Bitte um Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze

Deutschland vor 1871
Werni1958
Beiträge: 2
Registriert: Mi 20.01.21 21:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bitte um Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze

Beitrag von Werni1958 » Mi 09.02.22 23:17

Bild

Bild

Gewicht 5,47 Gr
Durchmesser 26 mm
Dicke 1,1 mm
Könnte Silber um die 600er sein!
Die Seite mit dem Pferd würde ich nach Wolfenbüttel einordnen, habe das aber noch nie im Zusammenhang mit der anderen Seite gesehen!
Danke für jede Antwort!

Benutzeravatar
Ruford
Beiträge: 190
Registriert: Mo 09.07.12 00:28
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze

Beitrag von Ruford » Do 10.02.22 00:55

Ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet, aber es sieht für mich auch nach 6 Mariengroschen aus dem Jahr 1696 aus Wolfenbüttel aus. Auch die Umschrift stimmt auf beiden Seiten und zeigt korrekt auf Rudolf August und Anton Ulrich 1685-1704.

Daher würde ich denken, dass sich auf der anderen Seite jemand nur die Mühe gemacht hat, es abschleifen und zu gravieren. Darum geht die Inschrift auch nach innen und nicht nach außen, wie sonst bei einer Prägung. Der kleine übrig gebliebene Knubbel beim "&" ist nämlich auch gerade dort, wo die Originalschrift dem Kreis am nächsten kommt - dort wäre das "M" von Marien.

Aber wie gesagt, ich bin da kein Fachmann auf dem Gebiet und hane auch nicht den Welter. Aber da lässt sich hier bestimmt jemand finden.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1960
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze

Beitrag von Erdnussbier » Do 10.02.22 11:45

Hallo!

Es ist genau wie Ruford es bereits dargestellt hat. 6 Mariengroschen aus Braunschweig Wolfenbüttel vonn 1696.
Münzmeister Johann Christoph Bähr (ICB)
Katalognummer 2096. Von allen Stücken die ich bisher gesehen habe gibt es auch nur diese Vorder- und Rückseitenlgendenvariante, alle aus dem Jahr 1696.
Der Stempelausbruch bei der 6 ist auch typisch ;)
Vergleichsbild: https://www.ma-shops.com/olding2/item.p ... 0&curr=USD

Das ist nichts offizielles sondern jemand hat das Feld der Münze irgendwie abgeschliffen/geglättet um dann etwas einzugravieren.
Deine Bilder sind sehr klein, aber ich meine ein verschlungenes "M" und "G" zu erkennen. Könnten die Initialien des bedachten sein.

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Werni1958
Beiträge: 2
Registriert: Mi 20.01.21 21:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze

Beitrag von Werni1958 » Do 10.02.22 15:19

Danke für die schnellen Antworten! Da konnte ich die ja auch nicht finden da sie ja abgeschliffen wurde.

Schade so ein schönes Stück leider ruiniert! :oops:

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei Bestimmung - Japanische Münze?
    von Nopp » » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    351 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nopp
  • Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze
    von Touzani » » in Sonstige
    6 Antworten
    483 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
  • Benötige Hilfe bei Bestimmung alter Münze
    von Münze2021 » » in Mittelalter
    22 Antworten
    812 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münze2021
  • Hilfe bei der Bestimmung einer Mini Münze 1 RM 1925
    von andigott72 » » in Deutsches Reich
    8 Antworten
    279 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von lomü » » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    559 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste