich eine beschädigte Verpackung melden und stünde eventuell am Ende dumm da. (Der Knick verlief glücklicherweise genau zwischen 2 Münzen.)

Das mag bei dicken, unempfindlichen Münzen kein Problem sein. Für einen Brakteaten oder mittelalterlichen Pfennig jedoch das Ende seiner langen Laufbahn bedeuten.

Die Kuriertüte ist groß genug, um darin einen Umschlag aus Hartpappe unterzubringen, den man nicht versehentlich knicken kann.

Ich hoffe, dass bei allen anderen der Inhalt unversehrt eintrifft/eingetroffen ist.

Ggf. werde ich das auch als Verbesserungsvorschlag an das Auktionshaus weitergeben. Es sollte doch nicht am Ende an der Verpackung scheitern.

Sorry für den langen Text, das musste ich mal eben loswerden. :|

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.11.23 19:36

Das kann ich Dir absolut nachfühlen; mir wäre auch kurz das Herz stehengeblieben. Gut, daß ich keine Brakteaten sammle (obwohl ich den einen oder anderen durchaus gerne hätte), aber griechische Kleinsilbermünzen oder durchoxydierte Billonantoniniane können auch verdammt heikel sein.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Mi 08.11.23 19:46

Könnten nicht auch Aurei leicht verbiegen? Mein As dürfte stabil genug sein. Ich habe jetzt zweimal von Peus genau so verpackt Ware bekommen. Vor 1,5 Jahren kam mein Germanicus noch per DHL. An sich ist der Kurierservice ja sehr gut. Heute kam nicht nur ein As aus Frankfurt, sondern auch noch ein Quadrans aus Köln. Der war in einem ganz kleinen flachen Karton verpackt. Das dürfte sicherer sein.

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 509
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2890 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 08.11.23 20:30

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mi 08.11.23 19:36
Das kann ich Dir absolut nachfühlen; mir wäre auch kurz das Herz stehengeblieben.
Danke für deine Anteilnahme. :)
dictator perpetuus hat geschrieben:
Mi 08.11.23 19:46
Könnten nicht auch Aurei leicht verbiegen?
Ich habe zwar leider keinen Aureus, halte den aber für stabiler als die alten Pfennige und Brakteaten von 1,5g oder weniger, bei dem gleichzeitig relativ hohen Durchmesser; das sind wirklich ganz dünne "Blechlein".
Wobei der Brakteat, aufgrund seinen Profils, vermutlich eher bricht und der Pfennig knickt...

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » Mi 08.11.23 20:33

dictator perpetuus hat geschrieben:
Mi 08.11.23 19:46
Könnten nicht auch Aurei leicht verbiegen? Mein As dürfte stabil genug sein.
Aurei sind schon stabil, die können nicht mal ebenso verbiegen, zerbrechen noch weniger. Aber bei Solidi wäre das schon denkbarer.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 12.11.23 00:58

In der kommenden Auktion von Brimborium sind schon einige Positionen vakant, da zurückgezogen; ich bin beim Blättern gerade auf die Münzen des Augustus gestoßen, da kann man viel Geld für Aurei ausgeben:
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692202
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692203
Was meint Ihr dazu? Mein Bauchgefühl hat gerade versucht, sich an der nächsten Darmschlinge aufzuhängen.
Ein glatter (im doppelten Sinn) Witz (aber kein guter) sind die Augustus-Restitutions-Asse des Nerva:
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692220
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692221

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3082
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1189 Mal
Danksagung erhalten: 1404 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Mynter » So 12.11.23 10:10

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 12.11.23 00:58
In der kommenden Auktion von Brimborium sind schon einige Positionen vakant, da zurückgezogen; ich bin beim Blättern gerade auf die Münzen des Augustus gestoßen, da kann man viel Geld für Aurei ausgeben:
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692202
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692203
Was meint Ihr dazu? Mein Bauchgefühl hat gerade versucht, sich an der nächsten Darmschlinge aufzuhängen.
Ein glatter (im doppelten Sinn) Witz (aber kein guter) sind die Augustus-Restitutions-Asse des Nerva:
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692220
https://www.biddr.com/auctions/emporium ... &l=4692221

Homer
Lieber nicht drauf bieten.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 12.11.23 12:48

Hatte ich nicht vor :mrgreen: Aber danke, daß Du's noch mal allen klarmachst, für den Fall, daß ich mioch zu kryptisch-verklausuliert ausgedrückt hatte.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Stefan_01 » So 12.11.23 18:36

Also mich juckts schon in den Fingern...

Ein paar Tausender kann man ja mal auf sowas bieten. Wurde ja von Fachleuten geprüft. 😉
MFG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 12.11.23 20:58

Von unseren Experten geprüft.
Dateianhänge
experten.jpg
experten.jpg (8.57 KiB) 786 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Homer J. Simpson für den Beitrag (Insgesamt 3):
Eric_der_Sammler (So 12.11.23 21:15) • Arthur Schopenhauer (So 12.11.23 21:41) • Stefan_01 (Mo 13.11.23 05:42)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

flashy
Beiträge: 182
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » Mo 13.11.23 19:29

Ohje… was für ein Fail 🙈 die Preise sind bei Künker doch sehr stabil bzw. steigen noch weiter… hatte für 5 Münzen ein limit von 2k und bei zwei anderen 3k… habe keine Münze bekommen 🥺

Hoffe ihr wart erfolgreicher 👍

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 509
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2890 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mo 13.11.23 19:59

flashy hat geschrieben:
Mo 13.11.23 19:29
Hoffe ihr wart erfolgreicher 👍
In der Tat nicht... :lol:
Ich fand die Preise relativ gruselig, vor allem in Anbetracht dessen, dass man für viele Stücke die Vorergebnisse, die noch recht frisch waren, vorher nachschauen konnte und diese dann deutlichst übertroffen wurden. :P

Aber die "Künkerwoche" ist noch lang...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arthur Schopenhauer für den Beitrag:
flashy (Mo 13.11.23 21:51)

stilgard
Beiträge: 828
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von stilgard » Di 14.11.23 17:27

es scheint doch übersinnliche Wunder zu geben, ich habe tatsächlich bei der Künker-Auktion den Zuschlag für die LN 2452 bekommen, sogar für weniger wie die Münze letztes Jahr bei der Auktion der F. Münzhandlung gebracht hat..... verrückte Welt :angel:

Grüße
Alex
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor stilgard für den Beitrag (Insgesamt 2):
prieure.de.sion (Di 14.11.23 17:29) • flashy (Di 14.11.23 20:49)

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 566
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von prieure.de.sion » Di 14.11.23 17:33

stilgard hat geschrieben:
Di 14.11.23 17:27
es scheint doch übersinnliche Wunder zu geben, ich habe tatsächlich bei der Künker-Auktion den Zuschlag für die LN 2452 bekommen, sogar für weniger wie die Münze letztes Jahr bei der Auktion der F. Münzhandlung gebracht hat..... verrückte Welt :angel:

Grüße
Alex
Da hast Du eine rühmliche Ausnahme bekommen - dazu ernst gemeinten Glückwunsch. Ich sitze seit gestern vor den Künker Auktionen und muss immer wieder den Kopf schütteln. Eben das Los 2463 für 3.400 Euro das sind rund 4.300 Euro als Endpreis!

https://www.sixbid.com/de/fritz-rudolf- ... icky=false

Keine Frage - die Münze ist super schön und alles - aber knapp viereinhalb tausend Euro... da fällt einem nichts dazu ein. Und so geht es seit gestern. Dachte jetzt bei der 397 ohne die Sammlung wird es etwas "günstiger" - aber denkste.

Aber wie geschrieben - schön, dass Du Deinen Schnapper machen konntest.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor prieure.de.sion für den Beitrag (Insgesamt 2):
stilgard (Di 14.11.23 17:41) • flashy (Di 14.11.23 20:49)
Veritas? Quid est veritas?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    904 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dittsche
  • Auktionsbesprechungen
    von flashy » » in Mittelalter
    11 Antworten
    1562 Zugriffe
    Letzter Beitrag von flashy
  • Auktionsbesprechungen (ebay & Co)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    12 Antworten
    1254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher
  • Bemerkenswerte Auktionen altdeutscher Münzen (Auktionshäuser)
    von Numis-Student » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    1717 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: marcus und 14 Gäste