Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Do 02.06.22 20:42

Und eine tolle Ausprägung!
Gruß,
antoninus1

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Do 02.06.22 20:53

Absolut. Das halt das schöne oft an den Soldatenkaisern - da gibt es so fantastische Prägungen. Also wer den erwischt hat - hat Freude an der Münze.

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1944
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von klausklage » Do 02.06.22 21:04

Timestheus hat geschrieben:
Di 31.05.22 22:54
Nix. Die allgemeinen Preise sind ja schon abgehoben. Aber die Preise für Aureus sind ja völlig abgehoben. Und da ich noch ein anderes Hobby habe - warst das wohl erst mal mit dem ersten Aureus.
Wer hat eigentlich die EID MAR für 2,2 Mio ersteigert?
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5689&lot=474

Olaf
squid pro quo

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Do 02.06.22 21:09

Die Frage ich mir stelle - die hatte doch jemand um den Hals getragen? War das bereits in antiker Zeit? Wusste der Träger was er da um den Hals trug? Wenn die Münze bereits in der Antike als Schmuckstück verwendet wurde... war es gar ein hoher Offizier der Caesar Mörder? Sowas lässt die Phantasie ja immer recht erblühen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16313
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4703 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Do 02.06.22 21:44

Das Loch wurde mit einem handgeschmiedeten Nagel eingeschlagen.

Ob das 13 v. Chr. oder 1963 n. Chr. war, wird sich nur dann klären lassen, wenn die Münze 1962 in einem Auktionskatalog abgebildet ist und da noch kein Loch hatte...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Do 02.06.22 22:01

Zumindest 1932 hatte sie das Loch schon :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10917
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 02.06.22 23:35

In dem Fall gehe ich sicher davon aus, daß das Loch antik ist, und daß es mit Absicht gerade an dieser Stelle eingeschlagen wurde. Das Münzbild sollte möglichst wenig beschädigt werden, und der Kopf sollte möglichst gerade stehen.
Ob das Stück von einem hochrangigen Mitverschwörer um 42 v.Chr. als politisches Statement getragen wurde, oder ob ein Barbarenhäuptling im 5. Jahrhundert möglichst viele Köpfe an seiner Halskette baumeln haben wollte - das werden wir wohl nicht erfahren.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Do 02.06.22 23:52

Aber genau das - lässt das ganze ja (auch) interessant werden. Genau solche Gedankenspiele. Ok.. wobei ich fast vermute dass dem Käufer des 2.2 Mio Exemplares sowas egal sein könnte…

Wenn ich überlege … durch welche Hände meine Münzen wohl gegangen sind. Was würden sie erzählen…

Ampelos
Beiträge: 95
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Ampelos » Fr 03.06.22 00:05

Ich wäre schon mit einem dieser wundervollen Aurei von Hadrian, Antonius Pius oder Marc Aurel restlos glücklich gewesen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5657
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 790 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » Fr 03.06.22 12:36

klausklage hat geschrieben:
Do 02.06.22 21:04
Wer hat eigentlich die EID MAR für 2,2 Mio ersteigert?
Aaron Berk für einen Kunden - und welche Erkenntnis ziehen wir jetzt daraus?
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Fr 03.06.22 12:40

Vielleicht wollte er nur wissen, ob es jemand von hier war...

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Fr 03.06.22 15:00

Zwerg hat geschrieben:
Fr 03.06.22 12:36
klausklage hat geschrieben:
Do 02.06.22 21:04
Wer hat eigentlich die EID MAR für 2,2 Mio ersteigert?
Aaron Berk für einen Kunden - und welche Erkenntnis ziehen wir jetzt daraus?
Zugegeben, keine besondere, aber z.B. meine Neugier ist befriedigt :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5657
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 790 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerg » Fr 03.06.22 15:07

Dann gibt es netterweise auch noch eine Zugabe.
Harlan Berk hat diesen Aureus einst besessen und für 125.000 USD verkauft
https://www.cointalk.com/threads/eid-ma ... st-8367883

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Fr 03.06.22 17:11

Danke, ich finde, das sind schon interessante Geschichten, die das Sammeln (oder Bestaunen) solcher Münzen noch interessanter machen :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 743
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Stater » Fr 03.06.22 19:18

klausklage hat geschrieben:
Do 02.06.22 21:04
Timestheus hat geschrieben:
Di 31.05.22 22:54
Nix. Die allgemeinen Preise sind ja schon abgehoben. Aber die Preise für Aureus sind ja völlig abgehoben. Und da ich noch ein anderes Hobby habe - warst das wohl erst mal mit dem ersten Aureus.
Wer hat eigentlich die EID MAR für 2,2 Mio ersteigert?
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5689&lot=474

Olaf
Der Käufer dieser Münze ist anscheinend ein Sammler aus der Türkei. Er zeigt gerner seine tollen Stücke auf youtub, es lohnt sich anzuschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=I13y5pm5NdA und https://www.youtube.com/channel/UCQwHZ7 ... IuA/videos 8O

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    2 Antworten
    483 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1279 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste