Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kiko217
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kiko217 » Do 09.05.24 23:01

Ja, das stimmt oft. Und da waren auch nur Münzen dabei, die man tatsächlich irgendwann bekommen kann.

Schönen Abend noch

Kiko

Benutzeravatar
dictator perpetuus
Beiträge: 677
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Sa 25.05.24 14:25

Hat eigentlich jemand Erfahrungen oder eine begründete Meinung zur Kompetenz in Sachen Antike zur Münzhandlung Sonntag?

Hatte nir mit denen zu tun, wirkt aber eigentlich ganz ordentlich auf mich oder liege ich falsch?

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 399
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Reinhard Wien » Sa 25.05.24 14:47

Gibt es eigentlich das Auktionshaus "Meister & Sonntag" nicht mehr? Kannte nur Michael Meister, er hat in Wien Numismatik studiert und ich habe ihm Ende der 1980er-Jahre meine ersten Aurei verkauft. Da war jedenfalls alles in Ordnung.
Mancher sieht nur das Blumenbeet, aber nicht den Spaten.

(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21435
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10164 Mal
Danksagung erhalten: 4475 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.05.24 14:53

Reinhard Wien hat geschrieben:
Sa 25.05.24 14:47
Gibt es eigentlich das Auktionshaus "Meister & Sonntag" nicht mehr? Kannte nur Michael Meister, er hat in Wien Numismatik studiert und ich habe ihm Ende der 1980er-Jahre meine ersten Aurei verkauft. Da war jedenfalls alles in Ordnung.
Nein, "Meister & Sonntag" ist schon längere Zeit Geschichte...

Jetzt gibt es "Meister" und "Sonntag" ;-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1487
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Xanthos » Sa 25.05.24 16:32

Das Auktionshaus "Auktionen Meister & Sonntag" gab es von 2004 bis 2013. Danach ist Michael Meister ausgestiegen und die Firma wurde von Stefan Sonntag unter dem Namen "Auktionen Münzhandlung Sonntag" weitergeführt. Alles sehr freundliche und hilfsbereite Leute. Die Antike ist sicherlich nicht der Schwerpunkt, es hat aber dennoch immer etwas dabei.

kiko217
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kiko217 » So 26.05.24 08:03

Ich habe bei denen mal was ersteigert, da war auch alles in Ordnung.

Kiko

kiko217
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kiko217 » Mi 29.05.24 15:37

Boh, das ist jetzt frustrierend.

Ich verfolge die Auktion von CNG seit gestern und schon da ist mir aufgefallen, dass ein- und derselbe Bieter alles wahllos zusammenkauft. Da haben sich allein in zwei Stunden gestern Dutzende Münzen -alle zu hohen Preisen - bei ihm angesammelt. Man stellt sich unwillkürlich irgendeinen sehr reichen Menschen vor, dem das alles nicht viel bedeutet und der nicht weiß, wohin mit seinem Geld.
Und es kam, wie es kommen musste: bei der einzigen Münze, auf die ich geboten habe und für die ich mich finanziell so weit wie möglich gestreckt habe, hat genau er als Einziger wieder mitgeboten und ihn bekommen. Es ist zum Kotzen!

Kiko

kiko217
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kiko217 » Mi 29.05.24 15:42

Und anders als normalerweise war das diesmal eine Münze, die es sonst nicht gibt (ein relativ seltener anonymer Denar).

Kiko

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2816
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 1024 Mal
Danksagung erhalten: 1992 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mi 29.05.24 15:42

kiko217 hat geschrieben:
Mi 29.05.24 15:37
Boh, das ist jetzt frustrierend.

Ich verfolge die Auktion von CNG seit gestern und schon da ist mir aufgefallen, dass ein- und derselbe Bieter alles wahllos zusammenkauft. Da haben sich allein in zwei Stunden gestern Dutzende Münzen -alle zu hohen Preisen - bei ihm angesammelt. Man stellt sich unwillkürlich irgendeinen sehr reichen Menschen vor, dem das alles nicht viel bedeutet und der nicht weiß, wohin mit seinem Geld.
Und es kam, wie es kommen musste: bei der einzigen Münze, auf die ich geboten habe und für die ich mich finanziell so weit wie möglich gestreckt habe, hat genau er als Einziger wieder mitgeboten und ihn bekommen. Es ist zum Kotzen!

Kiko
Das ist echt frustrierend, aber die Erfahrung kenne ich. Wenn ich bei Auktionen überhaupt mitbiete, gebe ich ein Vorgebot ab, und schaue dann erst wieder nach der Auktion nach. Live dabei bin ich nie. Oft gehen die Preise innerhalb der Auktion höher, wie vergleichbare Stücke im ma-shop generell kosten. Egal - ich habe Zeit.

Immerhin war ich vor kurzem bei Soler & Llach mit zwei Münzen erfolgreich, und die Jungs haben verflixt schnell geliefert. Respekt, weil es aus Spanien auch oft sehr sehr lange dauern kann.

Grüsse
Rainer
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2816
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 1024 Mal
Danksagung erhalten: 1992 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mi 29.05.24 15:43

kiko217 hat geschrieben:
Mi 29.05.24 15:42
Und anders als normalerweise war das diesmal eine Münze, die es sonst nicht gibt (ein relativ seltener anonymer Denar).

Kiko
Welcher war das bitte?
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

kiko217
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kiko217 » Mi 29.05.24 16:06

Nr. 685, der aus der Sammlung Gollnow kommt.

Kiko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag:
Perinawa (Mi 29.05.24 16:12)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2816
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 1024 Mal
Danksagung erhalten: 1992 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mi 29.05.24 16:19

Civil War, ach so.

Ich habe eben mal die Republikaner überflogen. Die Preise waren imho erwartungsgemäß adäquat zu den Erhaltungen. Den Ahenobarbus (eines der besten Portraits, das ich kenne) oder den Lepidus zB halte ich sogar für recht preisgünstig.

https://auctions.cngcoins.com/lots/view ... ea-good-vf
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 2095
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von klausklage » Mi 29.05.24 17:39

Ich wollte nur eine Münze haben, die aber dafür unbedingt.

Ich habe live zugesehen. Die vorherigen Münzen hat alle Bieter #3460 ersteigert, ohne dabei Gefangene zu machen, teilweise für fünfstellige Beträge. Das hat mir schon wenig Hoffnung gelassen. Meine startete dann mit meinem Vorgebot von $500, aber #3460 hat einfach wie wild auf den Bid-Button gehämmert, mein Höchstgebot war bald erreicht und überschritten. Ich bin mir sicher, ich hätte noch bis §10.000 mitgehen können und er hätte ihn mir trotzdem nicht überlassen.

Ich könnte heulen, auf die Münze hatte ich mich seit über einem Monat gefreut. Bild

Meine letzte Chance ist jetzt, dass das ein Spaßbieter war, der nicht bezahlen kann.

Olaf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor klausklage für den Beitrag:
Perinawa (Mi 29.05.24 17:58)
squid pro quo

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2816
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 1024 Mal
Danksagung erhalten: 1992 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mi 29.05.24 17:57

klausklage hat geschrieben:
Mi 29.05.24 17:39
Ich könnte heulen, auf die Münze hatte ich mich seit über einem Monat gefreut.
Wenn es dich ein wenig tröstet: Ich "freue" mich auf manche Münzen seit Jahren, und ich freue mich dann richtig, wenn ich sie irgendwann zu einem fairen Preis bekomme, denn das wird geschehen.

Dein erster Satz bedeutet den grössten Fehler, oder besser: den teuersten Fehler.

Oki?! ;)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1487
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Xanthos » Mi 29.05.24 18:06

Perinawa hat geschrieben:
Mi 29.05.24 17:57
klausklage hat geschrieben:
Mi 29.05.24 17:39
Ich könnte heulen, auf die Münze hatte ich mich seit über einem Monat gefreut.
Wenn es dich ein wenig tröstet: Ich "freue" mich auf manche Münzen seit Jahren, und ich freue mich dann richtig, wenn ich sie irgendwann zu einem fairen Preis bekomme, denn das wird geschehen.

Dein erster Satz bedeutet den grössten Fehler, oder besser: den teuersten Fehler.

Oki?! ;)
Wenn Du ein Spezialgebiet hast, ist das nicht so einfach. Es gibt Münzen, die kommen nur alle 10, 20 oder 50 Jahre einmal auf den Markt, wenn überhaupt. Da heisst es entweder um jeden Preis kaufen oder eben damit leben, dass man diesen speziellen seltenen Typen nie besitzen wird. Ich kenne das aus meinem Sammelgebiet. Ich kann daher Kiko und Olaf sehr gut verstehen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    904 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dittsche
  • Auktionsbesprechungen
    von flashy » » in Mittelalter
    11 Antworten
    1562 Zugriffe
    Letzter Beitrag von flashy
  • Auktionsbesprechungen (ebay & Co)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    12 Antworten
    1254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher
  • Bemerkenswerte Auktionen altdeutscher Münzen (Auktionshäuser)
    von Numis-Student » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    1716 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste