Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16020
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4436 Mal
Danksagung erhalten: 1303 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Numis-Student » Di 25.01.22 19:38

Perinawa hat geschrieben:
Di 25.01.22 12:35
Vielleicht könnte ein fleissiger Moderator bei Gelegenheit mal die aktuellen Zollnummern bei den Stickies oben verankern?! :idea:

Ich wette nämlich, dass die Frage in ein paar Wochen wieder auftaucht und beschwurbselt wird.

Grüsse
Rainer
Die drei Zoll- Beiträge (USA, GB, Schweiz) waren schon unter den wichtigen Beiträgen :roll: Ich habe jetzt noch den "Zoll allgemein" ebenfalls dort festgehalten.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Perinawa » Di 25.01.22 19:49

Numis-Student hat geschrieben:
Di 25.01.22 19:34
Perinawa hat geschrieben:
Di 25.01.22 19:06
Numis-Student hat geschrieben:
Di 25.01.22 18:31
ALLE EU-Auslands-Sendungen
Sagen wir mal ALLE NICHT-EU-Auslandssendungen ;-)
genau... von der EU aus gesehen halt Ausland... :roll: So hatte ich das gemeint :oops:
Ach so.. dann nehme ich meinen Einwand natürlich zurück. Sorry. :oops:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16020
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4436 Mal
Danksagung erhalten: 1303 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Numis-Student » Di 25.01.22 20:14

nein, haste ja recht: ich habs ziemlich blöd formuliert...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1421 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Timestheus » Fr 04.02.22 11:16

Ich habe eben meine Sendung von Nomos / CH erhalten - oder sagen wir so - nicht erhalten.

Die positive Nachricht - nachdem ich den Nomos Verantwortlichen auch die neue Zollnummer mitgeteilt habe und die Sendung auch so deklariert wurde - soll ich nun die richtigen 7% Steuer bezahlen. Das ist schon mal gut.

Weniger gut - das wollte die Paketbotin heute per Nachnahme bar haben. Wieso dass denn? Normalerweise werden alle Sendungen aus dem nicht EU-Ausland mit Zollgebühren bei mir per Mail angekündigt und ich bezahle die Gebühren Online. Das mache ich die ganze Zeit schon mit Sendungen aus USA, England, Norwegen ect. - nur die Schweizer Sendung heute nicht.

Na ja - da aber die Paketboten (die können ja nichts für die unlogischen Gesetze) keine Nachnahme annehmen dürfen - hat sie mir die Sendung gezeigt (das wäre Ihre Sendung gewesen!) aber auch wieder mitgenommen. Ich darf die Sendung nun am Montag in der Filiale abholen - und dort Bar bezahlen. Was für eine blödsinnige Anweisung der Post-Oberen!

Die 12 Euro im Freien auf den Blumenkasten stellen, weggehen und die Postdame kann den Betrag einfach mit Abstand annehmen - im Feien(!) - ist gefährlicher, als wenn ich nun am Montag in die kleine enge jedesmal überfüllte Filiale rein muss - in einen geschlossenen Raum - und der Dame dann mein Bargeld übergebe. So unlogisch. Manchmal denke ich mir - was denken solche Menschen die da am Schreibtisch sitzen?!
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10847
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 736 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 04.02.22 20:03

Kann ich Dir sagen. Die denken: "Ich mache alles nach Vorschrift, und ich werde nie von mir aus die Vorschriften lockern; denn wenn irgendetws passiert, habe ich womöglich den Schwarzen Peter!" Das geht quer durch Politik und Medizin, und deswegen werden die Leute, die sich das gefallen lassen, auch den ganzen Sommer hindurch Masken tragen. Weil sich keiner traut, etwas Anderes anzuordnen.

PS: Ich bin erstens vom Fach und zweitens kein Querdenker, sondern 3x geimpft. Aber irgendwann wird das alles zur Farce!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1421 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Timestheus » Fr 04.02.22 20:13

So gehts mir auch. Ich mache auch alle Regeln mit und halte mich an alle Regeln. Aber dennoch darf man sagen, dass man die Vorschriften und Regeln an die man sich hält für absolut unlogisch hält oder zum Teil eine Farce sind - und teils von Leuten aufgestellt die solche Vorschriften hinter ihren Schreibtischen ohne Bezug zur Praxis und Realität machen.

So aber genug OT von mir.
Ist ja eh ein heißes Thema.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1307
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 1437 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Amentia » Sa 26.03.22 08:33

Ich wäre über Hilfe sehr dankbar.
Ich wollte gestern beim Zoll meine bei Leu ersteigerte Münze abholen, die Zöllnerin hat sich geweigert und meinte, da über 1000 Euro bräuchte ich eine IZA internationale Zollanmeldung.

Erledigt, habe die Nummer gefunden
Dateianhänge
Zoll.jpg

LordLindsey
Beiträge: 173
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von LordLindsey » Mo 11.04.22 17:06

Hallo liebe forumsgemeinde,

Ich habe heute beim Zoll meinen Augenstater der Remer abgeholt, den ich für 700 Euro bei Nomos in der Schweiz ersteigert habe. Wie hier im thread erwähnt, habe ich die Zoll Nummer 9705 3100 angegeben, aus der dann vom Zollamt aber 9705 3100 009 gemacht wurde (“anderes”, da die anderen Kategorien wohl passten). Leider kam dann der Steuersatz von 19% zur Anwendung.

Dies kann ja nur falsch sein, aber mit dem Zoll war nicht zu reden, ich könnte das ja prüfen und Widerspruch einlegen, was ich gerne tun würde.

Meine Fragen an euch sind.

Es müsste doch der ermäßigte Satz von 7% gelten, oder? Wenn ja, hat einer eine Idee, wie ich denen das klarmachen kann?

Vielen Dank schonmal, Andreas

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1307
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 1437 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Amentia » Mo 11.04.22 17:41

Die Zolltarifnummer für die Einfuhr ist elfstellig!
Hatte auch das Problem, die ersten acht Ziffern sind richtig 9705 3100 die letzten drei findest du auf meinem Bild oder über den Link.
Ich habe für den antiken Silberstater aus der letzten Leu Auktion die Nummer 9705 3100 00 2 verwendet, was für deine Münze falls über 100 Jahre alt und aus Edelmetall und mit münzkundlichem Wert auch richtig sein sollte. Ich musste ja online Anmeldung machen da über 1000 Euro und die Nummer die ich online herausgefunden hatte 9705 3100 00 2 war korrekt, Zöllner hat die akzeptiert.

FS[01] 9705 31 Sammlungen und Sammlungsstücke von münzkundlichem Wert
Pfad Übersicht (Maßnahmen) Übersicht (Hinweise) Maßnahmen Fußnoten
FS[02] 9705 31 mehr als 100 Jahre alt
Pfad Übersicht (Maßnahmen) Übersicht (Hinweise) Maßnahmen Fußnoten
FS[03] 9705 3100 00 1 Münzen aus unedlen Metallen
Pfad Übersicht (Maßnahmen) Übersicht (Hinweise) Maßnahmen Fußnoten
FS[03] 9705 3100 00 2 Münzen und Medaillen aus Edelmetallen, wenn die Bemessungsgrundlage für die Einfuhr (§ 11 UStG) mehr als 250 v.H. des unter Zugrundelegung des Feingewichts berechneten Metallwertes (ohne Umsatzsteuer) beträgt (vgl. VSF Z 8101 Abs. 47 i.V.m. Anlage 1a) )
Pfad Übersicht (Maßnahmen) Übersicht (Hinweise) Maßnahmen Fußnoten
FS[03] 9705 3100 00 3 Kursungültige Banknoten einschließlich Briefmarkengeld u. Papiernotgeld sowie Banknoten, die wegen ihres Sammelwertes umgesetzt werden
Pfad Übersicht (Maßnahmen) Übersicht (Hinweise) Maßnahmen Fußnoten
FS[03] 9705 3100 00 9 andere
Pfad Übersicht (Maßnahmen) Übersicht (Hinweise) Maßnahmen Fußnoten

Das findet man hier, da zur Einfuhr, dann einen Haken bei "Wechsel in Warennomenklatur" und bei "Codenummer:" 9705 3100 00 eingeben und auf "Suche starten".
Dann " FS[01] 9705 31 Sammlungen und Sammlungsstücke von münzkundlichem Wert " suchen und da aus das "+" Symbol!
und dann bei " FS[02] 9705 31 mehr als 100 Jahre alt" wieder auf das "+" Symbol gehen.

https://auskunft.ezt-online.de/ezto/Init.do#ziel
Dateianhänge
Zoll.jpg

LordLindsey
Beiträge: 173
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von LordLindsey » Di 12.04.22 00:11

Vielen Dank, Amentia.

Das war bei dem Silber stater auch einfach, da der Materialwert quasi zu vernachlässigen ist. Bei meinem “Gold” Stater wird es nun schwierig sein nachzuweisen, dass die 700euro über dem 2,5 fachen des Materialwert liegen. Dies ist auf jeden Fall so, denn die Augenstater bestanden ja aus Elektron mit nicht mehr als 70% Goldanteil. Wird schwer dies dem Zoll zu erklären, da in der Nomosrechnung “Gold” steht, aber ich werde es versuchen…

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2703
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Mynter » Di 12.04.22 06:54

Timestheus hat geschrieben:
Fr 04.02.22 20:13
So gehts mir auch. Ich mache auch alle Regeln mit und halte mich an alle Regeln. Aber dennoch darf man sagen, dass man die Vorschriften und Regeln an die man sich hält für absolut unlogisch hält oder zum Teil eine Farce sind - und teils von Leuten aufgestellt die solche Vorschriften hinter ihren Schreibtischen ohne Bezug zur Praxis und Realität machen.

So aber genug OT von mir.
Ist ja eh ein heißes Thema.
Hier in Norwegen herostratisch berühmt wurde eine Behörde, die allen Ernstes eine " Richtlinie zur Erstellung von Richtlinien " ausgearbeitet hat. " This is what bureaucracy does to people ".
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Peter43 » Di 12.04.22 09:32

Ich hoffe, daß es dann auch bald Richtlinien gibt zur Erstellung einer Richtlinie zur Erstellung von Richtlinien!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1421 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Timestheus » Di 10.05.22 10:26

Für diejenigen, die es interessiert. nachdem ich nun mit ROMA einen aktuellen Fall habe und ich mich mit meiner OSLO Lieferung immer noch herumschlage mit dem Zoll - also zwei aktive Fälle habe - hatte ich heute ein sehr interessantes Gespräch mit einem Zollbeamten.
---

Warum bekomme ich manchmal 7% berechnet und manchmal 19%?

Weil man NICHT die Obergruppe 97053100 mit "Sammlungen und Sammlungsstücke von münzkundlichem Wert, mehr als 100 Jahre alt" angeben darf, WEIL dann der Zollbeamte die Untergruppe selbstständig aussucht! Und die Obergruppe 97053100 ist eben nicht generell 7% - sondern je nach Untergruppe 7% oder 19%.

Obergruppe: 97053100
Sammlungen und Sammlungsstücke von münzkundlichem Wert, mehr als 100 Jahre alt


1. Wenn es dumm, läuft.
Untergruppe: 97053100009
"Sammlungen und Sammlungsstücke von münzkundlichem Wert, mehr als 100 Jahre alt, andere"
Steuersatz: 19%

Wichtig ist das letzte Wort "andere" am Schluss. Die 9 wird genommen, wenn die anderen Gruppen (1 und 2) nicht zutreffen laut Zoll. Und dann erwischt es Euch mit 19%. Wie mich vor paar Wochen nun bei ROMA.


2. Wenn es Buntmetall ist.
Untergruppe: 97053100001
"Münzen aus unedlen Metallen"
Steuersatz: 7%


3. Wenn es Edelmetall ist.
Untergruppe: 97053100002
"Münzen und Medaillen aus Edelmetallen, wenn die Bemessungsgrundlage für die Einfuhr (§ 11 UStG) mehr als 250 v.H. des unter Zugrundelegung des Feingewichts berechneten Metallwertes (ohne Umsatzsteuer) beträgt (vgl. VSF Z 8101 Abs. 47 i.V.m. Anlage 1a) )"
Steuersatz: 7%


Es gibt noch eine Untergruppe 97053100003 (Kursungültige Banknoten einschließlich Briefmarkengeld u. Papiernotgeld sowie Banknoten, die wegen ihres Sammelwertes umgesetzt werden) mit 7%, die aber ja nicht auf unsere Münzen zutrifft. Es gibt also - außer den Banknoten - nur drei Gruppen die verwendet werden.

Obergruppe: 97053100
97053100001 - Buntmetall = 7%
97053100002 - Edelmetall Gold und Silber = 7%
97053100009 - Alles was nicht in 1 oder 2 passt = 19%


Ihr müsst also versuchen die Lieferung in 97053100001 oder 97053100002 zu bekommen, um die 7% zu erhalten - ansonsten wird automatisch die 97053100009 mit ihren 19% genommen. Die Angabe NUR der Obergruppe 97053100 reicht nicht aus, da es sonst dem Beamten vor Ort überlassen ist, wie er das ganze Eingruppiert. Und wenn Ihr 1 oder 2 nicht schafft - habt ihr keine Chance - dann gibt es eben mit der 9 die 19%.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10847
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 736 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 10.05.22 12:37

Ah, das ist ähnlich wie im ICD-10 (Krankheitenverschlüsselung), da steht auch die Endziffer .9 für "nicht näher bezeichnet".
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1570 Mal
Danksagung erhalten: 1421 Mal

Re: Zoll / Einfuhrumsatzsteuer für Münzen aus der SCHWEIZ

Beitrag von Timestheus » Di 10.05.22 12:44

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Di 10.05.22 12:37
Ah, das ist ähnlich wie im ICD-10 (Krankheitenverschlüsselung), da steht auch die Endziffer .9 für "nicht näher bezeichnet".
..ne Krankheit ist das mit den Nummern. Tatsache ist aber auch - alles was nicht eindeutig durch eine Untergruppennummer belegt ist, wandert bei Unsicherheit immer auf die 9 (97053100009) und das ist die einzige Gruppe die in diesem Bereich mit 19% versteuert wird (alle anderen mit 7%). Im Endeffekt nimmt der Zöllner die -9 weil er da mit den 19% nichts falsch machen kann im Zweifel.

Ich weiß nicht ob das bei allen Dienststellen ist - aber er meinte sie sind angewiesen - wenn es nicht eindeutig durch den Versender klar ist - im Zweifel die höher besteuerte Zolltarifnummer zu nehmen, damit keine Minde-Besteuerung entsteht. Weil einmal abgefertigt kann man nicht hinterher mit höherer Steuerabgabe kommen. Wenn aber doch zu hoch besteuert wurde - dann kann der Empfänger dies ja per Einspruch reklamieren.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zoll / Einfuhrumsatzsteuer nach dem Brexit
    von kiko217 » » in Römer
    96 Antworten
    5224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
  • Zoll / Einfuhrumsatzsteuer bei einer antiken Münze (USA)
    von kiko217 » » in Römer
    21 Antworten
    1623 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Einfuhrumsatzsteuer
    von newbie192 » » in Sonstiges
    5 Antworten
    608 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
  • Italien Zoll
    von jschmit » » in Römer
    11 Antworten
    635 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
  • Zoll Gebühren im Nachhinein
    von Arybbas » » in Griechen
    6 Antworten
    322 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: quisquam und 3 Gäste