Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 644
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 798 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von cmetzner » Do 20.06.24 22:56

Lackland hat geschrieben:
Mi 19.06.24 13:35
Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mi 19.06.24 13:19
Ich meinte vor allem: Das war doch sonst so ein Nobel-Münzhändler; mein Eindruck war immer, daß der früher so ein Schnitzwerk nicht verkauft hätte, oder irre ich mich da?
Er selbst vermutlich nicht. Aber vielleicht hat sein Sohn ein anderes Geschäftsmodell oder nicht das gute Auge seines Vaters?

Viele Grüße
Lackland
Soweit ich es verstehe, hat Harlans Tochter auch einen Münzhandel: https://www.shannaschmidt.com stolze Preise 8O

Grüße
Christiane

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Altamura2 » Fr 21.06.24 09:25

cmetzner hat geschrieben:
Do 20.06.24 22:56
... Soweit ich es verstehe, hat Harlans Tochter auch einen Münzhandel: https://www.shannaschmidt.com stolze Preise 8O ...
Die ANS hat mal ein interessantes Gespräch mit ihr als Podcast veröffentlicht, in dem man hören kann, welche Art Geschäft sie vor allem betreibt: https://numismatics.org/pocketchange/03-01/
Ganz klassischer Münzhandel ist das nicht :D .

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
cmetzner (Fr 21.06.24 21:57)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2171
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 2958 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Amentia » Fr 21.06.24 17:35

Die Stücke vom Wikingermuseum sind auf Ebay

https://www.ebay.de/itm/375487102362?mk ... olid=10050
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
Lackland (Fr 21.06.24 17:39)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1891
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2308 Mal
Danksagung erhalten: 2917 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Lackland » Fr 21.06.24 17:40

Amentia hat geschrieben:
Fr 21.06.24 17:35
Die Stücke vom Wikingermuseum sind auf Ebay

https://www.ebay.de/itm/375487102362?mk ... olid=10050
Danke für den Hinweis! Bin gespannt, ob bzw. was sich da tun wird…
RESPICE FINEM

kiko217
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kiko217 » Fr 21.06.24 17:45

Hat jemand von euch heute bei Elsen zufällig Lot 402 (flavische Bronzen) ersteigert? Ich bin leider nur Zweiter geworden und hätte Interesse an dem einen oder anderen Stück. Ich selbst habe Lot 404 (Bronzen von Traian) bekommen und brauche nicht alle. Vielleicht ließe sich ja irgend etwas einstielen.
Falls es jemand von euch war, bitte eine PN an mich.

Schönes Wochenende

Kiko

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 2095
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von klausklage » Fr 21.06.24 18:53

cmetzner hat geschrieben:
Do 20.06.24 22:56

Soweit ich es verstehe, hat Harlans Tochter auch einen Münzhandel: https://www.shannaschmidt.com stolze Preise 8O
Aber tolle Fotos! 8O Ich wünschte, sie würde meine Sammlung mal fotografieren.
Olaf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor klausklage für den Beitrag:
cmetzner (Fr 21.06.24 21:57)
squid pro quo

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21435
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10164 Mal
Danksagung erhalten: 4475 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Fr 21.06.24 22:21

Lackland hat geschrieben:
Fr 21.06.24 17:40
Amentia hat geschrieben:
Fr 21.06.24 17:35
Die Stücke vom Wikingermuseum sind auf Ebay

https://www.ebay.de/itm/375487102362?mk ... olid=10050
Danke für den Hinweis! Bin gespannt, ob bzw. was sich da tun wird…
toll, mit ganz vielen Fotos :lol:
Sogar mit Screenshots unserer Diskussion, dass die Stücke als Fälschungen auf einer seriösen Auktionsseite zurückgezogen wurden :lol:

Und: aus dem (gewerblichen) Auktionshaus ist ganz schnell ein "privater Anbieter" geworden (oder ist es nur der Einlieferer der Auktion, der die Sachen zurückbekommen hat und nun privat verkauft ???)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 21.06.24 23:28

Numis-Student hat geschrieben:
Fr 21.06.24 22:21
Und: aus dem (gewerblichen) Auktionshaus ist ganz schnell ein "privater Anbieter" geworden (oder ist es nur der Einlieferer der Auktion, der die Sachen zurückbekommen hat und nun privat verkauft ???)
Das halte ich für wahrscheinlich; aber es erklärt immer noch nicht, warum er unsere Fälschungsdiskussion einfügt. Zeugt m.E. nicht von maximalem Durchblick.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6580
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1482 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » Fr 21.06.24 23:40

Lustig ist auch das Angebot des Silberbarrens, für den 18,50 DM gezahlt wurden - und der jetzt 120.000 Euro kosten soll
https://www.ebay.de/itm/375483475767
Neben allen anderen Angeboten.
Ich glaube immer noch, daß der Verkäufer von seinen Schätzen selber überzeugt ist.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11707
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1315 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 22.06.24 01:35

Na, wo er doch alle Wikingersachen nur von den besten Ebay-Verkäufern mit 100% positiven Bewertungen gekauft hat... :roll:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

kc
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » Sa 22.06.24 15:41

kiko217 hat geschrieben:
Fr 21.06.24 17:45
Hat jemand von euch heute bei Elsen zufällig Lot 402 (flavische Bronzen) ersteigert? Ich bin leider nur Zweiter geworden und hätte Interesse an dem einen oder anderen Stück. Ich selbst habe Lot 404 (Bronzen von Traian) bekommen und brauche nicht alle. Vielleicht ließe sich ja irgend etwas einstielen.
Falls es jemand von euch war, bitte eine PN an mich.

Schönes Wochenende

Kiko
Leider nicht…hatte auch drauf geboten, wurde aber bei fast allen Lots von deutschen Bietern überboten. Am Ende musste ich mich mit den Faustina-Bronzen zufrieden geben, sind z.T. aber auch schöne Stücke dabei.


Grüße

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2816
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 1024 Mal
Danksagung erhalten: 1992 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mi 26.06.24 16:26

Aste Bolaffi S.p.A. .... Komplizierter geht es nicht!

Bei o.g. Auktionshaus habe ich Anfang Juni eine Münze ersteigert, und nach Erhalt der Rechnung noch am gleichen Tag bezahlt.

Einen kleinen "Fehler" habe ich dabei gemacht: Die Überweisung erfolgte vom Konto eines Familienangehörigen (mit gleichem Nachnamen).

Einige Tage später forderte mich das Auktionshaus per e-mail auf, eine Kopie des Personalausweises des Überweisungsträgers einzureichen, was ich ebenfalls noch am gleichen Tag erledigt habe. Nach einer weiteren Woche schickte mir heute das Auktionshaus ein "Abtretungsformular", wonach der Überweisungsträger quasi bestätigen muss, dass er meine Auktion "übernommen" hat.

Da soll noch mal einer etwas über die deutsche Bürokratie sagen.... :lol:

Grüsse
Rainer
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3758
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 732 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von tilos » Mi 26.06.24 16:58

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Sa 22.06.24 01:35
Na, wo er doch alle Wikingersachen nur von den besten Ebay-Verkäufern mit 100% positiven Bewertungen gekauft hat... :roll:
... und allerbeste Referenzen aufweisen kann :roll: https://www.ebay.de/itm/375483475767:

""
Wikinger Silberbarren mit Kreuz Vom Cuerdale Schatz Alte Deutsche Sammlung RAR.
1.Das Stück ist dem Britsh Museum bekannt.(Kommissarische Leiterin des Department of Britain,Europa.Dr.Jill Cook)
2.Den Führenten experten für Wikinger Silber . (Archäologe Prof.John Sheehan Persönliche Meinung./Prof.James Graham-Campbell Kurator des Cuerdale Schatz 1980. Es fehlen 14 kg von dem schatz da sich 1840 /150 Personen stücke genommen haben .Und im 19 Jahundert wurde Barren an Museum ausgeliehen sind nicht zurück gekommen.
3.Dem Kultur Ministerum England(Mit verweis auf Britich Museum)
4.Sotherbys Experten London mit Herr Hess 2021 Frankfuhrt am Main
5.Deutsches Auktionshaus für September Auktion 2021
6. Info des Besitzer Registriert im Römisch-Germanisches Kommission Frankfuhrt am Main 1952 (Akte 606) Studienrat Dr.Anton Guggenmos
Althistoriker. Letzter Schüler von Doktorvater.Dr.Julius Kaerst. 1857-1930
Die Geschichte des Nesiotenbundes bis zu Mitte III.Jahrh.v.Chr.
Siehe Fotos in der Galerie.
7.Info zu dem Trockenguss des Silberbarren von Oxford Universität Studie von Prof Jane.Kershaw
8.Die XRF Analyse ist das Gleich mit den Anderen Kreuzbarren Siehe Fotos
9.Das Stück Wurde von Keinem Experten oder Museum in der vergangenheit gesehen .;)
10. Ein Experte der Wikinger Halzringe Sammelt. Hatt mir 2021 gesagt
Persönliche Meinung
EGAL DIE FORM EGAL DAS KREUZ
IHRE XRF ANALYSIE DIE SIE GEMACHT HABEN DAS IST DAS INTRESSANTE DARAN.
DARAN SIEHT MANN VO DAS STÜCK STAMMT.
UND WISSEN SIE WER IHNEN ALLES
PROBLEME MACHEN WILL. ( ANS BEIN........ PI.....)
ICH SAGTE WARUM WAS HAB ICH GEMACHT.
ER SAGTE WEIL SIE DAS STÜCK HABEN.
DAS PASST VIELEN NICHT.😉Biddr
11. Es Gibt eine Studie von Prof James Graham Campell .
Das Die Gussform von den 5 Kreuz Barren Langsam angefangen hatt zu Brechen daher kommt das Zeichen (Links am Kreuz).
Das silber Quält Aus der Form.
Es ist Möglich das der Gieser in der Kirche dann was er noch an Silber hatte in Holz gegossen hatt.Da die Gussform zerbrochen war.
Es ist auch Möglich das Wikinger die Christlich waren und den Schatz hatten
Noch einen Barren mit Kreuz dazu geben wollten. Studie von Prof Jane Kershaw.
12. Habe Das Stück zu einem Sehr Bekannten Gutachter..Aus Dem Rheingau Gebracht (Er Hatte Für Gerichte Gutachten über Gestohlene Stücke gestellt) und gibt immer noch Gutachten ab
Ich kenne ihn von meiner Anderen Sammlung.
Das Stück ist in Ordnung.
Er hatt gesagt Auktion Häuser könnten sich Freuen wenn sie so ein Stück in Hand halten Könnten .
Ich soll in Auktion geben mit Brief von Ihm.
Ein Andere Numismatiker hatt Gelacht als ich es aus der Hosentasche geholt habe und ihm gezeigt (Als Spanisches Schiffsgeld. Noch ganz am Anfang vo ich noch nicht wusste das es Viking ist)
Er Sagte das ist kein Spanisches Schiffsgeld
Das kann( Fränkisches Reich) Sein.
Sie wissen nicht was sie da Haben
13. Großes Viking Museum Direktor.
Sagte mir.(Wenn Archäologe John Sheehan ihnen gesagt hatt es gehört zu Schatz dann können sie sich 100 % Darauf verlassen .
Er ist der Führende Experte für Viking Silber. )
14.Der Archäologe John Sheehan.
Hatte mich gefragt ob er in Meinem Namen. Bei der Universität Erlangen. Sich über Dr. Albert Guggenmoss Informieren Könnte.
Ich habe zugestimmt.
Nach 2 Wochen E Mail bekommen. Von John
( Ich habe nichts Rausbekommen
Und wir werden auch nie Herausfinden wie das Stück nach Deutschland gekommen ist.
Schade ich hätte gerne eine Studie darüber geschrieben. )
Orginal Reschnung (e Bay) und Verkäufer Info in Bilder Galeria Sie Wusten nicht was sie Hatten für mich auch als Spaniches Schiffsgeld Für Meine 17/18 Jahundert Sammlung Siehe Foto . Nach 3 Monaten VIKING ;)
138 gr vom Größten Wikinger Schatz der in Europa Gefunden Wurde.
Für Weitere Infos einfach Melden oder i Personlich vorbei kommen.
Express Versand Hoch Versichert oder Abhollung
""

Wurfziegel
Beiträge: 22
Registriert: Mi 01.11.23 14:50
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Wurfziegel » Do 27.06.24 00:27

Ich habe gerade gesehen das Numismad den Besitzer gewechselt hat und der neue ist kein Unbekannter.

https://www.biddr.com/auctions/numismad/browse?a=4771

Was haltet ihr davon ?

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21435
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10164 Mal
Danksagung erhalten: 4475 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Do 27.06.24 13:19

Mir sagen weder die beiden Herren noch das Auktionshaus überhaupt irgendwas :oops:

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    904 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dittsche
  • Auktionsbesprechungen
    von flashy » » in Mittelalter
    11 Antworten
    1562 Zugriffe
    Letzter Beitrag von flashy
  • Auktionsbesprechungen (ebay & Co)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    12 Antworten
    1254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher
  • Bemerkenswerte Auktionen altdeutscher Münzen (Auktionshäuser)
    von Numis-Student » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    1717 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], marcus, Numis-Student und 5 Gäste