Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5236
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » So 04.02.24 09:18

antoninus1 hat geschrieben:
Sa 03.02.24 23:53
...
Im Endeffekt ist die Ersteigerung einer solchen Münze bei G&M so, als ob wir sie im Nicht-EU-Land ersteigern und von dort importieren würden, nur dass wir sie aus D und mit deutscher Rechnung zugesandt bekommen.
Ergänzung: das gesamte Aufgeld beträgt 28,4% (20% Aufgeld plus 7% EUSt auf Zuschlag und Aufgeld), während es bei den anderen Lots, die sich schon in D befinden, die bei G&M üblichen 25% wären.
Zuletzt geändert von antoninus1 am So 04.02.24 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » So 04.02.24 09:22

Geglättet würde ich unterschreiben, aber ansonsten sind die gar nicht so schlecht...
Stefan_01 hat geschrieben:
So 04.02.24 08:47
https://www.biddr.com/auctions/gornymos ... &l=5095998

https://www.biddr.com/auctions/gornymos ... &l=5096017

https://www.biddr.com/auctions/gornymos ... &l=5096027

wieder ein paar Beispiele...

da fehlt in der Beschreibung:
heavily tooled and smoothed
Geglättet bis stark geglättet unterschreibe ich sofort, aber ansonsten sind die gar nicht sooo schlecht...

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Stefan_01 » So 04.02.24 11:20

kc hat geschrieben:
So 04.02.24 09:22
Geglättet würde ich unterschreiben, aber ansonsten sind die gar nicht so schlecht...
Stefan_01 hat geschrieben:
So 04.02.24 08:47
https://www.biddr.com/auctions/gornymos ... &l=5095998

https://www.biddr.com/auctions/gornymos ... &l=5096017

https://www.biddr.com/auctions/gornymos ... &l=5096027

wieder ein paar Beispiele...

da fehlt in der Beschreibung:
heavily tooled and smoothed
Geglättet bis stark geglättet unterschreibe ich sofort, aber ansonsten sind die gar nicht sooo schlecht...
Na wenn du das sagst....
Keine 10 Euro würde ich zumindest für solche Münzen ausgeben.
MFG

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » So 04.02.24 11:58

Stefan_01 hat geschrieben:
So 04.02.24 11:20

Na wenn du das sagst....
Keine 10 Euro würde ich zumindest für solche Münzen ausgeben.
Ich würde die auch nicht kaufen wollen, sehe da aber keine Schnitzerei, sondern eher Glättung.

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Stefan_01 » So 04.02.24 12:07

Screenshot_20240204_120329_Chrome_copy_300x534.jpg
Screenshot_20240204_120431_Chrome_copy_332x485.jpg
Screenshot_20240204_120417_Chrome_copy_313x649.jpg
Screenshot_20240204_120411_Chrome_copy_328x501.jpg
Screenshot_20240204_120440_Chrome_copy_329x491.jpg
extrem gegläätet und stellenweise nachgezogen= tooled für mich
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stefan_01 für den Beitrag:
dictator perpetuus (Mo 05.02.24 20:56)
MFG

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3758
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 732 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von tilos » So 04.02.24 12:52

Stefan_01 hat geschrieben:
So 04.02.24 12:07
Screenshot_20240204_120329_Chrome_copy_300x534.jpgScreenshot_20240204_120431_Chrome_copy_332x485.jpgScreenshot_20240204_120417_Chrome_copy_313x649.jpgScreenshot_20240204_120411_Chrome_copy_328x501.jpgScreenshot_20240204_120440_Chrome_copy_329x491.jpg
extrem gegläätet und stellenweise nachgezogen= tooled für mich
Was anhand Deiner sehr guten Detailfotos mühelos nachvollziehbar ist. Aber alles im Bereich des Zulässigen - meiner Meinung nach.

Gruß
Tilos

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » So 04.02.24 13:16

Für mich nach wie vor etwas stärkere Glättung und denke auch, dass es noch an der Grenze der Zulässigkeit ist, aber sei es drum.

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Stefan_01 » So 04.02.24 13:43

Wie jeder mag...
Eine Glättung darf nicht über die Patina hinausgehen laut meiner persönlichen Meinung.
Hier ist das Metall stark mitbearbeitet.

Würde man die Patina entfernen, so wäre das darunter liegende Münzmetall mitbearbeitet mit Kratzern, sowie groben Glättungs- und Werkzeugspuren.

Nach meinem Empfinden ist soetwas nicht akzeptabel in diesem Ausmaß.

Aber die Akzeptanz in Bezug auf Bearbeitungen steigt stetig, da der Anteil an guten, sauber geglätteten bzw. gereinigten Stücken immer weniger wird.

So werden auch diese Münzen einen Abnehmer finden, und die Firma Dremel freuts.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stefan_01 für den Beitrag:
Perinawa (Mo 05.02.24 21:27)
MFG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 04.02.24 14:11

Heute wird diese Münze versteigert:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=5005929

Daß in Mallos die Münzstempel bis zur Unkenntlichkeit verbraucht wurden, ist bekannt; diese Münze wäre gar nicht schlecht. Aber gegenüber solchen Leuten, die hier dem Gott auf der Vs. ein Gesicht reingekratzt haben und beim Schwan den Hals nachgeschärft haben, bekomme ich archaische Bestrafungsfantasien.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1891
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2308 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Lackland » So 04.02.24 14:32

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 04.02.24 14:11
Heute wird diese Münze versteigert:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=5005929

Daß in Mallos die Münzstempel bis zur Unkenntlichkeit verbraucht wurden, ist bekannt; diese Münze wäre gar nicht schlecht. Aber gegenüber solchen Leuten, die hier dem Gott auf der Vs. ein Gesicht reingekratzt haben und beim Schwan den Hals nachgeschärft haben, bekomme ich archaische Bestrafungsfantasien.

Homer
Das ist moderne Kunst - aber keine antike Münze (mehr)! 🤬
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 04.02.24 14:55

"Kunst kommt von Können. Käme sie vom Wollen, würde sie Wulst heißen."
(Max Liebermann)
Das ist eher moderne Wulst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Homer J. Simpson für den Beitrag:
flashy (So 04.02.24 15:30)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21435
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10164 Mal
Danksagung erhalten: 4475 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 04.02.24 16:11

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 04.02.24 14:11
Heute wird diese Münze versteigert:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=5005929
Oder auch nicht:

Zurückgezogen
Startpreis ‒
Schätzpreis ‒
Dieses Los wurde zurückgezogen.

Danke an Marcus Naumann, dass er in solchen Situationen richtig entscheidet.

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 3):
Lackland (So 04.02.24 16:16) • Homer J. Simpson (So 04.02.24 17:22) • marcus (So 04.02.24 19:30)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6580
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1482 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » So 04.02.24 16:48

Numis-Student hat geschrieben:
So 04.02.24 16:11
Dieses Los wurde zurückgezogen.

Danke an Marcus Naumann, dass er in solchen Situationen richtig entscheidet.
Hat 2010 bei Künker 500 Euro erzielt - und war bereits geschnitzt.
Zur Belohnung biete ich heute bei Naumann :D

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
flashy (So 04.02.24 18:23)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

andi89
Beiträge: 1834
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 440 Mal
Danksagung erhalten: 782 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von andi89 » Mo 05.02.24 16:15

antoninus1 hat geschrieben:
So 04.02.24 09:18
antoninus1 hat geschrieben:
Sa 03.02.24 23:53
...
Im Endeffekt ist die Ersteigerung einer solchen Münze bei G&M so, als ob wir sie im Nicht-EU-Land ersteigern und von dort importieren würden, nur dass wir sie aus D und mit deutscher Rechnung zugesandt bekommen.
Ergänzung: das gesamte Aufgeld beträgt 28,4% (20% Aufgeld plus 7% EUSt auf Zuschlag und Aufgeld), während es bei den anderen Lots, die sich schon in D befinden, die bei G&M üblichen 25% wären.
Was muss man denn genommen haben um auf eine solche Preispolitik zu kommen? Warum bekommen die Ersteigerer von Münzen, die sich noch nicht in D befinden, von G&M dem Papierkram für den Import geschenkt und zahlen dann sogar noch weniger Aufgeld? Naja, ab April soll ja Cannabis legalisiert werden. Vielleicht verstehe ich es dann. :rainbowafro:
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Mo 05.02.24 21:02

Stefan_01 hat geschrieben:
So 04.02.24 13:43

Aber die Akzeptanz in Bezug auf Bearbeitungen steigt stetig, da der Anteil an guten, sauber geglätteten bzw. gereinigten Stücken immer weniger wird.
Das Problem ist, die Leute kriegen eingeredet, achtet auf Erhaltung und haben teils ein noch schlechteres Auge für Manipulationen als ich. Das macht es attraktiv, an den Münzen rumzuschnitzen.

Am besten wäre, die Leute lernen es besser, sowas zu erkennen und hören dann auf, Mondpreise für solche Müzen zu bezahlen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    904 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dittsche
  • Auktionsbesprechungen
    von flashy » » in Mittelalter
    11 Antworten
    1562 Zugriffe
    Letzter Beitrag von flashy
  • Auktionsbesprechungen (ebay & Co)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    12 Antworten
    1254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher
  • Bemerkenswerte Auktionen altdeutscher Münzen (Auktionshäuser)
    von Numis-Student » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    1717 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste