Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16313
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4703 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Numis-Student » So 06.02.22 21:10

Den Preis verstehe ich nicht.

Gut, der östliche Septimius kann vielleicht selten sein. Der Caracalla hat ein tolles Portrait. Und der Schiffsdenar ist ja schon immer gesucht.

Aber der Geta mit dieser starken Schramme im Portrait ? Da finde ich meinen (deutlich günstigeren :wink: ) deutlich besser :roll:
Dateianhänge
Geta_Denar_SECVRIT_IMPERII.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10917
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 06.02.22 21:11

Der erste östliche Denar ist natürlich schon klasse. Bei den anderen Münzen erschließt sich mir nicht so richtig, warum die so teuer sein mußten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » So 06.02.22 21:28

Numis-Student hat geschrieben:
So 06.02.22 21:10
Gut, der östliche Septimius kann vielleicht selten sein.
Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 06.02.22 21:11
Der erste östliche Denar ist natürlich schon klasse.
Das auch der einzige wo ich es verstehe - und im Nachhinein denke hätte bisschen noch mitgehen sollen für den Emesa Denar.

Aber die restlichen verstehe ich nicht. Klar ist der Schiffsdenar des Elegabal begehrt sicherlich - aber hübsche Farbe hat er nicht, auch paar Macken - so toll finde ich den nicht - auch wenn die Darstellung gesucht ist - aber dennoch. Na ja.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16313
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4703 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 06.02.22 21:37

Verstehe mich nicht falsch, ich hätte diese Preise nicht gezahlt, in meinen Augen wären jeweils 100-150€ mehr als ausreichend.

Aber bei drei von den vieren verstehe ich zumindest, warum jemand so hoch geboten hat. Beim Geta jedoch nicht.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » So 06.02.22 21:42

Wenn ich die Preise sehe, bin ich wieder mal sehr froh, kein Erhaltungssammler zu sein.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Di 08.02.22 21:48

Man möge mich bitte schnellstens korrigieren, wenn ich falsch liege. Aber kommt es mir nur so vor - oder liege ich richtig, wenn mir auffällt das bei LEU überdurchschnittlich viele Bronzen dermaßen geglättet sind und glänzen als hätte man sie frisch aus der Lackiererei geholt?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10917
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 08.02.22 22:12

Ich habe mir die Leu-Auktion angeschaut und nach hundert oder zweihundert Münzen wieder aufgehört. Bei den "Schätz"preisen denke ich mir sonst wieder lauter Luftschlösser, was ich alles für Münzen haben möchte, und nachher gehen doch alle wirklich interessanten Stücke für mindestens 10x Ausruf weg. Macht keinen Spaß. Die Auktion schaue ich mir erst wieder zwei oder drei Tage vorher an.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1944
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von klausklage » Mi 09.02.22 14:51

Ich hätte ja vielleicht bei Hirsch mitgeboten, aber wenn die Website mich nicht einloggen lässt ... :roll: Naja, das meiste ist eh zum Nachverkauf liegengeblieben, jedenfalls in meinem Bereich.
Olaf
squid pro quo

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mi 09.02.22 15:42

klausklage hat geschrieben:
Mi 09.02.22 14:51
Ich hätte ja vielleicht bei Hirsch mitgeboten, aber wenn die Website mich nicht einloggen lässt ... Naja, das meiste ist eh zum Nachverkauf liegengeblieben, jedenfalls in meinem Bereich.
Ach schau - Du auch? Deswegen habe ich bei Sixbid ein Vorgebot abgegeben und dachte - entweder bekomme ich die Münze oder "dann halt eben nicht". ich konnte mich auch nicht einloggen. Aber gut, dass Du mich daran erinnerst - gleich mal schauen was das Vorgebot macht. Beinahe ganz vergessen *räusper*...

Ohne LogIn keine aktuellen erzielten Preise. Kann mir jemand sagen für wie viel das Los 1377 Pupienus über die Theke gegangen ist? Sollte jemand aktiv gerade dabei sein. Das wäre nett. Danke.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5350&lot=1377

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Mi 09.02.22 16:33

800,-
Grüße,

Joel

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mi 09.02.22 16:54

jschmit hat geschrieben:
Mi 09.02.22 16:33
800,-
Danke Joel...

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Mi 09.02.22 17:05

Hat's gereicht? :-)
Grüße,

Joel

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mi 09.02.22 17:15

jschmit hat geschrieben:
Mi 09.02.22 17:05
Hat's gereicht? :-)
Sehe ich so aus als würde ich mir so einen Sesterz für 800 Euro kaufen ^^

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Mi 09.02.22 17:17

Warum denn nicht? ;-)
Grüße,

Joel

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mi 09.02.22 17:21

jschmit hat geschrieben:
Mi 09.02.22 17:05
Hat's gereicht? :-)
Ach man - so ein %$§#§?§%#....!

Ich dachte bis eben, ich hätte das Vorgebot mit 850 Euro abgegeben und habe mich gerade über einen Pupienus Sesterz gefreut. Jetzt sehe ich bei Sixbid ich habe nur 750 Euro als Vorgebot abgegeben. Man! Man! Man! Ja dann hat mich da jemand überboten. Och menno - ich wollte den zu meinem Balbinus Sesterz haben. Ach das ärgert mich jetzt. Doofer Abend.

Schaf doof.
Wiese doof.
Wolken doof.
Münzen sammeln doof!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    2 Antworten
    483 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1279 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stmst und 2 Gäste