Silber / Gold scheiden lassen

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1558
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Silber / Gold scheiden lassen

Beitrag von bernima » Di 14.06.22 14:46

Hallo

Suche eine Firma die mir ca. 10 kg Silber (800fein) scheidet.
ESG will nur Kaufen / Verkaufen und NES hat gar nicht erst geantwortet auf meine Anfrage.
Gibt es eine Firma die Scheideaufträge von Privat entgegennimmt ?

MfG. bernima

Rollentöter
Beiträge: 370
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Silber / Gold scheiden lassen

Beitrag von Rollentöter » Di 14.06.22 18:11

Gute,

Verstehe ich das richtig, du suchst eine Firma, die deine 10kg 800er Silber einschmilzt, zu Feinsilber affiniert und dann als 8 x 1 kg-Barren (oder so) an dich zurückliefert, aber genau dein Silber, also exakt die selben Atome?

Wozu? 10 kg 800er liefern und 8 kg fein mitnehmen ist doch einfacher.
Gruß

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1558
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Silber / Gold scheiden lassen

Beitrag von bernima » Di 14.06.22 19:59

Hallo Rollertöter

Wäre mir egal ob es mein eingeliefertes Silber oder anderes ist.
Auch egal ob Barren oder Münzen.

Aber wo gibts für 10 Kilo 800er Silber 8 Kg Feinsilber ?
ESG kauft meine 10 Kilo 800er für 4300 Euro.
Bezahlen muss ich dort für 8 Kg Fein ( sofern erhältlich ) mindestens 6700 Euro.

Glaube das tu ich mir nicht an.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16451
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4853 Mal
Danksagung erhalten: 1509 Mal

Re: Silber / Gold scheiden lassen

Beitrag von Numis-Student » Di 14.06.22 20:28

In welcher Form liegen deine 10 Kg denn überhaupt vor ?
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Rollentöter
Beiträge: 370
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Silber / Gold scheiden lassen

Beitrag von Rollentöter » Di 14.06.22 20:52

Gute,

Ja bernima,

Natürlich gibt's nirgendwo für 10kg ,800er 8kg fein ohne "Aufpreis".

Bein Scheiden entstehen auch erhebliche Kosten. Ob das dann wirklich billiger ist?
Ein Klassenkamerad ist Goldschmied, und den habe ich Mal gefragt. Der sagt, beim "Umtausch" von Schmelzsilber in Feinsilber entstehen ca. 1/4 bis 1//3 des Silberwertes an Verlust, je nachdem ob das Feinslber als Granulat, Barren oder Stangen und in welcher Stückelung bezogen wird.
Gruß

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1558
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Silber / Gold scheiden lassen

Beitrag von bernima » Mi 15.06.22 07:36

@Numis-Student, 2 Koffer Besteck von Auerbach usw.....
@Rollentöter, natürlich entstehen Kosten beim Scheiden, aber dass keine der Firmen auch nur eine Andeutung macht wieviel ist schon traurig.
Die 10 Kilo 800er sind eine Zahl die ich zur einfacheren Berechnung gewählt habe. Da sollte doch eine Aussage möglich sein.

Aber egal, dann werd ich in Zukunft wohl mit silbernem Löffel essen.

Benutzeravatar
weissmetall
Beiträge: 72
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Silber / Gold scheiden lassen

Beitrag von weissmetall » Mi 15.06.22 08:41

@bernima, wenn du das Feinsilber vorziehst würde ich die Besteckteile an Privat verkaufen und dann für die erzielte Summe Silber erwerben.
Da gibt es immer Interessenten. Meist reicht eine leichte Aufarbeitung (feine Schleifpaste f. Edelmetall auf Polierrolle Bohrmaschine) und Kratzer sind entfernt. Nur abgenutztes und beschädigtes Besteck ist schwer verkäuflich bzw. nur zum Schmelzpreis.
'Epay' ist zwar pfui, aber dafür genau richtig. :wink: Selbst nach Abzug von allerlei Gebühren.
Oft erzielt man viel mehr als den Silberpreis mit geringem Aufwand.
Die professionellen Schmelzen sind für uns Privatverkäufer Geldvernichtungsmaschinen.

Deine Idee Bestecksilber selbst zu benutzen ist keine schlechte Alternative. Antibakteriell und Tafelkultur. :)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste